Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 4 mal geteilt 12 Kommentare

NVIDIA über Tegra 3 – nicht nur zum „Zocken“ gut

Ist Dir wichtig, dass dein Smartphone wasserdicht ist oder ist es Dir egal?

Wähle wasserdicht oder egal.

VS
  • 19833
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    wasserdicht
  • 14187
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

Den Eintrag im offiziellen NVIDIA-Blog kann man als Reaktion darauf verstehen, dass Apple bei der Vorstellung des neuen iPads behauptet hat, der Apple A5X Chip im „iPad 3“ würde viermal soviel Grafikpower bieten, wie ein aktueller Tegra 3 Prozessor, muss man aber nicht. NVIDIA will in dem erwähnten Artikel auf jeden Fall darauf hinweisen, dass immer mehr Entwickler das große Potenzial in Tegra 3 sehen und nutzen, der neue Quadcore (bzw. 4-PLUS-1 Chip) nicht nur zum „Zocken“ taugt. So wird es beispielsweise noch dieses Jahr mit dem PowerDirector Mobile ein professionelles Videoschnittprogramm für Tegra 3 Geräte geben.

Insgesamt vier Apps werden im NVIDIA-Artikel als Beispiele dafür erwähnt, wie Programme aussehen können, die das Tegra 3 Potential nutzen. Zwei davon (Splashtop THD und Photaf THD Panorama Pro) sind bereits erhältlich, Snapseed (ein Foto-Editor) soll im Sommer und PowerDirector Mobile (ein Videoschnitt-Programm) im Herbst dieses Jahres erscheinen.

Ich bin vor allem auf PowerDirector Mobile gespannt, da ich plane zukünftig auf Messen „nur“ mit einem Transformer Prime bewaffnet unterwegs zu sein. Eigentlich sollte es mit diesem Gerät (statt einen normalen Laptop dafür zu nutzen) möglich sein Videos zu schneiden, auf YouTube hochzuladen, weiterhin die entsprechenden Artikel zu schreiben und online zu stellen. Die Vorteile eines Transformer Prime gegenüber einem normalen Laptop liegen auf der Hand: geringes Gewicht, lange Akkulaufzeit und kein „erst aus dem Standby aufwachen“ oder aber „aus unerfindlichen Gründen nicht aus dem Standby aufwachen“, was natürlich immer super kommt, wenn man mal schnell was erledigen muss. Nachteile sind (zumindest aktuell noch), dass man nicht alles, was man auf einem Laptop recht unkompliziert erledigen kann, auch unter Android komfortabel hinbekommt. Mein erstes Experiment bezüglich „Transformer Prime ersetzt Laptop?“ ist für die diesjährige IFA geplant, da würde mir PowerDirector Mobile gerade recht kommen (der ICS Video Editor ist doch recht einfach im Funktionsumfang).

Ich bin zugegebenermaßen sehr gespannt, welche Apps - die die Möglichkeiten, die der Tegra 3 Chipsatz bietet, nutzen - noch auf uns zukommen.



4 mal geteilt

12 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  •   9

    Und was ist mit der Unterstützung von NEON?
    Hat das ein Tegra 3 nun endlich?

  • @Julian M.: Laut der Seite des Entwicklers von Snapseed wird es eine Androidversion für die Tegra 2 und 3 basierenden Android devices geben, die mindestens einer Auflösung 960x720 haben.

    Quelle: http://www.snapseed.com/home/mobile/supported-platforms/

    Dann kann ich mich ja als Tf101 besitzer schon freuen ;)

  • Mein erstes Experiment bezüglich „Transformer Prime ersetzt Laptop?“ - ist bereits brutal gescheitert. Android und das Prime legen in Sachen Dateiverwaltung grandiose Fehlleistungen hin - besonders wenn es um Dateien größer 400MB geht. Hier sind Fehler beim Kopieren oder Abstürze an der Tagesordnung. Besonders unwitzig sind "verschiebe"-Aktionen, bei denen dann das File völlig verschwindet. Ganz besonders ärgerlich die abstürze in der YouTube App wenn es um große Videos geht...

