Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Motorola Edge+: Das ist das "Aufregendste Motorola-Handy seit Jahren"

Motorola Edge+: Das ist das "Aufregendste Motorola-Handy seit Jahren"

Kurz vor der offiziellen Vorstellung des vielversprechenden neuen Motorola-Smartphones wurde ein ausführliches Hands-On des Motorola Edge+ veröffentlicht. Inklusive Preise und aller Daten. So fällt das erste Urteil aus.

Morgen um 18 Uhr wird Motorola zwei neue Premium-Smartphone vorstellen, nach dem die Technikwelt aufgrund zahlreicher Leaks seit Wochen giert. Vieles war bereits durchgesickert, ebenso vieles und noch mehr zum neuen Hoffnungsschweif am Motorola-Horizont hat sich heute Abend vorab des Online-Launches bereits bestätigt. 

So veröffentlichten die Kollegen von androidcentral ein ausführliches Hands-On des neuen Premium-Smartphones Motorola Edge+. Und das hat es in sich. Die Reviewer sind hin und weg vom neuen 1.000-Dollar-Handy der Lenovo-Tochter. Man sei lange nicht mehr so begeistert von einem neuen Motorola-Handy gewesen, schreibt das Portal. Das letzte Mal, dass Motorola so beeindrucken konnte sei zu Zeiten des Moto X der zweiten Generation gewesen. Also was bietet dieses aufregende Motorola-Handy, das die Technikwelt mal wieder so richtig erschüttern könnte? 

Nichts Besonderes, aber es geht um den Namen, der dieses Smartphone veröffentlicht: Motorola verbaut im neuen Super-Flaggschiff einen nagelneuen Snapdragon 865 samt 5G-Modem mit satten 12 GB LPDDR5-RAM für die anspruchsvollsten Rechenoperationen. Intern liegen Daten auf dem 256 GB UFS 3.0-Speicher. Der verbaute 5.000-mAh-Akku soll laut Portal mit Bezug auf Aussagen von Motorola für eine Laufzeit von bis zu zwei Tagen sorgen. Dieser lässt sich per 18-Watt-Netzteil mit neuer Energie versorgen, kann aber angesichts von Spitzenladeleistungen bis 30 Watt und mehr nicht mit anderen aktuellen Flaggschiffen mithalten. Kabellos lädt das Motorola Edge+ mit bis zu 15 Watt auf. 

Motorola Edge+: Kurviges Display mit 90 Hertz Bildwiederholrate

Beim Lesen des Artikels stellt sich schnell heraus, dass das Edge-Display des Motorola Edge+ das absolute Highlight ist. Denn das gebogene Display bietet nicht nur alle Vorzüge dieser Display-Art, sondern Edge-Hater können die gebogenen Seiten innerhalb der Einstellungen ausschalten. Dann liegt der visualisierte Part des Smartphones plan auf. Das Panel ist ein 90-Hz-OLED-Display mit Bildschirmdiagonale von 6,7 Zoll und Full HD+-Auflösung. Hier kritisiert der Rezensent jedoch ins Negative und wünscht sich ein 120-Hz-Display mit Quad-HD-Auflösung herbei. 

motorolacapa
Leaks des Motorola Edge+ kursierten bereits seit Wochen im Netz. / © Twitter Evan Blass

Eine Neuheit stellt auch Motorolas Benutzeroberfläche namens My UX dar, die mit Android 10 ab Werk vorinstalliert ist. Neben von Fans liebgewonnenen Software Features wie den Moto Actions, erlaubt diese laut Rezensent neue Steuerelemente zum Anpassen von App-Symbolen, Systemfarben, Schriftarten und anderen optischen Akzenten. 

