Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
32 mal geteilt 22 Kommentare

AnTuTu-Benchmark: Synthetische Werte sind für mich kein Maßstab

AnTuTu hat den ersten Benchmark veröffentlicht, der iPhones und Android-Smartphones miteinander vergleichen kann. Laut AnTuTu sind manche Android-Smartphones schneller als das iPhone. Für eine Kaufentscheidung sind die Werte dennoch nicht geeignet. 

Fingerprint-Sensor oder Filmen in 4K - was ist DIR wichtiger?

Wähle Fingerprint-Sensor oder 4K-Videoaufnahme.

VS
  • 10492
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Fingerprint-Sensor
  • 4909
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    4K-Videoaufnahme

In jedem Quartal liefert AnTuTu einen Bericht darüber ab, welche Smartphones derzeit die schnellsten sind. Die jüngste Statistik beinhaltet erstmals sowohl Android-Smartphones als auch iPhones, denn endlich gibt es einen einheitlichen Test für Android sowie für iOS. Dieser offenbart angeblich, dass zwei Android-Smartphones schneller sind als das iPhone 6s. Es wurden in der Liste ausschließlich Geräte mit mehr als 500 Stichproben zugelassen.

antutu benchmark q1 2016
Die neuen Smartphones machen längere Balken als die älteren Smartphones. / © AnTuTu

In dieser Gegenüberstellung sind die technisch fast gleichen Android-Geräte Xiaomi Mi 5 und Samsung Galaxy S7 Edge dem komplett anders ausgestatteten iPhone SE minimal überlegen. Sie erzielen rund 3.000 Punkte mehr, was einen Vorsprung von rund zwei Prozent ausmacht. Dies macht zum ersten Mal sichtbar, dass es aus Performance-Sicht zumindest auf den ersten Blick gleichgültig ist, ob man ein hochwertiges Android- oder iOS-Gerät kauft.

AndroidPIT iphone se eric 9926
Eric würde nicht zum iPhone greifen, auch wenn es dreimal so viele Benchmark-Punkte hätte.. / © ANDROIDPIT

Leider wird aus der Statistik nicht erkenntlich, in welcher Kategorie die jeweiligen Systeme ihre Stärken am besten ausspielen. In unseren internen Vergleichstests mit einem LG G5 und einem iPhone SE zeigte sich, dass vor allem die 3D-Leistung bei den Android-Smartphones höher ausfällt, iOS hingegen einen stärkeren Prozessor und schnelleren RAM bietet.

Das ist noch nicht alles. Andere Aspekte werden in dem Balkendiagramm komplett ignoriert. Wie sieht es aus mit den hocheffizienten Programmier-Schnittstellen wie Metal oder Vulkan? Liefert die iPhone-GPU eventuell trotz geringerer Benchmark-Werte mehr FPS oder eine schönere Grafik? Und können Prozessoptimierungen dem Vierkerner in den Android-Spitzenmodellen in der Praxis ein höheres Arbeitstempo entlocken als der synthetische Benchmark suggeriert? Und merken wir im Alltag, dass das Galaxy S7 Edge 75 Prozent mehr Punkte erzielt als das Galaxy S6?

androidpit samsung galaxy S6 advertorial 2
Das Galaxy S6 ist in Spielen noch immer hervorragend - trotz 75 Prozent weniger Benchmark-Punkte. / © ANDROIDPIT

All dies ist anzuzweifeln oder ungewiss. In meiner praktischen Erfahrung hat sich gezeigt, dass die Software den modernen Prozessoren nur in Ausnahmefällen ihr maximales Potenzial abverlangt. Die meiste Zeit befinden sie sich im Ruhemodus oder nur einer der Kerne muss für wenige Sekundenbruchteile seine Arbeit verrichten.

Das Hauptaugenmerk sollte also mehr auf der Effizienz liegen als auf hohe Spitzenwerte und lange Balken in einem Vergleichsdiagramm. Hinzu kommen Optimierungen der Ladezeiten, der Bildqualität oder der Software-Stabilität. Und hier befinden sich die Android-Geräte auf dem richtigen Kurs, wie ich in jungen Beispielen gelernt habe.

androidpit samsung fast charger note 5
Samsung lädt Smartphones schneller. / © ANDROIDPIT

Samsungs Spitzenmodelle können seit dem Galaxys S6 per Adaptive Fast Charge in rund 90 Minuten voll aufgeladen werden; so ziemlich alle Konkurrenten ziehen mit dem Snapdragon 820 und Quick Charge 3.0 nach.

Die Bildqualität der Kameras musste steigen, um der Nachfrage nach guten Smartphone-Fotos gerecht zu werden. Auch hier konnten die meisten Hersteller, insbesondere Samsung, Sony, Google (in Partnerschaft mit LG und Huawei) und zuletzt HTC das iPhone überholen.

AndroidPIT huawei p9 review 3650
Das Huawei P9 hat eine grandiose LTE-Leistung. / © ANDROIDPIT

Mobiles Internet und Empfang werden in keinem Benchmark erschöpfend behandelt und lassen sich so gut wie gar nicht auf standardisierte Weise nachverfolgen. Liegt es am Handy oder am Netz, dass die Daten nur durch die Leitung tröpfeln? Und wie zuverlässig springt ein Smartphone von einem Sendemasten zum nächsten? Gibt es Verbindungsabbrüche? Hier sorgt Huawei immer wieder für Erstaunen - was aber darin begründet liegt, dass unter anderem die Sendemasten der Telekom von Huawei hergestellt und eingerichtet werden.

Viele Benchmark-Punkte zählen für mich nicht

Ich würde Balkendiagramme, wie sie von AnTuTu veröffentlicht werden, nie meiner Kaufentscheidung zugrunde legen. Selbst wenn das iPhone SE dreimal so viele Punkte holt wie mein Nexus 6P, würde ich lieber zu meinem klobigen Android-Klotz mit abstürzenden Apps greifen, einfach weil ich die Bedienung lieber mag und mehr Freiheiten habe. Diesmal ist der Gewinner das Xiaomi Mi 5, und auch das wird deswegen für mich nicht attraktiv. Die Software ist einfach kaputt und LTE-Band 20 fehlt, womit es für mich wertlos ist. Also gibt es so viele andere Stärken und Schwächen, die man aus einem kleinen Benchmark nicht herauslesen kann. Und die sind mir alle in der Praxis mehr wert als eine synthetisch erstellte Zahl.


Dieser Text ist ein Kommentar, der die Meinung eines Redakteurs wiedergibt und nicht immer die Gedanken der gesamten Redaktion abbildet. Kommentare können kritische, mahnende oder humorvolle Anmerkungen sein.

Quelle: AnTuTu

Top-Kommentare der Community

  • Frank Eich vor 9 Monaten

    Als User der keinen Wert auf Spiele legt, ist die Performance seit etwa 3 Jahren das absolut unwichtigste Kriterium.

  • Tim vor 9 Monaten

    Alles klar. Benchmarks geben also keine Auskunft auf die Performance, was ja so erstmal stimmt. Aber dennoch ist der EINZIGE Performance-Test, den ihr in euren "Tests" durchführt, ein bekloppter "Benchmark-Parkour" ... Klar, das hier ist nur ein Kommentar, aber dennoch widerspricht sich das komplett
    In euren Tests verliert ihr nicht selten kein einziges Wort, wie die Grafik ist, wie die Oberfläche läuft etc. einzig und allein dieser Benchmark-Test wird angegeben und wenn die Werte hoch sind, dann ist das Gerät sofort das Schnellste!
    Ihr solltet wirklich mal euren Test-Aufbau gründlich überdenken... Die Kamera-Tests sagen nichts aus, die Akkutests sind bei euch auch praktisch nciht vorhanden und die Performance hatten wir ja gerade.