  • Videos schneiden und auf YouTube hochladen, kann das Transformer doch schon jetzt (und andere ics tablets).... Ich hab mein transformer jedenfalls nicht wegen tegra 3 und exklusiven content...

  •   15

    "Professionelles Videoschnittprogramm" bedeutet, dass es von Profis genutzt wird. Das kann doch nur ein Scherz sein! Die arbeiten sicher nicht mit einem Handy oder Tablet. Adressiert ist vielmehr der Video-Amateur, der z.B. YouTube nutzt.

    Außerdem gefällt mir an dem Beitrag nicht, dass die konkreten Vorzüge von Tegra 3 jenseits von Spielen nicht hinreichend beschrieben werden. Da muss mehr in's Detail gegangen werden! Ich kann mit solchen "News" nichts anfangen - Daumen runter.

  • Man sollte bei der ganzen Leistungsgeilheit auch die Peripherie nicht vergessen. Mir nützt kein Tegra3 was, wenn ich kein USB-Host, geschweige denn SD-Slot an Bord habe.

  • Glaubt ihr, davon kommen dann auch tegra 2 Versionen?

  • Glaubt ihr, davon kommen dann auch tegra 2 Versionen?

  •   12

    Ich würde es von der anderen Seite sehen - Nvidia zieht sich für die Tegra Promotion immer wieder einige Fische an Bord welche es sonst für Android eventuell nie gegeben hätte.

    Nik Software hatte beispielsweise immer eine Android Version dementiert, bis Nvidia kam und nun gemeinsam mit Nik Software die Android Version von Snapseed entwickelt. Vorerst natürlich nur für Tegra 2 & 3 Devices, aber dies heist ja nicht dass es nicht später auch für andere kommt.

    So gesehen finde ich den Schachzug von Nvidia nicht allzu schlecht - zumal zumindest Tegra 3 dank des kommenden MeMo und dem eventuellen Nexus Tablet von Asus wohl zumindest im Tabletbereich große Verbreitung finden dürfte.

  • Ich frage mich wofür immer mehr kerne... Mein Gott n guten dual vor entwickeln wie Huawei und die Sache hat sich erledigt... Klar bei Tablets interessanter(die quad cores) als auf dem smartphone aber echt mal... Mein Desire S welches wirklich nicht unglaublich reich gesegnet ist im Bezug auf GHz begleitet mich täglich super durch den Tag.... Und auch anspruchsvolle spiele wie beispielsweise dead space laufen ohne ruckler...

  • Tegra wird total überbewertet. Schaut man mal auf tegra 2 zurück, da wurde genau so geworben und wo sind die tegra 2 apps??? Bis auf eine Hand voll Spiele kam da nix und die liefen mit dem chainfire emulator ja auch auf anderen Geräten. Die Hardware in den kommenden Android Geräten ist total überladen. Man sollte lieber mal das Betriebssystem an sich weiterentwickeln anstatt der Hardware

  • Diese Exklusiv Releases nehmen immer abstrusere Formen an. Jetzt geht es sogar schon bei normalen Apps soweit, das man die richtige GPU haben muss um diese installieren zu können.

    Da kann ich also jemanden auf meinem Android Tablet die ganzen aufgeführten Apps zeigen, derjnige rennt los und holt sich eine neues, laut Specs vielleicht sogar besseres Tablet und kann kein einzgies der Apps nutzen. Und sein UI sieht womöglich auch noch komplett anders aus. Das gleiche gilt für einen Umstieg. Einmal Tegra immer Tegra, einmal TouchWiz immer TouchWiz,...

    Android ist schon lange nicht mehr gleich Android. Und dafür braucht man nicht einmal mehr ein "krasses" Beispiel wie den Kindle Fire.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!