Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
11 mal geteilt 12 Kommentare

Yatse: Die bessere Android-Fernbedienung fürs Heimkino

Das Heimkino ist nur halb so viel wert, wenn der Gastgeber ständig vom Sofa aufstehen muss, um das Programm am PC zu verwalten. Yatse ist die Android-Fernbedienung, die hier Abhilfe schafft.

home cinema
© Artazum and Iriana Shiyan, Shutterstock.com

Die Mediacenter-Software XBMC, die jetzt in Kodi umbenannt wurde, ist eine der hilfreichsten und schönsten Varianten, seine Mediensammlung auf dem heimischen PC zu sortieren. Kodi sucht automatisch in Datenbanken wie der IMDb nach Filmbeschreibungen und Metadaten wie Darsteller, Erscheinungsjahr, Genre und so weiter, wonach man nach Abschluss der Datenbankerstellung gezielt suchen kann - perfekte Voraussetzung für einen Schwarzenegger-Filmabend.

yatse 1
Fernbedienung und Banner-Vorschau für die vorhandenen Serien muten noch gewöhnlich an. Das Besondere bei Yatse ist, dass die Listen auch offline verfügbar sind. / © ANDROIDPIT
yatse 2
Verschiedene Optionen zur Ansicht und Details zu einzelnen Episoden machen das Browsen in der Sammlung zur Freude. / © ANDROIDPIT

Jetzt wäre es freilich sehr hilfreich, wenn man schon am Smartphone die Datenbank-Funktionalität nutzen könnte und auch während des Abspielens des Films schnell passende Untertitel herunterladen könnte, damit man Sylvester Stallones Genuschel auch versteht. Und hier kommt Yatse ins Spiel.

yatse 3
Von links kommt der Schnellzugriff auf die Datenbanken und die Einstellungen (links). Während des Abspielens sind die wichtigsten Funktionen ohne umständliche Bedienung des Kodi-Interfaces auf dem Großbildschirm erreichbar (rechts). / © ANDROIDPIT
yatse 4
Die Datenbank-Einstellungen (links) sind nur ein Unterpunkt der sehr detaillierten Verwaltung von Yatse. Neben den Ausschalt-Optionen (rechts) bietet Yatse unter Windows sogar die Möglichkeit, Kodi aus der Ferne zu starten. / © ANDROIDPIT

Yatse überwindet die limitierten Möglichkeiten der offiziellen XBMC Remote um Längen und ist nicht nur Fernbedienung, sondern auch Second Screen App und (in der Pro-Version) auch Streamer! Und das Beste ist: Yatse speichert die Sammlung für Offline-Nutzung auf dem Smartphone.

Link zum Video

Wer eine Port-Weiterleitung in seinem Router einrichtet und für 3,59 Euro per In-App-Kauf den Yatse-Freischalter erwirbt, der hat zusätzlich die Möglichkeit, seinen heimischen Kodi-Rechner zum persönlichen Netflix/Spotify umzubauen. Mit vollem Zugriff auf sämtliche Plug-ins und die gesamte Datenbank kann man anschließend sämtliche Inhalte auch Unterwegs streamen. Freilich ist auch der umgekehrte Weg möglich, sodass man YouTube-Videos über den Teilen-Button an Yatse und damit an Kodi auf den Großbildschirm schickt. Letzteres ist sogar ohne die kostenpflichtige Version möglich. 

Yatse, the Kodi Remote Install on Google Play

Wer braucht da noch Chromecast?

Top-Kommentare der Community

  • Alex W. 05.08.2014

    Benutze ich schon sehr lange für meinen Raspberry und benötige seit dem nur noch selten eine andere Fernbedienung.
    Absolut geniale App! Obwohl ich damals die Pro-Version nicht unbedingt gebraucht habe,
    habe ich dem Entwickler GERNE die paar Euro gezahlt. So ne tolle App muss man unterstützen.

12 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Ich benutze die APP auch schon länger. Allerdings nicht in der pro Version.
    Wenn ich die pro Version per in APP kaufe kann ich sie dann trotzdem auf all meinen Android Geräten nutzen?
    (Nutze zeitgleich 3 Geräte und will nicht an eins gebunden sein.)

  •   50

    Ich nutze Yatse schon einige Jahre zur Steuerung meines XBMC Entertainment Centers und habe im "Welche Musik hört ihr gerade?"-Thread Screenshots gepostet daraus gepostet. Klasse App und meilenweit der Original-App vom XBMC-Team voraus. Nur ist die App nichts für Leute ohne XBMC.

    Noch heißt es übrigens XBMC. Die Umbennung in Kodi ist erst mit Version 14 geplant, die sich derzeit in der Alpha-Entwicklungsphase befindet. Alle älteren Versionen heißen weiterhin XBMC.

  • yatse ist top, nur woher kommt der Name?

  • Nutze ich schon seit dem Release samt Unlocker, mit Abstand die beste App seiner Art, eig. gar des ganzen Play Stores. Zudem bei Bedarf Support vom aller Feinsten.

  • Hast du ein HTC One M7/8 hast du keine Probleme damit

    • Du bist cool. Wieso eine APP für 3,59€ kaufen, wenn man 500€ für ein Handy ausgeben kann... Merkste was.

    •   50

      Du meinst die IR-Funktion und DLNA-Unterstützng? XBMC (künftig Kodi) ist etwas ganz anderes. Damit machst du aus einem PC oder anderer Hardware ein Mediencenter für dein Zuhause und mit Yatse steuerst du das ganze.

      Obwohl ich ein HTC One M7 habe, ersetzt es mir nicht Yatse für XBMC!

  • Nutze ich schon von Anfang an und habe XBMC (Kodi) auf einem HTPC installiert (Nuc).
    Es ist wirklich die beste App dafür.
    Es gibt natürlich noch viel mehr Funktionen. Wo viele meiner Besucher nicht schlecht staunen ist, wenn ich einen Anruf bekomme, dass der Film automatisch pausiert und der TV mir auch anzeigt wer anruft, nach dem Telefonat wird der Film automatisch weitergespielt.
    Ebenso wird über den TV informiert, wenn ich Nachrichten erhalten Whats App, Gmail usw.

  • Benutze ich schon sehr lange für meinen Raspberry und benötige seit dem nur noch selten eine andere Fernbedienung.
    Absolut geniale App! Obwohl ich damals die Pro-Version nicht unbedingt gebraucht habe,
    habe ich dem Entwickler GERNE die paar Euro gezahlt. So ne tolle App muss man unterstützen.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!