Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
5 Min Lesezeit 4 mal geteilt 19 Kommentare

Wunderlist 3 vs Evernote: Welche App überzeugt?

Gestern wurde Wunderlist 3 der Öffentlichkeit vorgestellt und damit eine neue Generation an To-Do-Listen-Apps eingeleitet. Doch ist die App wirklich so gut wie angepriesen? Wir lassen sie im Direktvergleich gegen das Notiz-App-Urgestein Evernote antreten und schauen, welche der beiden Apps im Praxistest mehr überzeugt.

oppo n1 evernote screenshot teaser
 © ANDROIDPIT

Design und Interface

Wunderlist 3 hat einen neuen, abgespecketen Look bekommen, der weniger auf Design-Schnörkel als auf ein flaches Interface setzt. Ich mochte die skeuomorphischen Einschläge und die abgerundeten Kanten der vorherigen Version und vermisse dies in Wunderlist 3. Ebenfalls neu ist, dass die Listen nicht mehr durch eine Wischgeste nach rechts geöffnet werden, sondern im Zentrum der App stehen. Das ist im Vergleich zur vorherigen Version wirklich positiv gelöst. Es gibt jetzt nur noch einen Homescreen, der alle Informationen auf einen Blick bereitstellt. Davon abgesehen lässt sich der Hintergrund immer noch ändern. Dazu stehen dem Nutzer eine Reihe kostenloser sowie nur in der Pro-Version erhältliche Backgrounds zur Verfügung.

wunderlist3 interface vergleich2
Durch das neue Design wirkt Wunderlist flacher und geradliniger. / © ANDROIDPIT

Das Interface von Evernote ist im Vergleich zu Wunderlist sehr unübersichtlich. Die vielen Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten überfordern auf den ersten Blick und verlangen ein genaues Einarbeiten. Die App besteht im Grunde aus zwei Homescreens. Auf der linken Seite befinden sich die Eintrag-Erstellungs-Tools und mit einem Wisch von rechts nach links lassen sich je nach Auswahl die bisherigen Notizen, Notizbücher oder Schlagwörter einsehen. Leider lässt sich das Design der App nicht personalisieren.

evernote interface vergleich
Evernote operiert mit zwei Homescreens: Funktionsübersicht (links) und verfasste Einträge (rechts). / © ANDROIDPIT

Einträge und Listen erstellen und verwalten

Das Erstellen neuer Listen bei Wunderlist geschieht über das Plus-Symbol auf dem Homescreen. Jede Liste kann man durch das Eintragen von Email-Adressen für seine Kontakte freigeben oder durch Tippen auf das Weltkugel-Symbol für alle sichtbar machen. Ebenfalls lässt sich einstellen, ob eine Liste Push-Benachrichtigungen senden darf. Neue Einträge in einer Liste werden ebenfalls auf Knopfdruck erstellt und können als wichtig markiert werden. Ein großer Pluspunkt an Wunderlist ist die einfache Bedienung der App. Jeder Schritt benötigt ein bis maximal zwei Handgriffe. Alles ist übersichtlich und nicht hinter etlichen Features versteckt. Durch die Spracheingabe hat man auch die Möglichkeit, unterwegs ohne lästiges Tippen Einträge zu erstellen.

wunderlist eintraege verwalten erstellen
Bei Wunderlist geht alles mit einem Handgriff: Listenerstellung (links), Eintragserstellung (rechts). / © ANDROIDPIT

Es gibt drei Arten an Notizen, die man bei Evernote auswählen kann: Dir normale Text-Notiz, die Bild-Notiz oder die Sprach-Notiz. Alle drei können letztlich einem Notizbuch zugeordnet werden. Auch hier gibt es für jede Art der Notiz-Aufnahme wieder eine große Anzahl an Auswahlmöglichkeiten für die Textverarbeitung und -Formatierung. Da man jeden Text auch in eine Auflistung verwandeln kann, dient Evernote ebenfalls als Check-Liste. Auch bei Evernote haben die Nutzer die Möglichkeit, ihre Einträge mit Erinnerungen zu versehen. Dazu tippt man auf das Wecker-Symbol und stellt eine Uhrzeit ein. Das Teilen und Freigeben der Notizen über verschiedene Kanäle ist in jeder Notiz möglich. Leider wird der Nutzer auch bei der Erstellung und Verbreitung von Einträgen von dem Wust an Auswahlmöglichkeiten fast übermannt. Evernotes Anspruch, so viele Einstellungen wie möglich zu bieten, ist sehr löblich und erstrebenswert, jedoch gehen die vielen guten Features in den kleinteiligen Details und Personalisierungsmöglichkeiten unter. 

evernote eintraege verwalten erstellen
Bei Evernote kann man den Text ausführlich formatieren (links) und Erinnerungen leicht einrichten (rechts). / © ANDROIDPIT

Einträge synchronisieren

Wunderlist setzt auf die Synchronisierung der Daten auf mehreren Endgeräten und dem Computer. Dazu hat auch die neue Version der App wieder eine Echtzeit-Synchronisierung integriert. Dies ist besonders in Verbindung mit der Chrome-Erweiterung praktisch. Mit dieser kann man Inhalte aus dem Internet den eigenen Listen hinzufügen. Spannende Filme direkt aus imdb in Wunderlist übertragen oder wichtige Tweets von Twitter auf die “Später lesen”-Liste von Wunderlist setzen - mit der Chrome-Erweiterung vergisst man nichts mehr. Die Funktion, sich Erinnerungen zu bestimmten Einträgen zu setzen, die als Push-Nachricht an den Browser geschickt werden, ist ebenfalls sehr praktisch.

wunderlist web
Online kann man mit der Chrome-Erweiterung von Wunderlist Artikel der App hinzufügen. / © ANDROIDPIT

Auch Evernote sychronisiert die Einträge auf dem Smartphone mit denen der mobilen Endgeräten in der Cloud und dem Browser. Dadurch hat man auch im Internet all seine Notizen im Auge, kann diese verwalten und anpassen. Durch die Schlagwortsuche behält man auch bei einer großen Menge an Einträgen noch den Überblick.

evernote web2
Die Browser-Version von Evernote ist deutlich übersichtlicher. / © ANDROIDPIT

Sonstiges

Wunderlist 3 bietet ab sofort eine Chatfunktion, die es den Nutzern erleichtert, mit Freunden über die geteilten Inhalte und Listen zu diskutieren. Ich finde dieses Feature sehr wichtig, da so der Umweg über SMS oder andere Nachrichten-Apps umgangen wird und man alles auf einem Fleck hat.

Für Evernote gibt es eine ganze Reihe an Zusatzinhalten, die leider häufig kostenpflichtig sind. So kann man zum Beispiel neue Farben für die Post-It-Zettelchen oder Smart Sticker käuflich erwerben, um sein Notizbuch farblich aufzupeppen und übersichtlicher zu gestalten. Ebenfalls praktisch ist die standardmäßig mitgelieferte Pin-Sperrung, die ungewünschte Zugriffe von Außen unterbindet.

wunderlist evernote vergleich sonstiges
Chatfunktion bei Wunderlist (links), Freigabe-Option bei Evernote (rechts). / © ANDROIDPIT

Fazit

Beide Apps liefern solide Möglichkeiten der Eintrags-Erfassung und -Verwaltung. Einer der gravierendsten Unterschiede ist jedoch die Bedienbarkeit und Übersichtlichkeit. Wunderlist verfügt über ein klares, strukturiertes und benutzerfreundliches Interface, welches alle Dienste klar hervorhebt. Bei Evernote ist dies leider nicht in dem Ausmaß zu erkennen. Die App bietet zwar mehr Funktionen als Wunderlist, ist deshalb jedoch erst nach einer langen Einarbeitung zu 100 Prozent benutzbar. Leider ist das Interface von Evernote nicht so intuitiv gestaltet wie Wunderlist und fährt sich deshalb selbst gegen die Wand. Es ist schade, dass Apps wie Evernote gute und sinnvolle Features durch Unübersichtlichkeit verbauen. Daher ist Wunderlist der klare Gewinner dieses Vergleichs, auch wenn mir sein Design weniger zusagt.

Wunderlist: To-Do Liste Install on Google Play Evernote Install on Google Play

Top-Kommentare der Community

  •   16
    Walter R. 02.08.2014

    Evernote vs Wunderlist? Im Ernst? Ein Cloud-Office / Groupwaretool mit einem ToDo/GTD Tool vergleichen? Was kommt als nächstes? Google Mail vs Whatsapp? Xperia Compact vs Nexus10?

  •   58
    Macdroid 02.08.2014

    Äpfel vs Birnen: Welches Obst überzeugt?

    Oder doch lieber ein Steak?

  •   25
    Michael Schneider 02.08.2014

    Ich verstehe den Sinn dieses Vergleichs nicht. Das eine ist eine Notiz App und das andere ist eine reine Listen oder to do App

19 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Ich nutze beide apps für völlig verschiedene Zwecke... Wunderlist nutze ich für Ihren einzigen Verwendungszweck: nämlich den einer simplen to do list und evernote für Notizen, etc... Finde es sehr schwierig diese beiden apps gegen einander antreten zu lassen, da die to do list Funktion bei evernote nur eine Zusatz Funktion unter vielen ist während wunderlist darauf spezialisiert ist.

  •   23

    Sorry, aber dieser App-Vergleich ist genauso sinnvoll wie ein Direktvergleich zwischen z.B. MS WordPad (Wunderlist) und MS Office Professional (Evernote).
    Der ganze Artikelinhalt hinkt und humpelt nur so vor sich hin.
    Da wollte wohl jemand im Rahmen der Nachbarschaftshilfe kräftig die Werbetrommel für sechs Wunderkinder rühren?

  • Verstehe den Vergleich überhaupt nicht und ausserdem fehlt mir die wichtigste Funktion von Evernote: Wichtige Web-Seiten oder Tutorials mit einem Klick in einem Notizbuch z.B. " Android" wie z.B. diesen Artikel abzuspeichern. Man kann hier mit einem Klick die Webseiten als Artikel ohne oder mit Formatierung, Screenshot, ganze Seite Website usw. abspeichern. Ausserdem hat Evernote eine Smart-Funktion (die einfach genial ist) das es die letzte Formatierungen sowie das Notizbuch (von über 100) anhand des Artikels oder der Domain selbst erkennt und hier abspeichert. Auch seit dem letzten Update finde ich die Zusatzunktionen sehr praktische (Tools wie Snip, Schere, Text und Malwerkzeuge) ...

    Leider werden diese (für mich) wichtigsten Funktionen in diesem Vergleich gar nicht erwähnt. Diese nicht erwähnten Funktionen sind der Grund für mich weshalb ich Evernote überhaupt benutze. Deshalb wundert es mich nicht, weshalb der Autor von den Funktionen / GUI erschlagen wird und es unübersichtlich findet. Für Notizen finde ich Google Keep viel schneller und besser als Wunderlist. Diese beiden hätte man vergleichen sollen :)

    ps
    für google keep gibt es eine inverted apk / mod bei xda, damit diese im dark transparent design erscheint. Schaut auch mal team black out " an, diese designen alle google apps im black / dark gui

  • Für mich fehlt immer noch "awesome note" ( super auf meinem ex iphone und auf dem Galaxy tab 8, leider sonst für android nicht zu bekommen) für Notizen, Kalender, to do ..
    Bei Anfrage beim Entwickler hieß es, von seiner Seite kein Problem, die Gerätehersteller ..

  • OneNote vs. Evernote wäre ein cooler Vergleich. Bin persönlich von Evernote zu OneNote gewechselt. Finds irgendwie besser.

  • naja...für mich hinkt der Vergleich. Wunderlist ist hauptsächlich eine To-Do-List-App in meinen Augen...Evernote eine Notizen-Listen-ToDo-List-Verwaltung...

  • Ich wünsche mir endlich eine Verschlüsselung und/oder einen europäischen Datenspeicher. Wann kommen die wichtigen Funktionen und nicht ob die Notiz grün oder blau ist. Außerdem fehlt immer noch ein guter clipper für mobile Browser.

  •   58

    Äpfel vs Birnen: Welches Obst überzeugt?

    Oder doch lieber ein Steak?

  •   25

    Ich verstehe den Sinn dieses Vergleichs nicht. Das eine ist eine Notiz App und das andere ist eine reine Listen oder to do App

  •   16

    Evernote vs Wunderlist? Im Ernst? Ein Cloud-Office / Groupwaretool mit einem ToDo/GTD Tool vergleichen? Was kommt als nächstes? Google Mail vs Whatsapp? Xperia Compact vs Nexus10?

  • Google bow Erinnerungen ;-)

  • Ich bin mit ColorNote für meine Anforderungen sehr zu frieden. Hab es damals hauptsächlich auf Grund der Widgets gewählt. Zudem gratis und ohne Werbung. (Auch wenn ich dafür etwas gezahlt hätte.)

  • Ich hab da genau die andere Erfahrung gemacht. Wunderlist ist bei mir teilweise so langsam, dass ich gleich wieder zu Evernote gewechselt bin. Auch die Bedienung hat mir überhaupt nicht gefallen. Tolles Design aber mehr die ein oder andere Funktion die man braucht fehlt oder war für mich zu umständlich. Ich hab da lieber weniger Schnick-Schnack dafür aber praktisch in der Bedienung. Das man sich in Evernote erst einarbeiten muss ist mir bisher nicht aufgefallen. Fand die App eigentlich sehr einfach.

  • Kann man Wunderlist auch mit Keep vergleichen der Funktionen wegen?

  • Ich bleib bei TickTick. Das Design ist ähnl. wie das neue WL, modern, übersichtlich, hat einen sehr guten Browserzugriff für die Bedienung am heimischen PC (nicht nur Chrome! ) und eine Ortsbezogene Erinnerung. Und free + Werbefrei. Was will man mehr...

    • Danke für den Tipp mit Ticktick. Hab mir die App grade mal angesehen und finde sie gar nicht schlecht.

  • werden dann in Zukunft andere notiz apps gegen wunderlist vergleichen oder weiter hin mit evernote ? :D sehr guter Beitrag !

4 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!