Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
16 mal geteilt 12 Kommentare

Zu gut für die Tonne: Spitzenköche geben Tipps zur Resteverwertung

Im Rahmen der Initiative "Zu gut für die Tonne", die am Montagabend mit dem „Politikaward 2012“ ausgezeichnet wurde, hat das Verbraucherministerium eine Smartphone-App zum Thema vorgestellt. Dort finden sich Rezepte von 50 Spitzenköchen und Prominenten inklusive Tipps und Ratschlägen, wie man es vermeiden kann, dass Lebensmittel in der Tonne landen.

Wähle MicroTAC oder Moto Z.

VS
  • 1368
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    MicroTAC
  • 2130
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Moto Z

Ich habe mir die App gleich mal angeschaut, da ich zu meiner Schande gestehen muss, dass es auch bei mir immer wieder vorkommt, dass ich mal was „in die Tonne kloppe“, was da eigentlich nicht hingehört. Das liegt daran, dass ich schlichtweg Lebensmittel im Kühlschrank vergesse oder einfach zu einfallslos bin, was Resteverwertung angeht.

Innerhalb der "Zu gut für die Tonne"-App kann man einfach auswählen, welche Lebensmittel man noch zur Verfügung hat und bekommt dann Rezepte angeboten, bei denen mir zum Teil das Wasser im Munde zusammengelaufen ist. Mit Sicherheit werde ich das ein oder andere in der nächsten Zeit einmal ausprobieren.

 

Die "Zu gut für die Tonne"-App gibt auch Ratschläge zur Aufbewahrung von Lebensmitteln und hilft, den Einkauf zu planen. Lebensmittel wählt man aus einer Liste aus und setzt sie auf eine persönliche Einkaufsliste, wo man sie dann beim Einkaufen komfortabel abhaken kann.

Meine ersten Eindrücke von der App sind sehr gut, und wenn auch Du Dir eingestehen musst, dass Du immer mal wieder Lebensmittel „in die Tonne kloppst“, solltest Du Dir die "Zu gut für die Tonne"-App einmal anschauen. Weitere Informationen zur App findest Du hier.

 

Teaser-Bild: zugutfuerdietonne.de 

Screenshots: AndroidPIT

12 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Sieht man ja schon an Design: da wurde eine iOS App mal auf die Schnelle umgestrickt nach dem Motto: Macht nix, kann ja eh nicht abgelehnt werden.

  • Echt schade, das dies wohl eine Schrott-App ist... Tja da wurden wohl Code-Reste verarbeitet...

  • warum bekommt jeder kleine Programmierer eine App zustande, die - bis auf kleine Macken - gut läuft, aber kaum kommt es von unserer Regierung oder zumindest von dieser initiiert klappt es nicht....schon bezeichnend für diesen Laden...

    ansonsten eine gute Idee....die oben geposteten Meinungen reichen mir aber, um erstmal die Finger davon zu lassen....schade eigentlich....

  • Da hat man sich mal wieder für Android keine Mühe gemacht. Habe ihn mir grad für das iPhone in "Retina" Auflösung geladen. Ist sogar für das iPhone 5 optimiert...
    Schade...

  • Das mit der Auflösung ist Mist! Hätte mir gerne die App angeschaut, aber unsere Politiker haben wohl keine modernen Smartphones... Welche Geräte haben denn noch 720x360???!!

  • Kopie meiner Bewertung:

    Armselig

    Sorry für die provokante Überschrift, aber eine App anzubieten, die nur auf bestimmten Auflösungen funktioniert, ach ja, und auch mein Gerät, wie schon ein anderer schrieb, bei der ersten Installation einmal komplett zum Absturz brachte, finde ich wirklich peinlich. Eine gewisse Mindestauflösung, dass ließe ich mir in bestimmten Fällen noch gefallen, mitunter geht es einfach nicht, wenn sie zu gering ist. Aber zu hoch? Mir fällt dafür kein Grund ein. Ich verwende übrigens auch ein Tablet (Nexus 10) und meiner Meinung nach, wäre das gerade mal eine App, die geradezu prädestiniert für Tablets ist. Da waren bestimmt Apfel-Programmierer am Werk, die nur ein paar feste vorgegebene Auflösungen kennen. Noch mal ein ganz heftiges *kopfschüttel*

  • Na, wenn man überwiegend negativen Kommentaren im Store glauben kann, dann scheint das ja eine sehr "heiß gestrickte" App zu sein...

    Wer eine App nicht nur mit Rezepten, sondern auch mit Eingabe von Zutaten sucht, sollte sich mal "Koch Droid" anschauen.

  • Bundestrojander inlusive ;-)

    Im Ernst, schon gerade im Forum geschrieben, keine Mengenangaben möglich, und mir fehlt in jedem rezept noch die ein oder andere Zutat.

    4-

  • Schade, ich hatte gehofft/gedacht, dass dies eine App ist, die einem mit den übriggebliebenen Lebensmitteln ein Menü/Gericht anzeigt, dass man damit machen kann.

    Kennt jemand so eine App, bzw. gibt es überhaupt eine App dafür ??

  • Sehr gut. Kommt bei mir wirklich sehr selten vor aber vielleicht ist das eine oder andere Rezept dabei, das schmeckt. Mal sehn.

  • Die App läuft nicht gerade flüssig.. obwohl Nexus und Android 4.2 gegeben sind ;)

  • Suppi

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!