Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Erste Bilder: Apple iPhone 11 auf den Spuren des Galaxy Note

Erste Bilder: Apple iPhone 11 auf den Spuren des Galaxy Note

Erstmals ist der Apple Pencil zusammen mit dem neuen iPhone 11 zu sehen. Die Vorstellung auf dem iPhone Event 2019 erfolgt schon bald.

Erneut ist es ein Case-Hersteller, der eine wichtige Neuerung beim neuen iPhone 11 vorweg nimmt. Auf den Bildern der neuen iPhone-Hüllen von Olixar, die 9to5Mac aufgetrieben hat, ist nicht nur das mittlerweile sattsam bekannte Design der Triple-Kamera zu sehen. Die Hülle bietet zudem einen Platz für den Apple Pencil, offenbar in einer eigenen, deutlich schlankeren Version für das iPhone. Der Pencil für das Apple iPad ist deutlich größer.

apple iphone 11 pencil
In dieser iPhone-Hülle hat auch der Apple Pencil Platz. / © 9to5mac

Samsungs Erfolg als Vorbild für Apple

Es ist nicht das erste Mal, dass Gerüchte die Runde machen, Apple könnte dem iPhone einen eigenen Stift spendieren oder das Smartphone mit dem Pencil für das iPad kompatibel machen. Es gibt dafür auch gute Gründe. Den Erfolg, den Samsung seit langer Zeit mit dem Galaxy Note und seinem S Pen feiert, ist bemerkenswert - doch es gibt trotzdem kaum Nachahmer. Einer der Gründe dürfte sein, dass es alles andere als einfach ist, den Stift in das Smartphone zu integrieren, ohne zu viel Akku zu opfern und die Wasserdichtigkeit zu riskieren.

Apple scheint sich beim iPhone 11 deshalb zu einer unkomplizierten Variante entschlossen zu haben: Das Display des neuen iPhones bekommt Unterstützung für den Stift, der jedoch nicht im Smartphone transportiert wird, sondern extern. Apple selbst dürfte ähnliche Hüllen für das iPhone anbieten, von denen sind jedoch noch keine Bilder zu sehen gewesen. Alle Informationen zum neuen iPhone 11 und dem Apple Pencil werden wir voraussichtlich am 10. September erhalten, wenn Apple zum iPhone Event 2019 einlädt.

Mit Steve Jobs wäre das nicht passiert

Apple-Urgestein Steve Jobs würde sich bei dem Gedanken an ein iPhone mit Stylus vermutlich im Grabe herum drehen, verletzt so ein Stift doch den Gedanken des möglichst simplen Apple-Designs. Allerdings erfreut sich bei vielen iPad-Nutzern der Stift großer Beliebtheit, und mit dem iPhone wäre das vermutlich nicht anders. Das liegt auch an der Entwicklung des Apple-Smartphones selbst. Das ist seit den Tagen von Steve Jobs deutlich größer geworden, vor allem in der Plus-Variante, und bietet dadurch mehr Raum auf dem Display, um den Stift sinnvoll einsetzen zu können. So große iPhones wären in der Steve-Jobs-Ära ebenfalls kaum denkbar gewesen. Es zeigt sich erneut: Die Zeiten ändern sich, und zwar auch bei Apple.

Quelle: 9to5mac

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Tim vor 1 Monat

    Sorry, aber das wird definitiv nicht passieren ^^ es wird keinen Stift-Support beim iPhone geben...
    Und vor allem nicht mit so einer Herangehensweise, dass der Stift in einer Hülle hinten am Gerät befestigt werden muss. Das ist garantiert einfach nur ein normaler Stift, so wie man auch Kreditkarten bei einigen Hüllen einsetzen kann - die waren auch nie ein Indiz dafür, dass das Smartphone mit eigener Kreditkarte kommt...

    Und gegenüber den iPhones ist die Note-Reihe ehrlich gesagt auch kein riesiger Erfolg, als das Apple sich daran orientiert.

    Alle, die sich unbedingt den Apple Pencil auf dem iPhone wünschen, sollten diesen lieber erstmal auf dem iPad ausprobieren, denn das haben die meisten garantiert nicht gemacht. Ansonsten wüsste man nämlich, dass der Pencil KEIN "Fingerersatz" wie der S Pen ist. Man kann das halbe System nicht mit dem Pencil bedienen, da dies die Benutzung beim Zeichnen usw. stören würde. Und zum Zeichnen und dahingehend produktiv arbeiten sind Smartphone-Displays einfach zu klein, auch 6,5".

17 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • "Das wäre zu Steve Jobs Zeiten nicht passiert."

    Glaub ich nicht! Ja, damals waren die Displays noch kleiner, da macht ein Stift keinen Sinn. Aber heute ist das eben anders. Die Menschen wollen große Displays und da kann dann ein Stift durchaus sehr hilfreich sein. Auch ein Steve Jobs könnte nur das verkaufen was auch nachgefragt wird.

    Zudem: Mich haben die kleinen iPhone Displays früher abgeschreckt und jetzt bin ich mit Android zurieden und bleibe da auch. Aus meiner Sicht war nicht jede Entscheidung des legendären Jobs richtig.


    • "Auch ein Steve Jobs könnte nur das verkaufen was auch nachgefragt wird."
      War es nicht Jobs, der sagte, die Leute wissen nicht, was sie brauchen bzw. wollen und man es ihnen erst zeigen muss? ^^
      Wenn Jobs nur Zeug hätte verkaufen können, was die Leute wollten, hätte es das erste iPhone, iPad und auch den iMac niemals gegeben.

      Jobs' Argument gegen den Stift war, dass man ihn leicht verliert und das Mist ist. Doch genau dieses Konzept wird hier gezeigt: man muss den Stift extern mitnehmen. Allein das macht es extrem unwahrscheinlich, dass das wirklich so kommt.


      • In der Zeit des ersten iPhones hatten die Stifte für Smartphones noch Zahnstochergröße - verloren habe ich diese aber in den sieben Jahren vor der Fingerbedienbarkeit nie. Heute sind die Stifte deutlich größer und werden zumindest beim Galaxy ebenso wie damals bei den windows mobile Phones fest ins Gerät integriert. Glaube kaum, dass Note-Besitzer über verloren gegangene Stifte klagen... ist mir zumindest bisher nicht bekannt. Herausnehmen, nutzen, einstecken. Für das Tippen von Texten, handschriftliche Eingaben oder Zeichnungen ist ein Stift sicher hilfreich, trotzdem wird er vermutlich vor allem von Geschäftsleuten gebraucht, um z.B. Verträge vom Kunden unterzeichnen zu lassen. Die allgemeine Bedienung des Smartphones ist mittlerweile so vereinfacht, dass ein Stift nur selten unterstützen kann, sonst hätte jedes mittlerweile einen. Vielleicht löst Apple ja mal wieder so eine Kette aus wie mit der Notch, die zum Glück jetzt fast überall wieder verschwindet.


      • Sicher hat Jobs Produkte kreiert, von denen die Menschen vorher nicht wussten, dass sie diese unbedingt brauchen. Das ist schon richtig, Tim. Aber es geht ja hier um die Evolution des Smartphones. Es ist da (durch Jobs etabliert) und dann wird es weiter enttwickelt. Und da haben dann die Nutzer schon gewisse Ansprüche, die er vielleicht nicht immer richtig voraus gesehen hat. Damals waren die Rahmenbedingungen einfach noch andere.


      • @Reinhard Schäfer
        "trotzdem wird er vermutlich vor allem von Geschäftsleuten gebraucht, um z.B. Verträge vom Kunden unterzeichnen zu lassen."
        Das macht aber kaum jemand. Die Realität ist eher, dass viele Leute in diesen Bereichen aufgrund der höheren Sicherheit iPhones nutzen...
        zudem entfernt Samsung die Notes mehr und mehr vom "Business"-Bereich, was man mMn deutlich an diesen Spielzeug-gleichen Gesten und Funktionen beim Note10 S Pen sieht...

        Und wie gesagt, der Pencil war NIE dafür gedacht, ein S Pen-Abbild zu sein. Der Pencil ist zum Arbeiten und zeichnen da, nicht zum unterschreiben von Verträgen oder als Fingerersatz. Die Aussage, dass das halbe System nicht vom Pencil bedient werden kann, war keine Übertreibung... man kann damit nicht einmal über die Wischgeste auf den Homescreen kommen!

        Wenn Apple den Pencil auf iPhones hätte bringen wollen, hätten sie das zudem längst getan und nicht jetzt erst.


  • Sorry, aber das wird definitiv nicht passieren ^^ es wird keinen Stift-Support beim iPhone geben...
    Und vor allem nicht mit so einer Herangehensweise, dass der Stift in einer Hülle hinten am Gerät befestigt werden muss. Das ist garantiert einfach nur ein normaler Stift, so wie man auch Kreditkarten bei einigen Hüllen einsetzen kann - die waren auch nie ein Indiz dafür, dass das Smartphone mit eigener Kreditkarte kommt...

    Und gegenüber den iPhones ist die Note-Reihe ehrlich gesagt auch kein riesiger Erfolg, als das Apple sich daran orientiert.

    Alle, die sich unbedingt den Apple Pencil auf dem iPhone wünschen, sollten diesen lieber erstmal auf dem iPad ausprobieren, denn das haben die meisten garantiert nicht gemacht. Ansonsten wüsste man nämlich, dass der Pencil KEIN "Fingerersatz" wie der S Pen ist. Man kann das halbe System nicht mit dem Pencil bedienen, da dies die Benutzung beim Zeichnen usw. stören würde. Und zum Zeichnen und dahingehend produktiv arbeiten sind Smartphone-Displays einfach zu klein, auch 6,5".


    • Vielleicht kommt mal ein Pencil in die Max iPhones in das Kleine aber ganz sicher nicht? 😉📱

      Das Note 9 von meinem Freund fühlt sich einfach klasse mit Stift an!

      Da kommen mir fast die Freudentränen wenn ich an meine Note 1-4 Zeiten denke 😌


      • Auch 6.5" sind viel zu klein für das, wofür der Pencil gedacht ist ^^
        Du kannst mit dem Pencil nicht einmal das Control Center oder das App-Dock öffnen, weil das beim Zeichnen stören würde.
        Allein aufgrund dieser Tatsache glaube ich, dass so gut wie alle, die sich Pencil-Support bei den iPhones wünschen, den Stift noch nie überhaupt mal ausprobiert haben und denken, er funktioniert genauso, wie bei den Notes ^^


  • Das gelbe iPhone sieht aus wie das XR oder 5C. Bin gespannt, wenn etwas Farbe wieder mit ins Spiel kommt.


  • Ich glaube nicht, dass das jemals so kommen wird. Diesen Design ist für die Hosentasche doch komplett ungeeignet.
    Bei dem i-pad mag das ja unter Umständen funktionieren. Das kann Samsung dann doch deutlich besser bei der Note Serie.


    • Samsung's Note ist besser geeignet für die Hosentasche?... Dann höchstens für die Latzhose.


      • Oder die Haremshose 😂


      • Ich meinte damit in erster Linie die Art und Weise den Stift zu befestigen. Da habe ich mich evtl. etwas ungünstig ausgedrückt 😅.
        Ich kann mit sehr gut vorstellen, dass der Stift ständig irgendwo an der Hosentasche hängen bleibt. Die meisten Menschen werden ihr Smartphone wohl auch in der Hosentasche transportieren. Da finde ich ist ein Stift im Gehäuse einfach praktischer und weniger störend.


  • Bullshit.

    Nuff said.

    Tim

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!