Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

3 Min Lesezeit 10 Kommentare

YouTube Music: Wann kommt der Google-Play-Musik-Nachfolger nach Deutschland?

YouTube ist die bekannteste Medienmarke von Google. Und so verwundert es nicht, dass man sich entschieden hat, Google Play Musik über kurz oder lang auslaufen zu lassen und stattdessen YouTube um ein Musik-Streaming-Abo zu ergänzen. YouTube Music ist in den USA bereits gestartet. Was bietet es und wann kommt YouTube Music nach Deutschland?

Wer in Deutschland einen Musik-Streaming-Dienst abonnieren möchte, hat eine große Auswahl und Googles Angebot heißt Google Play Musik. In den USA ist YouTube Music bereits am Start und es bringt einige interessante Features mit sich.

YouTube Music enthält all die Features, die wir von Google Play Music gewohnt sind. Und noch mehr. Google hat seinen Ausgangspunkt bei YouTube genommen. Viele User haben längst ihren Musikkonsum auf die Videoplattform verlagert. Allerdings fehlt es dort an Komfortfunktionen und auch an offizieller Auswahl, denn nicht jedes denkbare Musikstück ist auf YouTube zu finden - das gibt es bei Google Play Musik. Auf diesem Musikkatalog dürfte auch der Musik-Streaming-Teil von YouTube Music basieren.

Wann startet YouTube Music (Premium) in Deutschland?

YouTube Music wird als eigenständige App über den Play Store angeboten. Noch ist sie allerdings in Deutschland nicht verfügbar, denn der offizielle Marktstart ist noch nicht bekannt. Auch auf Anfrage konnte uns Google Deutschland noch keine Details dazu nennen.

Wer keine News über YouTube Music verpassen möchte, liest AndroidPIT und registriert sich auf der Webseite von YouTube Music für weitere Informationen. Die App schon im Play Store gelistet, lässt sich in Deutschland aber nicht ohne Umwege nutzen. Zumindest der Download ist bei APKMirror möglich.

youtube music app 1
YouTube Music / © Google

Google-Play-Musik-Abonnenten können übrigens nach dem Marktstart auf YouTube Music Premium zugreifen. Es sollen außerdem alle Features von Google Play Musik verfügbar bleiben. Unklar ist allerdings, ob dies in der eigenständigen YouTube-Music-App der Fall sein wird. Denkbar ist auch, dass Ihr für einige Features die Google-Play-Musik-App weiterverwenden müsst. Das könnte insbesondere bei eigenen hochgeladenen Liedern der Fall sein.

youtube music premium
YouTube Music Premium und YouTube Premium  / © Google

Welche Features machen den Umstieg sinnvoll?

YouTube Music möchte den Video- und Musikkonsum verschmelzen. Besonderes Augenmerk legt Google darauf, dass User prägnante und treffende Empfehlungen für neue Musik erhalten.

Bleibt nur abzuwarten, ob Google mit dem nächsten Streaming-Dienst Erfolge feiern kann. Spannend ist das auch, weil ja Google gerne mal Projekte startet und diese dann plötzlich auslaufen lässt - was für einigen Frust unter Usern sorgt, die manchmal das eine oder andere praktische Feature nirgendwo anders finden können. Und Google Play Musik hat davon einige.

Werdet Ihr YouTube Music einsetzen, sobald es in Deutschland verfügbar ist?

13 mal geteilt
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

10 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Bis Google es schafft YT Music in Deutschland einzuführen haben die doch schon wieder was neues im Angebot. War doch damals mit YT Red genau das gleiche.


  •   27
    Gelöschter Account vor 1 Woche Link zum Kommentar

    Wahrscheinlich genauso wie Google Pay erst in frühestens 4 Jahren (wahrscheinlich fangen da dann aber erst mal die Grüchte an)... -.-


  • Ich werde YouTube Musik nutzen da es besser ist als alle andern. Alle die sagen das Angebot ist nicht so gut wie bei anderen streaming anbieten kennt YouTube Musik nicht da YouTube Musik alles kann was Sound Cloud, Spotify usw. auch können. Man kann Musik im Hintergrund hören und das auch egal ob man im Browser surft oder nur das Handy in die Hosentasche legen möchte. Man kann seine Titel (Nur wenn man bezahlt) herrunterladen und dann offline anhören. Dazu gibt es keine Werbung. Wer auch noch YouTube Premium nutzt kann dies alles auch komplett in der YouTube App. Dazu hat man auf dem PC keine Werbung. Ich nutze YouTube Musik ohne Abbo (da es noch nicht möglich ist) mit einem VPN Dienst auch jetzt schon und die Werbung hält sich in Grenzen. Was mir auch gefällt ist das es Playlisten gibt mit Videos und "normaler Musik " gemischt da es ja nicht von jedem Titel auch ein dazugehöriges Video gibt. Dazu hat man aber auch Musik die es nur in YouTube gibt wie z.B. viele Mixes und ähnliches. Das hat mich sonst immer gestört da ich diese Titel nicht offline in meiner Standard Musik app hören konnte. Und so ist alles an einem Ort für nur einen einmaligen Preis und nicht Werbung und bezahlen oder mehrere Angebote zu bezahlen um auch wirklich alles zu haben.


  • Wayne? Ein weiterer Sandkorn im Wüstenmeer... Mal abwarten..


  • Tim vor 1 Woche Link zum Kommentar

    Mich würde es ja mehr freuen, wenn Google/YouTube endlich mal den Dark Mode in YouTube für Android bringt, den es bei iOS seit MONATEN gibt. Einfach lächerlich, dass Google iOs besser unterstützt, als das eigene System.


  • Ich nutze nur Amazon Prime wo ja ein wenig Musik Streaming inkludiert ist.
    Sonst gehöre ich weiterhin zu den Leuten die ihre Musik kaufen. Ist für mein Nutzungsverhalten auf Dauer deutlich günstiger da ich nicht jedem Monat neue Musik kaufe und auch nicht alles hören muss was täglich im Radio rauf und runter läuft.


    • Das war bei mir früher auch so, aber mit rund 5000 CDs fängt man an, sich Sorgen um den Platz zu machen. Also habe ich Spotify mal ausprobiert. Und bin dabei geblieben, weil es einfach eine absolut großartige Möglichkeit bietet, neue Musik zu entdecken. Was mir gut gefällt, kaufe ich nach wie vor auf CD oder als Datei, aber ich kann heute in viel mehr Musik reinhören als früher und entdecke dadurch Bands, auf die ich früher im Leben nicht gekommen wäre. Streaming ist somit auch was für Sammler, auch wenn einem dabei nichts gehört.


  • werde ich nicht nutzen,da mir die vorschläge von youtube im videobereich schon auf den geist gehen und man diese nicht dauerhaft abstellen kann


  • Tom vor 1 Woche Link zum Kommentar

    Ich habe ein Familienabo von Google Play Music. Daher bin ich natürlich auch beim Umstieg dabei.


  • Ich werde das definitiv nicht nutzen. Ich nutze Spotify Premium und bin voll zufrieden damit. Man kennt es ja von Google, alle paar Jahre mal wieder alles neu machen zu müssen (ich sage nur Messenger) und darauf habe ich keine Lust. Mich interessiert auch der Großteil des Youtube Angebotes nicht wirklich, so dass ich hier keinen Mehrwert für mich sehe.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern