Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

3 Min Lesezeit 25 Kommentare

Zoe und Co. im Play Store: HTC-Apps sollen alle Android-Geräte erobern [UPDATE]

HTC will seine Strategie ändern und verstärkt in die Software investieren. Die Video-Remix-Plattform Zoe wird die erste App, die den neuen Kurs einleiten soll. Update: Die App wurde jezt zumindest für das Nexus 5 verfügbar gemacht. 

Smartphone-Meldung: “Nicht genug Speicherplatz verfügbar.”
Kennst Du das auch?
50
50
12405 Teilnehmer
htc zoe
HTC Zoe stellt Bilder und Videos in 30-Sekunden-Clips zusammen, die Ihr mit Freunden teilen und neu mischen könnt. / © HTC

Smartphones, auf denen HTC Zoe (Beta) funktioniert“Was Google kann, können wir schon lange”, muss sich HTC gedacht haben, als man mit den Creative Labs ein 260-köpfiges Team abgestellt hat, das sich ausschließlich mit der Verbreitung der HTC-Apps beschäftigen soll. Erst neulich hat Google seinen Now-Launcher für alle bereitgestellt; nicht mehr exklusiv für Nexus- und andere Stock-Android-Geräte. Hat der Kampf um das beste Software-Paket nun neue Dimensionen angenommen?

Schon seit Längerem steckt HTC finanziell in Schwierigkeiten. Die Smartphones können zwar qualitativ überzeugen, doch nicht das Unternehmen finanziell tragen. Daher will man nun in den Software-Markt expandieren. Erste Anzeichen hatte es schon im März gegeben, als HTC seine Apps BlinkFeed und Service Pack in den Play Store auslagerte, sie allerdings seither exklusiv für die eigenen Geräte zum Download bereitstellt.

Nun scheint sich die Strategie von HTC zu ändern, wie Creative-Labs-Mitarbeiter Drew Bamford im Interview mit Re/code erläutert hat. Dabei orientiere man sich auch an Samsung, wobei man dort schon seit Jahren vergeblich versuche, einen wirklichen Hit zu produzieren.

Zoe: HTCs erste App für alle Android-Nutzer

Diese Woche will HTC den Start mit Zoe wagen. Zoe ist ein Mini-Videodienst, der Euch ähnlich wie Twitters Vine die Möglichkeit bietet, aus Euren Bildern und Videos kleine, in dem Fall 30-sekündige, Clips zusammenzuschneiden und mit Freunden zu teilen. Diese können den eigenen Clip dann neu mischen und mit eigenen Ideen anreichern. Diese Remixe verbinden eine große, kreative Remix-Gemeinde. Und die wächst sicherlich schneller, wenn man die Barriere aus dem Weg räumt, dass nur HTC-Besitzer mitmachen dürfen.

Der Dienst wird anfangs für alle kostenlos sein. Um die Monetarisierung des Ganzen werde man sich kümmern, sobald die kritische Masse überschritten ist. Diese wolle man schneller erreichen, indem man Prominente, Musiker und Sportler zur Hilfe nehmen wolle, wie Bamford im Interview weiter erläutert.

Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung war Zoe noch nicht auf den Nexus-Smartphones installierbar. Sobald sich das ändert, findet Ihr die App unter folgendem Link zum Download.

[UPDATE: 15.08.2014, 11:00 Uhr]

htc zoe beta devices compatibility
Zoe kommt: Für unser Nexus 5 stand HTC Zoe plötzlich zum Download bereit. In dieser Testphase hat man die App unter gleicher Kennung zur Beta umdeklariert. / © ANDROIDPIT

Inzwischen hat HTC Zoe mit einem (Beta)-Label versehen und für das Nexus 5 bereitgestellt. Die Kompatibilität für weitere Geräte ist zu erwarten. Aufgrund Eurer Kommentare und Tests in der Redaktion ergibt sich daraus folgende Kompatibilitäts-Tabelle:

Smartphones, auf denen HTC Zoe (Beta) funktioniert
HTC One M7
HTC One M8
Google Nexus 5
Samsung Galaxy S4
Samsung Galaxy S5
Samsung Galaxy Note 3
Zoe Install on Google Play

Quelle: Re/code

25 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  •   6

    Liebe Samsung Kunden. Bitte verwenden sie nicht diese Third Party Apps von unsicheren Anbietern. Samsung Electronics kann dann nicht mehr garantieren für die Sicherheit und Funktion ihrer Samsung Geräte. Samsung Electronics bittet um ihr Verständnis. Vielen Danke.


  • Ich finde die zoe app bietet nicht viel mehr als das was in der HTC Alben app auch schon möglich war. Zoe ist doch auch eig die 3-sek Videofunktion der HTC Kamera app.. die automatisch erstellten Videos hießen bisher HTC Highlight Video..


  • Zoe ist auf dem Galaxy s4 verfügbar


  • Auf meinen nexus 5 und S4 läuft es... Aber das ist nicht das was ich erwartet habe. Diese Zoe APP ist ja eher ein Foto Netzwerk wie instagram. Ich dachte man bekommt hier die Funktion lebendige Fotos zu machen wie ich es auch sehr gerne auf meinen HTC one genutzt habe.


  • hammer Berechtigungen ... und tschüss


  • Das kann dauern... Blinkfeed ist ja auch noch nicht kompatibel mit z.B. dem Nexus 5.


  • @ Peer - Christian ,
    wo ist das Problem?
    Sense - Themes gibt es für Apex und Nova Launcher einige.
    Und mit Android Pro Widgets hat man auch fast die hübschen Kalender und anderen Widgets von Sense.


  •   58

    Zoe & Co.: Nach Kauf des M7 ein paar Tage mit herumgespielt und danach nie mehr. Unausgereifte Spielereien ohne echten Nutzen.


  • Das wird daneben gehen.
    Wenn ich die App habe brauch ich doch das smartphone dann nicht kaufen


    •   58

      Wenn Du DIESE Apps hast, WIRST Du kein HTC-Smartphone mehr kaufen wollen.


      • Und das ist doch HTCs Stand. Sie wollen sich in Zukunft auch auf Apps konzentrieren, da die Smartphonesparte das Unternehmen nicht tragen kann. Gibt einfach zu wenige HTC Käufer auch wenn es tolle Geräte sind


  • Ich habe gehört es benötigt Android 4.4 und neuer.... Und muss High end sein...


  • Die APP soll diese Woche starten, heißt ja nicht das sie jetzt schon für alle verfügbar ist...


  • Nicht kompatibel mit meinem LG G2 😢👎


  • Ich will Sense, gerne auch als kaufapp inkl blinkfeed


  • 2. Satz ist falsch ... BlinkFeed


  • Zoe ist eine sehr schöne Spielerei auf dem HTC One. Freut mich das ich auch bald auf dem Nexus die Funktionen nutzen kann :)


  • Auf meinem Sony habe ich auch "Movie Creator" als Update bekommen. Finde ich sehr nett, macht auch immer automatisch von den letzten Bilder/Videos eine "Diashow"

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu