Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 38 Kommentare

Warum die Smartphone-Zukunft günstig und chinesisch ist

Weltweit boomen die Smartphone-Märkte, vor allem in Schwellen- und Entwicklungsländern. In Sachen Smartphones ist nicht Japan das Land der aufgehenden Sonne, sondern China. Hier findet man die Trends, die auch unsere europäische Zukunft bestimmen. Und diese scheint vor allem eines zu sein: günstig.

Ich würde bestimmt auch super ins AndroidPIT-Team passen!
Stimmst du zu?
50
50
424 Teilnehmer
china europe smartphones
© leungchopan/ Shutterstock/ Triff/ Shutterstock/AndroidPIT

Kaum ein Smartphone-Markt boomt wie der chinesische, und schon jetzt ist er der größte der Welt. Indien und Lateinamerika wachsen zwar noch schneller, kommen aber nicht auf das gleiche Volumen (zur Meldung). Im Jahr 2013 überschritt China die Marke von 700 Millionen aktiv genutzten Smartphones und Tablets, hauptsächlich Android-Geräte. Zum Jahresbeginn 2013 waren es noch 380 Millionen - das ist ein rapides Wachstum von 320 Millionen, also bald eine Verdoppelung. Das hat der chinesische Marktbeobachter Umeng Analytics herausgefunden.

Was sagt uns das?

Interessant daran ist vor allem, dass bald 60 Prozent dieser Geräte in einem Preissegment unterhalb 240 Euro angesiedelt sind, nur 22 Prozent kosteten mehr als 360 Euro und gehören damit der höchsten Preissparte in China an. Ganze 80 Prozent dieses hochpreisigen Segments entfallen dabei alleine auf Apple-Geräte. Millionen und Abermillionen Chinesen setzen also nicht auf das Teuerste vom Teuren, sondern auf die potente obere Mittelklasse. Und die wird vor allem von Hunderten aufstrebender chinesischer Hersteller bedient.

Umeng 4
Viele Chinesen wählen besonders günstige Modelle. / © Umeng

Und das ist der zweite interessante Teil, der uns zeigt, dass global sehr viel aus China zu erwarten ist: Zwar ist Samsung mit einem Marktanteil von 24 Prozent in China der am weitesten verbreitete Android-Hersteller, direkt gefolgt vom chinesischen Hersteller Xiaomi. Andere namhafte und international etablierte Marken wie Lenovo oder HTC kommen jedoch teils kaum über fünf Prozent Marktanteil. Insgesamt 31 Prozent gehören Herstellern wie Oppo, Huawei und ZTE, die wir mittlerweile auch hier auf dem Schirm haben und von denen wir wissen, dass sie sehr viel Potenzial und vor allem internationale Ambitionen haben. 

Doch das war nur der Anfang

Hinzu kommen 30 Prozent vermutlich vorrangig chinesischer Hersteller, die heute dort sind, wo Oppo und Co. noch vor ein paar Jahren waren. Im Westen kennt man sie nicht, innerhalb Chinas wachsen sie aber und haben jeweils Marktanteile, die nicht so weit unter denen von beispielsweise Sony liegen. Auf diesem Markt ist derart viel Smartphone-Potenzial, dass es schwer ist zu glauben, dass unsere westliche Markenlandschaft nicht schon bald deutlich vielfältiger und chinesischer wird. Chancen und Hürden für Huawei und Co. haben wir hier dargestellt.

Umeng 6
Die Zukunft gehört den heute teils noch unbekannten Chinesen. / © Umeng

An Samsung sieht man, welchen Einfluss der kleine koreanische Markt auf unseren hat (wie wir hier dargestellt haben). Bald werden wir sehen, wie sehr der gigantische chinesische Markt den unseren formen wird. Und wenn die dortigen Hersteller die Preise mitbringen, auf die sie aufgrund der heimischen Kundschaft spezialisiert sind, dann werden sich selbst Samsung und Apple im Westen warm anziehen müssen, Samsung vermutlich sogar deutlich mehr, denn ihm fehlt Apples fester Sitz im Sattel des Ultra-Premiumsegments.

Via: The Next Web Quelle: Umeng

38 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Und wovon AndroidPit besonders schwärmt: Wird der Artikel wieder aufgewärmt...


  • Totaler Quark. Wirklich günstig sind nur Geräte die gar niccht für den europäischen Markt, sondern für den chinesischen Markt gedacht sind. Und ist auch logisch dass die günstiger sind. Die Chinesen verdienen weniger als die Europäer als müssen die Geräte auch günstiger sein. Zudem scheint es kaum ein China-Phone mit guter Kamera zu geben.

    Ja die Zukunft ist chinesisch. Genauso wie die Gegenwart. Weil Samsung und Apple auch in Zukunft in China herstellen lassen werden. ^^


  • Mehr Smartphones bedeutet auch mehr Werbung und versklaverei von Kindern, krank was sich da entwickelt!!


  • Das ist so und das wird auch so bleiben, die kleinen Arbeiter egal wo auf der Welt ackern und die Firmen machen den großen Reibach mit überteuerten Geräten und verkünden Stolz ihre Milliarden Gewinne. Ich war lange Zeit auf Appel geil, jedes neue mußte ich haben. Marke mußte es immer sein egal was es auch kostet. Seit Dezember habe ich zwei Chinahandys gefunden 5 und 5,5 Zoll ich bin davon so begeistert das hätte ich vor einigen Monaten nie für möglich gehalten. iNew V3 130,00€ und POPMP C6 220,00. Gut es wird geschummelt mit der Ausstattung aber für das Geld? Super Teile und die Quallität wird immer besser. Jetzt mal ehrlich, wird der einzelne was an der Firmenpolitik der großen Marken ändern? Nur wir die Geiz ist Geil Gesellschaft! Und was die so genannte Forschung und Entwicklung der Großen angeht, aber Hallo, die klauen doch auch, wo sie nur können. Und Steuern zahlt hier in Deuchland von Appel, Samsung und Co keiner.


  • Die armen Schw.... in den Fabrikenū die die Geräte bauen.Die Firmen sacken sich dann die Kohle ein und die Mitarbeiter schauen in die Röhre.
    Der Preisdruck wird dann für die in Deutschland etablierten Firmen noch
    größer und um die weiter höchstmöglichen Gewinn zu erziehlen müssen natürlich die Personalkoster gesenkt werden.


  • Habe den Kauf des Huawei Mate nie bereut. Satte 4050mAh auf über 6", das haben die "Großen" bissl verschlafen und das zu Preisen.. Hoffe, die Chinahandys verbreiten sich stetig, denn die Root-Community ist leider noch viel zu klein.


  • Wie soll das bitte mit dem ökonomischen Prinzip vereinbar sein?
    Maximale Hardware zum minimalen Preis ist völlig absurd, denn wenn ich etwas "großes" zum Schleuderpreis her gebe, muss an anderen, kostenintensiven Stellen gespart werden.

    Gewinnmarge hin oder her - Wer das nicht versteht, wird sich womöglich schnell über einen Defekt des Gerätes, über den miesen Support oder sehr träge Software beschweren.


  •   26

    Also ich finde die Preise kann mann nicht so einfach 1:1 hier nach Deutschland übernehmen.
    Was viele leute nicht verstehen oder verstehen wollen sind die anfallende Mehrkosten.
    Transport und MwSt denn mann kann doch 19% MwSt in deutschland nicht mit 5% in China vergleichen.
    Besonders finde ich wenn dies mit USA und Doller verglichen wird.
    Ihr Glaubt doch auch nicht das Samsung in China ein SGS V für 700€uro verkaufen würde oder ? umgerechnet würde das 5943 Renminbi machen wo der Durchschnittlohn gerade mal bei 1000 Renminbi liegt, müsste mann ja alleine 6Monate komplett sein gehalt für ein Smartphone zurück legen.


  • Dann schau dir mal die Patentanträge an.Dann wirst du schnell feststellen das China da seit ein paar Jahren führend sind.Das sagt jetzt natürlich nicht unbedingt über die Qualität der Anträge aus es spricht aber auch erstmal nichts dagegen. Früher war die USA in der Eingabe von Patenten führend...heute ist es China.Und natürlich wird die Qualität Kontrollen von Chinesenn geleistet.Nach vorgaben des Auftraggeber. Das ist hier nicht anders.Auch ist der Bildungsgrad dem westlichen weitgehend angepasst. Wenn das nicht reichen sollte wird es durch Abwerbung, Spionage, Übernahmen angeeignet.Viele studieren aber auch einfach in westlichen Universitäten.Das Bild das hier von einigen gezeichnet wird,hat mit der Realität wenig Übereinstimmung. Das ist hier eher rückwirkend gerichtet... …so aus den 70,80,90 Jahre. Wir haben aber das Jahr 2014.


    •   26

      Genau so geht es auch Deutschland.
      Die Leute denken noch an die Qualitäts Arbeit von 50-90er was leider nicht mehr mit der realität zutuen hatt.
      Auf der Ganzen Welt wird inzwischen genau die Gleiche Qualität abgeliefert wird überral anders auch.
      Genau wegen Qualität Kontrollen wie du @mapatace schön beschrieben hast.


  • Gute Konkurrenz aus China wird Abhilfe schaffen!!!


  • Weil es leichter ist für Ios Apps und Zubehör herzustellen als für Android. Leider. Und die meisten verbinden Android direkt mit Samsung.


  • @ Maestre Si
    Dann schau doch mal auf alle Produkte, die du Zuhause hast.
    Ich wette, über 75% aus Fernost!


    • Na und? Die meisten wurden nur dort produziert, die Entwicklung und Überwachung geschieht aber meist aus dem Westen und gerade mit Qualitätskontrolle haben die Chinesen noch große Probleme.
      Auch Firmen die in China produzieren kämpfen damit, dass die Qualitätskontrolle in China nicht so ernst genommen wird.

      Dazu gibt es nicht wirklich große Innovationen aus China.


  • und wo seit ihr euch sicher das apple oben bleibt? es werden immer weniger die ein iphone kaufen und so ein Schrott


    •   26

      Das Stimmt ich kenne Persönliche inzwischen viele die von einem iPhone zu HTC, Sony, LG oder Samsung gewechselt sind.
      iPhone verliert immer mehr an wert.
      Die letzte zeit fällt mir auch auf das viele besonders die Jungen leute die nicht so das nötige finanzielle mittel oder kein Highend Smartphone benötigen mit einem Huawei rum laufen.


  • @Stephan Serowy
    Das sehe ich genauso. Obwohl ich ein Note 3 habe kann ich sagen dass Samsung in seinem Smartphone Bereich wirklich immer mehr schlechter bzw. nicht wirklich besser wird. Sieht man ja beim S5. Mit einer besseren Kamera kann man nicht immer punkten (jedenfalls nicht bei mir). Ausserdem seit Ihr Schuld dass ich jetzt unbedingt noch ein Mi3 oder ein Mi2s haben will^^.
    Ich sehe die Zukunft auch bei chinesischen Herstellern da diese die besseren Preise haben. Ausserdem achten viele Androiduser auf Community, Updates und Zukunftsfähigkeit. Das alles sehe ich aktuell in den Xiaomi Geräten.


  • Nein! !! chinesisch nicht allter so ein schrot!! billig verbaut scheis japsen und chinesen


  • Na für mich nachvollziehbar. Wer weniger Geld zu Verfügung hat richtet sein Kaufverhalten mehr an der tatsächliche Leistung die er braucht und sucht kein Luxuriösen Spielzeug Ersatz.Ich richte mich auch mehr daran was ich brauche...und nicht was die höchste Leistung hat.Kaufe mir ja auch keinen 300 Ps Wagen...oder fahre mit einen Geländewagen durch die Gegend.Kaufe mir keinen 1,50m Fernseher wenn mir 90cm in der Diagonale reicht.Meine Musikanlage braucht keine 5x100 Watt aber 50.In vielen Bereichen verhalten wir uns viel rationaler als es beim Smartphones der Fall ist.....warum gerade hier,keine Ahnung.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!