Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

5 Min Lesezeit 33 Kommentare

OPPO R15: Das Vorbild für das OnePlus 6 ist offiziell

Update: Offiziell vorgestellt

Nicht viele werden die Marke OPPO in Deutschland kennen, aber Kenner der Smartphone-Szene wissen, dass die Smartphones von OPPO immer wieder die Design-Basis für künftige OnePlus-Smartphones sind. Mit dem in China erfolgtem Launch des R15 von OPPO können wir schon jetzt einen Blick auf das OnePlus 6 erhaschen.

Ein bisschen iPhone X für das OPPO R15

Dem Smartphone-Design sind Grenzen gesteckt, solange man nicht versucht Extravaganz hineinzubringen und sich somit in die Gefahr begibt, den Nerv der Masse zu verfehlen. Aus diesem Grunde sind alle Smartphones rechteckig, und da gibt keine Ausnahme. Nur in den Details kann man sich unterscheiden. Manchmal sind aber die Design-Details auch ein Kompromiss aus dem sichtbaren Erscheinungsbild, den geringen Platzverhältnissen im Inneren und den Hardwarekomponenten, die man dem Smartphone mitgeben will. Bestes Beispiel für solch einen Kompromiss stellt die Notch beim iPhone X da. Hier musste eine Lösung her um die Kameraeinheit für FaceID, die Dual-Kamera auf der Rückseite und ein möglichst formatfüllendes Display in einem Smartphone zu vereinen. Das Resultat aus allen Gegebenheiten sieht man im iPhone X. 

Auch OPPO will für das kommende R15 ein frontfüllendes Display verbauen und wählt deshalb den Weg mit einer Notch. Durch die Größe des R15 ist immerhin die Rückseite und die Unterbringung der Dual-Kamera keine Probleme zu verursachen. Ebenso kann OPPO weiterhin einen Fingerabdrucksensor auf dem Smartphone-Rücken verbauen. Den von der Schwestermarke Vivo genutzte Sensor unter dem Display wird OPPO für das R15 zunächst nicht verwenden. Sehr wahrscheinlich auch, weil OPPO als Marke den Einsteiger- und Mittelklasse-Markt adressiert, während Vivo und OnePlus den Highend-Markt für Mutterkonzern BBK im Visier haben. Diese Aufteilung zeigt sich auch in der technischen Ausstattung des R15. OPPO bietet das R15 in zwei Versionen an: Ohne Namenszusatz und mit dem Attribut "Dream Mirror". Der bezeichnet die rote Version, die sich aber nicht nur optisch, sondern auch technisch unterscheidet.

Technische Mittelklasse von Qualcomm oder MediaTek

Im vergangenem Jahr schickte OPPO das mit einem Qualcomm Snapdragon 660 ausgestattete R11s ins Rennen. Da jüngst Qualcomm angekündigt hat, dass man zwischen der 600er- und 800er-Serie noch eine 700er-Snapdragon-Familie etablieren will, war vermutet worden, dass im neuen OPPO R15 durchaus ein SoC aus der 7er-Serie von Qualcomm stecken könnte. Stimmt aber nicht, OPPO bleibt beim R15 Dream Mirror beim Snapdragon 660, während die normale Version mit dem Helio P20 von Mediatek auf den Markt kommt.

In Sachen Speicherausstattung geht OPPO auf 6 GByte RAM und 128 GByte internen Speicher, der erweiterbar bleibt. Das Display ist 6,28 Zoll groß und im 19:9-Format gehalten. Damit wird das OPPO R15 etwas schlanker, aber höher bauen als ein vergleichbares 18:9-Smartphone. Außerdem wird das Display über eine Auflösung von 1.080 x 2.280 Pixel verfügen und AMOLED nutzen. 

