Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK

Zum zweitem Male habe ich mir in Ruhe Videos des Samsung Behold 2 angeschaut, und zum zweiten mal frage ich mich wer dieses User Interface "verbockt hat". Samsung hat einige interessante und auch nützliche Features eingebaut, zum Beispiel eine erweiterte Infoleiste mit Zugriff auf Phone, Wifi, Bluetooth und GPS. Hier scheint das Wifi Interface, welches in den Videos von Mobileburn.com zu sehen ist, eine sehr interessante Sache zu sein oder aber auch ein „Camera Quick Access Widget“, über das man auch direkten Zugriff auf Online Photo Alben hat. Auch die Kamera an sich scheint sehr gut zu sein.

Welcher Streaming-Typ bist Du?

Wähle Der Genießer oder Der Gesellige.

VS
  • 3798
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Der Genießer
  • 1152
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Der Gesellige

Aber von den interessanten Features abgesehen wirkt das UI des Samsung , inklusive des Cubes, auf mich überladen und etwas konfus. An seine Programme gelangt man über einen "App Drawer" am linken Bildrand, am unteren Rand hat man jedoch noch einen Button für eine "Quick-List" (alles vorgegebene Mini Apps von Samsung, die man nicht verändern kann) wobei fraglich ist, ob man diese wirklich benötigt oder regelmäßig nutzt, außerdem noch weitere Buttons, auch einen für die Kontakte. Hiermit öffnet man jedoch ein anderes Interface, als über den Dialer, aus welchem Grund auch immer. Irgendwie alles etwas durcheinander, auf jeden Fall ist das mein Eindruck.

Von dem UI abgesehen scheint das Samsung Behold 2 zwar ein solides Android Phone zu sein, jedoch wurden in den Videos von Mobileburn.com auch zwei nicht unwesentliche Bugs aufgedeckt.

Die Widgets scheinen keine feste Position zu haben, in der sie einrasten, weswegen man sie auch übereinander legen kann. Aufgrund dieser Tatsache "wandern" diese jedoch auch teilweise auf dem Desktop, lassen sich also nicht immer zu einer festen Position bewegen. Schlimmer ist aber die Tatsache, dass der Buchstabe "I" immer groß geschrieben wird, auch wenn die Tastatur auf Kleinbuchstaben eingestellt ist. Wenn man also z.B. Passwörter eingeben willst, in denen ein kleines "I" vorkommt hat man ein Problem. Nach dem "New PC Studio Desaster" scheint Samsung mit seinem letzten Phone nicht unbedingt den großen Wurf gelandet zu haben. 

Hier gehts zum Artikel auf Mobileburn.com

3 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Nice screen, silly cube. What I thought was odd, was the fact that in the top video things were much slower. For example the pictures refresh was horrible. In the video done by the woman the interface seemed more responsive.

    Strange

  • Das seh ich genau so. Das ganze User Interface wirkt irgendwie ganz schön durcheinander...

  •   31

    Also das mit dem Cube kommt mir mehr als Gag und Spielerei vor. Wird Anfangs bestimmt mal ausprobiert und dann nie wieder. Wenn ich eine App starten will, will ich die starten und nicht erstmal am Würfel drehen ;-)

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!