Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 8 Kommentare

Über 220.000 Outdoor-Strecken in der Westentasche

220.000 Outdoor-Strecken immer verfügbar und griffbereit? Uff, das ist viel. Wie geht das denn? Ganz einfach, mit GPSies Android. Die Applikation, die ich hier vorstellen möchte, greift online auf die Strecken des Outdoor-Portals GPSies.com zu. Dort befinden sich Tonnen von Laufstrecken, Wanderwegen, Fahrradtouren, Mointainbike-Trails, Segeltörns, Kanu-Touren, Ski-Langlauf-Loipen, Schneeschuh-Wanderungen und so weiter.

Entertainment am Smartphone an der Haltestelle ist für mich...?

Wähle unverzichtbar oder egal.

VS
  • 2198
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    unverzichtbar
  • 3317
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

Ok, ich gebe es zu, ich mache Werbung in eigener Sache, denn die Applikation habe ich selbst entwickelt. Ich hoffe, ihr seht es mir nach

Die Strecken haben die derzeit 45.000 Benutzer der GPSies-Community erstellt. Meistens stammen sie aus GPS-Aufzeichnungen aller möglichen GPS Geräten oder wurden mit dem GPSies-Strecken-Editor erstellt. Nebenbei bemerkt, GPSies gehört mittlerweile mit fast 300.000 (private und öffentiche) Strecken zu den größten Portalen seiner Art in Europa, welches ich ebenfalls seit etwa 3 Jahren nebenberuflich als Hobby betreibe.

Zurück zur Android Applikation. Was kann sie? Wem nützt sie? GPSies Android zeigt alle 220.000 öffentlichen Strecken auf den Karten von Google Maps an. Nachdem der aktuelle Standort ermittelt wurde, kann sich der Benutzer die Strecken zusammen mit den Detail-Informationen wie Höhengrafik und Längenangaben in dem gewählten Kartenausschnitt anzeigen lassen. Über die Sucheinstellungen können sich die relevanten Strecken-Arten herausfiltern lassen. Mit der Suche nach einem Benutzernamen kann man auch gezielt auf seine eigenen Strecken zugreifen. Somit kann man bequem eine Wanderung oder Fahrradtour zu Hause am PC planen und die Strecke dann in der Wildnis nachlaufen / fahren. Falls gewünscht, kann man seine eigene Position direkt auf der Streckenlinie anzeigen lassen (ähnlich wie bei Google Maps).

Gedacht ist die Applikation für alle Outdoor-Enthusiasten und Android Besitzer. Sie leistet im Urlaub gute Dienste und kann als Anregung für die Freizeitplanung genutzt werden. Voraussetzung dafür ist lediglich eine Datenverbindung - es ist keine Anmeldung oder Registrierung notwendig.

Kann ich damit auch Strecken aufzeichnen? Nein, das geht leider (noch) nicht. Halt - stopp - es gibt doch eine Möglichkeit. Mit der Kooperation zum Android GPS Logger Maverick können auch Strecken aufgezeichnet und per Knopfdruck direkt auf GPSies.com veröffentlicht werden (die dann wiederum sofort auch in GPSies Android erscheinen).

Die Appliaktion ist kostenlos. Weitere Informationen findet ihr auf der Android-Seite von GPSies.com.

Viel Spaß damit!

Quelle: GPSies Android

8 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Hallo Klaus,
    gute Argumente. Ich hab´s auf dem G1 und seh´ mir das mal genauer an. Beim Wandern sicher eine gute Sache. Mit der Akkuleistung bleibt´s aber schon ein Problem, denke ich. Bis man beim G1 den Deckel ab hat, hat man schon 100 x die Überlegung angestellt, ob man sich nicht doch besser in den Abgrund stürzt, vor dem man gerade steht ;-)) ....

  • Naja, nach 3 Stunden - außerdem gibt es ja auch Akkupacks... ;-)

    Spaß beiseite, man muss ja nicht ständig auf das Gerät schauen. Beim Wandern reicht ein Blick alle 5-15 Minuten, je nach Wegeführung. Beim Radfahren oder Laufen ist das schon etwas anderes, da gebe ich dir Recht - aber nicht wegen des Akkus. Ich würde auch nicht mit den Smartphone am Lenker eine Mountainbiketour fahren, dafür habe ich dann mein spezielles Outdoor-GPS, das auch mal einen kräftigen Regenschauer verträgt.

    Aber - wenn du beispielsweise im Urlaub bist, dann bekommst du eine Menge Tipps, wo du was machen kannst. Nur für den Fall, wenn du mal kein Internet-PC greifbar hast. Aber die Software wegen der Akkuleistung zu verschmähen, dann würde ich mir lieber sowieso ein Old-School-Handy kaufen und Android Smartphones erst benutzen, wenn die Brennstoffzellen in die Hosentaschen passen und nicht gleich explodieren :-)

  • @ Klaus

    Ich glaube, ich verstehe hier etwas nicht. Wir reden doch von einer App. auf einem Android-Handy. Der Saft ist auf den Dingern mit GPS und hellem Bildschirm in einer Stunde alle ...

  • @Klaus: Diese Möglichkeit ist mir bekannt, finde sie auch als Zwischenlösung gut! Deswegen schrieb ich "ohne den Browser öffnen zu müssen", da der Browser manchmal doch etwas Ladehemmungen haben könnte *g*

  • Habs gefunden.

    http://www.alk.com/dk/copilot/central/

    Die Software laden, Handy an den PC anschließen, dann KML Datei importieren, dann packt er die als Trip aufs Handy. So können auch Trips in KML für die Seite umgewandelt werden.

  • Hallo Jonas,

    gute Idee, das wäre auch einfach zu realisieren. Den Download-Link gibt es aber bereits eigentlich in der mobilen Variante von GPSies. Zu dieser kommt man, wenn man in dem Detail-Fenster zur Strecke ganz unten den Link (>> mehr informationen) anklickt. Es öffnet sich ein "abgespecktes" GPSies mit statischen Google Maps Karten. Dort hast du die Möglichkeit, die Strecken in allen 20 Formaten herunter zu laden.

    @gado bezüglich CoPilot: ich benutze das Programm nicht. Aber wenn es sich um ein leicht zu verstehendes Format handelt, dann kann ich es gerne bei GPSies mit aufnehmen. Wenn du möchtest, dann kannst du mir ja mal ein paar Test-Dateien zusenden - ich schaue mir das dann mal an.

  • Danke für den Tip. Wäre am besten, wenn man die als Trip in CoPilot einfügen könnte.

    Motorrad -> Stöpsel rein -> nachfahren. Jetzt im Winter nicht, aber im Sommer.

    Kennt da jemand eine Möglichkeit? Wäre super.

  • Wie wär's mit einem Download-Button für die einzelnen Tracks? Damit man die .GPX-Datei schön in OruxMaps (kann ich wärmstens dafür empfehlen) importieren und nachfahren kann, ohne den Browser öffnen zu müssen.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!