Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Touch ID: Bringt Apple den Fingerabdrucksensor zurück?
Apple iPhone XI Hardware Apple 2 Min Lesezeit 23 Kommentare

Touch ID: Bringt Apple den Fingerabdrucksensor zurück?

Apples iPhones könnten 2020 wieder mit Touch ID ausgerüstet sein. Dabei würde es sich um einen ins komplette Display integrierten Fingerabdrucksensor handeln. Auch Gerüchte um einen Nachfolger des iPhone SE halten sich.

Der Barclays-Analyst Blayne Curtis hat nach Treffen mit Firmen aus Apples Zulieferkette seine Erwartungen für die nächsten zwei Generationen der iPhones mit Mac Rumors geteilt. Demnach geht er unter anderem davon aus, dass Apple Touch ID wieder einführt. Der Fingerabdrucksensor wurde abgeschafft, nachdem Apple das iPhone X mit der Gesichtserkennungstechnik Face ID vorgestellt hatte. Wer auf Touch ID wartet, muss jedoch noch bis 2020 warten. Dann aber könnte Apple einen ins Display integrierten Fingerabdrucksensor verbauen. Laut Curtis soll es sich dabei um einen Sensor handeln, der den gesamten Bereich des Bildschirms abdeckt.

Gerüchte um diese Wiedereinführung gibt es schon länger, unter anderem, da Apple verschiedene Patente in Bezug auf diese Technik angemeldet hat. Weiterhin sollen iPhones 2020 auch mit einer rückseitigen 3D-Kamera ausgerüstet sein und 5G-Unterstützung bieten. Letzteres wird schon länger für 2020 erwartet. Berichten zufolge arbeitet Apple auch bereits an einem eigenen Modem, wobei Experten zuletzt berichteten, dass dieses auch 2020 nicht fertig sein wird.

iphone xi max camera bump
So sieht die Triple-Kamera am iPhone XI angeblich aus. / © OnLeaks / CashKaro

Da Apple und Qualcomm ihre Streitigkeiten jedoch mittlerweile beigelegt haben, könnte auch ein Qualcomm-Modem zum Einsatz kommen.

Wenige Änderungen am iPhone 2019

Dieses Jahr hingegen wird es laut Curtis nur wenige Änderungen am iPhone geben. Die erwarteten Modelle des iPhone XI und iPhone XR2 sollen zwar eine Triple-Kamera erhalten, doch weitere, große Neuheiten erwartet der Analyst nicht. Allerdings verschwindet die 3D-Touch-Technik wohl. Es könnte dafür jedoch einen Ersatz geben - im iPhone XR kommt statt 3D Touch bereits Haptic Touch zum Einsatz. Zudem bekommen die diesjährigen iPhones wohl ein GByte mehr RAM spendiert und hätten damit 4 GByte Arbeitsspeicher.

Hoffnung könnte es auch wieder für all die geben, die sich ein kleineres iPhone wünschen. Einige Zulieferer gaben abermals Hinweise auf ein iPhone SE 2. Gerüchte um ein solches kompaktes Smartphone mit Hardware, die aus dem iPhone 8 stammen könnte, tauchen in aller Regelmäßigkeit wieder auf. Laut Curtis wurde dieses Gerät von einigen Zulieferern erwähnt - andere wussten hingegen nichts davon.

Würdet Ihr es begrüßen, wenn iPhones wieder einen Fingerabdrucksensor bieten? Und warten vielleicht einige von Euch auf ein iPHone SE 2? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Quelle: Mac Rumors

23 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Fingerabdrücke sind einzigartig, einmalig, unveränderlich. Kann mir jemand erklären, wozu (außer Bequemlichkeit) wir Face ID benötigen? Der Sicherheitsaspekt dürfte es in meinen Augen ja nicht sein.


    • Tim vor 3 Wochen Link zum Kommentar

      Unverständlich? ^^ Sag das jemandem, der sich z.B. in den Finger geschnitten hat und plötzlich sein Handy nicht mehr damit entsperren konnte.
      Manche Menschen haben zudem gar keine Fingerabdrücke oder Abdrücke, die sich durch einen Gendefekt dauerhaft verändern und etwaige Geräte teils nur wenige Stunden später den zuvor eingespeicherten Abdruck nicht mehr erkennen.
      Und wenn ein optischer Fingerscanner eine Fehleranfälligkeit von etwa 1:50.000 hat, ist das jetzt auch nicht unbedingt "einmalig". Mag sein, dass jeder Fingerabdruck selbst wirklich einzigartig ist, aber wenn der Fingerscanner diese extrem kleinen Feinheiten nicht auslesen kann, bringt dir das auch nichts ^^


  • Klar auf der Rückseite mit Huaweitechnologie 😉👌
    *Scherz off*


  • Die Touch-ID war nie weg, sondern erfreut sich in einigen iPhones, iPads und Macs weiterhin grosser Beliebtheit. Allerdings ist ihr Face-ID im iPhone massiv und nahezu in jeder Hinsicht überlegen. Dort kommt sie bestimmt nicht zurück. Warum auch?

    Tim


    • Könnte aber zurückkommen. Bloß bräuchte Face ID nicht wegfallen. Apple arbeitet doch an der digitalen Brieftasche. Also nicht nur Kreditkarte auf dem iPhone (Apple Pay). Sondern auch perso, Führerschein, versichertenkarte.
      Was aber, wenn die Behörden da von Apple fordern, noch eine zusätzliche sicherheitsbarriere einzubauen.
      Für den Zugriff auf perso etc. Bräuchte es dann Face ID UND Touch ID.
      Das wäre ein Gedanke, der mir sehr gefallen würde.
      Vor allem, wenn man dann die entsperrung mit einem festgelegten zeitfenster koppeln würde, würden wir von einem ganz neuen Sicherheitslevel auf Smartphones sprechen


      • Beides gleichzeitig macht für mich keinen Sinn. Entweder ich habe den richtigen (einzigartigen) Firgerbdruck, oder eben nicht. Können sie sich Face ID schenken. So einzigartig, einmalig und unveränderlich wie ein Fingerabdruck ist ein Gesicht nunmal nicht.


      • Dir ist aber auch klar, dass Fingerabdrücke unsicherer sind, weil weniger Datenpunkte abgeglichen werden müssen.
        Ergo ist der Aufwand, Face ID in Apple s zeitfenster zu hacken, erheblich.
        Das wiederum bedeutet höhere Sicherheit und nicht nur Komfort.
        Denn wer nimmt schon den Aufwand auf sich, um dann trotzdem ohne Erfolg dazustehen.
        Es wurden schon sämtliche Ausdrucke von 3D Druckern versucht. Face ID hat bisher allen standgehalten.
        Bei Touch ID hat ein bisschen Kleber, Folie und der Fingerabdruck gereicht.
        Deinen Fingerabdruck hinterlässt du an Gläsern, auf Smartphones etc.
        Bei Face ID bräuchtest du einen vollständigen 3D Scan des Kopfes.
        Wer soll sowas machen, ohne das die Zielperson es mitbekommt?
        Und der Sinn ist einfach biometrische Sicherheitsfunktionen zu kombinieren für ein höheres sicherheitslevel

        Tim


      • Du kriegst aber bei jeder Entsperrung ne Ladung Infrarot-Wellen ins Gesicht gedrückt, Langzeitstudien über die Auswirkungen auf Auge und Gehirn gibt es natürlich nicht. Mir ist es schon deshalb nicht geheuer.


      • Genau, gut dass das endlich jemand zur Sprache bringt! Ich habe kürzlich gehört, dass jemand mit einer TV-Fernbedienung erschossen wurde, voll durchs Auge, mitten ins Gehirn! Das muss aufhören! 🤬


      • Immer drauf auf die Birne


      • Tim vor 3 Wochen Link zum Kommentar

        @Wadmann
        Die Sonne ist eine gigantische Infrarotquelle und die Hälfte der Strahlung, die auf dem Erdboden ankommt, ist Infrarotstrahlung.
        Ich persönlich würde mal laienhaft behaupten, dass die paar Pünktchen von FaceID nicht wirklich eine Auswirkung auf deine Augen haben ^^ vor allem da die insgesamt 30.000 Punkte einen sehr großen Winkel abdecken. Es landen also ohnehin nur bestenfalls ein paar Dutzend davon in deinen Augen.


  • Wird kaum passieren. Man kennt ja Apple, für die wäre das ein Rückschritt. Das wird denke ich noch mindestens eine Generation dauern bis sie dahin zurückgehen.


  • Er könnte zurück kommen, da Appel bald ein Volldisplay ohne Notch oder Loch bringen muss und somit Sensoren und Kamera für FaceID nicht mehr so einfach zu platzieren sind.


    • Tim vor 3 Wochen Link zum Kommentar

      Apple "muss" da gar nichts. Die werden die Notch so lange einsetzen, bis sie alle Sensoren für FaceID unter das Display packen können.
      Die werden definitiv an FaceID festhalten und es nicht absägen. Vor allem nicht mit so einem idiotischen Grund "damit die Notch weg ist".


      • Keine Angst, auch Apple kann und wird sich dem Trend nicht widersetzten und "muss" daran arbeiten, das Ränder und Notch jedes Jahr kleiner werden (IPhone X zu XS) und bald ganz verschwinden. Einfach weil es der Kunde bevorzugt und sich besser verkauft. Wann es technisch umsetzbar sein wird-keine Anhnung.


      • Sie arbeiten ja daran. Bloß anders, als einige vermuten. Sie werden nicht einfach Face ID streichen. Warum auch? Milliarden in die Entwicklung gesteckt. Firmen nur wegen Face ID übernommen.
        Face ID funktioniert ausgezeichnet. und dann soll Face ID wegen Touch ID gestrichen werden? Wegen der „notch“?
        Wo gerade die notch DAS designmerkmal ist, was von Androiden kopiert wurde.
        Wegen schmalerer Ränder? Hat Apple jahrelang nicht interessiert.
        Ich seh das wie @tim.
        Wenn Apple soweit ist, die notch verschwinden zu lassen (ohne auf Face ID zu verzichten), wird sie verschwinden. Eher nicht.
        Und man denke nochmal daran, als Apple Face ID vorgestellt hat. Als sicherer als Touch ID wurde es beworben.
        Jetzt wieder einfach zurück zu Touch ID wäre mal ein richtiger Schuss ins eigene Knie.
        Kann ich mir nicht vorstellen

        Tim


      • Sage ja nicht das Face ID verschwindet, vielleicht rückt die Technik wirklich mal unters Display. Außerdem ist es in anderen Bereichen auch oft so, das Optik und Design vor Funktion geht. Touch ID könnte daher mMn wieder in den Fokus rücken. Vor drei Jahren hat keiner geahnt, das die Welt nach makellosen Displays schreit, Apple auch nicht.


  • Tim vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Apple wird TouchID nicht zurückbringen. Und "Haptic Touch" ist auch keine Alternative zu 3D Touch. Wer das behauptet, hat 3D Touch nie richtig benutzt. Hoffe sehr, dass 3D Touch nicht einfach so gestrichen wird.


  • Ich finde die Triple-Kamera sieht ein bisschen unaufgeräumt aus.


    • Denke ich bei den Rendern auch jedesmal.
      Kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass Apple so etwas auf den Markt bringen wird.

      Danny

Zeige alle Kommentare