Interessant ist auch der Blick auf die verbaute Kamera im 203 Gramm schweren Smartphone. Denn Käufer erhalten einen dreifach optischen Zoom und einen Time-of-Flight-Sensor; absolute Premium-Ausstattung. Dabei besteht die Triple-Kamera aus einem 108-Megapixel-Sensor, einem Ultra-Weitwinkel-Sensor mit 16 Megapixeln, der gleichzeitig als Makro-Sensor fungieren soll und einem 8-Megapixel Teleobjektiv mit eben jenem 3-fach optischem Zoom. 

Das veröffentlichte Hands-On schließt mit einem gemischten Urteil ab. Einerseits ist man angesichts der starken Features aus dem Hause Motorola begeistert. Man sagt, das Edge+ befördere Motorola wieder in die Flaggschiff-Liga. Andererseits sind wohl die Update-Richtlinien noch nicht ganz geklärt. Denn für das 1.000-Dollar-Handy gibt Motorola lediglich sein Update-Versprechen für 200 bis 300 Dollar-Handys: Ein großes Versionsupdate von Android ist hier garantiert. Damit erhält das Motorola Edge+ auf jeden Fall Android 11; alles Weitere steht in den Sternen. Ungewöhnlich für Android-Smartphones ist diese Garantie jedoch nicht. Wir werden uns bald ein eigenes Bild des neuen Motorola-Handys machen können und hoffen mit der morgigen Vorstellung auch auf die hiesigen Preise und mögliche weitere Versionen.

Es ist innerhalb der Branche bitter, aber passiert immer wieder und kann jeden treffen: Ein unter Embargo (Sperrfrist) stehendes Gerät wird vorab getestet, der Artikel wird geschrieben, die Fotos sind erstellt und dann kann es passieren, dass das Veröffentlichungsdatum nicht korrekt im Content Management System (CMS) eingestellt wird und es kommt zum Embargo-Bruch. Mittlerweile ist der Artikel der Kollegen von androidcentral offline genommen worden, aber aufgrund der zahlreichen Screenshots, die bei Twitter kursieren und einer Kopie des Artikels, die immer noch öffentlich abrufbar ist, haben wir uns dazu entschieden das Thema, die Daten und Zahlen und die Einschätzung des Rezensenten in diesem Artikel aufzugreifen und darüber zu berichten.

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Tim vor 2 Monaten

    Ich finde, es ist eher das Langweiligste.
    Ein weiteres Smartphone für 1000€+ mit einfach nur grauenhaftem Edge-Display und außer großen Zahlen wie 108MP gibt's nicht wirklich etwas Besonderes.. Was genau ist denn daran aufregend?
    Für 1000€ nur EIN Android-Update zu versprechen ist zudem nichts weiter, als ein schlechter Scherz. Da Android 11 schon in einem halben Jahr final erscheint, ist das quasi ein Versprechen für 6 Monaten Updates. Für 1000€.

  • Tim vor 2 Monaten

    Habe ich unten schon geschrieben:
    Fehleingaben (und unterdrückte, gewollte Eingaben), Reflexionen, unnötig teurer, anfälliger bei Stürzen etc., Schutzfolien sind oftmals großer Mist und so weiter.
    Und all diese Nachteile nur, damit es "futuristisch aussieht". Die Optik über die Funktionalität zu stellen ist eine der größten Sünden beim Thema Design. Und allein das stört mich (persönlich) an Edge-Displays schon massiv.

  • James Blond vor 2 Monaten

    Es sollte gesetzlich geregelt sein, mindestens 5 Jahre Updates, zumindest Sicherheitspatch. Aber wem sag ich das. So verschwenden wir noch mehr Ressourcen und haben noch ein Wegwerfartikel mehr.

  • BartBart vor 2 Monaten

    Das Edge+ sieht so schmal und lang aus, ist das wieder dieses schreckliche 21:9 Format? Das ist bei Smartphones echt too much.

41 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Sieht Chic aus, erinnert ... an das Samsung S10? Wirklich Bahnbrechend, das wollte ich auch schon nicht... 🙄

    H G


  • Ahhm aus dem ehemals angekündigt kleinen Preis sind es nun knapp 1000€ geworden? 👎

    Das S6 Edge Plus war damals zum Start günstiger und absolut High-End was Display sowie die Innereien angeht!

