Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

So entfernt Ihr Werbung von Xiaomi-Smartphones mit MIUI

So entfernt Ihr Werbung von Xiaomi-Smartphones mit MIUI

Xiaomi steht im Ruf, gut gebaute und leistungsstarke Smartphones zu bauen und diese zu erschwinglichen Preisen anzubieten. Auch deshalb wächst die Marke außerhalb Chinas. Einer der größten Nachteile an den Mi-Smartphones ist jedoch, dass in der Android-Oberfläche MIUI Werbung angezeigt wird. Doch die könnt Ihr loswerden!

Weitere Videos zu aktuellen Tech-Themen finden Sie auf unserer Videoseite.

Wenn Ihr etwa das Xiaomi Mi 9T Pro mit MIUI 10 nutzt, könnt Ihr die Werbung deaktivieren und Euch von dieser lästigen Invasion der Benutzeroberfläche befreien. Dafür müsst Ihr ein paar Dinge vorbereiten, es ist aber ganz einfach. Wir erklären Euch das Vorgehen Schritt für Schritt.

Hinweis: Auf den von Xiaomi selbst in Deutschland vertriebenen Smartphones wird keine Werbung angezeigt, auch wenn die meisten Optionen hierfür vorhanden sind! Auf importieren Smartphones hingegen bekommt Ihr in MIUI Werbung zu sehen und könnt diese so einfach abschalten.

Springe direkt zu:

Werbung entfernen, indem Ihr die MSA-App deaktiviert

Dies sollte Euer erster Versuch sein, da es viele der lästigen Werbeprobleme auf MIUI lösen kann. Natürlich möchte Xiaomi nicht, dass Ihr die MSA-App deaktiviert. Deshalb ist der Prozess etwas umständlich, aber nicht unmöglich. Euer Smartphone muss mit MIUI 10 laufen und mit einem WLAN oder dem Mobilfunknetz verbunden sein. Offline funktioniert das Ganze nicht.

  1. Geht zu Einstellungen und dann zu Zusätzliche Einstellungen.
  2. Unter Autorisierung & Widerruf könnt Ihr nach MSA suchen und dann den Schalter umlegen, um sie zu deaktivieren.
  3. Wartet 10 Sekunden und drückt dann auf Widerrufen.
  4. Es kann passieren, dass dies nicht direkt funktioniert. Versucht es so lange, bis es klappt.
miui msa off
Ihr müsst 10 Sekunden warten, bis Ihr auf Widerrufen drücken könnt. / © AndroidPIT (Screenshot)

Einstellung für personalisierte Anzeigen deaktivieren

Nachdem Ihr die MSA-Autorisierung widerrufen habt, könnt Ihr nun damit beginnen, die einzelnen "Empfehlungen", die die Software Ihnen übermitteln möchte, auszuschalten. Wenn Ihr die personalisierten Anzeigen ausschaltet, haltet Ihr Xioami im Wesentlichen davon ab, Eure Nutzungsgewohnheiten zu erfassen. So geht Ihr vor:

  1. Geht in die Einstellungen und dann zu Weitere Einstellungen.
  2. Sucht unter Sicherheit und Standort nach Werbedienste.
  3. Schaltet personalisierte Werbevorschläge aus.
miui turn off ads
Personalisierte Werbung? Nein Danke! / © AndroidPIT (Screenshot)

Werbung in Mi Security und Mi Browser deaktivieren

Das Deaktivieren von Anzeigen im Mi Browser und in den Mi Security Apps ist von hier aus relativ einfach:

  1. Geht zu Einstellungen und dann zu Systemapp-Einstellungen.
  2. Findet Sicherheit und Browser.
  3. Dort müsst Ihr unter dem Punkt Vorschläge den Punkt Empfehlungen anzeigen (Werbung) deaktivieren.
miui turn off ads2
Deaktiviert alles, was nach Werbung aussieht. / © AndroidPIT (Screenshot)

Werbung in Mi Music und Mi Video deaktivieren

Um Werbung in den Apps Xiaomi Mi Music und Mi Video zu deaktivieren, ist der Prozess weitgehend derselbe wie oben:

  1. Geht zu Einstellungen und dann zu Systemapp-Einstellungen.
  2. Sucht nach Music und schaltet hier ebenfalls die Empfehlungen aus.
  3. Öffnet Mi Video und klickt auf das Einstellungssymbol oben links
  4. Schaltet sowohl Empfehlungen als auch Push-Benachrichtigungen aus.

Werbung im Dateimanager, Ordner und Downloads deaktivieren

Um Werbung im Dateimanager- und Ordnermenü, einschließlich Downloads, zu deaktivieren, geht genauso vor wie bei Mi Browser und Mi Security Apps.

  1. Geht zu Einstellungen und dann zu Systemapp-Einstellungen.
  2. Sucht den Mi File Manager oder Mi Folders und Mi Downloads.
  3. Schaltet Empfehlungen (Mi File Manager) und Empfohlene Inhalte anzeigen (Mi Downloads) aus.
  4. Für Ordner müsst Ihr auf den einzelnen Ordner klicken, für den Ihr Werbung deaktivieren möchtet und die Promoted Apps deaktivieren.

Werbung in MIUI Themes deaktivieren

Der einfachste Weg, Werbung in der MIUI-Themes-App loszuwerden, ist direkt in der App verborgen.

  1. Öffnet die MIUI-Themes-App und geht auf Konto
  2. Sucht nach Einstellungen und schaltet dann Empfehlungen aus.

Es mag wie ein riesiger Aufwand erscheinen, all diese Schritte durchzuführen. Doch sobald sie erledigt sind, ist MIUI 10 frei von Werbung!

Habt Ihr ein Xiaomi-Smartphone mit Werbung? Haben Euch diese Tipps geholfen? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Peter vor 1 Monat

    Bei einem neuen Smartphone ist sowieso so viel einzustellen, da kommt es auf diese paar Klicks mehr auch nicht mehr an.

16 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • einfach anderen Launcher nutzen hilft da nicht ?


  • Also wenn jetzt sofort über das böse Xiaomi und deren Werbung gejammert wird...... Muss ich aber zu bedenken geben : A.) Man kann es ja abschalten wenn man es nicht will ! B.) Schau mal bei Samsung! Was Samsung nicht abgeschaltet haben will, da bekommst Du auch keine Chance dazu ohne Root und Knox-Counter Eingriff ! C.) Man bekommt ein Highend Phone zum fast halben Preis, sogar deutlich billiger als OnePlus ! Für die paar hundert Euro Ersparnis kann man doch mal durch 2 Menüs klicken ?!


    • Richtig, man bekommt bei Xiaomi ein "Highend-Gerät zum halben Preis". Darum ärgert es mich jedesmal, wenn ich mir ein High-End-Gerät mit Android zum Vollpreis!! kaufe und trotzdem ein Batzen Bloatware voraufgespielt und teilweise gar nicht löschbar ist. Negative Vertreter sind da zB Samsung aber auch wenn du dir einen Desktop-PC oder Laptop mit Windows ...um ein Schweinegeld kaufst sind die Dinger zugemüllt, dass man da nach dem Auspacken gleich mal eine Stunde oder mehr mit Deinstallationen verbringt.


      • Ja wie gesagt, das werfe ich den Herstellern auch nicht vor. Der PC ist dabei ein gutes Beispiel, wenn die halbe Festplatte mit Sachen voll ist, die der Hersteller einem gerne aufzwingen möchte. Aber auch hier mache ich Unterschiede : Es gab zum Beispiel mal ein Bild Volkstablet was auch von Sky etc. gesponsort wurde. Wenn hier Anbieter Ihre Software vorinstallieren ( und ich diese Löschen könnte ) ist das legitim, die haben einen Teil meines Gerätes bezahlt. Wenn ich jetzt eine Stunde brauche das runterzuwerfen und habe z.B. 60-100 Euro gespart, dann ist das ein echt guter Stundenlohn.

        Anders war das früher bei Samsung ( evtl. auch Heute aber ich kaufe deren Geräte nicht mehr ). Da waren zig Apps installiert und die konnte man nicht löschen, nur deaktivieren. Das wäre auch nicht lästig, würden diese nicht bei jedem Update wieder aktiv werden. Hier habe ich eine erzwungene Dauerbeschäftigung mit Content welchen ich nie wollte. Ein krasses Beispiel war damals mein Galaxy Note 10.1 Edt. 2014. Es war jetzt beileibe kein billiges Gerät, aber voll mit Software die nie Ruhe gab und erst durch installation von Lineage Os endlich Geschichte wurde.

        Unter diesen Gesichtspunkten finde ich das was Xiaomi macht ( für reine China Geräte kann und will ich da nicht sprechen, da kann alles anders liegen ) wenig störend.


      • Man kauft sich auch keinen fertigen Desktop PC.


      • Nein ? Wieso ? Wenn ich kein Gamer bin und nur Office, Internet und etwas Bildbearbeitung mache, warum sollte ich mir da groß Komponenten zusammenstellen ?
        In einem anderen Leben hab ich das mal Nebengewerblich gemacht und damals war es so das jeder PC nach den Erfordernissen des Nutzers konfiguriert wurde. Heute decken die Fertigsysteme im Mittelpreisigen Segment eigentlich alle Wünsche ab, außer denen von Gamern. Und Geld spart man auch keines wenn man selber baut. Wenn dein Rechner nicht ohne eine GeForce RTX 2080 Ti sammt I9 und Wasserkühlung auskommt, dann ist das halt kein Rechner für die breite Masse.


  • Ich hätte keine Lust ein Gerät zu kaufen und dann erst mal einen einstellungsmarathon durchzumachen bevor da keine Werbung (!) Mehr angezeigt wird. Ist doch bescheuert.


  • MSA kann man schon seit MIUI 9 ohne Probleme ausstellen 😉
    Ich nutze jetzt schon seit 3 Jahren Xiaomi Handys und hatte noch nie Werbung auf dem Handy.


  • Bin mit dem Ausschalten von Empfehlungen überall frei von Werbung. Ich benutze allerdings die Mi Apps gar nicht.


  • Ja Xiaomi hat echt gut Geräte. Mal schauen demnächst, wenn mein iPhone 6 nicht mehr so will. (Kann man mit der Anleitung auch das mittlerweile hausgemachte, nervende Fridays for Future Geschwafel entfernen? Langsam ist es übertrieben.Als ob morgen die Welt untergeht.)


    • Ich hatte mir vor 5 Jahren mal ein Xiaomi-Gerät von Tradingshenzhen einfliegen lassen. Das Gerät war natürlich nicht ganz perfekt (billiger LCD-Bildschirm) aber ansonsten: für DEN! Preis war es der echte Hammer und das Teil war auch hervorragend verarbeitet.
      Außerdem gabs da in der Community wöchentlich eine neuen MIUI-Version zum flashen. Mann, waren das noch schöne Zeiten, als Android noch weitestgehend "open source" war.


    • Ja, die bauen echt gute Geräte. Habe mein Huawei P30 gegen ein Xiaomi Mi 9T Pro getauscht und wenn ich ehrlich bin gefällt es mir nach einem Tag schon besser. Abgesehen von der Kamera ist es einfach rundum besser, vorallem MIUI ist eine wunderbare Abwechslung. Im Gegensatz zu EMUI funktioniert da auch alles wie gehabt. Warum MIUI in sämtlichen Reviews als Negativpunkt aufgezählt wird ist mir ein Rätsel. Fühlt sich ähnlich an wie EMUI, nur besser. Von Werbung kann ich nix sagen, ich meine der Xiaomi Browser hatte tatsächlich Werbung aber da ich den nicht nutze kann mir das echt egal sein.


      • Seit MIUI 10 gibt es leider zu viele Bugs.


      • Kann ich bisher nicht groß beurteilen, allerdings hatte ich mit EMUI immer wieder Probleme, die bisher ausbleiben. Von der Android 10 Beta bei Huawei will ich nicht mal erst anfangen, das war verdammt nervig. Hat ständig meinen Launcher rausgeschmissen/ gecrasht und mir gesagt ich solle ihn deinstallieren um Probleme zu vermeiden. Danach wurde der Huawei-Launcher automatisch als Standard gesetzt. Mit dem Xiaomi läuft soweit alles rund, bis auf einen Neustart als sich das Gerät aufgehangen hat.


  • Also wenn das tatsächlich so klappt, dann ist das ein äußerst hilfreicher Artikel. Danke apit.

    Wenigstens ist es ja beruhigend zu wissen, dass die hierzulande verkauften Geräte nicht mit Werbung zugemüllt werden. Ich war mir da nicht sicher.

    Mir reicht schon der Google Playstore. Der ist da wegen der rapiden Zunahme an zugemüllten Apps aus meiner Sicht über die Jahre wirklich uninteressant geworden.
    Die paar wichtigen Apps, die ich benötige, habe ich bezahlt und der überwiegende Rest ist nur noch nervtötender Unfug.

    Das ist aber bei iOS genauso schlimm. Nur sind dort die Pay-Apps deutlich teurer und viele davon nur auf Abo-Basis, also mit periodischen Zahlungen, erhältlich. Nebenher gibt es auf beiden Systemen kaum noch etwas ohne In-App-Kauf-Option. Mich erinnert das ein wenig an ebay und was über die Jahre daraus geworden ist .

    Wenn Huawei schlau ist, schlagen sie mit ihrem neuen Betriebssystem genau in diese Kerbe. Das könnte einiges regulieren und verändern.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!