Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
5 Min Lesezeit 23 mal geteilt 8 Kommentare

YouTube Gaming vs. Twitch: Welche App hat das bessere Gaming-Angebot?

YouTube hat nun auch einen eigenen großen Kanal gestartet, auf dem es ausschließlich um Gaming geht. Der soll als Plattform für Reviews, Previews, News und natürlich auch Live-Streams dienen und ist als direkter Angriff auf den Platzhisch Twitch zu verstehen. Aber braucht es überhaupt eine Alternative? Immerhin ist Twitch mit der passenden App sehr gut. Wir haben uns beide Apps mal ganz genau angesehen. Welche mehr für Gamer zu bieten hat, verrät der Vergleich YouTube Gaming vs. Twitch.

Dual-SIM oder Metall-Unibody - was ist DIR wichtiger?

Wähle Dual-SIM oder Metall-Unibody.

VS
  • 6412
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Dual-SIM
  • 9280
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Metall-Unibody

YouTube Gaming vs. Twitch: Alles für den Gamer

Der Erfolg von Let’s Plays und Live-Übertragungen von eSport-Events hat gezeigt: Gamer spielen nicht nur gerne, sie schauen auch sehr gerne andere Gamern beim Zocken zu. Wegen diesem großen Interesse ist Twitch wohl auch so beliebt und so erfolgreich geworden. Das lockt natürlich Nachahmer auf den Plan und Investoren mit viel Geld. Im Falle von Twitch war Google sehr an einer Übernahme interessiert, letztendlich bekam aber Amazon den Zuschlag - für stolze 970 Millionen US-Dollar.

Anstatt sich aus dem Geschäft zurückzuziehen, baut YouTube nun eine eigene Gaming-Plattform auf. Gewinner könnten bei diesem Kampf die Gamer sein, da Konkurrenz bekanntlich das Geschäft belebt. Aber hat YouTube Gaming gegen das Angebot von Twitch überhaupt eine Chance und kann es eigene Akzente setzen? Vorhang also auf, für den großen Kampf der Apps von YouTube Gaming vs. Twitch!

YouTube Gaming vs. Twitch: Design und Übersicht

YouTube und Twitch stellen beide kostenlose Apps zu Ihren Angeboten bereit, mit denen man das ganze Angebot rund um Gaming vorgesetzt bekommt. Im Fall der YouTube-Gaming-App ist zu beachten, dass hier Gaming klar im Vordergrund steht. Hält man nach Angeboten Ausschau, die nichts mit Videospielen zu tun haben, findet der User sie womöglich nicht. Wer also lieber Katzenvideos und ab und zu einen Gaming-Clip ansehen will, sollte lieber die normale YouTube-App benutzen.

Damit der Nutzer schnell das passende Spiel oder den passenden Kanal findet, bieten beide Apps eine gute Übersicht über aktuell beliebte sowie neue Inhalte an. Persönliche Favoriten lassen sich bei beiden Apps auch in Favoriten-Listen speichern. Um Kommentare zu hinterlassen und ganz allgemein sich mit anderen Zuschauern auszutauschen, ist sowohl bei YouTube Gaming als auch Twitch eine Anmeldung erforderlich. Bei beiden Apps gibt es außerdem Werbeeinblendungen, die sich bei YouTube Gaming in der Regel schon nach wenigen Sekunden wegklicken lassen. Bei Twitch muss man hingegen oft 15 Sekunden warten, bis es losgeht.

YouTwitch
Schön und übersichtlich: Twitch (rechts) sieht aber ein Bisschen besser aus. / © AndroidPIT

Wenn es um das Design geht, liegt es natürlich immer im Auge des Betrachters, was einem gefällt und was nicht. Erfreulicherweise sind beide Apps sehr übersichtlich gestaltet und da mit großen Logos, Überschriften und Zwischenüberschriften gearbeitet wird, ist es auch sehr angenehm, auf dem Smartphone oder Tablet durch die Angebote zu “blättern”.

Ich persönlich finde den Look von Twitch einen Tick ansprechender, vor allem die Seite mit den aktuell populärsten Titeln, bei denen schöne und detaillierte Bilder zu sehen sind, gefällt mir im Vergleich zur YouTube-Gaming-App besser. Wenn es um die Bedienung geht, sind beide Apps aber gleichauf.

Somit fällt der Vergleich YouTube Gaming vs. Twitch in Sachen Design und Übersicht unentschieden aus.

Twitch vs. YouTube Gaming: Streams, Performance, Angebot

Wenn es um Live-Übertragungen geht, egal ob beim Fußball oder einer flotten Session Counter-Strike, sollte möglichst alles ohne Ruckler und Lags über das Smartphone laufen. Wie gut die Performance ist, hängt natürlich auch immer von der Internetverbindung beziehungsweise WLAN-Verbindung ab. Bei mehreren Test-Läufen mit unterschiedlichen Verbindungen konnte ich erfreulicherweise keine Probleme sowohl bei der App von YouTube Gaming, als auch Twitch ausmachen. Alles lief flüssig über den Bildschirm und es traten die gleichen Probleme auf, wenn die Internet-Verbindung schlicht zu schwach war. Unterschiede waren hier schlicht nicht auszumachen. Anders verhielt es sich hingegen beim eigentlichen Angebot.

Wohl jeder YouTube-User hat schon mal die Erfahrung gemacht, dass ein bestimmter Clip aufgrund von Problemen mit dem Urheberrecht nicht in Deutschland gezeigt werden darf - der GEMA sei “Dank”. Diese Spaßbremse findet sich leider auch in der YouTube-Gaming-App wieder und zwar ausgerechnet bei den Live-Streams.

So ist es schlicht nicht möglich, sich ein Live-Video von Minecraft oder Counter-Strike anzusehen. “So ist das halt in Deutschland” - könnte man meinen, aber jetzt kommt’s: Was bei YouTube Gaming nicht geht, ist bei Twitch gar kein Problem. Hier können Gamer Live-Partien von Minecraft, Hearthstone: Herroes of Warcraft oder Destiny live mitverfolgen.

UntilDawn
Live-Stream zu Until Dawn: Geht nicht bei YouTube, bei Twitch ist es kein Problem / © ANDROIDPIT

Somit hat die Twitch-App, wenn es ums Streamen geht, aktuell ganz klar einen Vorteil gegenüber YouTube Gaming. Dass sich daran in naher Zukunft noch etwas ändern wird, vor allem in Hinblick auf den deutschen Markt, ist zwar sehr zu hoffen, ob es aber auch wahrscheinlich ist, können wir nicht sagen. Die “Streaming-Runde” beim Vergleich YouTube Gaming vs. Twitch geht daher erst mal ganz klar an  Twitch.

Wenn es um das Angebot jenseits von Streams geht, sieht die Sache hingegen etwas anders aus. Hier kann YouTube Gaming mit seiner Masse an unterschiedlichsten Gaming-Clips wie Reviews, Previews und Let’s Plays von zahlreichen Hobby-Gamern und bekannten Nachrichtenkanälen aufwarten. Twitch bietet hingegen nur Live-Streams und Aufnahmen früherer Live-Übertragungen an.

Auch dieser Vergleich Twitch vs. YouTube Gaming geht unentschieden aus, da beide Kanäle in Sachen Performance gleichauf sind und sie jeweils eine Stärke (Twitch bei den Streams, YouTubeGaming beim Angebot abseits der Streams) sowie eine Schwäche aufzuweisen haben.

android youtube gaming concurrent twtich sortie officielle grand public aout 2015
YouTube Gaming muss teilweise noch nachsitzen, um es mit Twitch aufzunehmen.  / © YouTube (Google)

Fazit

Eigentlich schließt sich ein Vergleich YouTube Gaming vs. Twitch zurzeit aus, da es hierbei ein wenig wie mit den Äpfeln und den Birnen ist. Twitch ist eine reine Streaming-App für Games und mehr will der Platzhirsch auch nicht sein. YouTube Gaming möchte zwar als ernstzunehmender Konkurrent auftreten, leider steht das Feature, mit dem Twitch angegriffen werden soll, zurzeit schlicht nicht zur Verfügung. Zumindest nicht in Deutschland.

Was also bleibt, sind zwei Apps, die beide ein schickes Design und gute Bedienbarkeit aufweisen, die in ihrer Ausrichtung aber sehr unterschiedlich sind. Um es einfach zu sagen: Wer Live-Streams schauen möchte, greift zur Twitch-App, wer mehr auf Reviews oder Let’s Plays steht, lädt sich YouTube Gaming aufs Smartphone. Falls der Streaming-Dienst bei der YouTube-App doch irgendwann läuft, werden die beiden Apps erneut in den Ring geschickt.

8 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Mir geht es einfach darum, ich möchte die Spiele auch sehen, wenn ich sie anklicke und nicht wie bei youtube, Dieses Video ist in deiner Region nicht verfügbar, weswegen auch immer. Da könnte ich kotzen. Das macht Twitch nicht. Twitch hat zwar auch Werbung, aber man kann sich die Videos jedesmal ansehen und diejenigen die dort gestreamed haben, stellen sie nachher, nochmal online für später. Also, mein Favourite ist Twitch. Ich gucke Spiele nur noch dort und nicht mehr über Youtube.

  • Hallo,

    "letztendlich bekam aber Amazon den Zuschlag - für stolze 970.000 US-Dollar" stimmt es denn so, ich kenne die Summe nicht, kommt mir nur etwas wenig vor.

    Nachtrag: laut Google wurde Twitch für knapp eine Milliarde Dollar von Amazon gekauft.

    Gruß
    Andi

  • Twitch find ich besser da es Live ist. Aber trotzdem bleibt YT knapp hinter Twitch.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!