Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
4 Min Lesezeit 219 mal geteilt 73 Kommentare

Xiaomi zeigt Samsung, wie man ein Note baut, das sein Geld wert ist

Das Redmi Note 2 ist so ganz anders als das Galaxy Note 5 (zum Test), und doch erteilt Xiaomi Samung damit eine Lektion - und führt uns eine sehr wichtige Frage vor Augen.

Eine zweimal 12 Megapixel Dual-Kamera ist bei einem Smartphone für mich...?

Wähle unverzichtbar oder egal.

VS
  • 108
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    unverzichtbar
  • 207
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

Wir hatten Euch gestern davon berichtet, dass Xiaomi parallel zum großen Galaxy-Launch sein eigenes kleines Note-Süppchen kocht. So klein war es dann aber gar nicht, denn während High-End-Fans vermutlich die Nase rümpfen werden, hat das nun offiziell vorgestellte Xiaomi Redmi Note 2 doch ein ganz starkes Argument auf seiner Seite: den sensationellen Preis. Und so erinnert es uns daran, mal wieder zu fragen: Müssen 700 bis 900 Euro wirklich sein für ein Smartphone? Ist irgendein Gerät so viel wert?

Sicher, das Galaxy Note 5 ist ein unglaublich schönes, hochwertiges Kunstwerk aus Metall und Glas, und es ist bestückt mit der besten Technik, die aktuell möglich ist. Und wer zu den erwiesenermaßen wenigen Nutzern zählt, die einen High-End-Stylus explizit wünschen, der hat bekanntlich keine echten Alternativen. Doch es bleibt dabei: 800 bis 900 Euro?

redmi note 2 note 5
Ist das Galaxy Note 5 viel edler als das Redmi Note 2? Keine Frage. Doch rechtfertigt das die Preisdifferenz? / © Xiaomi, Samsung, ANDROIDPIT

Das Redmi Note 2 und sein minimal stärkerer Bruder Redmi Note 2 Prime kommen in Kunststoff daher, ja. Ihr Design ist schlicht und alles andere als edel. Pate stand hier ganz ohne Zweifel das iPhone 5c, welches nach wie vor stolze 399 Euro mit lächerlichen 8 GB nicht erweiterbaren Datenspeichers kostet. Die inneren Werte beider Redmi Notes sind mindestens akzeptabel, bestenfalls aber top: 

Da ist der Helio X10, jener neue 64-bit-fähige Zehnkerner, der in teuren High-End-Geräten wie dem HTC One M9+ schlägt (und dort sogar in einer schwächeren Variante mit nur acht Kernen). Da wäre der Quick Charge 2.0 unterstützende Akku, der mit 3.060 mAh keine Rekorde aufstellt, doch wenn 3.000 mAh in zahlreichen Flaggschiffen - unter anderem dem Galaxy Note 5 - akzeptabel sind, dann sollte man sie in einem Gerät wie dem Redmi Note 2 frenetisch feiern. Und dann wäre da ein Phasen-Autofokus in einer von Samsung gebauten 13-MP-Kamera, der verspricht, nur ein Drittel der Zeit zum Scharfstellen zu brauchen, die momentan bei allen möglichen Herstellern als schnell beworben wird, also 0,1 statt 0,3 Sekunden.

5,5 Zoll Display mit Full-HD-Auflösung sind heutzutage Standard, auf teure QHD-Spielereien verzichtet Xiaomi hier bewusst und ist damit nicht alleine. Auch Hersteller von High-End-Smartphones wie HTC und Sony gehen diesen Weg mitunter in ihren Topmodellen - lassen es sich hingegen aber fürstlich bezahlen. Und während Samsung-Fans noch immer über den Wegfall ihrer geliebten microSD-Slots trauern, hätten sie beim Redmi Note 2 hier keinerlei Probleme. Wobei man der Fairness halber sagen muss, dass es umstritten ist, ob ein schneller 64- oder 128-GB-Speicher à la Galaxy S6 nicht am Ende sinnvoller oder angenehmer ist, als ein langsamerer 16- bis 32-GB-Speicher mit microSD-Option. Aber darüber kann gestritten werden, und auch hier kommt der Preis wieder als Argument ins Spiel. Übrigens, das Redmi Note 2 kommt in zwei Preisvarianten daher, die Euch in China umgerechnet 112 bis 140 Euro ärmer machen.

