Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
Verfasst von:

Tschüss pures Android: Xperia S fliegt aus dem AOSP-Projekt

Verfasst von: Klaus Wedekind — 09.11.2012

 

Google "entlässt" das Xperia S aus dem AOSP-Programm und überlässt es künftig Sony, das Smartphone für pures Android fit zu machen. Man geht damit zwar nicht endgültig getrennte Wege, aber lange hat die innige Partnerschaft zwischen Google und Sony nicht gehalten - es gab einfach zu viele proprietäre Dateien, die die beiden trennten

.

Wie die leitenden Ingenieure in Sonys Developer Blog schreiben, können sie Googles Entscheidung, das Xperia S aus dem "Android Open Source Project" zu werfen, verstehen. Google könne langfristig einfach keine Nicht-Nexus-Geräte in dem Programm führen. Tatsächlich scheint sich die Mühe für Google-Guru Jean-Baptiste Quéru nicht gelohnt zu haben. Seit Bekanntgabe der Kooperation im August, hat man es gerade mal geschafft, das Smartphone zu starten und WLAN, SD-Karte und Sensoren in Betrieb zu nehmen. Letztendlich scheiterte eine weitere enge Zusammenarbeit mit Google an proprietären Dateien, ohne die unter anderem Modem und Audio-Einheit des Xperia S nicht arbeiten können. Google erlaubt für das AOSP aber nur Open-Source-Code.

Sony will das Vorhaben, pures Android auf dem Xperia S zum Laufen zu bringen, zumindest vorerst nicht völlig aufgeben. In seiner "Wekstatt" GitHub wollen die Sony-Ingenieure als nächstes versuchen, die proprietären Dateien zu öffnen, wozu sie die Chiphersteller ins Boot holen müssen. Endziel des Teams ist es, Android 4.2 auf dem Xperia S zu installieren, damit es als Entwicklerplattform für kommende Geräte genutzt werden kann. Toi, toi, toi!

Titelbild: Sony, Google, kwe

Before becoming editor-in-chief of AndroidPIT together with Andreas in August 2012, Klaus worked as a tech editor for the news portal n-tv.de. His first smartphone was an HTC Legend, and he has been a huge Android fan ever since. Klaus has been living in Berlin for the past 20 years, though he still loves southern German cuisine and remains a faithful supporter of FC Bayern Munich.

15 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • 26

    moin moin
    lieber mal nen nexus von Sony als der scheiss von LG!!!!!

  • jo danke sehr :)
    vielleicht muss ich google schreiben dass das einzige nexus dass ich kaufe ein sony wäre :-) ausser ein kumpel tritt mir sein galaxy nexus ab aber egal.
    gut dass es kein stress gibt und gut dass ich das xperia s immer hässlich fand und nichtmal dran gedacht hab es zu kaufen.

  • @Kai Ru Stress hat Sony mit Google nicht. Ob es aber jemals ein Xperia Nexus geben wird, steht in den Sternen.

  • heisst das jetzt sony stress mit google? also kein xperia nexus? oder nur keine codes mehr für xperia s?

  • Bin so froh hatte das SXS und wusste das es nix wird und habe es verkauft puhhh man kann sich echt nur auf modelle verlassen !

  • 18

    Das ist doch Geschmackssache.

  • Sony ist total cool!! besser als das überbewertete Samsungs...

  • nox 09.11.2012 Link zum Kommentar

    In dem Fall sind die Chip Hersteller mal die bösen. Welcher bei Sony lustigerweise häufig Ericsson ist.

  • 13

    @Hier & Da:

    Die Aussage ist so aber nur halb richtig. Sony darf die Treiber teilweise nicht raus geben. Angeblich sollen aber Verhandlungen mit den Herstellern laufen und die Treiber werden später alle im github eingefügt.

  • Danke

  • Das ist ja cool, das ich ab 4.2 die SD Karte auf meinem Xperia S zum laufen bekomme. Zum Update gibt es dann bestimmt eine Einbauanleitung für den Kartenleser dazu ;-)
    Einen Lötkolben habe ich schon.

  • 18

    @ Antonio

    Einige wichtige Programcodes bzw Treiber wurden von Sony nicht zur Verfügung gestellt.

    Schade...

  • Schade Sony

  • Kann mir das einer Übersetzen? Verstehen tu ich nichts.

  • Na drücken wir mal die Daumen. Ein Fortschritt wäre es.
    Sony macht es hier besser als andere Hersteller. Wenn dann auch noch die breite Masse 4.2 bekommen sollte, klettert Sony auf der Beliebtheitsskala ganz weit nach oben.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!