Technische Daten des OPPO R15

 
  OPPO R15 OPPO R15 Dream Mirror
Vorstellungstermin 19. März 2018 19. März 2018
Verfügbarkeit ab April 2018 ab April 2018
Preis umgerechnet ca. 385 Euro umgerechnet ab ca. 424 Euro
Display 6,28 Zoll, Notch, 19:9, OLED 6,28 Zoll, Notch, 19:9, OLED
Auflösung 2.280 x 1.080 2.280 x 1.080
Chipsatz MediaTek Helio P20 Qualcomm Snapdragon 660
RAM 6 GByte 6 GByte RAM
Speicher 128 GByte, microSD bis 256 GByte 128 GByte, microSD bis 256 GByte
Kamera 20 MP Frontkamera, 16 MP + 5 MP Dual-Kamera 20 MP Frontkamera, 16 MP + 5 MP Dual-Kamera
Akku 3.450 mAh mit VOOC Schnellladetechnik 3.400 mAh mit VOOC Schnellladetechnik
Betriebssystem Android 8.1  Android 8.1

Die beiden Versionen des OPPO R15 können in China ab sofort vorbestellt werden, im April beginnt die Lieferung. Die Preise beginnen bei etwa 385 Euro, wenn man die chinesischen Beträge 1:1 umrechnet. Über eine Verfügbarkeit in Europa ist bisher nichts bekannt. 

Drei Marken mit einer Gemeinsamkeit

Der Mutterkonzern von OPPO, BBK, ist kaum jemandem außerhalb von China bekannt, aber dennoch sollte er jedem ein Begriff sein. Neben OPPO werden BBK noch die Smartphone Marken Vivo und OnePlus zugerechnet. Zwar betont OnePlus immer wieder, dass es keine Tochtermarke von BBK ist, aber die optische Verwandtschaft zwischen dem OnePlus 5/5T und dem OPPO R11/R11s sind schon frappierend. Auch OPPOs Schnellladetechnik VOOC bildet die technische Grundlage zu OnePlus' Dash-Charge-Technik. Beide sind sogar zueinander kompatibel, so dass man ein OP5T zum Beispiel an einem Schnelllader von OPPO anschließen kann.

Zählt man nun eins und eins zusammen, dann kann man davon ausgehen, dass das OnePlus 6, dass im Sommer 2018 erwartet wird, optisch dem OPPO R15 weitestgehend entsprechen wird. Technisch wird es sicher große Unterschiede geben, da OnePlus Highend-Technik verwenden wird. Es könnte durchaus sein, dass dann das OnePlus 6 von der dritten Marke aus dem BBK-Pool den Fingerabdrucksensor im Display verwenden wird. In dem Fall würde die Rückseite des OnePlus 6 entsprechend keinen Sensor aufweisen. 

Was meint Ihr? Wird das OnePlus 6 auf dem Design des OPPO R15 basieren und somit der Flaggschiff-Killer 2018 mit einer Notch und dem Fingerabdrucksensor unter dem Display kommen? Schreibt in den Kommentaren Eure Meinungen und diskutiert mit uns.

Via: Fonearena Quelle: Weibo

51 mal geteilt

33 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Die nächste IPhone X Kopie. Und dann immer über Samsung meckern.
    Was bin ich froh, ein Gerät mit eigenständigem Design zu besitzen und dann auch noch eines, welches den Display Trend losgetreten hat.
    Bald werden die ganze Kopie Besitzer ständig gefragt werden, ob das ein IPhone ist.


  • Karl E vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Was soll ich sagen, hier sieht man die Designvorlage für das Oneplus 6, aber ist kein Thema für mich, da ich ein Oneplus nicht haben will, weder ohne Notch, noch jemals mit ..... der Oneplus Konzern (BBK) ist klug, aber diese Designgleichheit spricht nicht für ihn und OnePlus war nie ne Option für mich, da keine Speichererweiterungen vorhanden sind. Wenn sie das ändern und keine Notch vorhanden ist, dann überlege ich neu... aber die brauchen mich ja als Käufer eh nicht, haben ja genug ...hm Fans, die drauf stehen :)


  • bitte keine Notch ...


  • OnePlus 6 wird wie iPhone X aussehen? hmm... Irgendwie bin ich nicht mehr überrascht.


  • Was soll dieses Notch Ding? Hoffentlich denken sie links und rechts an eine Statusleiste. Dann fällt es wenigstens nichts so auf.


    •   11
      Gelöschter Account vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Ähnlich wie beim iPhone X hat auch das Oppa R15 links+rechts eine Statusleiste für den Akkustand, etc.


  • Das ist doch Quatsch das ganze wurde doch schon angegeben das Oppo R15 wird nen 660 Snapdragon verbaut haben also immer noch ein 600er. Woher ihr immer noch eure Infos aussaugt O_o


  • Peter vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Muss vorerst mal sagen noch nie ein one plus in der Hand gehalten zu haben, auch nicht im Bekanntenkreis.
    Es ist so eine Sache. Für über 500€ bekommt man schon ein ziemlich gutes Angebot, aber mit Abstriche. Nur hat man auch bei gut 1000€ Smartphone mit Abstriche zu leben. Einen der größten Nachteile bei one plus sehe ich gemessen an Testberichte bei der Kamera. Die kann noch nicht mit den anderen Hersteller mithalten und einen OIS haben sie bis jetzt nicht verbaut. Das erinnert mich irgendwie ans Honor 10. Auf der plus Seite ist dafür auch laut Testberichte die sehr hohe Performance.


    • Nerdy vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Ich bin von einem Nexus 5x auf das Oneplus 5T umgestiegen und mit dem Nexus war es weitaus einfacher im Automatik-Modus ohne sich weiter mit der Kamera zu beschäftigen brauchbare Bilder zu kommen, auch wenn ich die Kamera im 5T über der Kamera im 5x positionieren würde. Bei iKnowReview hat das 5T es sogar auf Platz 4 der besten Smartphone Kameras geschafft, hinter dem Note 8, Pixel 2 XL und dem iPhone X. Wenn man sich etwas mit der Kamera beschäftigt kann man durchaus sehr gute Bilder aus der Kamera holen. Ich denke das Problem ist weniger die verbaute Hardware, sondern eher die Software. Alles in allem bekommt man bei Oneplus wirklich sehr viel für sein Geld auch wenn andere Herstellen an Stellen wie der Kamera immer noch ein Stück voraus sind aber dafür kostet ein 1+ auch nur etwas über die Hälfte der Konkurrenz.


  • Ohhh Nooo"tch" 😲😶

    Wenn es der Vorbau für das One Plus ist, dann wird es zu 95% auch die Apple Notch haben... Wieso!!! 😲


    • Weil es anscheinend "trendy" ist, genauso wie das weglassen der Klinke. Wird sich eh bald wieder erledigen, spätestens wenn im iPhone XI (oder wie auch immer der Nachfolger vom X heißen wird wenn denn einer rauskommt) keine Notch drin ist.


      • Apple muss eine Noch haben. Ohne Notch können sie nicht ihre FaceID benutzen. Ich glaube, iPhone 11 kriegt eine Notch auch, und es sollen 3 neue iPhones auf den Markt kommen. Alle sollen eine Noch kriegen.


  • EASI vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Ob OnePlus mit dem 6er endlich seine leidigen Bluetooth-Probleme in den Griff bekommen wird? So lange würde ich kein OnePlus mehr kaufen - das einzige Smartphone, welches nach wie vor keine Verbindung mit dem Audi MMI hin bekommt. Weder beim 3er, noch beim 5er.


  • Ich hoffe, dass es noch endlich IP68 dabei sein könnte. Es fühlt sich, als ob Galaxy seit Ewigkeit IP 68 hat, und OP kann das einfach nicht ...


  •   11
    Gelöschter Account vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    In meinen Augen etwas unsymetrisch das Phone. Der untere schwarze Balkenrand vom Phone stört etwas im Gesamtkonzept. Die Spekulierte technische Daten passen halbwegs zum vermeidbaren Preis, vielleicht schon etwas zu Hoch. Aber als Flaggschiff-Killer würde ich es nicht bezeichnen.

    Das gewisse Design Konzepte kopiert werden, darüber braucht man wohl nicht diskutieren. Nach der Erfindung des Rads, haben dies ja auch viele andere angewendet.


  • und noch ein billig iPhone

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu