Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 11 mal geteilt 34 Kommentare

YouTube startet Music Key und Deutschland schaut weiter in die Röhre

Google startet den YouTube-basierten Musik-Videodienst Music Key und halb Europa tanzt, doch die Deutschen gehen schon wieder leer aus.

music 1
Music Key für YouTube kommt noch nicht nach Deutschland. / © ANDROIDPIT

YouTube – wörtlich übersetzt „DuRöhre“ – heißt vielleicht so, weil die Deutschen bei vielen Inhalten in dieselbe schauen müssen. Und diese Tradition setzt sich fort. Music Key hatte sich schon in den vergangenen Monaten angekündigt und startet zumindest in einer Beta-Version in den USA, Großbritannien, Finnland, Italien, Portugal und Spanien.

Was ist Music Key?

Music Key wird ein Abo-Dienst, mit dem Ihr werbefrei Musikvideos auf YouTube ansehen dürft. Langfristig wird diesr 9,99 US-Dollar pro Monat kosten, wie es in der Release-Meldung heißt. Die Glücklichen, die zu der Beta eingeladen werden, bezahlen in den ersten sechs Monaten gar nichts.

Google lässt natürlich seine Muskeln spielen und würzt das Angebot mit neuen Empfehlungs-Features, die ähnliche Funktionen der Konkurrenz übertreffen sollen. Die Inhalte stammen von Musik-Partnern, wie es weiter heißt. Abonnenten dieses Dienstes werden automatisch Vollzugriff auf die All-Access-Bibliothek von Google Play Music erhalten.

In Deutschland befindet sich auf der Music-Key-Website eine weiße Seite und man weiß nicht, wann sich das ändern wird. Auch liegen noch keine offiziellen Informationen vor, warum der Start hierzulande sich verzögert.  

Quelle: YouTube Blog

11 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

34 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Bedanken wir uns doch alle mal bei der GEMA ;)

  •   16

    Youtube meets Spotify... Quasie ein Spotify mit Flamewars von 14 Jährigen Nerds!

  •   18

    Ich sehe keinen Mehrwert in diesem Dienst, also ist es mir ziemlich Jacke ob der kommt oder nicht. Vor allem für 10€ im Monat, nur um werbefrei (sind meine Songs eh alle?! o.O) Musik zu hören und es im Hintergrund laufen zu lassen. Macht unterwegs eh keinen Sinn, da dann das Datenvolumen leergelutscht wird und zu Hause hab ich ne Anlage...!??! Also wozu?

  • Dann gehe ich jetzt erstmal Kindergeld beantragen.

    weil ich könnte ja theoretisch...

  • Solange man in Deutschland mit den mobilen Internettarifen immer noch so geizig ist, sind Streamingdienste im.Bereich Musik für mich größtenteils völlig wertlos. So lange ich das Angebot nicht in vollem Umfang offline nutzen kann, kann man sich mit den Deutschen Datentarifen doch das Streamen unterwegs sparen. Da komme ich mit meinem 1GB Datenvolumen knappe 2 Wochen mit hin...

  • Wenn ich auf den Link oben klicke, kommt bei mir keine weiße Seite sondern die Seite von Musickey mit dem Text, dass ich eingeladen bin. Und ich befinde mich momentan mitten in Deutschland.

    Es scheint jetzt also zu gehen...

  •   31

    fairness gibt es schon lang nicht mehr... In Österreich bezahlt man GIS, dass sind Rundfunkgebühren für das österreichische Fernsehen, auch wenn man es nicht kuckt.
    Man bezahlt auch, wenn man keinen Fernseher hat. ein Tablet oder Smartphone reiche, denn man könnte theoretisch damit TV-Sender empfangen.

    ich weiß nicht, ob es das bei euch gibt, aber "Festplattensteuer" kennt ihr? Seit Sommer bezahlt man in Österreich für alles was Daten speichern kann eine neue Steuer


    .... fairness, HA!

    • Genau das GEZ Model ... ich hab dazu mal ne interessante Anekdote gehört. Nach GEZ müssten alle Männer allen Frauen Alimente zahlen, schließlich könnten sie ja theoretisch.

      •   25

        ...Und alle deutschen Bürger unter 45 Kindergeld erhalten, weil wenn sie wollten, dann könnten sie ja

  •   25

    Gez GEMA und all dieserDreck schon wieder.
    Ich will keine Musik für lau erschleichen.
    Ich will Fairness.
    Als selbständiger hocken diese machenschaften dir permanent im Nacken (1100€ im Jahr obwohl kein tv oder Radio) und abdrücken tun die an die Künstler wenig.
    Newcomer kriegen nix, während Dieter Bohlen inzwischen allein durch die GEMA schon Millionen hat.
    Der Deutsche Michl halt
    Schluckt alles wie eine ....

    • a) GEZ und GEMA haben nichts mit einander zu tun und unterschiedliche Aufgabenbereiche.
      b) GEZ und GEMA haben in den allermeisten westlichen Staaten vergleichbare Organisationen, nichts mit deutscher Michel
      c) Bzgl. GEMA und Konsorten geht die Kritik in die falsche Richtung. Die Künstler beauftragen diese Organisationen freiwillig und die Organisationen handeln auftrags- und satzungsgemäß.

  • Moment... wie hieß nochmal das Video Portal wo man Musikvideos und Serien auch viele Filme gratis bekommt? achja... MyVideo... und dabei tut man auch gleich was für due heimische Wirtschaft... :D

  • bei mir ist gestern so ein music teil auf der youtube startseite aufgetaucht hab erstmal dumm geguck O.o

  •   16

    Da bleib ich lieber bei meinem Spotify Premium *_*

  • Wer braucht das...

  • Sogar in Österreich gibts das schon ^^

  •   30

    mir wurstegal, wofür was bezahlen was man auch umsonst bekommt

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!