Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

6 Min Lesezeit 10 Kommentare

Xiaomi Mi 6 auf Deutsch umstellen; Google-Fehler reduzieren

Ihr wollt Euer importiertes Xiaomi Mi 6 auf Deutsch und fehlerfrei mit Google-Diensten nutzen? Dann braucht Ihr die europäische Firmware. Wir zeigen Euch, wie Ihr die inoffizielle, aber stabile Version installiert und was Ihr bei Updates beachten müsst.

Das Xiaomi Mi 6 lässt sich preiswert importieren und ist ein absolut lohnenswertes Schnäppchen. Es ist deutlich günstiger als jedes andere Smartphone dieser Leistungsklasse. Aber die Importversion kommt oft mit chinesischer Firmware daher und als solche hat sie ihre Tücken bei Sprach- und Google-Support.

Zwar lässt sich das Gerät auf Englisch und mit einem provisorisch installierten Play Store verwenden, doch deutlich weniger Fehler im Alltag hat man mit dem ROM der Xiaomi.eu-Community. Und dann könnt Ihr die Sprache Eures geliebten Schnäppchens auch auf Deutsch umstellen.

Bislang ist es mit viel Handarbeit verbunden, das Mi 6 auf Deutsch umzustellen. Das offiziell unterstützte Global-ROM ist fürs Mi 6 noch nicht erhältich, mit der Importeure wie Trading Shenzhen das Gerät sofort zu Euch ausliefern würden.

Die Operation Mi 6 Übersetzen besteht aus vier Teilschritten und dauert vier Tage:

  1. Mi Account und ein Backup erstellen
  2. Bootloader entsperren
  3. Recovery ersetzen
  4. Xiaomi.eu-ROM aufspielen

1. Mi Account und ein Backup erstellen

Da es in China keine Google-Dienste gibt, bieten dortige Smartphone-Hersteller eigene Dienste für Backups und Diebstahlschutz mitsamt entsprechenden Konten an. Über jenes Mi-Konto erfolgt auch die Freischaltung Eures Bootloaders. Xiaomis Backup-Dienst arbeitet recht zuverlässig und hilft Euch dabei, Euer Smartphone nach dem Wechsel der Firmware wieder so herzustellen, wie Ihr es vorher eingestellt hattet. Installierte Apps werden dann mitsamt Einstellungen ins neue Setup übertragen.

2. Bootloader entsperren

In erster Linie geht es uns aber eigentlich darum, den Bootloader des Mi 6 zu entsperren. Das ist jedoch erst vier Tage nach der Registrierung in Eurem Mi Account möglich. Hattet Ihr Euch gerade erst dort angemeldet, müsst Ihr jetzt warten und diese Anleitung in vier Tagen weiterlesen.

Zuvor solltet Ihr aber in den Entwicklereinstellungen die OEM-Entsperrung zulassen. Tippt dazu in den Settings unter About Phone siebenmal auf die MIUI Version, um dort die Entwicklereinstellungen freizuschalten. Geht dann zurück auf die Hauptseite der Einstellungen, dann dort auf Additional settings und darin in die Developer options. Hier schaltet Ihr die OEM-Entsperrung frei.

xiaomi mi 6 allow oem unlocking
Zunächst einmal solltet Ihr OEM-Entsperrung überhaupt zulassen. / © AndroidPIT

Die eigentliche Entsperrung des Bootloades im Xiaomi Mi 6 erfolgt recht simpel - vorausgesetzt, Ihr habt einen Windows-Computer oder eine entsprechende VM. Falls Euch Windows nicht mit den fast üblichen Treiber-Problemen konfrontiert und Ihr Admin-Rechte habt, könnt Ihr die Treiber installieren und das Entsperr-Tool verwenden.

xiaomi mi 6 unlock bootloader
Sobald der Treiber läuft, seid Ihr eigentlich safe. / © AndroidPIT

Befolgt dessen Anweisungen, damit Ihr weiter machen könnt.

3. Recovery ersetzen

Der entsperrte Bootloader macht es uns möglich, die Wiederherstellungssoftware zu ersetzen. Die allseits beliebte und bei Moddern bekannte TWRP gibt es seit Mitte Juni offiziell zum Herunterladen.

Fürs Flashen unter Windows könnt Ihr die Fastboot-Datei nehmen, die sich im Verzeichnis des Unlock-Tools von Xiaomi befindet. Speichert die img-Datei der Recovery also in das Verzeichnis, öffnet eine Kommandozeile mit Adminrechten an jener Stelle. Startet indes das Mi 6 in den Fastboot-Modus. Das geht, indem Ihr beim Einschalten die Leiser-Hälfte der Lautstärkewippe gedrückt haltet. Verbindet das Mi 6 mit dem Computer.

Tippt dann in die Kommandozeile...

fastboot flash twrp-3.#.#-#-sagit.img

fastboot boot twrp-3.#.#-#-sagit.img

Damit TWRP später nicht von der MIUI-Recovery überschrieben wird, solltet Ihr zunächst einmal im Reboot-Bereich die Recovery neustarten.

Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Artikels gibt es keinen offiziellen TWRP-Support für das Xiaomi Mi 6. Schaut ab und zu auf dieser Seite vorbei, um TWRP aktuell zu halten und Problemen mit künftigen System-Updates vorzubeugen.

4. Xiaomi.eu-ROM aufspielen

Die richtige Firmware zu finden, ist komplizierter als die eigentliche Installation. Eine stabile und schnelle MIUI-Version mit Google-Diensten und SafetyNet-Support konnten wir im Forum von Xiaomi.eu finden. Diese war nur wenige Wochen alt und damit in Sachen Sicherheits-Patches eingermaßen aktuell.

Der allgemeine Pfad zum stets aktuellen System-Abbild führt über die Auflistung der MIUI Weekly ROM Releases. Der oberste Thread beinhaltet die aktuelle Version. In ihm gibt es Links zu einer Liste von System-Abbildern. Sucht in dieser Liste nach xiaomi.eu_multi_MI6_[...].zip, denn darin befindet sich die neue Version für Euer Mi 6.

Euer Xiaomi Mi 6 befindet sich hoffentlich noch im Recovery-Modus. Wenn nicht, startet es neu und haltet diesmal die Lauter-Hälfte der Lautstärkewippe beim Einschalten gedrückt. Kopiert jetzt die ZIP-Datei mit dem ROM auf das Mi 6.

Falls Euer Dateisystem verschlüsselt sein sollte, wird statt der Dateien nur Kauderwelsch angezeigt. Dann solltet Ihr erst einen kompletten Wipe des Smartphones machen. Geht dazu in den WIPE-Bereich von TWRP und wählt unter Advanced Wipe alle Partitionen aus. Danach könnt Ihr die Datei sinnvoll auf das Mi 6 kopieren.

twrp wipe
Macht einen Wipe und fangt von vorne an. / © ANDROIDPIT

Geht jetzt in den Install-Bereich der Recovery, wählt das ZIP aus, schiebt den Schieber nach rechts, um die Installation zu starten und startet das Mi 6 neu.

Der erste Boot des Mi 6 dauert recht lang. Danach folgt der Enrichtungsassistent, der Euch nach Eurer Sprache, Eurem Mi Account und nach Google-Kennungen fragt. Anschließend stellt sich das Backup wieder her und Ihr könnt Euer Mi 6 weiternutzen; und zwar besser als vorher.

Das Resultat

Hinterher läuft das Mi 6 so schnell wie mit dem Original-ROM. Die Fehler mit Googlemail und dem Kalender gehören der Vergangenheit an. Ein paar Macken bleiben aber. Die globale Suche bleibt unveränderlich die Xiaomi-Suche anstelle der Google-Suche. Mit dieser durchsucht Ihr Eure Kontakte, SMS oder Web-Ergebnisse und zeigt sie in einem Bereich an. Sie hat außerdem einen nativen Barcode-Scanner. Die Xiaomi-Suche wird selbst dann gestartet, wenn Ihr den Google-Button auf einem Pixel- oder Nova-Launcher betätigt. Weitere Macken des ROMs habe ich im Test des Mi 6 erörtert.

xiaomi mi 6 updater
MIUI 8 updatet sich hoffentlich selbst. / © AndroidPIT

Noch hat es kein Update für unser Mi 6 mit dem ROM von Xiaomi.eu gegeben. Doch offenbar ist das Community-ROM in der Lage, sich über die FOTA-Schnittstelle selbst zu aktualisieren. Somit müsstet Ihr nur ab und zu die TWRP-Recovery erneuern und hättet darüber hinaus keinen Mehraufwand gegenüber herkömmlicher Hersteller-Firmware. Einen so großen Aufwand wie zur Erstinstallation der europäischen Firmware müsst Ihr langfristig nicht mehr betreiben.

Fazit

Der Umstieg der Firmware lohnt sich. Ob das später erscheinende, offizielle Global ROM dann noch die letzten Fehler beseitigt, muss sich zeigen. Wie steht Ihr zu dem Firmware-Wechsel? Ist es übertriebener Aufwand? Betrachtet Ihr die Angelegenheit als Hobby und habt Spaß bei der Sache? Oder gehört für Euch der Firmware-Wechsel sogar zum Besitz eines technischen Gerätes dazu? Teilt gerne Meinungen und Erfahrungen mit uns im Kommentarbereich.

10 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Wenn ihr über Globale Versionen schreibt.... Erklärt den Leuten wenigstens woran eine Shoprom zu erkennen ist........

    Seit der EU Version keine Probleme mehr :)


  • @Ralph Kammer:
    Ich gehe davon aus, dass du ein Shop-Rom auf deinem Gerät hast, denn ein Original-Global-Rom gibt es für das Mi6 noch nicht. Wenn du z.B. bei GearBest bestellt hast, ist fast immer so ein Rom drauf, deutsche Sprache und PlayStore vorhanden. Leider manchmal auch mit Tücken - z.B. Werbesoftware und andere Probleme. Am besten bei Trading Shenzen bestellen - dort unlocked und flasht man dir dein Gerät sogar gegen Aufpreis. Oder ein bereits mit Xiaomi.eu geflashtes Gerät über ebay finden, dort sind ein paar Verkäufer unterwegs, die solche Geräte praktisch neu verkaufen.


  • für ein Laien, der sein Handy einschalten will und es läuft, nicht das richtige Handy wo man noch basteln muss. Ich persönlich würde es machen, roote jedes Handy und mache ein Custom Rom drauf. Aber sowas macht nicht jeder. Solange es leichter ist als bei Samsung, ist es soweit okay.


  • voll der Act. Dann doch lieber ein hübsches Sony *schwärm


  • Guten Tag, ich besitze ein MI6 mit MIUI Global 8.2 | Stable.
    Meines Wissens nach ist das schon die Originale MI Rom.
    Oder irre ich mich da?
    Hatte auch keine Probleme mit Google. Alle beschriebenen Probleme treten bei mir auch nicht auf.

Empfohlene Artikel