Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
34 mal geteilt 72 Kommentare

5 Fakten über Samsung, die Ihr vielleicht noch nicht kennt

Meint ihr, dass ihr schon alles über Samsung wisst? Das südkoreanische Unternehmen ist zweifelsohne der beliebteste Smartphone-Hersteller der Welt – allerdings ist die Firma auch in anderen Bereichen aktiv: Luftfahrt, Fernseher und vieles mehr. Ihr könnt euch sicherlich vorstellen, dass es bei so vielen Geschäftsbereichen viele Geschichten zu erzählen gibt. Und einige davon sind wirklich ziemlich lustig.

Samsung macht gerade eine harte Zeit durch. Nachdem das Unternehmen wegen gleich zwei schweren Pannen bei der Qualitätssicherung die Produktion des Flaggschiffs Note 7 einstellen musste, hat es jetzt mit herben Verlusten und einem beschädigten Ruf zu kämpfen.

Der Erfolg von Samsung ist allerdings kein Zufall. Das Unternehmen wurde 1938 unter dem Namen „Samsung Sanghoe“ gegründet und fing klein an, nämlich mit der Herstellung und dem Verkauf von Nudeln. Heute, viele Jahre später, ist es zu einem der größten Mischkonzerne des Landes geworden, der sich in viele verschiedene Produktbereiche aufteilt (mit Samsung Electronics als dem bekanntesten). Nach fast 80 Jahren im Geschäft sollte man meinen, dass das Unternehmen eine Menge Erfahrung gesammelt hat.

samm2
Eine Marke mit einer langen Geschichte. © Samsung

1. Der Name war zum Erfolg bestimmt

Ihr wisst ja, dass Markennamen überall auf der Welt nicht zufällig gewählt werden. Das amerikanische Unternehmen Nike wurde zum Beispiel von der griechischen Göttin Niké (Siegesgöttin) inspiriert, die zeigen sollte, wie sehr das Unternehmen Erfolg auf dem Markt haben wollte. „Samsung“ dagegen ist ein Name, der aus zwei Bestandteilen zusammengesetzt ist: Sam (drei) und Sung (Sterne).

Aus unserer westlichen Sichtweise neigen wir dazu, Sterne mit Erfolg zu verbinden. In Korea gestaltet sich das Ganze ein wenig komplizierter. Dort weisen die Sterne auf die drei himmlischen chinesischen Gottheiten hin, die für Ruhm, Glück und ein langes Leben stehen. Diese Vorstellung wurde von den Koreanern übernommen.

2. Das Budget für Marketing ist unglaublich hoch

Samsung ist aus mehreren Gründen beliebt. Einerseits gehört das Unternehmen zu den Smartphone-Pionieren und hat es geschafft, seit der Geburtsstunde des Smartphones eine loyale Klientel aufzubauen. Viele Kunden des Unternehmens kaufen Samsungs Mittelklasse- oder Top-Produkte. Andererseits hat Samsung auch stark in sein Marketing und die Werbung investiert. Ihr habt sicherlich alle schon die Poster an Bushaltestellen oder die Werbung im Fernsehen gesehen.

Wir wissen, dass Samsung Unmengen an Geld in die Forschung und Entwicklung gesteckt hat (2015 waren es mehr als 14 Milliarden Dollar). Das Budget für Marketing ist darüber hinaus geradezu als phänomenal zu bezeichnen: 2016 sind es 3,3 Milliarden Dollar, was Samsung gleich nach Nike unter den Top 20 der höchsten Budgets platziert. Von allen großen Namen im Smartphone-Geschäft hat nur Sony ein höheres Budget (3,7 Milliarden Dollar).

Samsung gehört zu den Smartphone-Pionieren und hat es geschafft, seit der Geburtsstunde des Smartphones eine loyale Klientel aufzubauen.

3. Der CEO sagt, wo es langgeht

Samsungs Ruf am Ende des letzten Jahrhunderts war mit dem der chinesischen Smartphone-Hersteller heute vergleichbar: Stückzahlen sind wichtiger als Qualität. Lee Kun-hee prägte Sätze wie „Verändert alles außer eure Frau und eure Kinder.“ Seitdem haben sich die Dinge ungemein verbessert, insbesondere bei Samsung Electronics (wenn man den Skandal um das Note 7 mal außer Acht lässt).

1995 war der CEO von der schlechten Qualität der Handys so entsetzt, dass er vor den Augen seiner Angestellten, die sich extra für dieses Spektakel versammeln mussten, Millionen von Geräten in Flammen aufgehen ließ. Heute fangen die Geräte von allein Feuer – aber hören wir damit auf…

4. Samsung war für den Bau des weltgrößten Wahrzeichens verantwortlich

Habt ihr schon einmal vom Burj Khalifa gehört? Dieses Hochhaus befindet sich in Dubai und ist nichts Geringeres als das höchste je von Menschenhand errichtete Gebäude. Ganz genau gesagt ist es 828 Meter hoch. Wisst ihr, wer mit für den Bau dieses Hochhauses verantwortlich war? Ja, es war Samsung.

Natürlich war es nicht Samsung Electronics, sondern Samsung C&T, ein Teilbereich des Unternehmens, das sich auf Mode, Handel und Bau konzentriert (ja, uns fällt es auch schwer, eine Verbindung zwischen diesen Bereichen herzustellen). Wie ihr euch vorstellen könnt, war das ein großes Projekt für den koreanischen Riesen, insbesondere, da das Unternehmen größtenteils mit Partnerfirmen zusammengearbeitet hat. Auf das Ergebnis können sie aber auf jeden Fall stolz sein.

Burj dubai 3.11.08
Hier ist ein Bild des Hochhauses aus dem Jahr 2008. © Wikimedia

5. Samsung stellt Bauteile für Apple her

Samsung bedient sich seiner Erfahrung, um andere Unternehmen zu unterstützen, so insbesondere auch seinen größten Mitbewerber: Apple. Obwohl die beiden Riesen in direkter Konkurrenz zueinander stehen, hält es sie nicht davon ab, zusammenzuarbeiten. Samsung stellt SSDs für Macs und, wenn man Bloomberg glaubt, auch Retina-Displays für iPads her. Die bei Apple nicht vorhandene Transparenz diesbezüglich macht es schwer, genaue und zuverlässige Informationen zu bekommen, aber es ist durchaus möglich, dass Samsung noch weitere Bauteile für seinen Rivalen herstellt.

Samsung Mobile generiert schließlich nur etwas mehr als 30 % des Umsatzes von Samsung Electronics. Da ist es nicht schädlich, mit einer größeren Produktvielfalt ein wenig mehr Geld zu verdienen.

Kennt ihr noch mehr Geschichten, die ihr zu dieser Liste hinzufügen könnt?

Top-Kommentare der Community

  • Rüdiger Kupke vor 1 Monat

    Also, Phrasenschwein aufgepasst, Samsung ist durchaus eine top Marke.

    Ich habe meine komplette Multimediawelt durch samsungs Untermehmen zusammengestellt, nicht zuletzt mein LED Smart Curved 4K TV.

    In den über 20 Jahren Samsung als Bezugsquelle nutzend, darf ich mir erlauben zu behaupten, das die Materialqualität doch sehr nachgelassen hat.

    Zu bemessen alleine an der TV Entwicklung, meinen ersten LED TV vor rund 4 Jahren, hatte eine bessere Materialqualität wie mein kürzlich gekaufter hoch moderner Curved LED Smart Tv K4.

    Da wird mit Sollbruchstellen und billigstem Plastik gearbeitet, was die Fließbänder im asiatischen Raum für billiges Geld hergeben, da sollte einem, ein brennendes Handyakku nicht wirklich wundern... gut, sei es drum, da können sich alle Hersteller die Hände reichen.

    Was mich nur immer wieder erschrecken lässt ist, das mit steigenden BVKPs, die Qualität der Produkte sinken, wenn man überlegt, welch hervorragende Produktqualität man damals für 900,00 DM erhalten hat und welchen Schrott man heute für 900,0 € erhält, schämt euch Hersteller, Schande über euer Haupt!

    Haben wir den überhaupt das Recht über die sinkende Qualität und steigende Preise zu meckern?

    Ganz klar, nein!

    Wir wollen immer bessere Technik, möglichst schnell auf den Tisch gelegt bekommen, zu immer günstigeren Preisen..., da müssen irgenwann Fehler in den Produkten und derer Technik auftauchen denn, hauptsache die Gier der Verbraucher wird genüge getan, darüber sollten mal viele Verbraucher nachdenken, mich eingeschlossen.

  • redheat21 vor 1 Monat

    Wie man sieht geht Samsung nicht gleich morgen in die Pleite wie es immer einige hervorsagen.

  • MajorTom vor 1 Monat

    Also Samsung klingt für das europäische oder besser westliche Ohr nicht so attraktiv.
    Die älteren unter uns kennen noch Samsung von damals. Es war der billigste Ramsch im Mediamarkt. Zusammen mit Lg (Goldstar).
    Kaum zu glauben wie sie sich derartig erheben konnten. Damals stand Made in Japan für Elektrotechnik. Panasonic Sony Akai (Matsushita) usw.
    Und wenn ich ehrlich bin kaufe ich (wieder) nach Möglichkeit die alten Giganten der Elektronik.
    Ich hab schon einige Witschafts-Artikel über Samsung gelesen. Deren Vorgehensweisen gefallen mir garnicht. Wer glaubt dass Apple das größte Raubtier ist, der irrt. Samsung ist noch schlimmer.
    Samsung ist nicht der nette Onkel aus Süd Korea, wie der Artikel so rüberkommt.
    Ihr solltet vieleicht noch erwähnen, dass Samsung einer der größten Waffenproduzenten ist.
    Gehts um Vertrauen in teuere Geräte, dann muss ich leider sagen lieber aus Japan (oldschool).
    Das ist meine Sichtweise auf die Geschichte.

  • Blaubär vor 1 Monat

    Klasse Bericht! Vieles war neu für mich! Einiges war nicht so toll in letzter Zeit hier, aber so kann es weitergehen☺

  • Tenten vor 1 Monat

    Sehr schöner und interessanter Artikel, vielen Dank dafür. Davon würde ich mir mehr wünschen.

72 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Samsung baut auch Autos!

  • ... ja, interessant ... vor allem die Namensnennung. Meine Kinder haben das auf einen einfachen Nenner gebracht: "SUMSUM"!
    Da ist es wurscht was "SAMSUNG" auf Koreanisch bedeutet. bei keinem anderen Handy kommt das so treffend rüber!

    Ich habe immer noch mein Erstes Samsung - ein S4, 2012 gekauft. Allerdings hab ich auch eine andere ROM drin, die den digitalen Sicherheiten näher kommt. Dass es einmal ein "Flaggschiff" war braucht nicht extra erwähnt werden. Es macht auch heute noch alles was ich will und brauche. Es war ein "Ersatzkauf", weil mein altes Nokia den Geist aufgegeben hat und diese Hany ein Super-Kauf-Angebot war. So hat es mich in keiner Weise belastet.
    Käufer von Handys (und anderen Dingen) sollten mehr darüber nachdenken, was wirklich notwendig ist, bevor gekauft wird. Denn an den, zum Teil, miserablen Qualitäten sind alle mit schuld!
    Für meinen Teil wird etwas so lange genutzt bis es nicht mehr geht. BZW. der Unterhalt, bei Elektrogeräten etc, ganz einfach zu unwirtschaftlich wird.

  • Fakt 7 ist, weil auch schon das S5 ganz schön warm wird/wurde. Stelle das gerade fest weil ich mein asiatisches Gerät nun mit der deutschen 6.01 Firmware beglücke. Das wird auf der Rückseite so heiß, dass ich mir überlege entweder eine Nudelsuppe damit aufzukochen oder doch lieber einen Eimer Wasser zum löschen daneben zu stellen. Beim grünen Bild mit Zahnrädern " Android is upgrading"..... schwitz, autsch... falls wir uns nicht mehr lesen sollten, war nett mit Euch ;-)
    OK! Fertig! Ich bzw. es lebt noch und kühlt sich wieder ab. Ey cool. Hat alle vorherigen Installationen beibehalten und ist jetzt auf Deutsch umschaltbar. Hat zwar 3 x Bloatware neu dazu installiert (gibt 3 Minus Punkte), aber für die Beibehaltung gibt es 5 Pluspunkte :-)

  • Fakt 6 : Samsung bekommt es nicht hin, anständige Empfangsteile in seine Smartphones zu verbauen .

  • Wie man sieht geht Samsung nicht gleich morgen in die Pleite wie es immer einige hervorsagen.

  • Klasse Bericht! Vieles war neu für mich! Einiges war nicht so toll in letzter Zeit hier, aber so kann es weitergehen☺

  • Ich dachte bisher immer, dass die 3 Sterne für die 3 Söhne des Firmengründers stehen.

    • Ist wohl eher so, weil Korea damals aus drei Reichen bestand.
      Guckst Du hier👇
      de.m.wikipedia.org/wiki/Drei_Reiche_von_Korea

      Korea Logo, guckst Du nochmal👇
      www.logoarena.de/blog/von-nudeln-zu-smartphones-eine-kurze-geschichte-des-logos-von-samsung/

      • Korea war bis zum Korea Krieg noch eine Provinz von China.traurig das sich heute überhaupt keiner mehr mit Geschichte auskennt. 😕

  • Ist vielleicht auch interessant für den einen oder anderen:

    Samsung wurde 1938 gegründet und verdiente seine Brötchen derzeit als Lebensmittel Händler.
    1953 gründete Samsung die erste Zuckerraffinerie in Korea, 1954 stiegen sie dann mit eigenen Fabriken in die Textilbranche ein.
    Samsung Elektronics wurde erst 1969 gegründet.
    Das erste Samsung mit Android war - glaube ich - das i7500.
    Hier gibt's das ganze nochmal ausführlich:

    de.m.wikipedia.org/wiki/Samsung

    Und das ist auch mal nett zum reinschauen:

    www.startmobile.net/die-meilensteine-in-der-geschichte-der-handys-und-mobilfunktelefone/

    Und für Leute die gerne auswendig lernen, die Liste aller Samsung Handys:

    www.handy-mc.de/alle-handys/hersteller/liste/samsung.html

  • Hey!
    Ganz ehrlich. Ich liebe Samsung. Nicht zu teuer aber dafür qualitativ hochwertig. Ich habe das s7 und kann euch sagen, dass es das beste Smartphone ist. Wir sind eigentlich an dem Disaster mit dem Note 7 Schuld-->wollten alle schneller Handys, aber auch Apple. So etwas kann passieren und wer weiß vllt. passiert es bald bei Apple auch. Ich bleibe der Marke treu.
    Mfg

  • Sehr schöner und interessanter Artikel, vielen Dank dafür. Davon würde ich mir mehr wünschen.

  • Tom vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Samsung is mal wieder in das Fettnäpfchen getreten,zieht wieder komplette Aufmerksamkeit auf das note7 u zeigt wie man es nicht machen sollte. jetzt verbieten Sie Parodien über das note7,wie extrem peinlich. Jetzt kommt wieder der Spott...extrem unprofessionell!Samsung,gut gemacht.

    • 16

      Tom... Wie immer sind Deine Kommentare Einfach nur Peinlich!!!!

      • Tom vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Warum peinlich? Ich kann nix dafür wenn du dich angegriffen fühlst...zudem ist es ja die Wahrheit u sehr viele denken so

      • 16

        Tom ... Deine Kommentare sind nicht nur Peinlich...Auch verdammt Nervig.... Du Schreibst nur Kommentare wenn es um Samsung geht... Und die haben nur ein Zweck...Gegen Samsung zu Trollen...

      • Tom vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Ich kann nix dafür wenn du dich wegen samsung so ärgen lässt..is ja offensichtlich. Es ist ja auch die Wahrheit. Das nächste,wie oft hab ich schon geschrieben das beste Smartphone ist das Pixel xl u nutze selber ein 7+. Du schreibst nur Müll weil du dich angegriffen fühlst,Pech für dich. Schnauf ma durch u nimm es mit Humor..😂 So ist das Leben leichter. Hammer Ihr Leute wo da so drauf eingehen. Naja egal!

        P.s. Es ist zwar nicht so aber wenn hier einer trollen darf dann ich. bin mit der Mist Marke so oft eingegangen! Du brauchst mit hier nix erzählen.
        Das ist auch alles jetzt,streite dich mit anderen von mir aus.

      • 16

        Das Du ein IPhone nutzt , brauchst nicht zu schreiben. Merkt man an Deinen Kommentaren. Im diesen Sinne.......

      • Tom vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Genau u würde das Pixel mit iOS laufen hätte ich beide!

      • Also ein Pixel.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!