Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 25 mal geteilt 17 Kommentare

Premiere: Android überholt Windows als populärstes Betriebssystem

Android hat es laut den Statistiken von Statcounter erstmals geschafft und im März Windows als populärstes Betriebssystem überholt. Dabei sind beide Plattformen tatsächlich nur bedingt miteinander zu vergleichen.

Ich würde bestimmt auch super ins AndroidPIT-Team passen!
Glaubst du das auch?
50
50
10669 Teilnehmer

Der Vorsprung ist knapp, aber nicht zu leugnen. Mit 37,93 Prozent liegt Android in den Statistiken beim Marktanteil der Betriebssysteme im März erstmals vor Windows mit 37,91 Prozent. Nach Ansicht von Statcounter ein echter "Meilenstein in der Technologie-Geschichte", da es den Endpunkt von Microsofts Vorherrschaft bei den Betriebssystemen beende. Diese besteht seit Jahrzehnten. Android wiederum kletterte von gerade einmal 2,4 Prozent Marktanteil vor fünf Jahren in enorm kurzer Zeit an die Spitze.

microsoft surface 3 1
Mobil geht auch mit Windows, etwa beim Surface / © ANDROIDPIT

Direkte Konkurrenten sind Windows und Android trotzdem nicht, das wird schon an den Stückzahlen klar. Rund 200 Millionen verkauften Windows-PCs stehen etwa eine Milliarde Android-Geräte gegenüber, die im vergangenen Jahr verkauft wurden. Der Boom der Smartphones und Tablets läuft zudem schon seit Jahren. Da ist es unvermeidlich, dass die Zahlen sich irgendwann auch in dieser allgemeinen Statistik niederschlagen.

Mobiles Internet ist der Schlüssel zum Sieg

Statcounter bezieht seine Daten von Trackern auf rund 2,5 Millionen Websites, die das Betriebssystem des Nutzers auslesen. Damit geht ein zweiter Trend einher, der Android nach vorne und Windows zurück wirft: die mobile Internetnutzung. Immer mehr Menschen verwenden ihr Smartphone oder Tablet als Hauptgerät für die Internetnutzung, der klassische PC ist an dieser Stelle auf dem Rückzug. Das heißt jedoch nicht, dass er nicht bei anderen Aufgaben deutlich mehr Verwendung findet.

Opinion by Steffen Herget
Zum Arbeiten führt auch mittelfristig kein Weg an Windows vorbei.
Stimmst du zu?
50
50
308 Teilnehmer

Auf dem PC-Markt hat Microsoft mit Windows natürlich weiterhin die Nase vorn. Im März 2017 lief Windows auf über 84 Prozent aller Desktops und Laptops, und natürlich auch auf zahlreichen Tablets und Convertibles. Googles direktes Pendant Chrome OS erreicht hier nicht einmal 1 Prozent Marktanteil. Das Urteil von Statcounter: "Windows hat den Krieg um den Desktop gewonnen, doch das Schlachtfeld ist weiter gezogen."

androidpit statcounter march 2017
Die Zahlen von Statcounter / © StatCounter

Via: OMG!Ubuntu Quelle: Statcounter

25 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • MajorTom vor 6 Monaten

    Im Straßenbau braucht man den Radlader. Um privat einzukaufen einen VW Käfer.
    Genau so sehe ich derzeit noch Windows und Android.
    Windows ist einfach ein vollwertiges Desktop OS. Android ein mobile orientiertes OS.
    Größere Firmen dulden kein Android. Keine Firma würde Win für Android tauschen.
    Deshalb sehe ich da auch keine "direkte" Konkurenz. Eher dass der Home PC an Neuanschaffungen leidet. Der alte PC daheim muss halt noch ein paar Runden laufen. Handy und Tablet sind zum liegen auf der Couch. Viel zu bequem ...😛

    Sehr schade eigentlich. Ich denke gerne an meine Hardcore PC Zeiten bzw Jahre zurück. War alles besser irgendwie. Keine Ahnung warum ich den Home PC so vernachlässigt habe seit ein paar Jahren. Mit dem Kauf des des nexus9 Tablet ist es ganz schlimm geworden.
    Nur noch Couch digital... also Just for fun use. Und ständig Verärgerung wegen der modernen IT (Datenverwertung, Datenschutz)
    Irgendwas mach ich falsch 🤔. Mehr mobile detox ? Back to the roots ?

17 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Sue H
    • Blogger
    vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Mich wundert es eigentlich, dass Android da nicht schon eher überholt hat.

    Nicht als Fanboy- oder Girl, aber so ein Androidphone kam man schnell für wenig Geld erwerben, während man meistens mehr in ein mit Windows betriebenenes Gerät investiert und das auch meistens länger behält.

    Heutzutage haben ja immer mehr ein Smartphone. Wenn man da nicht so viel Geld ausgeben möchte, kommt häufig ein Androide bei rum.
    (Zumindest habe ich das so in meiner Verwandtschaft mitbekommen.)

    Persönlich steht bei mir ein neues Notebook auf der Wunschliste, mein Aktuelles (6 Jahre alt) kann die Leistung für Bildbearbeitung und Multitasking nicht mehr bringen.

    Ernsthaftere Bildbearbeitung bei Android?
    Kann ich mir aktuell nicht soo vorstellen, die Bildschirmfläche wird auch bei Tablets nicht so wirklich ausgenutzt.
    Mit Maus und Tastatur zu arbeiten ist mir lieber, als die "Herumtapserei".


    Mal schauen, wie sich das noch entwickelt, auch mit Ansätzen wie von Samsung zB.


    • <<< Mit Maus und Tastatur zu arbeiten ist mir lieber, als die "Herumtapserei". >>>
      Man kann auch auf Android mit Maus und Tastatur arbeiten. Bei Android mangelt es vielmehr an professioneller Software und Arbeitsspeicher.


  • Im Straßenbau braucht man den Radlader. Um privat einzukaufen einen VW Käfer.
    Genau so sehe ich derzeit noch Windows und Android.
    Windows ist einfach ein vollwertiges Desktop OS. Android ein mobile orientiertes OS.
    Größere Firmen dulden kein Android. Keine Firma würde Win für Android tauschen.
    Deshalb sehe ich da auch keine "direkte" Konkurenz. Eher dass der Home PC an Neuanschaffungen leidet. Der alte PC daheim muss halt noch ein paar Runden laufen. Handy und Tablet sind zum liegen auf der Couch. Viel zu bequem ...😛

    Sehr schade eigentlich. Ich denke gerne an meine Hardcore PC Zeiten bzw Jahre zurück. War alles besser irgendwie. Keine Ahnung warum ich den Home PC so vernachlässigt habe seit ein paar Jahren. Mit dem Kauf des des nexus9 Tablet ist es ganz schlimm geworden.
    Nur noch Couch digital... also Just for fun use. Und ständig Verärgerung wegen der modernen IT (Datenverwertung, Datenschutz)
    Irgendwas mach ich falsch 🤔. Mehr mobile detox ? Back to the roots ?


    • Viddi vor 6 Monaten Link zum Kommentar

      Das kommt mir sehr bekannt vor. Je älter wir werden, um so mehr Leben vereinfachende Technik umgibt uns. Vielleicht ist es an der Zeit die Vergangenheit hinter uns zu lassen und anstatt auf mehr Bequemlichkeit zu bauen unsere Zukunft wieder selbst in die Hand zu nehmen. Und mit uns mein ich nicht die Menschheit als Haufen sondern jeden Einzelnen für sich. Also, falls da jemand Bock drauf hat.

      Okay, Thema voll verfehlt.

      Gruß an den namenlosen Helden!

      Schönen Frühling!


  • Der Vergleich alleine ist schon lustig. Windows ist ein ausgewachsenes PC System, Android ein Handy System.


    • C. F.
      • Blogger
      vor 6 Monaten Link zum Kommentar

      Hmmm....was ist dann Windows Mobile? Außerdem ist Android nicht viel anderes als Linux und somit kein reines "Handy-System".


      •   23

        android hat nur den linux-kernel/dateisystem gemein .
        android ist nicht mal ein linux-fork !


      • C. F.
        • Blogger
        vor 6 Monaten Link zum Kommentar

        Der Kernel ist ja genau das, was Linux ausmacht. Und wenn Android und Linux das als Gemeinsamkeit haben, kann man den Rest als graphischen Aufsatz betrachten.


      •   32
        Mogwai vor 6 Monaten Link zum Kommentar

        Google Chrome OS ist ein Linux-fork ,aber auch in sich verändert ,wer weiß ob das nicht auch mit eingegangen ist in diese Auswertung .

        Sehe gerade nicht mal 1% ,komisch wo es doch alleine schon 50% in der USA nutzen sollen ?

        Es wurde mittlerweile ja auch schon aufs Material Design angepasst und man hat den Google Play Store hinzugefügt .


        Gut wird wohl auch nur ausschließlich dort genutzt!!


    • Peter vor 6 Monaten Link zum Kommentar

      Aber gar nicht so abwägig. Den vieles was man am PC so macht bzw. gemacht hat, macht man heutzutage am Smartphone. Emails, Youtube... mein letztes sozial Network war Skype am PC. Das war 2011. Seither auch alles nur noch am Smartphone.


      • Moritz
        • Mod
        • Blogger
        vor 6 Monaten Link zum Kommentar

        Sehr vieles kann man aber nur mit dem Laptop machen. PowerPoint, Word, Excel, Internetseite erstellen/bearbeiten....


      •   23

        na wer "früher" am PC gespielt hat spielt heute am "telefon" .
        wer "früher" am PC produktiv gearbeitet hat ,arbeitet immer noch am PC .
        android phones haben das "spielzeug " PC zu einem grossen teil ersetzt .


      • Siniox vor 6 Monaten Link zum Kommentar

        Wer früher am PC gespielt hat, tut dies heute noch. Wer Browserspielchen nur spielt, OK. Da tut es auch Android.

        Selbst mein kleiner mit 6 weiß schon das spiele am Handy für so nebenbei mal ganz nett sind, das richtige daddeln aber am PC oder auf der Konsole stattfindet.


      • Leon R. vor 6 Monaten Link zum Kommentar

        Im Prinzip braucht der Otto-Normal Nutzer Zuhause keinen PC mehr. Einfache Word/PowerPoint Sachen kann man auch am Handy machen. Hier empfiehlt es sich natürlich Tastatur und Maus zu verwenden, aber das tut dem ja nichts zur Sache. Desweiteren spielt der Otto-Normal Nutzer nicht wirklich viel am PC. Wenn überhaupt.
        Viele PCs stehen ja mittlerweile nur noch rum und werden mal für ein paar Dokumente im Jahr angemacht.
        Das ist mein Erfahrung, nicht mehr und nicht weniger.

        Wenn man dann in Berufe hinein geht, ist der PC unablässig, das stimmt. Gerade aber auch weil die Software vom PC ausgereifter und oft umfangreicher ist.
        Android Geräte haben mittlerweile genug Leistung um ein Office wiederzugeben, wie es das am PC gibt. Es scheitert nur an der Software.


      • Word und Excel am Handy ist ein absoluter Graus.

        Und Software aka SAP oder Tata-Bancs sind auf dem Handy undenkbar.

        Da Home Office immer attraktiver wird, wird auch der Desktop PC nicht dem mobilen OS Android weichen.


      • MIGELL vor 6 Monaten Link zum Kommentar

        @ Jan Lippe
        Da bin ich ganz Deiner Meinung...
        Und von "unangepassten" Internetseiten ( fürs Smartphone)
        fangen Wir am besten erst gar nicht an....
        ;)


  • Na ja, populär ist relativ. Wenn man nicht zu Apple will bleibt einem ja kaum eine andere Wahl. Ich finde Windows 10 Mobile nach wie vor das bessere Betriebssystem, aber aufgrund mangelndem App-Angbot und App-Qualität bin ich halt irgendwann abgewandert.

    Die Überschrift zu einem ähnlichen Artikel bei Dr. Windows gefällt mir aber besonders gut:
    "Android überholt Windows: Wie, jetzt erst?"

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!