    Sorry Motorola ein Fail 2020 und meine Moto Zs haben "weniger" Updates erhalten als die billigen 100€ LGs in meiner Familie... Einfach unfassbar!!! 😬


  •   32
    Gelöschter Account vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    @Valentin:
    Fürs One Zoom kann ich Dir nur gratulieren zum zurückschicken. Ich hatte schon kurz nach Veröffentlichung mehrere Anfragen weil die Geräte nicht funktionieren. W-LAN Probleme, Kamera App etc. Ist Softwareseitig offensichtlich ein halbfertigen Produkt.

    Gelöschter Account


  • "Motorolas Benutzeroberfläche namens My UX" - Kein ONE und kein Stock, ein weiterer unnötiger bekloppter Launcher der ins System eingreift. Und somit auch mal wieder bei Motorola ungewisse Updates. Ein Rückfall in ganz alte negative Zeiten!

    @Motorola/Lenovo: Lasst die Marke "Motorola" in würde sterben und schreibt LENOVO drauf. Es hat einen Grund, warum LENOVO keinen Blumentopf in Europa gewonnen hat.


  • Mir stellt sich wieder die Frage: 1000 Dollar (1000€?) für ein AMOled Display von 6,7 Zoll Größe mit etwas Technik ausgeben, die einige Zeit später wieder veraltet ist?

    Wenn ich bedenke, dass ein OLED TV mit 65 Zoll gerade mal 1500€ kostet (mit dem ich zwar nicht telefonieren kann?) dann ist es mir für ein Handy nicht wert.

    Zudem wird das Gerät sicherlich jenseits von 16 cm Länge liegen...mir einfach zu lang und unpraktisch für ein Smartfone...meine eigene Meinung


  •   15
    Gelöschter Account vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Mit Edge Display und zu dem Preis so aufregend wie eingeschlafene Füße.
    Wenn das viele Käufer finden soll dann muss da eine Top Kamera ihren Dienst tun.


  •   75
    Gelöschter Account vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Zumindest ist das Display schon mal vernünftig bemessen was die Auflösung betrifft. Mehr als fhd+ ist reiner Akkufresser. 90 hz noch auf 60 Hz runter regeln und es könnte eine sehr gute Akkulaufzeiten dabei raus kommen.

    Tim


  • Das Edge+ sieht so schmal und lang aus, ist das wieder dieses schreckliche 21:9 Format? Das ist bei Smartphones echt too much.


  • Tim frage mich was du funktional so schlecht an edge Displays findest?

    Ich hatte nie ein Problem.damit und fand es optisch immer voll toll.

    Mein s20 hat fast keine Edge mehr, optisch finde ich da mein s10 irgendwie doch interessanter. Zumindest von der Seite finde ich das s20 schon ziemlich uninteressant.

    Optisch finde ich das Motor schon futuristisch. Man sollte es erstmal testen, vllt sind die edges ja Software technisch gut angepasst.

    Mit den Updates geht mal garnicht, sollte es denn so stimmen.

    Ich kam übrigens mit dem Edge Display vom s10 deutlich besser klar beim schreiben als mit dem des s20.

    Für Einhand bedienung fand ich die Edge Geräte super. Hatte da echt nie probleme mit.

    Vom Style Faktor waren es die letzten Jahre die futuristischen Geräte mit edge displays.

    Machen ja nicht umsonst so viele Samsung nach und die Geräte mit edge wurden wohl kaum auch umsonst so viel verkauft wären die edges denn so störend.

    Ich für meinen Teil vermisse die richtigen edges an meinem s20 und habe definitiv keine bessere Einhand bedienung als mit dem s10.


    • Man hat keine wirklichen Vorteile, dafür hat man am Rand vom Display durchgehend einen Teil der durch den Blickwinkel anders aussieht. Zumindest nach meiner Erfahrung.


    • Tim vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Habe ich unten schon geschrieben:
      Fehleingaben (und unterdrückte, gewollte Eingaben), Reflexionen, unnötig teurer, anfälliger bei Stürzen etc., Schutzfolien sind oftmals großer Mist und so weiter.
      Und all diese Nachteile nur, damit es "futuristisch aussieht". Die Optik über die Funktionalität zu stellen ist eine der größten Sünden beim Thema Design. Und allein das stört mich (persönlich) an Edge-Displays schon massiv.


      •   75
        Gelöschter Account vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        Gerade Edge Displays sind ein Paradebeispiel wo man Leute gern mit Design (Kills Funktionalität) ködert. Als mir beim P30 pro die original aufgebrachte Schutzfolie kaputt ging war es sehr schwer eine halbwegs passende Ersatzfolie zu finden. Bei Panzerglas ist es noch schwerer.


      •   32
        Gelöschter Account vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        Bestell Dir die Crocfol: Gibt es für nahezu jedes Gerät und ist das beste was ich Dir empfehlen kann. Schutz quasi identisch mit 9h, einfach aufzubringen und extrem haltbar. Hatte ich 6 Monate auf dem P30 Pro und später auch auf dem OnePlus.


      • Cario vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        Kann ich so nicht bestätgen, weder ist es anfällig noch passieren Fehleingaben. Und was für Reflexionen? Wirst du vom Edge Display geblendet? Schutzfolien gibt es auch genügend für das Edgedisplay. All deine aussage stimmen hinten und vorne nicht, ich weis es da ich seit generationen Nurnoch Edgedisplay nutze. Ausser beim letzten Xiaomi mi mix 3, der hatte keins und ich fand das eher unangehnem zum halten.
        Somit hat ein Edge Displey meiner Meinung nach weder vorteile noch nachteile. Es ist lediglich Geschmackssache, man findets schön oder nicht schön. Aber all deine Angeblichen besserwisser aussagen kann ich definitiv nicht bestätigen ^^


      • geht mir genauso. Finde es ohne edge unangenehmer zu halten, merke ich gerade im Fall s10vs s20.

        Cario


    •   75
      Gelöschter Account vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Dafür sind Edge Displays für 2 Hand Bedienung nicht so Vorteilhaft, da zu schmal.

      H G


      • Hmm ist das so?
        Zu schmal habe ich noch nie gehört, wenn zu breit.

        Naja für mich ist ein Hand Bedienung sehr sehr wichtig, darum immer die kleinen Samsung s Geräte und niemals ein Plus.

        Wo Tim recht hat, umso mehr Edge umso mehr Glasfläche die es beim Sturz erwischen kann.

        Das Gefällt mir am s20 wieder sehr gut, da ist das Hintere Glas sehr groß und bedeckt einen großteil der Seiten.

        Dieses Glas ist beim Schaden sehr einfach zu erneuern.


  • Es sollte gesetzlich geregelt sein, mindestens 5 Jahre Updates, zumindest Sicherheitspatch. Aber wem sag ich das. So verschwenden wir noch mehr Ressourcen und haben noch ein Wegwerfartikel mehr.


    • So ganz stimmt das mit dem Wegwerfer auch nicht ganz.

      Bei Entry Geräten ja, aber viele Bauteile der Flaggschiffe werden durchaus gesammelt und weiter verwendet.

      Es gibt einen großen refurbished Markt.

      Trotzdem hast du Recht mit den 5 Jahren.

      Naja bin da mit Samsung mitlerweile sehr zufrieden. S7 z.b erhält noch immer updates und die letzten drei Jahre erlebte ich das Samsung sehr Zeitnah die großen major updates auslieferte.

      Da kann man nicht mehr viel meckern.


    • Also 2 Versionsupdates und 5 Jahre Sicherheitsupdates.
      Wollen wir uns darauf einigen?
      Das wäre Geil.

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!