Test Verfasst von:

Twitter

Verfasst von: Michael Maier — 01.05.2010

Jetzt ist sie also da, die offizielle Twitter-App, und muss sich natürlich an einigen schon länger erhältlichen und zum Teil sehr guten anderen Twitter-Apps messen lassen. Ob die offizielle App diese "toppt" oder zumindest genauso gut wie manch anderer Twitter-Client ist, erfährst du im Test.
 

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
1.0.0 Variiert je nach Gerät

Funktionen & Nutzen

Die offizielle Twitter-App bietet die wichtigsten Funktionen, die du von einem Twitter-Client erwartest. Du kannst deine Tweets lesen, beantworten, retweeten, DMs verschicken, hast Zugriff auf Listen, kannst natürlich Bilder und URLs einfügen, aber dir z.B. auch Tweets aus deiner "Timeline" in Google Maps-Ansicht anzeigen lassen. Ein Feature, das mir sehr gut gefällt.

Darüber hinaus kannst du deine Twitter-Kontakte, ähnlich wie mit der offiziellen Facebook App, mit deinen Telefonbuch-Kontakten synchronisieren.

Twitter bietet auch zwei Widgets, über die du auf dem Homescreen Zugriff auf deine Tweets hast. Auch diese ähneln dem Widget der offiziellen Facebook-App.

Wenn du mehrere Accounts nutzen möchtest, bist du mit der offiziellen Twitter-App allerdings nicht gut beraten, denn hier hast du nur auf einen Account Zugriff.

Es gibt Twitter-Clients, die mehr Features bieten, jedoch auch manchmal dadurch etwas unübersichtlich wirken. Twitter ist sehr übersichtlich und verfügt trotzdem über viele nützliche Optionen.
 

Bildschirm & Bedienung

Nach dem ersten Start der offiziellen Twitter-App kannst du entscheiden, ob und wie du deine Twitter-Kontakte mit deinem Telefonbuch abgleichen willst. Genau wie bei der Facebook-App kannst du zwischen:

Alle synchronisieren
Mit bestehenden Kontakten synchronisieren
Nicht synchronisieren

wählen.

Wie gut das funktioniert, hängt von der Android-Version ab. Auf dem Milestone mit Android 2.1 kannst du den entsprechenden Twitter-Account direkt aus einem Kontakt aufrufen, wenn du die Synchronisation nutzt - allerdings nur, wenn dieser korrekt erkannt und verknüpft wurde. Eine manuelle Möglichkeit, Kontakte zu verknüpfen, scheint es (noch?) nicht zu geben.

Unter "Sense" kannst du zwar auch die Synchronisation einrichten, allerdings hast du über dein Kontakte-Infos keinen direkten Zugriff auf Twitter. Jedoch kannst du den entsprechenden Twitter-Account, wenn er korrekt verlinkt wurde, über das Quick-Kontakt-Feature, also das Anklicken eines Freund-Icons und dann Auswählen aus dem Menü, aufrufen.

Auf dem eigentlichen Startbildschirm von Twitter hast du Zugriff auf alle wichtigen Infos. Dies sind:

Tweets
Listen
Erwähnungen
Erneut gesendete Tweets
Direktnachrichten
Mein Profil

Am unteren Rand befindet sich ein animiertes Vögelchen, welches nach Anklicken noch die Option "Trendthemen" bietet.

Am oberen Rand befinden sich noch zwei kleine Buttons "zum tweeten" und "suchen" innerhalb Tweets oder auch nach Personen.

Über Tweets gelangst du in deine "Timeline" und kannst die aktuellen Statusmeldungen lesen, Links anklicken und über ein Menü, ähnlich dem Quick-Kontakt-Feature in Android 2.1, "antworten", "Tweet erneut senden" (Retweet), "Favorit" (hinzufügen) und "Weiterleiten". Am oberen rechten Rand stehen dir Buttons für "Refresh", "Tweet" (verfassen) und "Suchen" zur Verfügung. Über "Menü-Taste"/"Auf Karte anzeigen" kannst du dir Tweets mit Geotags in Google Maps-Ansicht anzeigen lassen. Durch Anklicken des Icons links oben hast du die Möglichkeit, zwischen "Tweets", "Erwähnungen" und "Favoriten" zu wechseln.

Durch Anklicken von "Listen" werden die von dir "abonnierten" Listen angezeigt, wobei du über drei Reiter am oberen Rand zwischen "Meine Listen", "Mitgelesen" und "Gelistet" wählen kannst. Über einen kleinen Button rechts oben kannst du neue Listen erstellen und hinzufügen.

Unter "Erwähnungen" findest du alle an dich gerichteten Tweets. Diese kannst du "beantworten", "als Favorit hinzufügen" oder "weiterleiten".

"Erneut gesendete Tweets", also die "Retweets", sind wiederum über drei Reiter am oberen Rand unterteilt in "Von Ihnen", "Von anderen" und "Tweet erneut gesendet" (von dir kommentierte "Retweets"). Das "Retweeten" mit Kommentar funktioniert allerdings innerhalb der offiziellen Twitter App nicht.

Die "Direktnachrichten" sind unterteilt in "Posteingang" und "Postausgang". Hier hast du wieder über ein "Quick-Menü" weitere Möglichkeiten, wie "Antworten", "Weiterleiten" und "Löschen".

"Mein Profil" zeigt dir nur die von dir versendeten Tweets und ermöglicht es dir, über "Menü-Taste"/"Profilfoto ändern" dein Bild zu ändern.

Durch Anklicken des Vögelchens am unteren Rand werden dir Trendthemen angezeigt, wiederum durch drei Reiter am oberen Rand unterteilt in "Aktuelle", "Täglich" und "Wöchentlich".

Wenn du durch Anklicken des entsprechenden Buttons oben rechts auf dem Hauptbildschirm oder innerhalb deiner "Timeline" einen Tweet verfassen willst, öffnet sich ein Eingabefenster, in das du Text eingeben kannst. Dein aktueller Ort wird automatisch abgerufen, du kannst dies am oberen Rand allerdings auch ausschalten. Über Buttons am oberen Rand kannst du ein Foto hochladen, ein Foto zum Hochladen aufnehmen und deinen Tweets Kontakte (@xxx) durch Auswählen aus deiner Twitter-Friends-Liste hinzufügen. Über die Menü-Taste hast du noch die Optionen "URL einfügen", "Direktnachricht" und gelangst auch zurück zur "Startseite".

Von der Startseite kommst du durch Drücken der Menü-Taste in die "Einstellungen". Hier stehen dir folgende Optionen zur Verfügung:

Synchronisations-Einstellungen
Twitter-Daten synchronisieren (an/aus)
Aktualisierungsintervall
Benachrichtigungen (an/aus)
Diverse Einstellungen bezüglich Benachrichtigungen
Hintergrund animieren (an/aus)
Foto-Uploadservice (TwitPic oder yfrog)
Service zum Kürzen von URLs (bit.ly oder TinyURL)


Fazit:

Obwohl "ein erster Wurf", ist die offizielle Twitter App schon wirklich sehr gut zu nutzen und bietet einige tolle Features. Auch wenn es noch Dinge gibt, die mir fehlen (z.B. Retweet mit Kommentar oder Kontakte manuell verknüpfen), funktioniert Twitter so gut, dass die App wohl meinen momentanen Twitter Client ablösen wird.
 

Speed & Stabilität

Twitter läuft flüssig und ohne Probleme, oder gar Abstürze.

Preis / Leistung

Twitter kann kostenlos im Android Market heruntergeladen werden.

Screenshots

Twitter Twitter Twitter Twitter Twitter Twitter

37 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Michael Lindner 07.05.2010 Link zum Kommentar

    Hat bei mir Seesmic ersetzt und wird definitiv noch besser.

    0
  • Sören Born 05.05.2010 Link zum Kommentar

    Das App ist gut läuft auf meinem G1 (Android 2.1) ohne Fehler

    0
  • Aleksander D. 03.05.2010 Link zum Kommentar

    Finde den Client ziemlich gut, auch das Design spricht mir zu. (Finde für Wolken im Hintergrund zml. nett) Jedoch brauche ich 2 Accounts und bleibe deswegen meinem Touiteur treu.

    0
  • iratuz 03.05.2010 Link zum Kommentar

    Man vergleicht doch die kostenlosen Apps miteinander, und nur weil eins kostenlos ist muss das doch nicht gleich 5 Sterne verdienen? Gibt so viele dumme kostenlose Apps die nichs taugen oder einfach nur scheiße sind. Da soll ich 5 Sterne für geben? Jedes App muss sich halt mit eventuellen anderen Kostenlosen Apps vergleichen lassen, und wenn es dann evtl. schlechter abschneidet kann man wohl kaum 5 Sterne geben, oder?

    0
  • Res B. 02.05.2010 Link zum Kommentar

    Klasse App, übersichtlich, wenig überflüssiger Schnickschnack, hat Twicca und Seesmic auf Platz 2 und3 verschoben. Nur Multiaccount fehlt, das stimmt.

    0
  • Tobi K. 02.05.2010 Link zum Kommentar

    ...sehr geile app! jawollski!

    0
  • Ingo V. 02.05.2010 Link zum Kommentar

    Richtiger Abfuck für Hero (1.5) Nutzer. Sorry für die Wortwahl. Mein Hals schwillt täglich um mehrere Kilometer an.

    0
  • F H. 02.05.2010 Link zum Kommentar

    toggle schieber für location finde ich eine gute Sache, bei Seesmic muss ich immer in die Einstellungen oder zweimal "canceln" wenn ich das GPS deaktiviert habe.
    Andererseits ist mir aufgefallen, dass sich bei twitter app nix posten lässt, wenn location on ist aber die Position noch nicht bestimmt werden konnte.

    0
  • Yannick B. 02.05.2010 Link zum Kommentar

    @ Kelvin: Ja sehe ich auch so, aber manche Apps haben noch Werbung integriert.

    Dann finde ich sollte man nur 4 Sterne geben.

    Bei kostenlosen UND werbefreien Apps gerne 5

    0
  • Peter R. 02.05.2010 Link zum Kommentar

    Großartig! Hier bleibe ich denn dabei. Was (noch) fehlt

    - Scrollposition merken bzw. letzter ungelesener Tweet
    - Retweet mit Kommentar (aka "altes" RT)
    - Multiaccount (auch wenn ich es nicht benötige)

    ansonsten bisher perfekt

    0
  • Kellosh 02.05.2010 Link zum Kommentar

    etwas das mir immer auffällt, was ich nicht verstehe:
    -Wenn die App umsonst ist, warum keine 5 Sterne? Soll der Entwickler etwa Geld geben wenn mann sie downloadet?
    -Wenn die App flüssig, ohne Abstürze läuft, warum keine 5 Sterne?

    0
  • Turma GW 02.05.2010 Link zum Kommentar

    Gibt es doch Peep für :)

    0
  • Heiko K. 02.05.2010 Link zum Kommentar

    Habs soeben per Cyanogen 5.0.7 (Android 2.1) auf meinem HTC Magic zum laufen gebracht.. SUUUUUUUUUUUPI *freu*

    0
  • Michael Dretke 02.05.2010 Link zum Kommentar

    Schade das die app erst ab 2.1 geht. Werden wohl mit meinem Magic nie in den Genuss kommen es zu testen.

    0
  • Patrick K. 02.05.2010 Link zum Kommentar

    ich finde die App auch super und könnte mir vorstellen sie gegen Twicca ein zu tauschen. hier habe ich allerdings zusammengefasst, welche Features mir fehlen:

    Bug:
    - keine trackball notification auf dem Nexus one

    Features:
    - mehr refresh Zeiten wie 3 und 20 Minuten
    - Multiaccount Support
    - altes und neues retweet Feature
    - mehrfach Auswahl der tweets zum antworten auf mehrere tweets gleichzeitig
    - bessere Nutzung der Optionen taste von Android
    - Konversation Verfolgung
    - retweet auch bei geschützten Usern
    - im profil eine anzeige wie viele tweets man hat
    - Liste mit den letzten hashtags beim verfassen eines tweets wie bei Twicca

    ich teste die App gerade ziemlich.. @ xPatriicK

    0
  • Alex S. 02.05.2010 Link zum Kommentar

    @ Marc: da kann doch Android nix für! Da musst Du Dich eher an die Phonehersteller bzw Provider wenden. Keine Ahnung was die sich dabei denken ein neues Gerät mit 1.6 auf den Markt zu werfen. Wollen evtl ihre neuen Geräte verkaufen.

    0
  • Marcel B. 02.05.2010 Link zum Kommentar

    Der Grund für 2.1 liegt ja auf der Hand. Die GoogleMaps Integration...

    0
  • Marc Werner 01.05.2010 Link zum Kommentar

    ganz ehrlich, so langsam wird mir Android echt unsympatisch. Wann kommt eine Aktuelle Firmware auch fürs Magic? Oder hab ich mich beim kauf wirklich so verarschen lassen? Nach 6 Monaten hab ich ein Handy was mit offiziellen Apps nicht mehr lauffähig ist?

    0
  • iratuz 01.05.2010 Link zum Kommentar

    Mach dir einfach nen Account, folge ein paar leuten die du kennst oder welche von denen du gerne Infos erhalten willst. So. zB. auch Seiten wie androidpit.de - es ist einfach das simple und einfache was gut an dem Service ist. Ich habe viele StarCraft2 Leute und Seiten in meiner Liste. Neue News verbreiten sich einfach rasend schnell über Twitter und man kann direkt mit den Leute sich austauschen ohne Probleme. Sowas geht in Facebook überhaupt nicht in der Form.

    Oder zB. der Blizzard Twitter Chat, im Prinzip ist es genau wie im IRC mit den Channels, man sieht was leute schreiben sobald sie den passenden Channel erwähnen in ihrem Tweet. Eigentlich ist es eine art IRC nur übers Web und weniger kompliziert und freier, man muss nich die Channel joinen um die Infos zu erhalten, man sucht danach (Trending Topics etc.) und findet es und kann mit reden oder einzelne leute ansprechen.

    Das Konzept ist wirklich genial aber zugleich simpel und einfach. Und nein, der Sinn hinter Twitter ist sicher nicht das Leute davon erzählen wie sie auf Toilette gehen oder das sie grad Zähne putzen.

    Mag der Gedanken gewesen sein der Twitter Entwickler ganz zu Anfang, aber es hat sich definitiv anders entwickelt.

    Webseiten Betreiber wären heutzutage echt blöde wenn sie nicht auch ihre Updates über Twitter verbreiten, man erreicht einfach eine riesen menge an Leuten und potenziellen neuen Besuchern für die eigene Webseite.

    Wieso die Tweet heute noch immer auf 140 Zeichen begrenzt sind weiss keiner glaub ich, ist auch das einzige was stört an Twitter.

    0
  • Cem B. 01.05.2010 Link zum Kommentar

    mal was anderes... mir ist grundsätzlich nicht klar was das twittern bringt... twittern an sich hat sehr viele anhänger... aber wieso? ich bin der absolute noob was das angeht, ich nutze fb, vz, skype, ts usw aber was das twittern betrifft erschließt sich mir nicht der nutzen. kann mir das jmd mal bitte erklären!?

    0
Zeige alle Kommentare