Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

YouTube auf dem Fire TV: Amazon und Google Hand in Hand

YouTube auf dem Fire TV: Amazon und Google Hand in Hand

Nach Jahren der Trennung haben sie endlich zueinander gefunden: Google bringt die offizielle YouTube-App auf den Fire TV. Viele Amazon-Kunden, die schon lange YouTube-Videos auf ihrem Fire TV schauen wollten, wird das freuen. Und die neue Kooperation zwischen Amazon und Google beinhaltet sogar noch mehr.

Ab sofort können Besitzer eines Amazon Fire TV auf ihrem Fernseher endlich auch YouTube-Videos genießen, und zwar über die ganz offizielle App von Google ganz ohne halbseidene Basteleien oder Side-Loading. Zum Start ist die YouTube-App für den Fire TV Stick in der zweiten Generation und den Fire TV Stick 4K verfügbar. In den kommenden Monaten will Amazon allerdings die YouTube-Videos auch auf den Fire TV der ersten bis dritten Generation sowie den allerersten Fire TV Stick bringen. Dann werden alle Streaming-Geräte von Amazon in der Lage sein, YouTube-Videos abzuspielen.

chromecast firetv 04
Chromecast und Fire TV sind jetzt vereint. / © AndroidPIT por Stella Dauer

Zusammenarbeit zwischen Amazon und Google in beide Richtungen

Auch diejenigen, die statt einem Fire TV einen Google Chromecast verwenden, dürfen sich freuen. Quasi als Gegenleistung für die YouTube-App auf dem Fire TV bekommt der Chromecast künftig Unterstützung für die Amazon-Prime-Video-App. Googles Video-Inhalte sind nun also auf der Hardware von Amazon verfügbar und andersherum gilt das ebenfalls. Eine sinnvolle Sache im Sinne der Kunden.

Beide Apps sind selbstverständlich kostenlos verfügbar und schnell installiert. Nach der Installation der YouTube-App auf dem Fire TV ist sie als Kachel in der Reihe "Ihre Apps und Channels" zu finden, deren Reihenfolge Ihr selbst festlegen könnt. Wer einen Fire TV mit Alexa-Sprachsteuerung verwendet, kann die YouTube-Inhalte auch über die Sprachassistentin ansteuern. Zu den möglichen Befehlen zählen:

  • "Alexa, öffne YouTube"
  • "Alexa, zeig mir Fußball-Highlights auf YouTube"
  • "Alexa, zeig mir Kochvideos auf YouTube"
  • "Alexa, finde Make-up-Tutorials auf YouTube"
  • "Alexa, fortsetzen", "spule 30 Sekunden zurück", "nächstes Video"

Welche Kombination benutzt Ihr künftig zuhause: Fire TV plus YouTube oder Chromecast plus Prime Video?

Empfohlene Artikel

4 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!