Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Livestream 1 Min Lesezeit 3 Kommentare

WWDC-Vorschau: Kann Apple Google das Wasser reichen?

Im heutigen Livestream blicken Shu und Steffen voraus auf den kommenden Montag, denn da findet die WWDC statt, Apples Entwicklerkonferenz. Die bringt traditionell viele Software-Neuheiten mit, immer wieder hat Tim Cook aber auch neue Hadware im Gepäck.

Das beherrschende Thema der WWDC, die im McEnery Convention Center in San Francisco stattfindet und drei Tage dauert, wird iOS 12 sein. Doch auch watchOS 5 und Mac OS werden auf der Agenda stehen. Gut möglich, dass Apple auch neue Geräte vorstellen wird. Keine neuen iPhones, klar, die kommen später, aber Apple hat bekanntlich noch mehrere Eisen im Feuer.

Spannend wird sein zu sehen, wie der Kontrast zu Google I/O 2018 ausfällt. Google hatte auf seiner Konferenz dieses Jahr deutlich mehr Engagement gezeigt und überraschende Features präsentiert als in den Vorjahren. Kann Apple da mithalten oder Google sogar noch übertreffen?

Der Livestream startet wie gewohnt um 18:00 Uhr auf unserem Youtube-Kanal. Wenn Ihr schon jetzt Fragen und Anregungen habt, die wir ansprechen sollen, packt sie in die Kommentare. 

6 mal geteilt
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

3 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Apple kann Googles Android das Wasser nicht reichen. Vor kurzem war ich zwangsläufig wieder 10-Tage in der Apple Welt (iPhone 5/7 u. Mac Mini) unterwegs. Einfach nur übel was da geboten wird. Im eingeschränkten Apple-Park-System ist nicht viel möglich. Nichtmal ein vernünftiges Zip-Packer-Programm gibt es. Klar man kann Winzip für viel Geld kaufen, aber sonst gibt es nicht annährend was brauchbares. Auch sonst geht wenig im Apple-Öko-System. Klar, das was läuft...läuft, mehr oder eher "weniger" komfortabel. Will man mehr wie man es unter Windows gewohnt ist wird es entweder sehr teuer oder es geht ohnehin nichts.
    Das Einzige was funktioniert sind die Updates. Die kommen aber auch nur weil die Vorgänger-Updates Ver-bugged waren u. gefixed werden müssen. (Toll, oder?) Mit jedem Update werden ältere iPhone u. Mac's langsamer. Alles Taktik um den User zu Neukäufen zu annimieren.
    Kurzes Fazit zu kurzem Kommentar: Apple ist teuer, aber sein Geld nicht wirklich wert. Apple ist wie eine Religion. Nur die Gläubigen kaufen es , egal was es kostet. Der Nutzen liegt jedoch unter einem Android System.
    Wer meinen Kommentar ausführlicher erklärt haben will soll hier posten. Ab 3 Kommentaren gebe ich dazu genauere Antwort. (Wird aber aufs Gleiche heraus laufen, sage ich schon im voraus damit sich keiner wundert ;-) )


  • Mal schauen, was da schönes für Android Q vorgestellt wird. 😉


  • Ralf N vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    Bin gespannt ob es neue iMacs gibt. Will einen neuen kaufen

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern