Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

18 mal geteilt 64 Kommentare

Xiaomi Mi 6 im Test: Ein absolut lohnenswerter Import

Das importierte Xiaomi Mi 6 entpuppt sich als nahezu uneingeschränkte Kaufempfehlung und ist zugleich ein Schnäppchen. Es ist eines der ersten Geräte mit Snapdagon 835 und nicht nur deswegen ein unglaublich leistungsstarkes Gerät. Im Test zeigen wir Euch, was Xiaomi da Krasses gezaubert hat.

Mein neues Lieblingsphone - welches hättest Du gern?

Wähle Nokia 8 oder Galaxy S8.

VS
  • 711
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Nokia 8
  • 1237
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Galaxy S8

Bewertung

Pro

  • Enorme Leistung
  • Gute Hauptkamera
  • Fairer Preis
  • Dual-SIM

Contra

  • Eingeschränkter LTE-Support (Band 20 fehlt)
  • Schwache Selfies
  • Software-Umstellung umständlich
  • Kein MicroSD-Slot
  • Klinkenanschluss per Adapter (im Lieferumfang)

Günstigstes Angebot: Xiaomi Mi 6

Bester Preis

Xiaomi Mi 6: Preis und Verfügbarkeit

Je nach Ausstattung kosten die Modelle des Xiaomi Mi 6 beim Import 417 bis 537 Euro netto bei Trading Shenzhen. Hinzu kommen Versandkosten von 15 Euro und eine Einfuhrumsatzsteuer von 19 Prozent; hier also rund 80 bis 100 Euro. Das Modell Xiaomi Mi 6 mit Keramik-Rücken, 6 GByte RAM und 128 GByte internem Speicher kostet brutto also 654 Euro. Zum Vergleich: Das Samsung Galaxy S8 kostet mit 64 GByte internem Speicher und 4 GByte RAM brutto 759 Euro.

Xiaomi Mi 6: Design und Verarbeitung

Das Xiaomi Mi 6 ist, ähnlich wie viel moderne Top-Smartphones, vorne und hinten mit Glas bedeckt. Es handelt sich hierbei jedoch nicht um das stabile Gorilla Glass. Dennoch macht das Mi 6 einen durchaus robusten Eindruck. Zudem ist Spritzwasserschutz vorhanden; ein in der Oberklasse gern gesehenes aber inzwischen übliches Extra.

AndroidPIT xiaomi mi 6 0140
Das Mi 6 rutscht unglaublich leicht herum. / © AndroidPIT

Xiaomi legt dem Mi 6 eine Gummi-artige Schutzhülle bei. Nur durch diese bekommt das gläserne Smartphone alltagstaugliche Gleiteigenschaften. Ohne Hülle rutscht das Mi 6 bei der leichtesten Schräglage von glatten Oberflächen ab. Dann droht ein Sturz und Bruch des Glases.

AndroidPIT xiaomi mi 6 0168
Zieht dem Mi 6 lieber seine Hülle an, sonst rutscht es Euch davon. / © AndroidPIT

Ohne die Hülle spürt man zudem ein kleines Spaltmaß zwischen der hinteren Glasplatte und dem Stahlrahmen. In der Spalte würde sich langfristig Schmutz ansammeln.

AndroidPIT xiaomi mi 6 0165
die Glasrückseite lässt sich mit wenig Mühe abhebeln. / © AndroidPIT

Der Rahmen ist seitlich je einmal und unten zweimal durch kleine Plastikschlitze unterbrochen, durch die die Antennen funken. Unten mittig finden wir den Typ-C-Anschluss, über den Strom, Daten und digitale Audio-Signale übertragen werden. Ein Klinkenanschluss fehlt, doch ein Adapter liegt bei.

AndroidPIT xiaomi mi 6 0229
Plastikspalten lassen Signale am Metallrahmen vorbei. / © AndroidPIT

Xiaomi Mi 6: Display

Das mit 5,15 Zoll verhältnismäßig kompakte Display legt sich fast randlos an die langen Seiten des Gehäuses, hat jedoch am oberen und unteren Ende größere Ränder als ein LG G6 oder gar ein Samsung Galaxy S8. Mit Full HD löst es für normale Betrachtung aus einem halben Meter gut genug auf; für VR ist es nicht zu empfehlen.

AndroidPIT xiaomi mi 6 0185
Links das Mi 6 bei minimaler Helligkeit, rechts ein iPhone 6. / © AndroidPIT

Die Helligkeitsregelung ist überdurchschnittlich gut

Besonders beim Einsatz im Freien fallen schlechte Helligkeits-Steuerungen bei manchen anderen Smartphone-Displays unangenehm auf; nicht so beim Mi 6. Schiebt sich eine Wolke vor die Sonne, regelt dieses Display genau rechtzeitig runter und das Display bleibt gut ablesbar. Kommt man aus dem Haus ins Freie, regelt die Automatik hoch und das Display kann mühelos gegen das helle Tageslicht anleuchten.

AndroidPIT xiaomi mi 6 0254
Das Mi-6-Display ist tiptop. / © AndroidPIT

Die maximale Helligkeit von 600 cd/m² (Herstellerangabe) reicht für die Berliner Mittagssonne gut aus. Die minimale Helligkeit von 1 cd/m² (Herstellerangabe) ist eine der niedrigsten, die ich gesehen habe. Beim Lesen des letzten Artikels vor dem Einschlafen hilft zusätzlich der Blaufilter im so genannten Lesemodus. Der Kontrast des IPS-Panels liege bei 1:1.500 und es decke den NTSC-Farbraum zu 94,4 Prozent ab.

Xiaomi Mi 6: Besonderheiten

Das Xiaomi Mi 6 hat noch einen der inzwischen fast ausgestorbenen Infrarot-Blaster. Mit ihm und der vorinstallierten App Mi Remote könnt Ihr in Restaurants den Fernseher ausschalten oder im Media Markt Chaos stiften.

AndroidPIT xiaomi mi 6 0133
Kontrolliert Euren oder fremde Fernsehapparate mit dem Xiaomi Mi 6. / © AndroidPIT

Des Weiteren findet der SIM-Schlitten Platz für zwei Karten. Führt Ihr also eine zweite Karte fürs Berufliche, für preiswerte mobile Daten oder für Reisen mit Euch, könnt Ihr beide Karten simulatan betreiben; jedoch nur jeweils eine davon mit dem LTE-Netz verbinden. 

AndroidPIT xiaomi mi 6 0223
Zwei Augen, zwei SIM-Karten. / © AndroidPIT

Xiaomi Mi 6: Software

Das uns von Trading Shenzhen zur Verfügung gestellte Testmuster war vorerst mit chinesischer Firmware ausgestattet - die sich immerhin auf Englisch umstellen ließ. Für die Installation des Play Stores sowie essenzieller Google-Dienste nutzt man die Backup-Schnittstelle als Hintertürchen. Das Resultat ist jedoch unvollständig: Gmail und Kalender lassen sich nicht mit Google synchronisieren. Außerdem fehlt die deutsche Sprache.

xiaomi mi 6 cn rom errors languages
Google-Fehler und mangelnder Sprach-Support machen den ROM-Wechsel fast unerlässlich. / © AndroidPIT

Die sinnvollere Methode, das Mi 6 an unseren Markt anzupassen, ist mit einem kompletten Austausch der Firmware verbunden. Und den solltet Ihr einem Profi überlassen, wenn Ihr nicht zufällig schon einmal ein Smartphone mit einem alternativen ROM versehen habt. Der Entsperrvorgang via Mi Account, sowie das Finden und Aufspielen der richtigen Recovery und der Firmware sind gespickt mit kleinen Fallen, die selbst an meinem Geduldsfaden gezerrt haben.

Falls Eure Geduld für solche Spielchen nicht ausrecht, solltet Ihr den preiswerten Flash-Service wie den von Trading Shenzhen in Erwägung ziehen.