redmi note 2 note 5 backs 2
Glänzendes Metall und Glas findet man nur am Note 5. Beim Redmi Note 2 begrüßt uns Plastik. / © Xiaomi, Samsung, ANDROIDPIT

Wir wollen Flaggschiffe wie das Galaxy Note 5 nicht schlecht reden, wir lieben sie. Fakt ist jedoch, dass sie fünf bis sechs Mal so teuer sind wie ein Redmi Note 2. Aber sind sie auch fünf bis sechs Mal so gut? Das ist so gut wie ausgeschlossen. Wie gut müsste ein Smartphone sein und was müsste es überhaupt können, um ein solides Gerät wie das Redmi Note 2 um ein derart Vielfaches zu überflügeln? Fliegen? Unsere Wäsche waschen? Unsere Brötchen aufbacken?

Teure Smartphones sind erfolgreicher als günstige, sofern die Marke stark genug ist. Das ist Psychologie. Oft sind sie auch entsprechend besser. Doch wenn man sich ansieht, was man für wie viel Geld bekommen kann, wo die Kompromisse liegen und was für Möglichkeiten sich einem eröffnen, wenn man einfach mal 600, 700 oder mehr Euro spart, dann werden selbst eingefleischte Techies wie wir bei AndroidPIT schwach. Schade nur, dass so etwas derzeit nur in China möglich ist.

Quelle: MIUI

219 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  •   16
    Esteban Rolltgern 14.08.2015

    Auf der einen Seite immer dieses Rumgeheule über mangelnden Service und Support, auf der anderen Seite das Schießen gegen teure Geräte wie die von Apple oder Samsung? Was wollt ihr? Das iPhone 4S und das iPad 2 (beide 2011) bekommen beide iOS 9, nennt mir ein Android-Gerät aus dem gleichen Jahr, welches im Moment auf 5.1.1 läuft und nicht mit Custom Rom. Ja, was den Support angeht, sind Apple Geräte ihr Geld meiner Meinung nach wert. Ja es gibt Probleme, aber wenigstens tun sie irgendwas. Wenn Samsung seine S6/Edge/Note/+ Reihe 4 Jahre unterstützt, dann ist es das Geld wert gewesen. Ich bezweifle das ein Xiaomi Device 4 Jahre unterstützt wird. Mein iPhone 5 wird bald 3 Jahre alt, und läuft gut. Mein Nexus 7 (13) ist mittlerweile hinüber, mein OPO war mehr kaputt und in Reparatur als ich es eigentlich benutzt habe, geschweige von den unzähligen E-Mails die zwischen mir und dem Support hin und her gingen. Ja, ich nutze ebenfalls ein Macbook aus Überzeugung, da mich mein erstes 7 Jahre begleitete bis ich es in Ruhestand geschickt habe und das nur weil die Performance nicht mehr ausreichend war. Ich brauche nicht jedes Jahr die neuste Hardware, ich brauche Geräte, welche mich über Jahre hinweg gut und zuverlässig begleiten.

    Ihr müsst langsam mal anfangen euch klar zu machen, dass es Support, Service und Qualität nicht für 200 Euro gibt. Jedenfalls nicht alles zusammen. Und alle Android Devices die als Flaggschiffe durchgehen (mal die Xperia Z Serie von Sony ausgenommen) haben keine 2 Jahre support erhalten und das für nur knapp unter den Preise eines iPhones. Was nützt mir die beste Hardware, wenn ich Software bekomme, welche mangelhaft ist und ich einsehen muss, dass wenn ich aktuelle Software haben will ich gleich neue Hardware mitkaufen muss.

    Android ist das bessere OS aus meiner Sicht, auch das vielseitigere, aber iOS ist meiner Meinung nach als einziges sein Geld wert gewesen.

    Wäre cool wenn das hier nicht in Apple-Bashing endet, damit wenigstens die Kommentare noch etwas gehaltvoller sind als die Artikel.

  • Frauke N. 14.08.2015

    Was schlecht ist muss nicht billig sein.

    Der 1er BMW passt doch fast in den Kofferraum des Dacia Logan :-D
    Ich komme auch aus dem Lachen nicht mehr raus.

  • Sebastian 15.08.2015

    Klar, und die 900€ Smartphones werden in Fair Trade-Fabriken von Jute tragenden Feministinnen und einem Stundenlohn von 35€ zusammengestöpselt...

  • Thomas R. 14.08.2015

    Gratulierte Stephan. Das war wirklich ein sehr guter auf den Punkt gebrachter Artikel. Es werden sicher viele wieder was zum Motzen finden aber was du geschrieben hast stimmt.

  • Th K 14.08.2015

    Dass Apple solche Preise verlangen kann, hat einen einfachen Grund: Der Service. Wer mal bei Apple und Samsung & Co. einen Reparaturauftrag gestellt hat, kennt den Unterschied, bei Schnelligkeit und auch und vor allem bei der Kulanz.

    Bei Samsung sind diese Preise einfach nur ein Gefühl von "Luxus" ohne Gegenleistung.

73 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Also ich habe schon seit Jahren China Handys und habe im großen und ganzen keine Probleme gehabt. Die Technik wird immer besser und stehen Samsung und Co im Grund nicht nach. Ich kauf ein gutes Handy für um die 150€ und verkaufe es nach ca 1,5 Jahren noch für um die 50€ und hole mir das Nächste ohne hohen Wertverlust wie bei den großen Herstellern.

    •   9

      @Ralf L.

      Hier haben wir endlich mal jemand, der den 'Großen' so richtig schön ans Bein pinkelt.

      WIR, alleine wir Verbraucher, sind an den aberwitzigen Preisen von iPhone 6, Samsung S6 und Co. schuld.

      Wer von uns/euch kauft sich alle zwei Jahre für 1.600.- € einen neuen iMac? Keiner, behaupte ich mal. Wer kauft jedes Jahr für 800.- € ein neues Handy? Ganz sicher Hunderttausende Fehlgeleiteter.

  • Ich habe das Note 3, damit war ich auch eine Woche lang sehr zu frieden, bis ich Kitkat bekommen habe, über Lollipop will ich erst gar nicht reden. Aber an sich ist das Note 3 ein prima Handy. Ende des jahres kann ich mir über eine Vertragsverlängerung wieder ein neues holen. Natürlich schaut man da jetzt schon mal was es wohl zur Auswahl geben wird und als erstes natürlich auf den nach Nachfolger des Note 3, das Note. Aber sorry, ein Wegwerfhandy werde ich mir auch über eine Vertragsverlängerung nicht zulegen. Warum sollte ich mir ein Handy zulegen, dass schlechter ist als das was ich habe, mal ehrlich??? Meine Frau, die auch ein Samsung Handy hatte hat sich jetzt das LG G4 bestellt. Schade hat keinen Stift, das wird wohl auch mein nächstes.

    Ich verstehe noch nicht so ganz warum Samsung aus dem Handy Markt aussteigen will. Die wahren doch mal führend was Android Handys betrifft, wieso hat deren Geschäftsleitung an dem Handy Markt kein Interesse mehr? Hat es sich nicht gelohnt? Ich bedaure den Rückzug aus dem Handy von Samsung sehr aber die Manager werden ihre Gründe haben. Aber das man dann die Kunden noch mit einem Wegwerfhandy für 1000€ verarscht finde ich schon ein wenig frech. Oder wie viel soll die 64 GB Version kosten?

    Gruß
    Oli

    • Ich glaube niemals, das die sich aus dem Handymarkt zurückziehen. Zudem glaube ich auch, das der Hauptgewinn nicht mit den teuren Topmodellen gemacht wird, sondern Hauptsächlich mit den Einsteigergeräten und älteren wieder aufgelegten ehemaligen Topmodellen wie dem S3 neo... Jetzt kommt auch eine Neuauflage des S4, und des S4 mini mit neuerem SOC.

  • C. F.
    • Blogger
    15.08.2015 Link zum Kommentar

    Man sollte sich ob der günstigen Preise der China-Smartphones nicht verblenden lassen. Solange ich die über Zwischenhändler mit Sitz in Deutschland beziehen kann, ist der Preis ja mehr als verlockend. Wenn aber mal in Deutschland ein flächendeckendes Händlernetz mit Servicestützpunkten etc. eingerichtet werden sollte, dann ist der Preisvorteil gleich wieder weg und man bewegt sich preislich in den selben Sphären wie die derzeit bei uns erhältlichen Smartphones. Den all die Investitionen, Löhne und Gehälter wollen von irgendwo bezahlt werden. Und das geht letztendlich nur über das Produkt.

  • Warum muss billig immer schlechte Qualität bedeuten. Ein großer Teil der in Deutschland erhältlichen Mobiltelefone wurden ganz oder teilweise in China hergestellt, in Auftragsfertigung der jeweiligen Marke. So arbeitet die Firma Apple zum Beispiel mit dem chinesischen Unternehmen Foxconn zusammen, um das iPhone zu produzieren. Auch sind die so billig weil China den Yuan abwertet / abgewertet hat.

  • Im Artikel steht: "Sicher, das Galaxy Note 5 ist ein unglaublich schönes, hochwertiges Kunstwerk aus Metall und Glas,..."
    Genau daran zeigt sich, dass man die praktische Nutzung zugunsten der Optik verschenkt. Ein Kunstwerk häng ich mir an die Wand. Glas und Metall auch noch mit abgerundeten Ecken sind glitschig, rutschig und eklig. Die Wahrscheinlichkeit, dass es aus der Hand fällt ist größer, wodurch das Gerät schnell schrottiger aussieht, oder gar reparaturbedürftig ist. Toll, ganz toll. Beim Kauf einer so noch notwendigeren Hülle hat man eh nichts mehr von der Optik. Eine kantigerer Lederrücken kann auch optisch gut aussehen. Teure Geräte, die immer unpraktischer, durch intermen Speicher noch teurer, und - haha die größte Speichervariante ist in einem high tech Standort wie Deutschland gleich gar nicht erhältlich - , Reparaturen werden teurer, da Akkutausch nicht mehr selbst gemacht werden, kann, der Gebrauchtverkauf wird schwieriger, denn wer kauft ein 2-3 Jahre altes Gerät ohne neuen Akku.
    Deshalb finde ich die Alternativen aus China wie Miui, Huawei und Co immer interesanter. Ich bekomme dort zwar auch (noch) nicht alle meine gewünschten Features, aber dann wenigstens zum viel günstigeren Preis. Ein Kaufgrund für ein Samsung Gerät schwindet bei mir zunehmend, man fühlt sich als Kunde (Fan) dort eh eher zunehmend wie Marktvieh (Updatenpolitik, RegionalSimlock, etc.)

  • Ganz klar, Geräte von Xiaomi, ZTE usw. sind Preis- Leistungsmäßig nicht zu toppen. ABER was ist mit der Gewährleistung und Garantie? Solange es keine offiziellen Ladengeschäfte und EU Support gibt an die man sich in solchen Fällen wenden kann, werden die meisten, genau wie ich, vor einem Kauf dieser Geräte zurückschrecken.

    Hier gibts Infos über diverse Online Shops: http://www.chinamobiles.org/forums/werbeshops-infos-user-reklamationen.155/ Alle diese Shops haben ihren Sitz in China, sind somit nicht an das Deutsche Gewährleistungsgesetz gebunden.

    •   54

      Dieser Kommentar untermauert meine Sicht aufs Einkaufen, bei der ich zwischen verschiedenen Warengruppen unterscheide, ob "nur" Online-Shops o.k. sind, oder ob ich auch Offline-Shops sehen wil. Smartphones gehören zu den Warengruppen, die ich in Offline-Shops sehen will.

  • Tim 15.08.2015 Link zum Kommentar

    nur weil das Ding "Note" im Name hat, kann man es nicht mit DEM Note vergleichen.. das Redmi Note 2 ist ein stinknormales Phablet ohne Stift... und @Kay hat recht.. lieber erst mal doe Frage stellen, wie solche Preise zustande kommen.. klar 700+ sind in den meisten Fällen auch übertrieben, aber ich für meinen Teil würde mir niemals ein Gerät kaufen, das auf Oberklasse machen will, aber quasi nichts kostet.. sowas hat immer einen Haken

  • Kay 14.08.2015 Link zum Kommentar

    Hat jemand mal gefragt wie so ein Preis zustande kommt? 120€ für ein Smartphone ... ihr kauft auch Tshirts bei KIK oder?

  • "ein langsamerer 16- bis 32-GB-Speicher mit microSD-Option". Ihr habt ein entspanntes Verhältnis zum Thema Speicher und deren Geschwindigkeit. Ab Class 6 ist Aufnahme bzw. Wiedergabe in Full-HD ohne Probleme möglich. Wozu braucht man dann bitteschön mehr Geschwindigkeit? Selbst 4k-Videos klappen auf meinem Xperia Z2 mit einer Class 10 microSD-Karte ohne Probleme. Laut Spezifikation sind bei Class 10-Karten 80MB/s möglich. Und dann braucht man noch den Zuspieler, der die Daten auch so schnell liefert bzw. annimmt!

  • Also ich will die Miui Geräte nicht schlecht Reden, hatte auch mal eines für kurze Zeit, aber da würde ich mir lieber ein Iphone kaufen. Viele Leute Reden und sagen, Samsung kopiert hier bei der Konkurrenz, wie z. B. Apple, aber schaut man sich MIUI an, frage ich mich, wer hier was kopiert. Wenn ich schon die Wahl hätte, würde ich mich klar für das Note entscheiden oder aber wenn ich die Oberfläche so mag, eher zum Iphone greifen, da kommt nähmlich das meiste aus MIUI her, ist zumindest meine persönliche Meinung, habe es selbst auf unzähligen Geräten getestet und genutzt. Und da einige so nett gesagt haben, dass MIUI ja flüssig und stabil läuft, ich kann mir nicht Helfen, aber mein Galaxy S6 läuft sowas von flüssig und hat noch keinen einzigen Absturz gehabt. Die Argumentation, dass MIUI flüssiger und stabiler als TochWiz oder andere Oberflächen ist, ist schlicht weg nicht mehr aktuell, dass war vielleicht mal. Und auch bin ich der Meinung das ein Flagschiff eines Herstellers, nicht mehr im Plastikgewand daher kommen sollte, klar es mag billiger sein und gut verarbeitet, aber nach meinem empfinden ist es ein ganz anderes Gefühl, wenn man ein Gerät im Metallgewand in den Händen hält, wie HTC One M7, M8, M9, Samsung Galaxy S6, die Huawei Geräte wie das P8 oder sogar das Iphone 5, 5s, 6 und 6+.

    Nein MIUI ist nichts für mich und ich tendiere da lieber zu Samsung oder auch IOS.

    MfG

    • Was war denn dein Problem mit Miui genau? Bei mir läuft es sowas von flüssig...

      Und ansonsten : es steht nicht die Aussage im Raum, Xiaomi oder Samsung, sondern Xiaomi oder Samsung zum 6-fachen Preis. Das ist ein großer Unterschied...

  •   11

    Freue mich sehr über den Artikel.Endlich beginnt die Fachpresse nicht nur hinter vorgehaltener Hand, sondern auch ganz offiziell und laut darüber nachzudenken ob die Preise für die sogenannten Topmodelle wirklich gerechtfertigt sind.Warum sogenannte?Nun,in meinen Augen ist der Snapdragon 810 aufgrund seiner Hitzeprobleme nicht diskutabel,der Snapdragon 808 ist kein Topprozessor und hat in einem Flagschiffsmartphone welches zu einem Flagschiffpreis verkauft wird nichts verloren.
    Ich habe in einem anderen Beitrag einmal inhaltlich geschrieben meine Konsequenz aus der Preistreiberei sei der Umstieg bei meinem nächsten Smartphone auf unsere Chinesischen Freunde und ich sage es ganz offen,da ist es XIAOMI Redmi Note 2 wird mein.
    Vor einiger Zeit Stephan as Du über den Verlust Deines LG G2 geklagt hattest hab ich Dich ja doch ein wenig hart angegangen aber diesmal werfe ich Dir ein Bravo entgegen ;-)

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!