    PS: iPhone 6S = iPhone Se.. verstehe. im Diagramm ist es das 6S, direkt darunter steht SE ^^

22 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Benchmarks haben sowieso keine Aussagekraft... absolut null.. also für Praxis..

  • Interessant. Für Eric zählen diese Tests nicht?^^

  • A. K. vor 9 Monaten Link zum Kommentar

    Benchmarks haben durchaus ihre Daseinsberechtigung. Die Argumentation, dass ein Grafik Benchmark nichts über die Geschwindigkeit der Drahtlosverbindungen aussagt (was für eine Aussage...) ändert daran auch nichts. In dem Artikel wurde nämlich eines vergessen und zwar sind Benchmarks reproduzierbar und von daher durchaus zum Vergleich verschiedener Geräte gleicher Basis geeignet (was wiederum ein Nachteil ist, weil sie erkannt und manipuliert werden können)
    Eure "Tests" hingegen...

  • Bildunterschrift: "Die neuen Smartphones machen längere Balken als die älteren Smartphones. / © AnTuTu".

    Mensch, Androidpit! Genau solche Insider-Informationen sucht man bei anderen, auch hier oft gehypten Tech-Portalen meist vergeblich. Danke für Eure tiefgründigen Recherchen!

    Viele Grüße - Steffen

    Eigentlich habe ich nur noch den Satz "Klingt komisch, ist aber so." unter der obigen Aussage vermisst.

    Tim

    • War auch wohl eher ironisch gemeint, stünde ja sonst im Gegensatz zu dem gesamten Inhalt des Artikels...

  • Bitte einen Beweis oder mindestens eine Erklärung liefern, wieso Huawei-Phones besser laufen, weil die Sendesysteme von Huawei hergestellt werden. Soll da eine SW im VW-Style laufen, die eigene Geräte erkennt und bevorzugt , damit Consumer-Geräte bevorzugt gekauft werden? Das zeugt von grosser Kenntnis, was in der Industrie abläuft...

  • Stimmt, kaufentscheidend wären Benchmarks für mich auch nicht. Sie bilden auch kaum das eigene Nutzerverhalten realitätsnah ab. Als Mittel, um Geräte bezüglich bestimmter Kriterien miteinander zu vergleichen, oder den Einfluß von Modifikationen am selben Gerät zu untersuchen, sind sie dennoch unverzichtbar. Was ist die Alternative? Mit der Stoppuhr daneben stehen? Testsoftware selber schreiben? Auch namhafte Printmedien im IT-Sektor verwenden Benchmarks, um Geräte oder Komponenten zu vergleichen, Messungen reproduzierbar zu machen, einen "Durchschnittsbenutzer" zu simulieren (Anwendungsbenchmarks).
    Bei bestimmten Benchmarks lassen sich sogar direkt aus den Zahlen Schlussfolgerungen auf die Tauglichkeit von Geräten für bestimmte Zwecke ziehen.
    Ich denke da an Grafikkarten oder Smartphone-GPU's, bei denen Entwickler oder sogar erfahrene Spieler sagen können, mit welchen Benchmark-Werten der passenden GPU-Benchmarks, sie für welche Kategorie und Detailiertheit von Spielen taugen.
    Der Benchmark an sich ist nichts Schlechtes, seine Aussagekraft über den Gebrauchswert eines Gerätes richtig zu interpretieren, aber auch nicht einfach.

    • Tim vor 9 Monaten Link zum Kommentar

      genau das machen aber leider viele... nicht nur bei APit (auch wenn sie's am bekopptesten machen) kommen bei hohen Benchmark-Ergebnissen immer zu dem Schluss, dass das Gerät schnell ist... Das hohe Benchmarkwerte bei Smartphones rein gar nichts über die Praxistauglichkeit aussagen, hat Samsung doch bis zum S6 und viele andere Hersteller eindrucksvoll bewiesen.. hohe Ergebnisse, aber das Gerät selbst arbeitet nicht schnell

  •   26

    Meine frage eher an den Autor währe, warum tust du nicht einfach mal vergleichen.
    "Und merken wir im Alltag, dass das Galaxy S7 Edge 75 Prozent mehr Punkte erzielt als das Galaxy S6?"
    Beide Smartphones voll aufladen und 30 minutigen test unterziehen und am ende schauen welche smartphone welche zeit hinlegt und welche smartphone noch wie viel Akku übrig hat bei gleicher bedingung.