Dual Apps

Ähnlich wie Huaweis EMUI-Oberfläche kann Xiaomis Android-Interpretation MIUI App-Klone erstellen. Nutzt Ihr zwei Facebook- oder WhatsApp-Accounts parallel (was ja dank des zweiten SIM-Karten-Slots durchaus der Fall sein kann), könnt Ihr für den jeweils zweiten Account einen separaten Starter der App anlegen. Die App-Daten werden dann in einem getrennten Verzeichnis abgelegt, sodass Ihr die App unter zwei unterschiedlichen Kennungen verwenden könnt. Das Feature lässt sich auf alle installierten Apps anwenden - zumindest in der Theorie.

xiaomi mi 6 dual app error
Dual Apps sind wirkungslos. / © AndroidPIT

In der Praxis jedoch scheitern die Dual Apps von Xiaomi. Bei der DrimSIM-App gibt es einen Network Error und Facebook wirft einen 104-Fehler "Incorrect Signature". Alternativ bietet Xiaomi in seinem MIUI mit Second Space eine Form des Multi-User-Supports von Android an. So habt Ihr eine weitere Möglichkeit, Apps doppelt zu verwenden. Dieser stößt in unserem Test jedoch auf Konflikte mit den Google Play-Diensten.

xiaomi mi 6 second space play services error
Xiaomis Multi-User-Umsetzung scheitert an den Google Play-Diensten - oder umgekehrt. / © AndroidPIT

App Lock

Ihr wollt das Starten bestimmter Apps mit einem doppelten Schutz versehen? Der App Lock kann etwa Eure Twitter-App hinter einer zweiten Displaysperre oder einem Fingerabdruck verbergen. Mir erschließt sich der Mehrwert dieser Funktion nicht, schließlich bringt Android durch die normale Displaysperre sowie Bildschirm-Anheften bereits wirksame Bordmittel zum sicheren Weitergeben des Smartphones mit. Leider hat Xiaomi jedoch das als Screen-Pinning bekannte Anheften des Bildschirms in MIUI entfernt. Eine von vielen rätselhaften Design-Entscheidungen des Herstellers für seine Android-Interpretation.

Child Mode

Im Kindermodus könnt Ihr ebenfalls Apps sperren. Das Sperrprinzip ist jedoch umgekehrt zu dem des App Locks: Der Kindermodus arbeitet mit einer weißen Liste sichtbarer Apps. Der Zugriff zu den restlichen Apps verbirgt sich hinter Eurer Displaysperre oder Eurem Fingerabdruck. Auch dies hätte Xiaomi durch Androids natives Screen Pinning lösen können.

Mi Account

Der Mi Account verschafft Euch Zugang zu einem recht guten Backup-System für App-Daten und SMS sowie zum Entsperren Eures Bootloaders. Letzteres ist nötig, wollt Ihr die chinesische Firmware durch eine europäische ersetzen.

Xiaomi Mi 6: Performance

Das Xiaomi Mi 6 ist pfeilschnell. Ein geschulter Blick aufs Datenblatt (unten) lässt schon ahnen, dass es das Gerät faustdick hinter den Ohren hat. Der Prozessor ist der neuste am Markt, der Arbeitsspeicher 50 Prozent größer als bei vielen Konkurrenten üblich und der interne Speicher schnell und üppig bemessen. In unserem Benchmark-Parcours lässt das Mi 6 selbst das vergleichbar ausgestattete Sony Xperia XZ Premium in einigen Kategorien hinter sich. Temperaturbedingt muss es jedoch nach mehrmaligen Durchläufen drosseln und rutscht insgesamt etwas nach unten. Hier einige Auszüge:

Auszüge aus den Benchmarks: Xiaomi Mi 6 vs. Sony Xperia XZ Premium vs. Samsung Galaxy S8

  3D Mark Sling Shot Extreme (Open GL ES 3.1) Geekbench 4.1.0 Multi Core PCMark Work 2.0 PCMark Storage
Xiaomi Mi 6 3247 5846 6769 4633
Sony Xperia XZ Premium 3246 6294 6338 4989
Samsung Galaxy S8 3174 6402 6135 4644

Benchmarks sind gewiss nur eine Momentaufnahme, da Software-Optimierungen die Zahlen ständig verschieben. Außerdem messen sie lediglich die Leistung der CPU oder der GPU oder des Speichers und nehmen keine Rücksicht auf Signalprozessoren, Machine-Learning-Optimierungen oder die Leistung der unterschiedlichen Antennen.

