Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK

Die besten Apps für Aktiv-Reisen und Training

Entertainment am Smartphone beim Joggen ist für mich...?

Wähle unverzichtbar oder egal.

VS
  • 22
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    unverzichtbar
  • 24
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

Ich habe mich die letzten Wochen intensiv mit den Android-Apps für Aktiv-Reisen und Sporttraining beschäftigt und meine Erfahrungen in einem ausführlichen Artikel zusammengefasst. Ihr könnt es in www.boehmen-reisen.de/android-apps-reisen-training.html lesen. (Als pdf-Ausdruck 6 Seiten).

Hier nur die Quintessenz der Empfehlungen:

OruxMaps ist die Hauptempfehlung, jedenfalls für alle Aktiv-Reisende, die ihr Android-Handy beim Wandern, Radeln, Tourengehen etc. nützen wollen und mal vorgegebene Routen aufzeichnen oder auch nachfahren oder nachgehen wollen. Und insbesondere für Auslands-Reisende, die Roaming-Gebühren sparen wollen. Sie können relativ einfach vielfältige gute Karten ihres Reisegebietes im Vorfeld der Reise runterladen.

Letzteres kann auch das einfachere RMaps, das aber weniger Funktionsumfang hat.

GPS-Run -Pro oder -Full für alle Sportler, die sich die 40 € oder 15 € leisten wollen und gerne ihre Trainingsaktivitäten ansehen, professionell analysieren, mit Freunden vergleichen wollen ... Man muss sich aber offenbar (noch?) mit der Beschränkung auf OSM- Karten (bzw. OCM, OPM) abfinden.
GPS-Run Pro kann zudem nur die einzige Empfehlung für technikfreundlichen Sportler (Läufer, Radfahrer, Skifahrer) sein, die auch im Ausland ohne große Roaminggebühren Ihre Aktivitäten aufzeichnen und professionell analysieren wollen. (Was aber viel Vorarbeit beim hier sehr aufwendigen Karten-Laden voraussetzt.)

Wer kein Geld ausgeben will und nur Zuhause seine Trainingstouren aufzeichnen will (ohne Route nachfahren etc.) und auch keine absolut professionelle Nacharbeitung braucht, dem empfehle ich SportsTracker. Er bietet sehr gute Anzeigen und Funktionen. (Freilich kostet hier Upload für Nachbereitung am PC.)
Gut und zudem die einzig deutschsprachigen Gratis-Apps: MyTracks und runtastic.
Nicht schlecht sind aber auch CardioTrainer und Sportypal und
(leider nur für Läufer) Buddy Runner (bestes „Dashboard“) und Endomondo.
Die Gratis-Apps sind halt Geschmacksache und sollten einfach ausprobiert werden.
Mit meinem HTC Hero hat es jedenfalls großen Spaß gemacht.




Wie gesagt, Details und ausführliche Begründungen findet Ihr in
www.boehmen-reisen.de/android-apps-reisen-training.html

Falls ich gute Apps vergessen haben sollte, würde ich mich über Eure Rückmeldung freuen.
Und natürlich auch über jedes andere Feedback.


Beste Grüsse aus Regensburg

Gust

Quelle: Gust

21 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Erfreulich:
    Gerade erreicht mich von run.gps eine Mitteilung:
    "Das neue Release unterstützt nun ein neues Kartenformat, das Run.GPS Atlas Format. Vorteil bei diesem Format ist, dass viele Tausend Kartenteile bequem in einer Datei gespeichert werden können. Dies hat insbesondere auch den Mehrwert, dass Speicherverluste durch die Blockung des Dateisystems vermieden werden."

