Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
Test 43 mal geteilt 11 Kommentare

Xiaomi Mi 5s Plus: Chinesisches Pixel Phone im Hands-On

Xiaomi ist bekannt dafür, dass man Smartphones mit Top-Hardware zum Schnäppchenpreis verkauft. Zwar sind Xiaomi-Smartphones offiziell nicht in Deutschland erhältlich, aber sie können über Importeure gekauft werden. Wir haben uns das 5,7 Zoll große Xiaomi Mi 5s Plus besorgt und zeigen Euch im ersten Hands-on, was dieses China-Smartphone im Stande ist zu leisten und ob es gegebenfalls eine Alternative zum Google Pixel XL sein könnte.

Xiaomi Mi 5s Plus: Preis und Verfügbarkeit

Es ist in Deutschland nicht so leicht an ein Xiaomi Smartphone zu kommen. Man kann nicht einfach in den nächsten Elektronikladen oder Netzbetreiber-Shop gehen und ein Xiaomi-Smartphone kaufen. Die einzigen Wege an ein Xiaomi-Smartphone zu kommen, sind entweder selbst nach China zu fliegen und sich Vorort das Smartphone zu kaufen, oder aber man wählt den Weg über einen Importeur wie Trading Shenzhen, die uns freundlicherweise das Xiaomi Mi 5s Plus zur Verfügung gestellt haben. 

In China wird das Xiaomi Mi 5s Plus in zwei unterschiedlichen Speicherkombinationen angeboten. Die günstigste Version mit einem Preis von 2.299 Yuan (ca. 310 Euro) ist mit 4 GByte RAM und 64 GB internen Speicher ausgestattet. Reicht das nicht aus, dann gibt es noch eine Variante mit 6 GByte RAM und 128 GByte internen Speicher. Diese Version kostet in China dann 2.599 Yuan (ca. 351 Euro).

Die Importeur-Preise des Xiaomi Mi 5s Plus sind selbstverständlich höher. So kostet zum Beispiel das Xiaomi Mi 5s Plus mit 4 GByte RAM und 64 GByte 397 Euro, während die Version mit 6 und 128 GByte 427 Euro bei Trading Shenzhen kostet. 

Xiaomi Mi 5s Plus: Design und Verarbeitung

Xiaomi hat in Sachen Design beim Mi 5s Plus einige Details gegenüber dem zum Mobile World Congress 2016 vorgestellten Mi 5 vorgenommen. Details wie Kamera und Fingerabdrucksensor wurden versetzt und die Rückseite besteht nun nicht mehr aus Glas, sondern aus gebürsteten Aluminium. 

AndroidPIT Xiaomi Mi 5s Plus 0002
Die Rückseite besteht aus Aluminium statt Glas. / © AndroidPIT

Die zahlreichen Designänderungen werden einem Laien nicht auffallen, aber wer schon einmal ein Mi 5 in der Hand gehabt hatte wird sofort die Änderung in Design und Verarbeitung erkennen. So wurde zum Beispiel der Fingerabdrucksensor von der Front auf die Geräterückseite verlegt. Dadurch erinnert das Xiaomi 5s Plus nun mehr an ein Huawei Smartphone als an ein Samsung Galaxy S7 Edge.

Die Ähnlichkeit in Richtung Huawei ist beim Mi 5s nun auch am Material des Gehäuses anzumerken. Die Rückseite besteht nicht mehr aus Gorilla Glass, sondern aus Aluminium. Dabei hat Xiaomi darauf geachtet, dass nahezu das gesamte Gehäuse aus einem Block Aluminum gefräst wurde. Für die zahlreichen Antennen für GSM, NFC, Bluetooth und WLAN sind schmale Plastikbänder im Gehäuserahmen und zwei schmale Zonen an der oberen und unteren Rückseite eingelassen worden.

AndroidPIT Xiaomi Mi 5s Plus 0008
Auch ein Kopfhörer-Anschluss ist vorhanden. / © AndroidPIT

Insgesamt ist die Verarbeitung des Xiaomi Mi 5s Plus auf sehr hohem Niveau und kann mit denen von Samsung, Huawei und auch Google mithalten. Die Lautstärkewippe und die Ein- und Ausschalttaste an der rechten Flanke des Smartphones sind passgenau, ebenso der Dual-SIM-Kartenschlitten in der linken Flanke. Einzig der leichte Farbunterschied des SIM-Kartenschlitten gegenüber dem Gehäuse bei unserem goldenen Mi 5s Plus stört etwas.

AndroidPIT Xiaomi Mi 5s Plus 0007
Das Mi 5s Plus ist sehr gut verarbeitet. / © AndroidPIT

 

Xiaomi Mi 5s Plus: Display

Das Display des Xiaomi-Phablet ist vielleicht die einzige Schwachstelle, denn wie auch das Huawei Mate 8, beschränkt sich Xiaomi beim Mi 5s Plus ebenfalls auf ein Flüssigkristall-Display mit Full-HD-Auflösung. In Anbetracht des kommenden Mi Note 2 ist die Wahl des Displays durchaus weise, denn beide Smartphones zählen zu der Kategorie Phablet und warten mit ähnlicher Hardware-Ausstattung auf. Wer also mit einem günstigen und trotzdem leistungsstarken Phablet liebäugelt, der greift zum Mi 5s Plus. Wenn darüber hinaus noch ein Dual-Edge-Display und 2K-Auflösung notwendig ist, der sollte einen Blick auf das Mi Note 2 werfen, welches am 25. Oktober 2016 vorgestellt wird. 

AndroidPIT Xiaomi Mi 5s Plus 0031
Das Displayist gut, kann aber nicht durchweg überzeugen. / © AndroidPIT

Nur weil das 5,7 Zoll Display maximal mit 1.024 x 1.920 Bildpunkten auflöst, heißt es noch lange nicht, dass es schlecht ist. Trotz der im Vergleich zu anderen Top-Smartphones geringen Pixeldichte von 386 ppi erscheinen dargestellte Bilder, Videos und auch Games sehr scharf und für ein Bildschirm mit LC-Panel knackigen Farben. Leider schwächelt die maximale Helligkeitsstufe des Xiaomi Mi 5s Plus etwas, wenn man es mit Top-Smartphones anderer Hersteller vergleicht. 

Xiaomi Mi 5s Plus: Software

Auf dem Xiaomi Mi 5s Plus wird Werksseitig schon MIUI 8 vorinstalliert. Dieser Herstelleraufsatz von Xiaomi basiert auf Android 6.0.1 und ist sehr stark auf die Präferenzen des chinesischen Heimatmarktes ausgelegt. Ein App Drawer gibt es nicht, sämtliche Apps werden auf den Homescreens abgelegt. Auch sind werksseitig keine Google Apps vorinstalliert, da es in China keinen Google Play Store gibt. Ein nachinstallieren per APK ist aber möglich, so dass man das Xiaomi Mi 5s Plus mit sämtlichen Apps aus dem Play Store versehen kann. 

Die Neuerungen in MIUI 8 gegenüber der 7er-Version sind sehr umfangreich und können wir in unserem Hands-on noch nicht alle im Detail beleuchten. Ausführlich werden wir dazu in unserem finalen Test eingehen. 

Ein weiterer Nachteil: Xiamoi Smartphones unterstützen von Haus aus nur die Englische und Chinesische Sprache. Auch bei unserem Test-Exemplar ist dies der Fall. Aber das sehr große Xiaomi.eu Forum arbeitet schon an einer MIUI 8 Firmware inklusive Google Play Store für das Mi 5s Plus, so dass man dann zu einem späteren Zeitpunkt auch eine Firmware mit deutscher Sprache nachinstallieren kann.

Xiaomi Mi 5s Plus: Performance

Von der Leistung her sollte das Xiaomi Mi 5s Plus auf Augenhöhe mit dem bis zu 1.000 Euro teurem Google Pixel XL agieren können. Wie in dem Google Phone schlägt auch im Xiaomi Mi 5s Plus Qualcomms neuster Prozessor, der Snapdragon 821 mit Adreno 530 GPU. Unser Testgerät verfügt darüber hinaus noch über 6GByte RAM und 128 GByte internen Speicher. All das sollte theorethisch reichen um das Google Pixel XL in Grund und Boden zu rennen.