Das Mi 6 bietet nativen VoLTE-Support, mit Wifi-Calling sieht es aber nicht so gut aus. Das liegt jedoch eher an den Netzbetreibern als an Xiaomi, da sich diese nicht auf einen Standard einigen wollen und lieber jeweils ihr eigenes Süppchen kochen.

Xiaomi Mi 6: Audio

Dem Mi 6 fehlt der Klinkenanschluss - zumindest am Gerät selbst. Ein Adapter zum Anschluss an die Typ-C-Buchse liegt aber bei. Seine Handhabung gestaltet sich als einfach: einstecken, verbinden, hören. Die Signalqualität ist für den Hausgebrauch okay.

AndroidPIT xiaomi mi 6 0179
Der Adapter funktioniert, geht aber wahrscheinlich schnell kaputt. / © AndroidPIT

Der interne Lautsprecher klingt laut und sauber. Er beherrscht Stereo nach dem Schema, das man schon beim Huawei Mate 9 oder beim HTC 10 gesehen hat: Im Querformat strahlt der Lautsprecher neben der Selfie-Kamera nach vorne und der Lautsprecher rechts neben dem USB-Anschluss zur Seite ab. Der so entstehende Stereo-Eindruck ist okay, aber nicht so gut wie mit zwei nach vorne abstrahlenden Lautsprechern wie bei älteren HTC-Geräten oder beim Nexus 6P.

Xiaomi Mi 6: Kamera

Die doppelte Hauptkamera schießt zuverlässig gute Bilder und macht farbtreue, stabilisierte Videos. Leider tragen die Fotos der Hauptkamera zunächst ein Wasserzeichen, das man in den Optionen erst deaktivieren muss. Ein Bildrauschen in schwachen Lichtverhältnissen ist nicht zu erkennen. Dafür wird beim Blick aufs Detail fast immer ein Fleckenmuster erkennbar, das Eure Bilder unfreiwillig in Van-Gogh-Kunstwerke verwandelt.

4K-Videos könnt Ihr wahlweise normal, in Zeitlupe oder im Zeitraffer aufnehmen. Durch die Stabilisierung per OIS sehen die Timelapse-Aufnahmen auch aus der Hand geschossen noch ganz gut aus. Das Tempo des Zeitraffers legt Ihr in den Einstellungen selbst fest. Einzig der HDR-Modus für Videos war im Testgerät noch fehlerhaft, aber der Bug lässt sich in einem künftigen Software-Update sicherlich adressieren.

AndroidPIT xiaomi mi 6 0214
Videos mit und ohne HDR, in Slow-Mo oder als Timelapse: Mit dem Mi 6 geht das alles. / © AndroidPIT

Die Selfie-Cam hingegen war recht blass und liefert nicht so gelungene Schnappschüsse; vor allem bei Dämmerung oder im Gegenlicht solltet Ihr das Smartphone lieber jemandem übergeben, damit er von Euch und Euren Freunden ein Bild mit der Hauptkamera schießt.

Xiaomi Mi 6: Akku

Der Akku des Mi 6 hält lang und lädt schnell. Circa fünf Stunden Display-on-Time sind für die Nutzung bei täglichem Laden machbar. Binnen wenig mehr als einer Stunde ist der Akku für die Tagesnutzung ausreichend aufgeladen. Das mitgelieferte Ladegerät braucht einen EU-Adapter, den Trading Shenzhen mitliefert. Alternativ könnt Ihr ihn durch ein beliebiges Typ-C-Ladegerät mit Power Delivery ersetzen und damit gleich schnell aufladen.

xiaomi mi 6 display on time
Nach vier Stunden Display-Zeit und knapp anderthalb Tagen Leerlauf ist der Akku des Xiaomi Mi 6 noch nicht leer. / © AndroidPIT
xiaomi mi 6 fast charging
Eine Stunde Aufladen reicht für den täglichen Betrieb.  / © AndroidPIT

