Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
23 Kommentare

DraStic DS Emulator - Der beste auf dem Markt!

Emulatoren sind ein sehr schönes Ding! Es ist einfach wahnsinnig praktisch alte Spiele problemlos auf neuen Geräten spielen zu können. Mit „DraStic DS Emulator“ erschien nun eine neue App dieser Art, die sich vor Beliebtheit kaum  halten kann. Doch was ist dran an den vielen Kommentaren? Bisher waren mir zu diesem Thema nur Framedrops bekannt..

Diese SMS nervt wie keine zweite: "Datenvolumen ist bis Monatsende gedrosselt"!
Stimmst du zu?
50
50
3108 Teilnehmer

Bewertung

Pro

  • Der mit Abstand Beste Nintendo Ds-Emulator auf dem Markt
  • Zu jeder Zeit flüssig, obwohl andere Emulatoren stets versagen
  • Neben der Funktionalität sind tolle Funktionen am Start
  • Der Spieler kann komplett über das Layout entscheiden

Contra

  • Mit virtuellen Tasten zu spielen kann etwas schwierig sein
Getestet mit Android-Version Root Mods Getestete Version Aktuelle Version
Samsung Galaxy S2 4.1.2 Nein r2.1.3a r2.5.0.3a

Funktionen & Nutzen

Waren das Zeiten. Schon als Kind spielte ich sehr viel Nintendo. Zugegeben, Ich brachte mir sogar mit 5 Jahren selbst das Lesen bei, indem meine Mutter mir immer die Anfangsbuchstaben der Namen vorsprach, die in den Credits erschienen. Da soll noch einer sagen, dass zocken dumm macht..

Mit der ersten komplett selbst gekauften Konsole, der Nintendo Gamecube, zockte Ich fast alles durch. Sofort beeindruckte mich „Metroid Prime“, ein Spiel, welches Ich nie wieder vergessen werde. Doch was kam danach? Es erschien ein neuer Handheld, der Nintendo DS, der (dank der 2 Bildschirme) sofort sehr populär wurde. Doch war dieser nicht 100% nach meinem Geschmack. Die eher kindlichen Spieletitel und die nicht ganz so abgerundete Grafik „schreckten“ mich dann doch ab. Ich entschied mich für die PSP.

Ein Grund mehr, das nun alles nachzuholen! „DraStic DS Emulator“ verspricht, sehr flüssig zu laufen und ohne Probleme zu funktionieren. Versprechen, die mir ein fragendes Gesicht aufsetzten.

 Smartphones und Tablets laufen den mobilen Spielekonsolen immer mehr den Rang ab. Sie sind einfach handlich, praktisch und ein „Muss“ für fast jeden von uns. Als Nebensache erscheinen dazu noch Apps, die immer besser werden und die Spiele der Handhelds vielleicht irgendwann komplett verdrängen könnten. Doch viele werden zustimmen, dass sich die wahren und besten Spiele immer noch auf den Konsolen befinden. Vorallem Nintendo ist für die verpackte Liebe im Spielgeschehen bekannt.

 

 

(Die 2 Bildschirme machen -erstaunlicherweise- eine sehr gute Figur auf dem Smartphone / ©AndroidPIT)

 

 

Die Schwäche aller aktuellen DS-Emulatoren liegt meist bei der Geschwindigkeit. Die Spiele ruckeln, der Sound kratzt und es kommt kein richtiges Feeling auf. Hier scheint nun jedoch (erstaunlicherweise) alles anders zu sein: Selbst aufwendige 3D-Spiele wie "Mario Kart" emuliert die App flüssig und auch der Ton wird synchron abgespielt. Sogar der Touchscreen des Handhelds wird perfekt simuliert und kann direkt bedient werden. Dabei lässt sich die Performance durch verschiedene Einstellungen, wie beispielsweise „Frameskips“ oder 3D-Optimierungen auf älteren Smartphones noch weiter verbessern.

Für die begrenzten Möglichkeiten wird hier wirklich alles herausgeholt. Da der Nintendo DS über 2 Bildschirme verfügt, muss das also irgendwie auf dem Smartphone emuliert werden und dabei auf dem Display Platz finden. Zur Freude der Benutzer lässt sich hier selbst ein Anzeigemodus auswählen. So kannst Du beide Bildschirme übereinander, einzeln oder im Wechsel anzeigen lassen. Genügt das nicht, so lässt sich zudem ein komplett eigenes Layout erstellen, das über die Position aller Knöpfe oder Bildschirme entscheidet. Diese Lösung ist perfekt und jeder Benutzer kann sich selbst aussuchen, wo er was haben will.

 

 

          (Über das Layout kann der Spieler selbst entscheiden! / ©AndroidPIT)

 

 

Um das ganze abzurunden sind noch coole und nützliche Funktionen mit an Bord. Der Spieler kann zu jeder Zeit das Spiel abspeichern und exakt an diesem Punkt später weiterspielen. Was also früher bei manchen Spielen Frust hat aufkommen lassen, ist so absolut kein Problem mehr. Das senkt vielleicht auch den Schwierigkeitsgrad mancher Spiele, jedoch ist es einfach absolut nützlich, wenn man einmal schnell verschwinden muss. Neben der Synchronisierung der Spielstände auf Google Play, lässt sich zudem die Spielgeschwindigkeit temporär erhöhen, wenn einmal eine Passage wirklich langweilig ist oder Du schon genau weißt, was als nächstes passieren wird. Diverse-Cheat-Codes lassen sich auch im Emulator aktivieren. Wer also das Spiel bereits durchgezockt hat oder einfach nur einmal schnellen Spaß haben will, der ist auch hier bestens bedient. Insgesamt fehlt es der App also an nichts.

 

 

(Pokemon mit dem Smartphone? Kein Problem! / ©AndroidPIT)

 

 

Doch eines muss ich erwähnen, das nicht ganz so blumig aussieht: Wir befinden uns hier in einer rechtlichen Grauzone!

Den Emulator zu besitzen, sofern offiziell erworben, ist auf jeden Fall legal. Bei den Roms ist das schwierig: Es ist legal eine Rom zu besitzen, wenn man das Originalspiel ebenfalls besitzt. Jedoch darf man nicht in das Bios eingreifen und diese Kopie dann an andere Leute weitergeben.
Da es sehr schwer nachzuweisen ist, ob man sich die Rom einfach heruntergeladen- oder offiziell erworben hat, sind hier auch nicht wirklich Fälle bekannt, in denen jemand wegen einem solchen Besitz verklagt wurde. Natürlich gibt es massig Roms im Internet zu finden. Diese Seiten werden wohl gar nicht gesperrt. Das könnte natürlich bedeuten, dass Nintendo das alles relativ wenig stört, jedoch möchte Ich mich mit dieser Aussage nicht zu weit aus dem Fenster lehnen.

Bildschirm & Bedienung

„DraStic DS Emulator“ überzeugt durch eine überragende Vielseitigkeit.  Der Spieler kann selbst über die Position und Größe der Bildschirme entscheiden. Es lässt sich sogar ein komplett eigenes Layout erstellen, was jedem Benutzer reichen müsste. Die Optik kann auch überzeugen.

Ein Negativpunkt, den jedoch jeder Emulator mit sich bringt, ist natürlich, dass es schwieriger ist auf virtuellen Tasten zu Spielen. Gerade schnelle Reaktionen in Actionspielen könnten hiermit Probleme bringen. Jedoch gibt es auch bereits Gamepads für Smartphones, womit selbst dieses (Luxus)Problem vielleicht in den Griff zu bekommen wäre.

Speed & Stabilität

Hier übertrifft sich die App selbst. Während andere DS-Emulatoren auf ganzer Linie versagen, schafft es „DraStic DS Emulator“ zu jeder Zeit flüssig zu laufen und bei allen Befehlen sofort zu reagieren. Eine absolute Meisterleistung.

Preis / Leistung

„DraStic DS Emulator“ kostet derzeit 5,99€ im Play Store.  Für eine App, die soviel bietet, ist das Verhältnis von Preis zu Leistung hier absolut gerechtfertigt. Natürlich müssen jedoch auch noch die ROM’s erworben werden, was jedoch kein Problem darstellt. Allerdings muss Ich hier noch einmal darauf hinweisen, dass wir uns in einer gesetzlichen Grauzone befinden, zu der Ich weiter nichts schreiben kann.

Abschließendes Urteil

Tatsächlich, Ich bin überzeugt! Mehr als das! Ich würde gar sagen, dass Ich diese App liebe!

Während andere Apps bei dem Versuch, Nintendo DS Spiele zu emulieren, kläglich scheiterten, schafft diese App alles und lässt dabei nicht einmal einen Wunsch offen. Hier bekommst Du wirklich alles auf einmal. Von Geschwindigkeit, Verarbeitung, Benutzung oder Oberfläche, „DraStic DS Emulator“ läuft problemlos und erfordert dabei nicht einmal die stärkste Hardware. Eine super App!

23 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • iwie findet man den nicht mehr im Play Store, oder irre ich mich ? :O

  • Jo das stimmt. Aber wie kann das umgehen?

  • Beim Versuch Spielstand zu laden, musste man immer wieder von vrne anfangen :!

  • Pokemon kann man da nicht drauf zocken :(
    Nach der story komt Spielstand wurde gelöscht.
    Naja schaaaaade...

  • Wo kann ich Pokémon dafür donlowden ?

  • hab einen mit usb kabel also für mich wärs kein Schwachsinn :) weil den PS3 Controller würde ich jetzt auch nicht mitschleppen, also würde das Kabel nicht stören^^

  • @Alexander W.

    Xbox 360 Controller wäre Schwachsinn, weil man den nur per USB Kabel oder USB Wifi Empfänger anschließen kann. Ich hab mir einen PS3 Controller besorgt, der geht per Bluetooth und man kann den per Sixaxis Controller App auch für normale Touch Spiele einrichten und benutzen.

  • @Stephan Jones das musst du schon selber Rausfinden, das wird die garantiert keiner sagen weil das theoretische der Schwarze Teil der Grau Zone wäre...

  • lag vielleicht am Energysparmodus^^ da ging bei nds4droid nix ohne ruckeln^^ aber ich kanns verkraften^^ da einfach mal die App neu starten wenns ein nervt^^ schon geil das es läuft. Weiß jemand ob man einen Xbox320 Controller per USB damit verbinden kann? das wäre Ultimativ dann :)

  • Mit den Grafikfehlern scheint aber am Gerät selber zu liegen. Bei mir wird alles angezeigt. Was bei nds4droid nicht der Fall war. Ich hab nen Samsung Galaxy S3

  • wo bekommt man denn Spiele her?

  • Ja hab ich nun getestet also ist besser und den Spielestand habe ich auch rüber bekommen. Aber finde das Bild hat Grafikfehler manchmal. Aber so wirds das Geld wert sein.

  • Immer dieses Gelaber mit der Grauzone. Alles was nicht illegal ist, ist legal und wird es nach deutschem Recht auch bleiben. Bei Nintendo DS Spielen war es aber bisher immer so, dass man das Original erworben haben muss, um die Rom herunterladen und (legal) spielen zu dürfen. Alles andere ist dann eher die schwarze Zone, was dann illegal ist.

  • Leider nur den reinen Spielstand. Nicht die Qiucksavedatein.

  • ok da werde ich den mal testen. hoffentlich geht der Spielestand xD da auch zu nutzen

  • @alexander w

    Ich war sonst auch ein nds4droid Verfechter, aber glaub mir hier liegen Welten dazwischen. Musste am Anfang immer noch zwischen beiden zwitchen da bei Drastic das Micro bei Zelda nicht funktionierte. Da merkt man erst mal, dass was man als gut empfunden hat mittlerweile nur quälend ist. Ich brauch nicht mal Frameskip und es läuft absolut flüssig. Die Micro Funktion wurde mittlerweile nachgepatcht und Controller kann man auch nutzen.

  • argh,grauenhafter Text mit 3 sogar,sry. Man merkt, dass ich eben Nachtdienst hatte. :-)

  • cool,den test ich gleich mal, danke.
    Mein Sohn hat auch auf der ps1 mit ff7 lesen(z.T. sogar in Englisch) und Mathe gelernt. Das war sogar für manche Erwachsene schon zuviel. Er war dadurch 6 Jahre lange Klassenbester.
    Sogar much hat Triple Triad zu Beginn sehr gefordert. Spiel es aber heute noch ab und zu im TripleTriadADvance Browsergame.

  • Man kan leider keine eigenen Cheatcodes eingeben.Oder übersehe ich was.

  • My1 24.08.2013 Link zum Kommentar

    ich fände es geil wenn für Verbraucher diese Uhrheberrechtsgeschichte aufgelockert werden könnte sobald etwas nicht mehr produziert/verkauft wird (bspw. GBA+Spiele oder GameCube)...

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!