AndroidPIT Xiaomi Mi 5s Plus 0010
In Benchmarks ist noch Luft nach oben. / © AndroidPIT

In einem ersten Benchmark Durchlauf kann das Mi 5s Plus trotz 6 GByte RAM nicht dem Google Pixel XL davon laufen. Ob das gegebenenfalls an Android 7.1 Nougat vom Google Pixel XL liegt, oder an einem etwas langsameren internen Speicher, müssen wir noch herausfinden. 

Xiaomi Mi 5s Plus: Kamera

Schon beim Design haben wir Ähnlichkeiten zu Huawei-Smartphones entdeckt. Bei der Hauptkamera wird diese Ähnlichkeit weiter sehr deutlich. Wie das Huawei P9 und P9 Plus besitzt auch das Xiaomi Mi 5s Plus über ein Dual-Kamera-Setup, bestehend aus einem farbigen und einem monochromen Bildsensor.

AndroidPIT Xiaomi Mi 5s Plus 0022
Auch Xiaomi setzt eine Dual-Kamera ein. / © AndroidPIT

Aber selbstverständlich gibt es trotz dieser vermeintlichen Ähnlichkeit auch Unterschiede. Zunächst in der Auflösung, denn die Bildsensoren des Mi 5s Plus schießen Fotos mit maximal 13 Megapixel und mit 1,12 µm. Somit sind die Pixel der Kamera im Xiaomi kleiner, als beim Huawei P9. Im Gegenzug weist die Kamera des Mi 5s Plus eine größere Blendenöffnung (f/2.0 statt f/2.2) auf. 

Die Frontkamera mit 4 Megapixel verspricht auf den ersten Blick keine qualitativ guten Selfies, aber die Pixelgröße mit 2 µm ist ziemlich groß. Das könnte in Zusammenspiel mit einer Blende von f/2.0 auf eine gute Bildqualität in schlechten Lichtverhältnissen hinweisen.

Von den reinen Daten her verspricht das Xiaomi Mi 5s Plus ein gutes Kamera-Smartphone zu werden, aber das müssen wir bis zum finalen Testbericht noch ausgiebig erörtern und testen.   

Xiaomi Mi 5s Plus: Akku

Der Energiespeicher des Mi 5s Plus ist mit 3.800 mAh angegeben und ist damit größer dimensioniert als bei einem Galaxy S7 Edge (3.600 mAh) oder Google Pixel XL (3.450 mAh). Aber an die Kapazität eines Huawei Mate 9, das über über einen Akku mit 4.000 mAh verfügt, reicht das Mi 5s Plus nicht heran. 

Die reine Kapazitätsangabe sagt aber noch lange nichts darüber aus, wie lange das Smartphone im Alltag und unter extremer Belastung durchhält. Da das Mi 5s Plus, wie auch das Google Pixel XL, mit dem Snapdragon 821 über den aktuellsten Prozessor verfügt, könnte das Mi 5s Plus trotz geringer Kapazität das Mate 8 von Huawei hinter sich lassen. Theoretisch. Im finalen Test liefern wir Euch zu der Theorie die Daten. 

Xiaomi Mi 5s Plus: Technische Daten

    • Typ:
    • Phablet
    • Modell:
    • Keine Angabe
    • Hersteller:
    • Xiaomi
    • Abmessungen:
    • 154,6 x 77,7 x 8 mm
    • Gewicht:
    • 168 g
    • Akkukapazität:
    • 3800 mAh
    • Display-Größe:
    • 5,7 Zoll
    • Display-Technologie:
    • LCD
    • Bildschirm:
    • 1920 x 1080 Pixel (386 ppi)
    • Kamera vorne:
    • 4 Megapixel
    • Kamera hinten:
    • 13 Megapixel
    • Blitz:
    • Dual-LED
    • Android-Version:
    • 6.0 - Marshmallow
    • Benutzeroberfläche:
    • MIUI
    • RAM:
    • 4 GB
      6 GB
    • Interner Speicher:
    • 64 GB
      128 GB
    • Wechselspeicher:
    • Nicht vorhanden
    • Chipsatz:
    • Qualcomm Snapdragon 821
    • Anzahl Kerne:
    • 4
    • Max. Taktung:
    • 2,35 GHz
    • Konnektivität:
    • HSPA, LTE, NFC, Dual-SIM , Bluetooth 4.2

Vorläufiges Urteil

Wenn man die üblichen Kritikpunkte eines Import-Gerätes wie, fragwürdige Garantie, keine Unterstützung für LTE 800 MHz, keine werksseitige Unterstützung für die lokale Sprache und gegebenenfalls lange Lieferzeiten, außer acht lässt, dann bietet das Mi 5s Plus für sehr wenig Geld eine Top-Ausstattung. Das Xiaomi Mi 5s Plus hat sogar technisch das Potential dazu ein wahrer Top-Smartphone-Schrecken zu werden. Ob das Xiaomi-Phablet diesen hohen Erwartungen tatsächlich gerecht wird, erfahrt Ihr dann in unserem finalen Test. Die Vorzeichen sehen aber schon jetzt gut aus.

11 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Also das mit dem ganzen Benchmark Kram kann ich irgendwie nie so wirklich nachvollziehen, wenn diese gegeneinander mit unterschiedlichen Herstellern gemacht werden.

    Zum einen fällt das in der Praxis überhaupt nicht auf, geschweige denn ins Gewicht und dann werden stets diese Tests durchgeführt mit unterschiedlichen Herstellern wie ich bereits oben schrieb.

    Aussagekräftig sind für mich nur die Vergleiche mit gleicher Firma und Software. Meinetwegen Galaxy S6 vs. Galaxy S7 oder iPhone 6s vs. iPhone 7 usw.

    Es ist nämlich gut möglich, das die Hardware des Gerätes eigentlich schneller ist aber die Software in Verbindung mit der jeweiligen Hersteller-UI dies ausbremst.

    Ergo, ruckelt es nicht im alltäglichen Gebrauch und ist flüssiges Arbeiten möglich, dann misst und merkt auch keiner ob nun das öffnen einer App eine Millisekunde länger dauert und selbst wenn. Keine Tragödie wie ich finde.

    Denke, dies ist ehe nur alles ein subjektives Empfinden😉

  • Schönes Teil, aber ich liebe mein mi note pro , immer noch, ansonsten hätte ich mir dieses gekrallt..

  • Warum geht Xiaomi eigentlich nicht regulär in Deutschland in den Handel? Ich würde mich freuen!!

  • Ich habe das Teil mit 4GB Speicher schon gekauft und bin bisher sehr zufrieden damit. Auf ein global ROM warte ich noch aber sonst habe ich nichts zu meckern. Die Kameras sind soweit nicht negativ aufgefallen; allerdings habe ich auch nich nicht allzu viel fotografieren können. Bin trotzdem noch nicht sicher, ob sie so gut wie z.B. eine Samsung Galaxy S6 oder 7 Kamera sind; das werde ich noch heraus finden

  • Ich würde die Xiaomi Mi5 es ist jetzt $ 249 bei Geekbuying

  • Tim vor 1 Monat Link zum Kommentar

    "In einem ersten Benchmark Durchlauf kann das Mi 5s Plus trotz 6 GByte RAM nicht dem Google Pixel XL davon laufen."
    Die RAM-Größe spielt bei den Benchmarks auch nahezu keine Rolle... man könnte das Ding mit 2GB ausstatten und einmal mit 8GB, restliche Hardware bleibt gleich - bei de Werten gäbe es keine Unterschiede...

    Was das aber generell mit so viel RAM soll, wäre mal interessant zu wissen... die Hauptkamera schmiert im Vergleich fast schon ab, mit den noch kleineren 1,12 µm großen Pixeln, aber hauptsache viel RAM ^^

    Nebenbei löst das Display mit 1080x1920 auf, nicht mit 1024x1920. Bin mir zwar sicher, dass das selbst in eurem finalen HandsOn nicht behoben wird, aber egal

    • 6gb ram machen einen gewaltigen Unterschied bei der Benutzung. Man siehe es am Oneplus 3 wo ich habe. Davor das galaxy s7 edge.
      Es können mehr apps offen sein und allgemein läuft das Gerät schneller. Teste es doch einfach mal selbst als immer nur zu bashen. Ich weiß das du ein note 5 besitzt und vollkommen zufrieden bist, aber dein gebashe nervt langsam.

  • erster ..Top handy

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!