Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
5 Min Lesezeit 5 mal geteilt 12 Kommentare

XCOM: Enemy Within: Eines der besten Strategiespiele für Android im Test

Was auf dem PC und Konsolen schon sehr gut funktioniert hat, sollte auch auf Android-Tablets klappen! Das haben sich wohl die Entwickler von XCOM: Enemy Within gedacht und deshalb steht das große Add-on auch für Android zum Download bereit. Was XCOM: Enemy Within auszeichnet, ob der Verkaufspreis von 12,92 Euro gerechtfertigt ist und wo es noch etwas hapert, klären wir im Test.

Ist Dir ein Fingerprintsensor wichtig oder egal?

Wähle Fingerprintsensor oder egal.

VS
  • 32930
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Fingerprintsensor
  • 28154
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal
XCOM Enemy Within
Die XCOM-Agenten stellen sich zum Kampf. / © 2K Games

Die erfolgreiche Strategie-Reihe XCOM feierte 2012 mit XCOM: Enemy Unknown ein furioses Comeback und auch die Standalone Erweiterung (Hauptspiel wird nicht benötigt) XCOM: Enemy Within überzeugte Spieler an PC und Konsolen. Das umfangreiche Add-on ist ab sofort auch für Android erhältlich und auch dort machen die rundenbasierten Kämpfe sehr viel Spaß. Auf Android auch?

Um das geht’s

Es soll Außerirdische geben, die sehr friedlich sind und nichts mit Gewalt am Hut haben – man denke an E.T. In zahlreichen Filmen und auch Videospielen sind die Besucher aus einer fremden Galaxie aber weniger zum Spaßen aufgelegt, sondern sie wollen die Menschheit auslöschen. So verhält es sich auch in XCOM: Enemy Within für Android. Was die Außerirdischen tatsächlich dazu bewegt, den Blauen Planeten anzugreifen, und was es mit der Organisation XCOM auf sich hat, wird vom Spiel nur sporadisch behandelt. Im Grunde gilt: Alles, was nicht nach Mensch aussieht, muss getötet werden!

Das Gameplay von XCOM: Enemy Within teilt sich dabei in zwei Bereiche auf: Kampf und Management der eigenen Basis. Nach einem Einsatz kehrt der Spieler also in die Kommandozentrale zurück und investiert freigewordene Ressourcen in neue Kraftwerke, Labore, Satellitenanlagen und in die Forschung, um so neue Extras freizuschalten. Für welche Spezialisierung man sich hier entscheidet, hat dann später Auswirkungen auf dem Schlachtfeld.

Auch die Soldaten und Soldatinnen lassen sich individuell auf besondere Fähigkeiten festlegen. Es ist also beispielsweise möglich, dass ein Kämpfer gut mit schweren Waffen oder einem Scharfschützengewehr umgeht. Auch kann bestimmt werden, ob ein Mitglied von XCOM mit besonderen Alien-Fähigkeiten ausgestattet wird, um so unter anderem höher zu springen, oder ob er auf die neueste Kriegstechnik zurückgreift. Wird letzteres ausgewählt, darf der Schützling bessere Rüstungen tragen oder sich mit einer Art "Exo-Skeltt" (man denke an CoD: Advanced Warfare) ausrüsten.  

xcom2
Große Aliens erfordern große Gegenmaßnahmen. / © 2K Games

Geht es ins Feld gegen kleine und große Aliens, spielt sich XCOM: Enemy Within für Android wie ein klassisches Runden-Strategiespiel. Abwechselnd rücken die zwei Kriegsparteien auf dem Spielfeld vor, schießen auf den jeweils anderen und setzen Spezialfähigkeiten ein. Das Spiel setzt dabei voll auf eine Touch-Steuerung. 

Als Beschützer der Menschheit müssen bei den Schusswechseln auch verschiedene Ziele erledigt werden, zum Beispiel Zivilisten in Sicherheit bringen oder einen bestimmten Punkt auf der Karte erreichen. Später mischen auch noch andere Menschen mit, die Terroristen von EXALT, die ihre ganz eigenen Ziele verfolgen. Dadurch verändert sich das Kampf-Gameplay, da die EXALT-Soldaten natürlich andere Waffen als die Aliens einsetzen. 

Wem die teils sehr fordernden Gefechte zu einfach sind, kann sich noch im Multiplayer austoben und gegen andere Spieler antreten. Hier stellt dann jeder XCOM-Kämpfer aus verschiedene Klassen und Extras sein Team zusammen. 

xcom3
Der Soldat kann mit zahlreichen Extras verbessert werden. / © 2K Games

Das macht Spaß

Runden-Strategiespiele mögen heutzutage nicht mehr der letzte Schrei sein, warum dieses Genre aber noch lange nicht tot ist, zeigt XCOM: Enemy Within für Android. Es sind vor allem die vielen taktischen Möglichkeiten, die die Schießereien gegen die ungebetenen Besucher so spannend machen. Zu Beginn reicht es noch aus, den Gegner in die Flanke zu fallen, in späteren Abschnitten ist jedoch gute Planung gefragt. Nur wer Vorteile im Terrain zu nutzen weiß und seine Soldaten richtig platziert, hat eine Chance.

Ein ganz besonderer Nervenkitzel entsteht auch dadurch, dass man mit seinen Mitstreitern sehr mitfiebert. Wenn ein Soldat auf dem Schlachtfeld stirbt, wird er zwar von einem anderen ersetzt, so angepasst und ausgestattet wie der tote Kamerad ist er jedoch nicht. Zu seinen XCOM-Kämpfern entsteht also eine sehr enge Bindung und daher ist es mehr als schade, wenn ein kampferprobter Soldat nicht mehr da ist.

XCOM: Enemy Within erschien Ende 2013 für den PC und Konsolen und war schon damals in Sachen Grafik nicht mehr ganz auf der Höhe der Zeit. Wirklich verbessert hat sich die Optik bei der Android-Version auch nicht, dennoch kann sich die Umsetzung durchaus sehen und hören lassen. Besonders schick gestaltet sind die Soldaten, wenn sie in voller Montur in den Kampf ziehen und auch die Geräusche während der Kämpfe sowie der Soundtrack sind gut gelungen. Keinen Grund zu meckern gibt es auch bei der englischen Sprachausgabe. Auf deutsche Sprecher wurde leider verzichtet, immerhin stehen deutsche Texte zur Verfügung. 

xcom4
Rambos sind hier definitiv fehl am Platz!/ © 2K Games

Das ist nervig

Der Grafik sieht man ihr Alter also durchaus an, den Spielspaß trübt das zum Glück nicht. Auch keine Auswirkungen haben Grafik-Bugs wie Freezes und kleine Ruckler, denn die treten wirklich nur sehr selten auf. Ärgerlicher sind hingegen Fehler, die das Gameplay betreffen. So hat das Spiel bei einigen Situationen nicht bemerkt, dass sich ein Soldat hinter einer Steinmauer versteckte. Auch ein paar andere Deckungen wurden nicht wahrgenommen. Zum Glück überlebten die XCOM-Soldaten diese Bugs, die Macher sollten aber bitte schnellstmöglich mit einem Patch nachbessern.

Ein weiterer kleiner Kritikpunkt betrifft die manuell einstellbare Kamera. Die hat bei engen Räumen gelegentlich Probleme damit, das Geschehen zufriedenstellend einzufangen. Um also nicht den Überblick zu verlieren, ist bei solchen Situationen etwas Feintuning nötig. 


Link zum Video

Fazit

XCOM: Enemy Within für Android beweist eindrucksvoll wie spannend Runden-Strategiespiele sein können. Dass man mit seinen Soldaten mitfiebert, liegt zum einen an der fordernden Gegner-K.I, die einen oftmals gehörig unter Druck setzt. Zum anderen wachsen einem die XCOM-Kämpfer im Laufe des Spiels sehr ans Herz, da sie immer bessere Ausrüstung und Fähigkeiten einsammeln. Wenn so ein treuer Kamerad dann durch einen dummen Fehler stirbt, ist die Trauer beim Spieler mitunter sehr groß. Aber auch der Manager-Teil weiß zu überzeugen, in dem die Basis und Spezialisierungen ausgebaut werden.

Kritik muss XCOM: Enemy Within ein wenig bei der Grafik einstecken, da man dem Titel schlicht das Alter schon ansieht, außerdem treten kleine Grafik- und Gameplay-Bugs auf. Auf den Spielspaß haben diese kleinen Mängel aber zum Glück keine Auswirkungen.

Wertung: 8 von 10

Das Spiel wurde auf einem Samsung Galaxy Tab S 10.5 getestet.

XCOM®: Enemy Within Install on Google Play

 

5 mal geteilt

12 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Wie habt Ihr das Game auf dem Tab S 10.5 zum laufen bekommen? Kann es nicht runterladen.

    • Hallo, die selbe Frage hier. Wie habt ihr die einzig sinnvolle App für Tab S zu laufen gebracht? Oder wisst ihr warum das Tab S mittlerweile inkompatibel sein soll?

  • Ich hab ein Samsung Galaxy Tab S 10.5 und kann das Spiel leider nicht installieren, es kommt die Meldung "Dieser Artikel ist nicht mit ihrem Gerät kompatibel".
    Das Spiel wurde doch auf einem Galaxy Tab S 10.5 getestet ?

  • Jan 10.02.2015 Link zum Kommentar

    ich würde es gut finden wenn bei spiele tests immer eine kleine tabelle mit wichtigen infos gibt.

    preis,
    inapp,
    savegames in der cloud oder exportierbar? (sehr wichtig wenn man ein neues
    smartphone bekommt.)
    usw

  • Sehr teuer...

    • Lieber gratis & dann per InAppKauf das 10 Fache investieren? Ein gutes Spiel soll auch was kosten. Entwickler müssen ja auch was verdienen.

    • mir ist das auch viel lieber als dieser InApp-Käufe-Mist. Für ein volles Spiel ohne weitere Kosten ist das doch ein guter Preis.

    •   32

      Knapp 13 Euro für viele Stunden Spielspaß sind Dir zu teuer???

      Warst Du mal in letzter Zeit im Kino oder auf einem Konzert?

      Ich finden den Preis völlig angemessen für dieses geniale Spiel. Diesen ganzen anderen Free-to-play-Pay-to-win-Kram mit unüberschaubaren Kosten würde ich dagegen noch nicht einmal testen.

  • Auf iOS (ja auch hier ist das Spiel erscheinen, ich glaube sogar nen ganzes Stück früher als auf Android) funktioniert es klasse, schönes Stück Software!

  • Leider funktioniert das Game nicht auf einem Galaxy Note Pro 12.2. Dabei ist das große Display wie geschaffen für ein Strategiespiel. Schade

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!