Xiaomi Mi 6: Technische Daten

Abmessungen: 145,17 x 70,49 x 7,45 mm
Gewicht: 168 g
Akkukapazität: 3350 mAh
Display-Größe: 5,15 Zoll
Display-Technologie: LCD
Bildschirm: 1920 x 1080 Pixel (428 ppi)
Kamera vorne: 8 Megapixel
Kamera hinten: 12 Megapixel
Blitz: Dual-LED
Benutzeroberfläche: MIUI
RAM: 6 GB
Interner Speicher: 64 GB
128 GB
Wechselspeicher: Nicht vorhanden
Chipsatz: Qualcomm Snapdragon 835
Anzahl Kerne: 8
Max. Taktung: 2,45 GHz
Konnektivität: HSPA, LTE, NFC, Dual-SIM , Bluetooth 5.0

Abschließendes Urteil

Das Xiaomi Mi 6 ist das schnellste Smartphone, das ich bis jetzt gestestet habe. Nach dem etwas aufwändigen Umrüsten vom China-ROM aufs MultiROM wurde auch der Support für die Google-Apps komplettiert. Euch empfehle ich, den kleinen Obolus an den Importeur zu entrichten, damit er die Lokalisierung der Software für Euch übernimmt.

Abgesehen vom LTE-Band 20 kann das Xiaomi Mi 6 alles, was man von einem heutigen Top-Smartphone verlangen kann und kostet dabei 300 Euro weniger. Zusammen mit einer Versicherung gegen Glasbruch lohnt sich der Kauf wahrscheinlich für die meisten von Euch, sofern Ihr nicht zwingend auf das LTE-Band 20 angewiesen seid.

18 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • Thomas B. vor 5 Monaten

    - Eingeschränkter LTE-Support (Band 20 fehlt) ---> unendliches Thema....wer es braucht ok....ich zum Beispiel nutze keinen LTE Tarif, mir also völlig egal. Weiterhin ist es nicht das einzige LTE Band in Deutschland.

    - Schwache Selfies -----> ok, sicher nichts für Lieschen Müller, die 200 Selfies von sich macht, 10 davon raussucht, eins bearbeitet und mit dem Text "Ich, ganz spontan" auf Facebook posten wird.

    - Software-Umstellung umständlich ---> Quatsch. Ich hab schon ca. 10 Xiaomi Geräte mittels MiFlash auf eine Globale Rom gebracht, als die für die Geräte erschienen ist. Wer Tastatur und Maus bedienen kann, vorher die Anleitung liest und etwas Brain hat, der bekommt das hin.

    - Kein MicroSD-Slot ----> das ist das einzige, was ich eventuell bemängeln würde. Wobei mir 64 GB locker ausreichen, da ich nicht 10 Spiele installieren will und 1878 Photos und 2478 MP3 mit mir rumschleppen will.

    - Klinkenanschluss per Adapter (im Lieferumfang) ----> wenn im Lieferumfang, warum ein contra? Außerdem gibt es von Xiaomi schon passende Kopfhörer

    Und letztendlich kommen die teilweise negativen Aussagen eh immer von Leuten, die noch nie ein Chinaphone in der Hand hatten. Ich selbst war am Anfang auch skeptisch. Es gibt sicher auch kleinere Hersteller, die qualitativ im unteren Drittel liegen, ok. Mittlerweile habe ich mein drittes Chinaphone. Umi Super → Redmi Note 3 Pro → Mi5. Weitere Geräte hatte ich schon in der Hand, weil anderen empfohlen. Xiaomi ist in China ein Premiumhersteller. Der ROM Support ist, im Gegensatz zu Premiumherstellern hierzulande phantastisch. Es gibt für jedes Gerät eine Global Stable ROM und eine Global Dev ROM (wird wöchentlich aktualisiert). Für das Mi6 ist auch schon eine auf dem Weg. Und noch was, alle Geräte haben mit GPS, GLONASS und Beidou insgesammt drei Navigationssatellitensysteme an Bord. Sollte man vielleicht auch erwähnen. Ich kann mit dem Teil ein ausgefallenes Haar wiederfinden, so genau ist es.
    Weiterhin bekommt man das Mi6 schon für knapp 400 Euro im Sale. Warum soll ich für ein Sumsum Phone 300 Euro mehr ausgeben? Die Hardware des Mi6 ist definitiv nicht schlechter als die des S8 bzw. sogar besser. Und wer an der Bildqualität zu meckern hat, kauft euch eine Kamera zu 500 Euro, wenn ihr Profiknipser seid. Alle erwarten, dass ihr Smartphone professionelle Bilder macht. Hallo, es ist ein Handy!
    Ich habe fertig :)

