Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 192 mal geteilt 28 Kommentare

Google Allo und Duo im Play Store vorbestellbar

Google hat seine beiden neuen Chat-Apps Google Allo und Google Duo in den Play Store eingestellt - Downloads sind derzeit aber noch nicht möglich. Stattdessen können sich Nutzer für den Download vorregistrieren. Allo setzt teilweise auf Technologien, die exakt so auch bei WhatsApp zum Einsatz kommen.

Google Allo und Google Duo sind die neuen Messaging-Apps, die Google auf der Keynote der Google I/O 2016 vorgestellt hat. Zur Registrierung verwenden beide Apps die Telefonnummer des Nutzers und sollen im Sommer für Android und iOS verfügbar sein. Hangouts wird trotz der neuen Messenger weitervertrieben.

Google Allo: Googles WhatsApp-Alternative mit WhatsApp-Technik

Google Allo ist ein neuer Messenger von Google, der den Google Assistant enthält. Einerseits können User den Google-Bot direkt anchatten und sich so Informationen beschaffen oder verknüpfte Dienste nutzen. Zum anderen stehen klassische Chat-Optionen mit anderen Nutzern offen - bei Bedarf schaltet sich auch hier der Google Assistant ein und gibt Informationen zu Restaurants oder Kinofilmen oder reserviert gleich einen Tisch oder Kinokarten.

google io keynote 2016 allo 2
Google Allo: Ein smarter Messenger von Google / © Google

Zusammen mit OpenWhisper hat Google bei Allo einen Inkognito-Modus implementiert. Dieser basiert auf dem bekannten Signal-Protokoll, welches unter anderem auch bei WhatsApp zum Einsatz kommt und eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung vorsieht. Allerdings ist der Inkognito-Modus optional, Standard-Konversationen sind nicht mit Signal-Technik verschlüsselt.

Google Allo soll im Sommer erscheinen, schon jetzt ist allerdings ein Eintrag im Play Store vorhanden. Hier könnt Ihr Euch Google Allo vormerken, so dass Ihr eine Nachricht erhaltet, wenn die App zum Download bereitsteht. Es gibt übrigens im Play Store bereits einen Messenger mit dem Namen Allo - bei diesem handelt es sich aber nicht um den neuen Google-Messenger.

Google Duo: Videochats mit Knock Knock

Google Duo ist eine auf die wesentlichen Funktionen reduzierte Video-Chat-App. Knock Knock ist das herausstechende Merkmal - hierbei überträgt die App bereits einen Videostream zum Angerufenen, noch bevor dieser den Videoanruf annimmt. Google will damit für mehr Stimmung und Atmosphäre sorgen. Während eines Videotelefonats soll das User-Interface weitgehend versteckt sein.

Hinter Google Duo steckt eine ausgefeilte Technik: Die Videoübertragungen seien Ende-zu-Ende verschlüsselt. Google will außerdem die Qualität der Videostreams automatisch anpassen, so dass die App auch bei langsamen Internetverbindungen gut funktioniert.

Reizen Euch die neuen Google-Messenger? Was haltet Ihr von Googles Idee, Hangouts weiterhin zu betreiben? Wollt Ihr mit dem Google Assistant chatten? Verratet es uns in den Kommentaren.

Top-Kommentare der Community

  • Christian L. vor 10 Monaten

    Sobald verfügbar, werde ich beides ausprobieren. Wie schon von meinem Vorredner gesagt, belebt Konkurrenz das Geschäft.

    Und die, die immer nur nörgeln und auf Whatsapp und Facebook Messenger schwören, sei gesagt:

    Auch ICQ, MSN und co, waren einst Platzhirsche. Wo sind sie jetzt? Nichts ist für die Ewigkeit.

28 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • C. F. vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    "Kommentar: Allo, Google? Geht's noch?............Googles WhatsApp-Alternative Allo verschlüsselt nicht konsequent, sondern liest stattdessen aktiv mit. Was soll das?"

    http://www.heise.de/newsticker/meldung/Kommentar-Allo-Google-Geht-s-noch-3215729.html

    "Google musste abwägen – und hat sich gegen eine konsequente Verschlüsselung entschieden. Es wäre jedoch ein Fehler zu glauben, dass sich Google schweren Herzens davon getrennt hat: Die Haupteinnahmequelle des Megakonzerns ist Werbung, die er aufgrund seiner intimen Kenntnisse seiner Nutzer so gut platzieren kann wie kein anderer."........Alles geschwätzt. So ein Schrott kommt mir nie auf die Smartphones...

  •   3

    Google hätte einfach hangouts von neu an bauen sollen und es etwas besser vermarkten mit Nr Erkennung sowie bei wa und besserer Video Funktion. Hätten die mich mal machen lassen sollen , dann würde keiner mehr wa kennen

  • Wieso baut Google die neuen Features nicht einfach in Hangouts ein?

  • Eine Form von Assistent wird früher oder später wohl bei einigen anderen Messengern kommen. Wenn WhatsApp und Facebook ihre Messenger zu Kommunikationskanälen ausbauen wollen und vielleicht auch werden, wird wohl auch eine Form von Assistent dazu kommen.

  • Wird Zeit das der Google Messenger auf die Telefonnummer zurück greift und nicht auf die email. Das könnte echte Konkurrenz für WhatsApp werden.

    I love my Android

    • Was ist daran so toll? Ich ziehe gerade deswegen Hangouts vor, weil ich damit unabhängig von meiner Mobilfunknummer bin, die ich nur an wenige Leute herausgegeben habe.

      Nui

  • In der aktuellen Lage drängt sich mir die Frage auf, was Google mit den Apps bezwecken will. Gibt ja mehr als genug andere Apps, die bereits auf dem Markt sind und das gleiche können oder wo die fehlenden Funktionen anscheinend bereits in Arbeit sind.

  • Sobald verfügbar, werde ich beides ausprobieren. Wie schon von meinem Vorredner gesagt, belebt Konkurrenz das Geschäft.

    Und die, die immer nur nörgeln und auf Whatsapp und Facebook Messenger schwören, sei gesagt:

    Auch ICQ, MSN und co, waren einst Platzhirsche. Wo sind sie jetzt? Nichts ist für die Ewigkeit.

  • Indy vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    Ich soll mir also noch einen Messenger installieren, den dann doch kaum einer nutzt?

  • Beide sind interessante Ideen, die ich auf alle Fälle ausprobieren werde. Speziell Duo wird interessant, weil ich hangouts speziell im Ausland nutze, um mit daheim in Verbindung zu bleiben. Mit Hangouts gestaltet sich der Verbindungsaufbau doch manchmal schwierig... da erwarte ich Verbesserungen mit QUIC.
    Bei Allo wird interessant, wie sich die "Assistant"- Technologie entwickelt.

  • Nur schlecht abgekupfert. Während Whatsapp total verschlüsselt ist, ist es bei Google Allo nur im "incognitio modus"...

  • Manuel K. vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    Ich hab bock drauf... Konkurrenz belebt das Geschäft und bin gespannt, was da auf mich zukommt.

  • Flavius vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    Google will doch nichts weiter, als mehr Daten von uns und die dann weiter verkaufen. Weswegen ich definitiv gegen weitere Google Apps/Spielzeuge wie der VR bin.

Zeige alle Kommentare
192 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!