  •   26

    Ob es inzwischen überhaupt noch sin macht irgend was mit einander zu vergleichen ?
    Sei es LG, Sony, Samsung oder HTC in den meisten fällen sind es die gleichen CPU,GPU,Ram,Display,Zubehör.
    Es ist doch inzwischen nur noch die frage welche Hersteller man eher mag oder welche UI.
    Nicht desto trotz ist ein Benchmark das wichtigste Aspekt um verschieden verbaute hardware mit einander zu vergleichen.

  •   40

    Wenigstens scheint es ja in diesen Artikel mal ehrlich rüberzukommen,die Meinung des Redakteurs.

    Jetzt habe ich nur eine Frage ,was ist es den nun oben im Test erwähnt,das 6s oder SE?

    Obwohl es ja fast egal sein sollte ,da ja das 6s und SE ja die gleichen CPU s verbaut haben sollten .

    Wer auf Performance wenig gibt ,dem reicht sogar ein schwach ausgerüstetes MS Lumia 650 letztendlich aus,ich werde mal den Selbsttest starten für mich und das nächste mal ,wenn ich unterwegs bin wieder beruflich ,14Tage lang mein geliebtes iPhone 6s tauschen ,gegen das Lumia 650 ,was ja mehr oder weniger, nur in Einsteigerklasse spielt . 😀

    Updates sind alle aktuell und ich bin gespannt,was das kleine Teil so hergibt aktuell ,in mom scheint der Edge Browser schon mal besser angepasst zu sein ,wie bei meinem 640 es der Fall war .

  • Als User der keinen Wert auf Spiele legt, ist die Performance seit etwa 3 Jahren das absolut unwichtigste Kriterium.

  •   33

    Das ist schon ein Stück Realsatire, wenn unter einem m.E. guten, sinnvollen, differenzierten Kommentar eines Autors explizit vermerkt ist, dass es sich um eine Einzelmeinung und nicht zwangsläufig die der Redaktion handelt.

    Was vermutlich heißt, dass wir auch zukünftig mit "Das sind die schnellsten Smartphone" Artikel-Updates mit Unmengen Benchmark-Balken versorgt werden.

  • DiDaDo vor 9 Monaten Link zum Kommentar

    Was ist denn "Samgsung" für ein hersteller?

    • Tim vor 9 Monaten Link zum Kommentar

      vielleicht noch so ein chinesischer Hersteller ohne Ideen? Ich meine die kopieren einfach den gesamten Namen vom Galaxy S6, echt dreist!

  • Tim vor 9 Monaten Link zum Kommentar

    Alles klar. Benchmarks geben also keine Auskunft auf die Performance, was ja so erstmal stimmt. Aber dennoch ist der EINZIGE Performance-Test, den ihr in euren "Tests" durchführt, ein bekloppter "Benchmark-Parkour" ... Klar, das hier ist nur ein Kommentar, aber dennoch widerspricht sich das komplett
    In euren Tests verliert ihr nicht selten kein einziges Wort, wie die Grafik ist, wie die Oberfläche läuft etc. einzig und allein dieser Benchmark-Test wird angegeben und wenn die Werte hoch sind, dann ist das Gerät sofort das Schnellste!
    Ihr solltet wirklich mal euren Test-Aufbau gründlich überdenken... Die Kamera-Tests sagen nichts aus, die Akkutests sind bei euch auch praktisch nciht vorhanden und die Performance hatten wir ja gerade.

    PS: iPhone 6S = iPhone Se.. verstehe. im Diagramm ist es das 6S, direkt darunter steht SE ^^

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!