    Damit entfällt nun aus meiner Sicht der wesentlichste Nachteil der App, was Aktivtouren im Ausland (wo ja fast alle teure Roaminggebühren für online-Karten zahlen müssten) betrifft.
    Das kostenlose Oruxmaps bleibt zwar mein Favorit.
    Aber für Sportler, die ihre Touren genau analysieren wollen, ist die kostenpflichtige „Pro-Software“ (40 Euro; es gibt eine Demo-Version für 2 Wochen) bzw. die abgespeckte „Full-Software“ (15 Euro) von run.gps nun meines Erachtens die Ideallösung.
    In www.boehmen-reisen.de/android-apps-reisen-training.html beschreibe ich alles ausführlich und werde nun gerne das Lob für run.gps entsprechend erweitern.

    Im aktuellen Newsletter von run.gps wird auch die neue Handbuch-Version 2.3.8 vorgestellt: http://downloads.rungps.net/TrainerUVHandbuch_2.3.8.pdf.
    Dort heißt es unter Punkt 5.2.:
    "Die aktuelle Version von Mobile Atlas Creator unterstützt das Run.GPS Atlas Format zwar noch nicht, unter http://www.rungps.net/wiki/RunGPSAtlasFormat findet sich aber eine modifizierte Version mit entsprechendem Dateiexport.
    Nach dem Erstellen der .ratlas-Datei wird diese einfach ins Verzeichnis
    /sdcard/My Documents/Run.GPS/map_images (Windows Mobile)
    oder
    /sdcard/Run.GPS/map_images (Android)
    auf dem mobilen Gerät kopiert. Nach dem Neustart der Anwendung wird
    die Karte unter Hauptmenü >> Konfiguration >> Karten-Einstellungen >>
    Elemente auf Karte >> Online-Karten angezeigt."

    Einen schönen Herbst und einen schneereichen Winter wünsch ich allen Aktivreisenden!

  • Der Hersteller von "GPS-Tracks" hat für Frühling 2011 eine Version für Android angekündigt.
    (www.gps-tracks.com)

  • Servus Holger
    Mit zweiterem startest Du das Logging, also die Aufzeichnung des Track.
    Sehr gut erklärt ist Oruxmaps bei www.brotbuexe.de
    Siehe auch die ausführliche Beschreibung in
    www.boehmen-reisen.de/android-apps-reisen-training.html

    Beste Grüße!

  • Hi Erwin,
    Ich schau mir gerade Oruxmaps an und find's eigentlich ganz gut.
    Eine Frage: Was ist der Unterschied zwischen GPS-Tracking
    (Das Satellitensymbol in der Symbolleiste oben) und GPS-Logging (Das Symbol mit den Fähnchen auch in der oberen Leiste)?

    Gruß

  • @Henning: Vielen Dank!
    Ich vermute, dass es ähnlich ist wie z.B. nach Trackeinträgen in http://www.cykloserver.cz/cykloatlas/ Dort kann man auch das Hohenprofil bequem als Grafik-Datei speichern und entsprechend in Programme wie Word reinkopieren.
    Ich vermute, dass die Einstellung der Überhöhung des Höhenprofils (z.B. 1:10; x: 1 cm = 1 km; y: 1 cm = 100 hm) auch da nicht möglich sein wird.
    Vielleicht werde ich es mir dennoch auch kaufen - ein wenig warte ich noch.

  • @Erwin: Habs geschaft - hab das Programm nicht richtig bedient. Also Touren lassen sich als Grafiken mit Höhenprofil mit und ohne Geschwindigkeit über der Zeit oder den zurückgelegten Kilometern anzeigen.
    GPS-Mate unterstützt das Drucken des Profils durch das Abspeichern als PNG. Beim Speichern wird eine PNG-Bilddatei unter dem angezeigten (gleichen) Pfad der Tour gespeichert. Dabei wird die Zoomstufe berücksichtigt sowie der Name und die Tourdaten mit in die PNG eingeblendet. D.h. man kann das Ergebnis über den Zoom etwas steuern.

    Die PNG läßt sich am PC oder ggf. über das Handy drucken.

  • @Erwin: Es gibt eine Tourenauswertung und diese läßt sich abspeichern. Ob dann diese sich dann über den PC ausdrucken läßt weiß ich nicht, da ich gerade in diesem Modul ein paar Probleme habe. Sobald die gelöst sind melde ich mich nochmal.

  • @Henning: Vielen Dank!
    Zur Auswertung der Touren bei GPS-Mate: Gibt es denn auch eine gute Ausdruckmöglichkeit der Strecken- und vor allem Höhenskizze einer Tour?
    Die ausführliche Beschreibung in
    www.boehmen-reisen.de/android-apps-reisen-training.html habe ich inzwischen ergänzt, auch mit Deinem Tipp zu "GPS-Mate".

  • @ Erwin: habe GPS-Mate gekauft. Bin bis jetzt sehr zufrieden damit. Kann endlich gpx-Dateien aus dem Internet runterladen und direkt benutzen, habe eine große Anzahl von online-Karten zur Verfügung und kann diese, zumindest zum Teil, auch offline (direkt über das Handy, ohne PC) verfügbar machen.

  • Zurück von einer traumhaften Radtour im Böhmerwald.
    Die gelobte Touren-App Oruxmaps hat sich - wie erwartet - sehr bewährt. (Freilich, für die Tagestouren, die über 50 km hatten bzw. über 4 Stunden Fahrzeit, brauchte ich jeweils eine 2. Batterie für meinen HTC-Hero.)

    Jetzt freu ich mich über die vielen positiven Kommentare!
    Herzlichen Dank dafür.

    @Zukide: Entschuldigung für die Belästigung, aber ich möchte doch widersprechen: Ich habe nicht nur aufgezählt, sondern jedes App nach meinen Bedürfnissen (die sicherlich subjektiv sind und nicht alles bedenken) getestet und beschrieben. Die für mich besten habe ich dann sehr ausführlich beschrieben, die anderen möglichst kurz mit Vor- und Nachteilen. Denn mehr als 6 eng bedruckte DINA4-Seiten wollte ich niemanden zumuten. (Danke @Hartmut, @Jens und @André für die entsprechenden Verteidigungs-Texte.)

    Die Arbeit war durchaus aufwändig, aber ich wollte mal den vielen Helfern bei den Hilfeseiten für Android (besonders brotbuexe.de) was zurückgeben.
    Ich pflichte Hartmut bei @Zukide: Wir freuen uns auf DEINEN ersten hilfreichen Blog.

    Übrigens, neben der Ausführlichkeit ist ein weiterer Grund und Vorteil, die Tipps in
    www.boehmen-reisen.de/android-apps-reisen-training.html auszulagern: Ich kann dort gerne - sobald ich wieder Zeit habe - meine Erfahrungen ergänzen.

    @Tom: www.gpsies.com für Android wäre durchaus noch wichtig als Ergänzung meiner ausführlichen Seite - mach ich gerne mal, bei Gelegenheit.

    @Henning: Erfahrungen mit der neuen kostenpflichtigen App GPS-Mate (7,89 Euro) würden mich auch sehr interessieren. Nimmt sich jemand das Geld und die Zeit für eine Beschreibung?
    Besten Dank im Voraus!

  • Hallo,
    finde den Beitrag super. Habe mich auch schon eine Weile Apps fürs biken und wandern beschäftigt und war recht unzufrieden. Werde als nächstes OruxMaps probieren. Habe bisher ApeMap und Trekbuddy benutzt. Bei ApeMap ist das Zoomen sehr umständlich, das Einspielen von gpx-Tracks nur über den PC möglich und außerdem hat das Ding immer wieder Dinge getan die ich nicht wollte. Trekbuddy hat mich gleich bei meiner ersten Wanderung in Österreich komplett im Regen stehen lassen: kein GPS-Kontakt mehr auf meinem HTC Legend (zu Hause war der Kontakt vorhanden). Hab's gleich wieder runter geschmissen.

    Seit heute gibt's eine neue App, GPS-Mate. Die App scheint auf anderen Plattformen bereits sehr erfolgreich zu sein. Hat schon jemand Erfahrung damit?

  • Mensch, wie kann man sich da nur immer so echauffieren... Die verlinkte Seite ist eine Reiseseite, die u.A. Android Apps getestet hat. Was ist daran denn nun so schlimm? Und wo liegt der Unterschied zu den duzenden Engadget, AndroidGuys und zu anderen Sites verlinkenden Blogposts? Ich kann Jens M. da nur zustimmen.

    Danke, für diesen Blogeintrag! Ich habe die Zusammenfassung gleich als Anlass genommen, mich mit der ein oder anderen App nun mal näher zu beschäftigen.

  • 6 Seiten vollständig hier rein setzen ?? Gehts noch? Das wäre für einem Blog hier viiieeeellll zu lang geworden, hätten dann auch nicht viele gelesen.

    Das ganze hätte zwar schon etwas ausführlicher sein können, trotzdem bin ich dankbar für die Infos, da ich momentan genau solche Apps suche und nun ein paar weitere kenne.

  • @ H.Schmidt
    Du würdest von mir solch ein Blogeintrag mit Sicherheit nicht lesen.

    Die IFA Blogs gingen mir auch auf die Nerven, aber wenn es dich nicht Interessiert, einfach nicht lesen. Der dort enthaltene Content war aber einfach selbst generiert und nicht nur 1 bis 2 Fakten und dann auf eine Fremde Webseite verlinkt nur um Klicks zu kassieren.

    Hätte er seinen Content vollständig reingeschrieben und sich als Quelle genannt, wäre es ein tolles Blog geworden.

  •   3

    Auch noch nett für den Bereich: http://www.gpsies.com
    Dort kann man sich Strecken laden und diese dann nachlaufen ,-joggen ,-biken oder was auch immer. Und natürlich eigene Strecken hochladen.

    ... Ist aber nicht ein so guter Ersatz für die hier erwähnten Produkte -aber ich kann den Kommentar nicht mehr löschen ;-)
    Ich verwende übrigens immer RMaps in Verbindung mit Mobile Atlas Creator -super Sache!

  • Ich glaube ich seh nicht richtig. Ein Eintrag in dem nicht ein einziger Tablet genannt wird? Hat sich doch gelohnt nach einer Woche mal wieder hier vorbei zu schauen!
    BTT:
    Ich für meinen Teil nutze das Telefon nicht für Auswertungen und Tracking, da mir die Geräte einfach zu empfindlich sind. Lieber was Wasserdichtes mit dem ich auch meine Tauchtouren aufzeichnen kann, als mein teures Smartphone bei plötzlichem Regen zu ruinieren.

  • Hallo,

    ich benutze auch seit längerem OruxMaps zum Biken (in Kombination mit einer Oberarmtasche + HTC Desire).

    Funktioniert toll!!!!

  •   18

    @C. Zukide
    Ich freue mich schon darauf einen Blog von Dir zu lesen.

    Die ganzen Blogs von der IFA waren im Prinzip ja auch nur Werbung für die dort vorgestellten Produkte!

  • M R 08.09.2010 Link zum Kommentar

    Ich nutze RunKeeper.

    Hier gibts eine kleine Vorstellung von 5 Apps:
    http://lifehacker.com/5607322/five-best-mobile-fitness-apps

  • Sorry wenn ich es so deutlich sage, aber dieser Blog ist doch wohl ein Witz!
    Ich hatte jetzt eine schöne Auflistung von vielen Apps erwartet, aber was habe ich gesehen? 1 1/2 Programm kurz angerissen und viele weitere nur genannt.

    Der eigentliche Sinn bestand wohl nur darin seine eigene Seite zu verlinken, auf der die Eigentlichen Infos zu finden sind.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!