  • Conjo Man vor 5 Monaten

    "Samsung Galaxy S8 kostet mit 64 GByte internem Speicher und 4 GByte RAM brutto 759 Euro"
    Das S8 kostet derzeit bei Amazon um 650€

    Habe den Test gelesen...wie kann bei allem, was ihr so aufgeführt habt am Ende eine 5* Wertung bei rumkommen?
    ist irgendwie amüsant, zumindest für mich persönlich
    u.a.bei der

    KAMERA
    "Dafür wird beim Blick aufs Detail fast immer ein Fleckenmuster erkennbar, das Eure Bilder unfreiwillig in Van-Gogh-Kunstwerke verwandelt"

    - Für mich schon ein klares No-Go mit den Flecken.

    Aber ist nicht das erste und wird auch leider nicht das letzte Mal sein, dass Smartfones mit gravierenden/erheblichen Mängeln bei APit super bewertet werden :-)

  • Tim vor 5 Monaten

    das OP3T ist, wie du selbst sagst, ein China Phone. Von denen soll man die Finger lassen, aber das OP3t kaufen, hä?

  • Lukas vor 5 Monaten

    Mehr Nach- als Vorteile und trotzdem 5 Sterne? Wie geht das?

  • Michael H. vor 5 Monaten

    Ich kaufe mir kein schickes Smartphone mit glatter Glasrückseite um es dann in eine Gummihülle zu stecken. Warum gibt's nicht gleich eine rutschhemmende Rückseite wie damals bspw. beim Razr oder Moto x? Es soll alles immer edler aussehen und die Alltagstauglichkeit bleibt auf der Strecke.

64 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Hallo zusammen. Bzgl. des Spaltmaßes:
    Geht ihr davon aus, dass das ein generelles Manko ist oder nur das Testgerät betraf? Ich habe nämlich mein Mi6 genau aus dem Grund beanstandet und retourniert. Darf ich nun davon ausgehen, dass ich hier eine entsprechende Rückmeldung erhalten werde und das Ding umsonst zurück geschickt habe?

    oder hat jemand andere Erfahrungen gemacht?


  • Tolles Phone, liegt gut in der Hand, Sound kann sich hören lassen, pfeilschnell und und und...
    Danke an Trading Shenzhen für die reibungslose Lieferung mit allem drum und drann

    Gedanken zum Band 20
    Ob mir Band 20 fehlt ? wenn ich auf dem Land bin, sitze ich zu 99% im Auto -> für was bräuchte ich dann Band 20, wenn ich es in diesem Fall nur zum telefonieren benutze.
    Wann und für was braucht man unterwegs LTE ? um auf dem Fahrradausflug youtube oder Netflix zu streamen ??
    Ist man schon so süchtig und muss sofort jedes Bild und Video ungefragt mit der Welt teilen ?
    nichts für ungut :-)


  • Die Kamera ist besser geworden, aber leider ist es manchmal wie aquarell, besonders wenn man zoomt. Das Bild sieht sehr schlecht. Und das Glas ist total unparaktisch.


  • Ohne LTE Band 20 ein Spitzen Phone? Selten so gelacht.
    Viel Spass beim Baden oder Radfahren im Sommer oder Wintersport in den Alpen. Selbst mit Band 20 hat man öfters Mal schlechten Empfang recht dicht besiedelten Südbayern. Ohne LTE Band 20 kann man auch die Trommel mitnehmen. Geht schneller.


  • Igor vor 5 Monaten Link zum Kommentar

    Das mit der einfuhr Steuer stimmt nur zum Teil. Gearbest und honorbuy zahlen diese für euch. Bei beiden Händlern zahlt man ca 35 Euro Versandkosten und hat keine Steuern. Bekannter hat sich das xiaomi mi6 geholt mit 450 Euro und internationale Rom schon vorinstalliert


    • @Igor

      Die internationale Version von honorbuy ist ein fake.... Sozusagen eine shoprom
      D.h
      Akku Probleme unter anderem Akku lädt nur zu 75%
      Google Dienste funktioniert nicht komplett... Mehrere abstürze
      Habe meins a auch von honorbuy !
      Kann dir die xiaomi.eu Version sehr empfehlen :)


      • Igor vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Danke. Gut zu wissen. Gearbest hat aber laut einpaar Youtuben die offizielle Rom von xiaomi drauf. Hoffe bist genauso zufrieden wie mein Kollege mit dem xiaomi mi6


      • @Igor

        Kurze Frage,bringt das "@" überhaupt was?Wird man dann persönlich angeschrieben,dass man eine Nachricht oder so ähnlich bekommen hat?

        Also ich komme ehrlich gesagt von einem Huawei P10,da ich Jahre lang xiaomi nutze dachte ich das Huawei besser ist... Desswegen 599€ auf dem Tisch gelegt....
        Es hatte eine sehr sehr gute Kamera ein Schnappschuss zack perfektes Bild....dank der dual kamera,wo eine Linse Licht und s/w aufnimmt kommt nochmal zusätzlich Qualität zum Bild :)
        Aber....da kein Snapdragon verbaut ist... Ist es ähnlich wie beim iPhone 6/7 geschmeidige Menü und Software Führung! Für mich persönlich zu lahm...
        Beim zocken wurde es sehr warm... WARM
        die hi cloud anmelden usw funktioniert aber man kann sie nicht nutzen.... Noch ein Nogo..
        WLAN Probleme..,keine Schutzhülle beiliegend... Display mit Folie... Naja...
        Kopfhörer Sound.. Naja..
        Mit dem mi6
        Funktioniert die cloud,Kamera kann man ähnlich gute Bilder machen,aber die 2 Linse scheint für zusätzliche Farbe o.ä zu sein.. Da ich immer rauschen habe...
        Akku normal gut,Sound für mich sehr gut,mit den piston hybrid
        Zum zocken auch ohne Vulkan IP sehr gut,wird nur lau warm..
        Mit Telekom LTE,50mbits download (4G) (hatte auch 4G+ aber nicht getestet, kam zu überraschend)
        Stereo Lautsprecher mit spotify interessanter Klang in den Erweiterten Einstellungen
        VOLTE funktioniert aber bisschen dumpf.. Ohne ist besser

        Im großen um ganzen bereue ich nicht dem umstieg :)
        Das mi5 war mir zu lang und zu leicht,das mi5s zu klobig und rutschig.. Mi6 finde ich vom Gewicht genau richtig,und sehr gut abgerundet liegt in meiner Hand sehr gut und angenehm :)

        Ich hoffe du konntest mit der Antwort etwas Anfangen :)

        PS: Welche Buchstaben kamen nach der miui Version?


      • Igor vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Habe vorher die Benachrichtigung ausgeschaltet jetzt erst angemacht, deswegen kann ich nicht sagen ob das @ etwas bringt. 8.2 ncacnec. Danke für die Infos zum Gerät. Habe momentan ein oneplus 3 mal gucken was das 5er bringt. Aber bisher von vielen Leuten deine positiven Erfahrungen mit dem xiaomi gehört. Mfg


      • @ Igor falls du wechat hast,kannst mich anschreiben..
        Wenn ich Mich nicht irre ist es die shoprom...


      • Igor vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Noch nicht benutzt. Wie kann ich dich da anschreiben?


      • Das one plus 5 soll eine neue Kamera technick haben... Bin schon sehr gespannt :)


      • Einfach mein Nick eingeben :)


      • Igor vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Habe ich. Hinzufügen. Aber irgendwie passiert nichts. Muss ich noch etwas machen


  • Ohne Band 20 im Vergleich zum Galaxy S8 von einem Schnäppchen zu reden halte ich jetzt echt für Übertreibung pur. Der Preis mag nicht überzogen sein, aber ein Schnapp ist das nicht.
    Es gibt auch Top Phones anderer Hersteller die preislich gleich auf liegen und z.B. bei LG denke ich wird man mit der Kamera glücklicher sein und hat keinen Zirkus mit dem Grau Import wenn das Gerät Mal Sorgen macht.
    Das Mi6 ist sicher ein tolles Gerät und in China sicher deutlich billiger als das Samsung Pendant , aber für Käufer aus Deutschland per Import finde ich es zu teuer.


  • Moritz
    • Mod
    • Blogger
    vor 5 Monaten Link zum Kommentar

    Es ist auf der Rückseite irgendwie etwas langweilig.


  • C. F.
    • Blogger
    vor 5 Monaten Link zum Kommentar

    Eingeschränktes LTE und vor allem: keine Deutsche Spracheinstellung. Was zum Geier ist daran jetzt absolut lohnenswert?


  • Bodo P. vor 5 Monaten Link zum Kommentar

    Beim Absatz ' Display' war Schluss mit Lesen. 5,15 Inch, für mich indiskutabel.


  • - Eingeschränkter LTE-Support (Band 20 fehlt) ---> unendliches Thema....wer es braucht ok....ich zum Beispiel nutze keinen LTE Tarif, mir also völlig egal. Weiterhin ist es nicht das einzige LTE Band in Deutschland.

    - Schwache Selfies -----> ok, sicher nichts für Lieschen Müller, die 200 Selfies von sich macht, 10 davon raussucht, eins bearbeitet und mit dem Text "Ich, ganz spontan" auf Facebook posten wird.

    - Software-Umstellung umständlich ---> Quatsch. Ich hab schon ca. 10 Xiaomi Geräte mittels MiFlash auf eine Globale Rom gebracht, als die für die Geräte erschienen ist. Wer Tastatur und Maus bedienen kann, vorher die Anleitung liest und etwas Brain hat, der bekommt das hin.

    - Kein MicroSD-Slot ----> das ist das einzige, was ich eventuell bemängeln würde. Wobei mir 64 GB locker ausreichen, da ich nicht 10 Spiele installieren will und 1878 Photos und 2478 MP3 mit mir rumschleppen will.

    - Klinkenanschluss per Adapter (im Lieferumfang) ----> wenn im Lieferumfang, warum ein contra? Außerdem gibt es von Xiaomi schon passende Kopfhörer

    Und letztendlich kommen die teilweise negativen Aussagen eh immer von Leuten, die noch nie ein Chinaphone in der Hand hatten. Ich selbst war am Anfang auch skeptisch. Es gibt sicher auch kleinere Hersteller, die qualitativ im unteren Drittel liegen, ok. Mittlerweile habe ich mein drittes Chinaphone. Umi Super → Redmi Note 3 Pro → Mi5. Weitere Geräte hatte ich schon in der Hand, weil anderen empfohlen. Xiaomi ist in China ein Premiumhersteller. Der ROM Support ist, im Gegensatz zu Premiumherstellern hierzulande phantastisch. Es gibt für jedes Gerät eine Global Stable ROM und eine Global Dev ROM (wird wöchentlich aktualisiert). Für das Mi6 ist auch schon eine auf dem Weg. Und noch was, alle Geräte haben mit GPS, GLONASS und Beidou insgesammt drei Navigationssatellitensysteme an Bord. Sollte man vielleicht auch erwähnen. Ich kann mit dem Teil ein ausgefallenes Haar wiederfinden, so genau ist es.
    Weiterhin bekommt man das Mi6 schon für knapp 400 Euro im Sale. Warum soll ich für ein Sumsum Phone 300 Euro mehr ausgeben? Die Hardware des Mi6 ist definitiv nicht schlechter als die des S8 bzw. sogar besser. Und wer an der Bildqualität zu meckern hat, kauft euch eine Kamera zu 500 Euro, wenn ihr Profiknipser seid. Alle erwarten, dass ihr Smartphone professionelle Bilder macht. Hallo, es ist ein Handy!
    Ich habe fertig :)

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu