Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

User-Beitrag 3 Min Lesezeit 30 Kommentare

WLAN-Challenge: André hat jetzt endlich WLAN im Garten!

Ein Leben ohne WLAN? Heutzutage praktisch undenkbar. Aber immer noch bestehen in vielen Häusern und Wohnungen Bereiche, in denen das WLAN einfach nicht ankommen will. Wir wollten in Kooperation mit devolo helfen und suchten 10 Community-Mitglieder, die mit unserer Hilfe ihre WLAN-Löcher stopfen. Insgesamt stellen wir Euch 5 Berichte über diese Challenge hier im Magazin vor. André Müller hatte bisher ein solches WLAN-Loch im Garten. Konnten die Powerline-Adapter das Problem lösen?

alice wants to go home 5

Steckbrief

Gebäudeart Anschluss
110 Jahre altes Haus Telekom-Anschluss
Einfamilienhaus VDSL
Schieferfassade 25 Mbit/s max. Download

Mein Ziel

Im Sommer möchte ich auf meiner neuen Terrasse im Garten mit meinen Tablet, Notebook oder Handy über mein WLAN im Internet surfen und auf meinen Western Digital Netzwerkspeicher zugreifen können. Da auch mal der ein oder andere Film geguckt wird, muss das WLAN mit entsprechender Geschwindigkeit arbeiten.

Bild1
Diese wunderschöne Terrasse soll mit WLAN versorgt werden. / © ANDROIDPIT

Die Challenge

Ich wohne in einem 110-Jahre-alten Fachwerkhaus mit einer Schieferfassade. Der Router ist im Erdgeschoss installiert, ein Repeater im Obergeschoss verteilt das WLAN im ganzen Haus. Im Garten gibt es aber echt ein Problem, das WLAN-Signal des Routers und auch des Repeaters sind so schwach, dass teilweise die Verbindung sogar abbricht. Vom Filme angucken oder Fernsehen ganz zu schweigen!

Das Setup

Den devolo 1200+ Adapter verbinde ich also mit dem LAN-Kabel an einen der LAN-Anschlüsse mit dem Router und stecke den Adapter in eine Steckdose in der Nähe. Sehr praktisch, dass der devolo-Adapter eine integrierte Steckdose hat und daher keine Steckdose verloren geht.

Bild3
Der devolo-Adapter findet fast überall Platz. / © ANDROIDPIT

Den zweiten Adapter stecke ich zum Einrichten erst einmal in der Nähe ein. Nachdem der Adapter gestartet ist und beide Lampen weiß leuchten, drücke ich dafür den Home-Knopf und starte in dem Router die WPS Funktion zum automatischen Verbinden.

Der Test mit dem Tablet zeigt ein hervorragendes WLAN-Signal und eine Datenrate zwischen 200 und 300 Mbit/s.

Schon nach wenigen Augenblicken hört die Home-Lampe auf zu blinken und ein kurzer Blick auf das Tablet zeigt ein neues WLAN-Netz mit identischer SSID. Damit ist die Einrichtung abgeschlossen. Ich kann den Adapter ausstecken und an jeder beliebigen Steckdose im Haus wieder anschließen, ohne dass die Einstellungen verloren gehen. Die Einrichtung ist wirklich einfach. Nun gehe ich also mit dem devolo 1200+ WiFi ac Adapter in den Garten und stecke ihn an der Außensteckdose ein.

Das Ergebnis

Die Idee ist den devolo 1200+WiFi ac Adapter an einer Außensteckdose hinten am Haus im Garten zu platzieren. So wird die Strecke bis in den Garten über Powerline überwunden und ein weiteres WLAN-Netz im Garten an der Terrasse aufgespannt.

Bild6
Glücklicherweise haben wir sogar eine "überdachte" Außensteckdose. / © ANDROIDPIT

Ich gehe also mit dem devolo 1200+ WiFi ac Adapter in den Garten und stecke ihn an der Außensteckdose ein. Schon nach kurzer Wartezeit leuchten auch hier beide LEDs weiß. Die Verbindung zum anderen Adapter hat also einwandfrei funktioniert. Der Test mit dem Tablet zeigt endlich ein hervorragendes WLAN-Signal und eine Datenrate zwischen 200 und 300 Mbit/s.

Bild7
Endlich kann ich auch im Garten Fußball gucken! / © ANDROIDPIT
Die Fernseh-App funktioniert auf Anhieb und ich kann endlich auch im Garten auf dem Tab fernsehen, Filme anschauen und surfen.

Das devolo dLAN 1200+ WiFi ac Starter Kit hat mein Problem mit dem fehlenden WLAN im Garten hervorragend gelöst und ist kinderleicht einzurichten. Dafür gebe ich fünf Sterne. 

20 mal geteilt

30 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Das war nur ein Angebot von devolo und Apit einem User dieses Set kostenfrei zur Verfügung zu stellen. Natürlich hat es auch den Zweck den Namen des Herstellers zu nennen. Ich sehe es als Angebot kostenlos was abzustauben. Werbung ? Ihr wisst doch dass Apit davon lebt.
    Warum also so negativ ?


  • Eddy vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Und was ist denn so Speziell??? Habe vor 17 Jahren eine ganze Region mit Wlan versorgt. Mit einer Gridantenne sowie einer Rundantenne und dem Linksys Router WRT54G mit einer speziellen Firmware. Und das vor 17 Jahren!


  • Verstehe ich das richtig, das das ein zweites WLAN ist? Bei einem normalen Repeater ist es ja das selbe WLAN, das nur verstärkt wird.

    Das ganze funktioniert übrigens nicht, wenn die Steckdosen nicht den selben Stromkreis nutzen


    • Wenn man mehrere Stromkreise nutzt, kann man vom Elektriker einen Phasenkoppler einbauen lassen, der die Stromkreise für die Hochfrequenz verkoppelt. Laut dem Devolo-Supportteam ist das aber gar nicht nötig. Offenbar reichen die parasitären kapazitiven Kopplungen schon aus:

      https://www.androidpit.de/forum/746629/das-devolo-support-team-stellt-sich-vor#3043239

      Wenn man SSID und Passphrase gleich wählt (anderen Kanal) wie im "alten" WLAN, handelt es sich um ein logisches Netz. Ob "Handover" reibungslos funktioniert, hängt aber auch vom Client ab, das muss nicht der Fall sein.


  • Sonntag...easy going 😎🍹🌅

    Also ich empfand den Artikel gut. Ich hab mich nie mit dem Thema beschäftigt.
    Hau rein Andr'e


  • Blurryface
    • Blogger
    vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Na ja also das als "Challange" zu bezeichnen finde ich auch etwas übertrieben.
    Nutzt mein Vater in der Form schon seit Jahren.
    Also nix neues.
    Trotzdem erstaunlich wie das so funktioniert. 😄


  • Wer schaut im Garten auf so einem kleinen Bildschirm Fußball kriegt man ja Augen Krebs.Tipp erst Fußball gucken auf großem Bildschirm und dann lecker im Garten grillen kommt 100x besser.


  • C. F.
    • Blogger
    vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    "Der Test mit dem Tablet zeigt endlich ein hervorragendes WLAN-Signal und eine Datenrate zwischen 200 und 300 Mbit/s."....die vernachlässigbar ist, da nur VDSL mit 25 Mbit/s max. Download den Input ins WLAN-Netz gibt. Altes Gesetz: ich kann hinten nicht mehr raus holen, als ich vorne reinstecke.


  • Th K vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Herje, ein Artikel inkl. Video darüber, wie jemand 2 Powerline-Adapter in die Steckdosen pappt und eine Verbindung aufbaut? Was daran eine "Challenge" sein soll, weiß wohl nur APIT.

    Aber Hauptsache, die Adapter wurden positiv präsentiert, die Verpackung steht gut sichtbar auf dem Tisch und es wird sich bei devolo bedankt. Das wird sie freuen, obwohl es ja keine Werbung war ;)


  • Darf denn der Powerline-Adapter im Aussenbereich dauerhaft eingesetzt werden, wo mit Feuchtigkeitseinwirkung durch Nebel und Betauung gerechnet werden muss, selbst wenn er überdacht ist? Oder verwendest Du ihn dort nur bei Bedarf, also wenn Du bei schönem Wetter im Garten bist?


    • ich habe aus interesse mal geguglt und scheinbar hat der adapter nichtmal eine IP-Spezifizierung, also lieber nicht draussen im Staub und regen lassen. übrigens wird - wenn dauerhaft eingesteckt- auch der IP-Schutz der Steckdose ausgehebelt, aber nunja :>


    • Th K vor 6 Monaten Link zum Kommentar

      Die Adapter dürfen natürlich NICHT draußen eingesetzt werden. Nicht nur wegen der Feuchtigkeit, sondern auch wegen der Sonneneinstrahlung.


  • Warum schreibt ihr denn nicht einfach mal Werbung hin, wenn ihr Werbung veröffentlicht?

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu