Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 23 Kommentare

Xiaomi Pocophone F2: Release mit gleichen Specs in neuem Look?

Es ist beeindruckend, wie es Xiaomi mit seiner Tochtergesellschaft Pocophone in der zweiten Jahreshälfte 2018 gelungen ist, enorme Aufmerksamkeit zu erregen. Das Pocophone F1 war ein weltweiter Erfolg, hatte aber noch ein paar kleinere Schwächen, die das Unternehmen mit dem Nachfolger Pocophone F2 beheben könnte.

Neuer Tag, neuer Leak, oder zumindest sieht es danach aus, wenn man sich den Screenshot aus den Ergebnislisten von Geekbench ansieht. Es scheint, dass sich auf dem beliebten Benchmark-Portal das Pocophone F2 ein Stelldichein gegeben hat. Es dürfte der Nachfolger des Smartphones mit dem außergewöhnlich guten Preis-Leistungs-Verhältnis der Tochtergesellschaft von Xiaomi sein.

pocophone f2 geekbench.v1
Es ist nicht schwer, Namen und Spezifikationen in Benchmarks zu fälschen. / © Geekbench

Technischen Spezifikationen ohne große Überraschung

Nach den Ergebnissen der mutmaßlichen Benchmarks, deren Authentizität nicht zu überprüfen ist, soll das Pocophone F2 den gleichen Prozessor, den Qualcomm Snapdragon 845, der bereits im Vorgänger verwendet wird. Auch der Arbeitsspeicher bleibt mit 6 GByte gleich. Darüber hinaus ist Android 9.0 Pie an Bord, die gleiche Version des Betriebssystems, die auf dem aktuellen Smartphone des chinesischen Hauses verwendet wird.

Wenn sich diese Spezifikationen in der Realität bestätigen, dürfte das bedeuten, dass das Pocophone F2 nur ein kleines Upgrade gegenüber dem Vorgängermodell ist, bei dem Xiaomi Verbesserungen an den Schwachstellen wie dem Display oder den Materialien vornimmt.

Was denkt Ihr darüber? Wäre ein Pocophone F2 interessant für Euch, das die gleiche Hardware wie sein Vorgänger verwendet, aber mit besserem Display und edlerem Gehäuse?

Via: GizChina Quelle: Geekbench

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

23 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • "Verbesserungen an den Schwachstellen wie dem Display oder den Materialien vornimmt"

    Ich glaube, dass es so weiter geht. Sie werden OnePlus kopieren und es sollte T-Modell sein, also ein kleines Update.


  • Dürfte das Pocophone testen.
    Verbesserung in meinem Augen:

    -Die Notch und das Kinn deutlich verringern (siehe MiMix 2s)

    -Amoled statt LCD

    -Akku auf 4.500 erhöhen

    - 3.5 Klinken Anschluss beibehalten

    -Kamera leicht verbessern

    -855er Snapdragon einbauen

    wäre 2019 unschlagbar für 300/350€
    wird aber Safe nicht passieren weil dann würden sie machen was alle wollen


  • Wenn die Neuerungen das Display betreffen wäre es vielleicht sinnvoll. Der vom F1 ist in Sachen Helligkeit etwas dürr, man kann aber trotzdem mit leben. Die Auflösung sollte man nicht hochschrauben weil es zu Lasten der Akkulaufzeit gehen würde. Die Aussenmaterialien kann man aber muss man nicht zwangsmäßig veredeln. Die Haptik ist vollkommen angenehm.


  • Ich habe gehört, das bei Xiaomi in den Menues Werbung verankert sein soll, stimmt das? Ist das auch beim Pocophone so?


  • Wenn die Kamera ne vernünftige Qualität abliefert und NFC unterstützt wird, wäre es eine Überlegung wert...;-)


  • POCO 😂 wo ist die Katzenberg 😂 jeder versucht sich gut dazustellen egal mit was für lügerei, gekauft wird es denn sowieso weil alle es glauben was da steht oder gesagt wird. Also wo ist das Problem bei gefälschten angeben!?


  • Ich find Xiaomis Release-Strategie schon mehr als Merkwürdig, was die dieses Jahr nicht alles rausgehauen haben. Da würd mich das echt nicht mehr wundern wenn der Leak stimmt.


  • Das ist doch Wahnsinn, mit welchem Takt die Hersteller ihres Phones auf den Markt schmeißen :-0


  • Sehr interessante Neuigkeiten... Ich überlege seit Tagen ob das Pocophone F1 mein ZTE Axon 7 ersetzen soll... sollte ein F2 erscheinen würde ich dieses kaufen (sofern dessen Preis unter 500€ liegt).


  • Nur wenn man solch Dinger mal selbst sich irgendwo anschauen könnte und in die Hand nehmen könnte,erst dann könnte man so etwas auch beurteilen.

    Ich kaufe nicht mehr nach die angeblich beste Hardware die es gibt und die Katze im Sack, schon mal gar nicht.

    Wenn es nicht gegeben ist, können mir solch Hersteller gestohlen bleiben in Zukunft.


  • Gehäuse aus Carbon? Das wäre doch mal klasse.

Zeige alle Kommentare
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern