Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

WikiPIT 4 Min Lesezeit 41 Kommentare

Warum Hersteller aktuell auf die Notch setzen und was sie ausmacht

Smartphones mit Notch sind schrecklich, wir wollen Smartphones ohne Notch, auch das Verstecken selbiger hilft nicht wirklich… Ist ja gut! Aber wisst Ihr eigentlich, was die kleine Aussparung im Smartphone-Display wirklich ausmacht? Die so genannte Notch ist einer der größten Designtrends seit Ende 2017 und in diesem Artikel erklären wir Euch kurz, was sie überhaupt ist und warum sie ein notwendiges Übel ist.


Dieser Artikel ist der erste Teil unserer neuen Serie WikiPIT, in der wir grundsätzlich Themen rund um Smartphones und Technik aufgreifen und erklären.


Springt zum Abschnitt:

  • Was ist eine Notch?
  • Welche Komponenten enthält sie?
  • Kann sie versteckt werden?
  • Ist sie ein notwendiges Übel?
  • Einige Ausnahmen

Was ist eine Notch?

Eine Notch ist eine Aussparung, die in der Regel an der Oberseite der Displays von Smartphones der neuesten Generation angebracht ist. Diese Zahnlücke kann verschiedene Größen und Formen haben, aber ihr Hauptzweck ist immer derselbe: Die Oberfläche des Displays an der Vorderseite soll vergrößert werden, ohne auf die Frontkamera und verschiedene Sensoren verzichten zu müssen.

AndroidPIT Xiaomi Mi 8 8341
Eine typische Smartphone-Notch. / © AndroidPIT by Irina Efremova

Welche Komponenten enthält die Notch?

Was genau in der Notch untergebracht ist, unterscheidet sich von Hersteller zu Hersteller, jeder findet seine eigenen Lösungen. Einige, wie z.B. Essential und Wiko, haben versucht, die Größe der Aussparung auf das absolute Minimum zu reduzieren, indem sie nur die Frontkamera in der Notch unterbringen. Sensoren und der Lautsprecher sind in der Regel dann unter dem Display oder im schmalen Spalt zwischen Rahmen und Display.

Andere Hersteller wie Huawei, OnePlus und LG verwenden eine größere Notch, um nicht nur die Kamera, sondern auch die klassischen Näherungs- und Helligkeitssensoren an gleicher Stelle zu behalten. Diese Entscheidung kann auch mit Kostenfragen zu tun haben.

Es gibt aber auch Smartphones wie das Xiaomi Mi 8 Explorer Edition und das iPhone X, die ihre Notch mit Stolz tragen. Grund dafür ist allerdings die Einführung neuer Sensoren, wie sie z.B. für die FaceID-Technologie, also der besonderen Gesichtserkennung benötigt werden.

AndroidPIT huawei p20 pro vs oneplus 6 8868
Bei manchen Smartphones kann man die Notch verstecken, auch wenn die Tarnung nicht perfekt ist… / © AndroidPIT by Irina Efremova

Kann die Notch versteckt werden?

Auch hier ist der Fall von Smartphone zu Smartphone unterschiedlich. Bei Huawei und OnePlus könnt Ihr den Anzeigebereich rechts und links der Kerbe auf Systemebene deaktivieren. Auf diese Weise bleibt dieser Teil des Displays schwarz und fügt sich in den Rahmen des Smartphones ein. Hier spielt der Typ des Displays eine große Rolle, versteckt sich die Notch bei einem OLED-Panel doch deutlich besser.

Beim LG G7 ThinQ ist dies nicht möglich, die Notch ist nur bei LGs Systemanwendungen deaktiviert, nicht bei Drittanbieter-Apps. Beim Oppo R15 Pro könnt Ihr die Notch pro App ausschalten, aber nicht global deaktivieren.

Ist sie ein notwendiges Übel?

Einige Hersteller sagen ganz klar, ja. Sie sagen, dass es der einzige Weg ist, die Bildschirmfläche auf eine Art zu maximieren, wie es bisher nicht möglich war. Nach Ansicht dieser Hersteller befinden wir uns in einer Übergangszeit, bis neue Technologien verfügbar sind, die den Einsatz einer Notch obsolet machen.

Darüber hinaus ist die Versuchung, aktuellen Trends zu folgen, immer groß. Und sich an dem berühmtesten Konkurrenten zu orientieren, ist immer eine beliebte Waffe, um ein Stück des Marktes einzunehmen.

AndroidPIT samsung galaxy s9 vs iphone x 7400
Apple setzte als einer der Ersten auf die Notch, Samsung verweigert sich ihr weiterhin. / © AndroidPIT by Irina Efremova

Einige Ausnahmen

Hersteller wie Samsung haben sich entschieden, der klassischen Form treu zu bleiben und nur den Rahmen so schmal wie irgendwie möglich zu gestalten. Andere, wie z.B. Xiaomi mit dem Mi MIX 2S, haben bereits originelle Lösungen für die Positionierung der Kameras und aller notwendigen Komponenten gefunden und so Smartphones ohne Rahmen und Notch geschaffen.

OPPO und Vivo, die zur gleichen Muttergesellschaft BBK Electronics gehören, haben sogar motorisierte Kameras in ihre Smartphones eingebaut. Beim Find X fährt der gesamte obere Teil des Smartphones nach oben und legt Front- und sogar auch Rückkamera frei. Beim Vivo NEX fährt die kleine Frontkamera einfach oben heraus. Das sind Lösungen, die uns ein Stück der Zukunft zeigen.

Habt Ihr Euch schon an die Notch gewöhnt? Ist sie für Euch ein notwendiges Übel oder findet Ihr sie überhaupt nicht schlimm? 

9 mal geteilt
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Tenten vor 3 Wochen

    Also darf man keine Meinung dazu haben, oder?

    Wenn dir das zuviel "Theater" ist, dann empfehle ich dir, Artikel und Kommentare zum Thema nicht zu lesen.

  • Tim vor 3 Wochen

    Die Notch ein notwendiges Übel? So ein Quatsch. Beim iPhone X vielleicht, aber definitiv bei KEINEM Android-Phone. Auch nicht wenn es um "ein möglichst hohes Oberflächenverhältnis" geht. Ein P20 Pro hat das gleiche Oberflächenverhältnis, wie ein Mate 10 Pro, ein G7 hat das Gleiche, wie ein V30 usw. Die Notch bringt NICHTS. Man hat lediglich weniger Platz in der Statuszeile.

    Die Notch ist nichts weiter, als ein dummer Trend, weil das iPhone X eine Notch hat. Das ist der einzige Grund. Einen anderen gibt es nicht.

  • H G vor 3 Wochen

    Es giebt schlimmere Trends als diese Spalte z.B.
    weglassen der Klinkenbuchse
    Glasrückseite
    fehlender SD- Karten Steckplatz
    zu kleine nicht wechselbare Akkus
    fehlender Platz für 2. Simkarte
    18:9 Displays
    zu kleine Photosensoren
    Bloatware ohne Ende
    und natürlich die Preise

  • Voodoo vor 3 Wochen

    Der größte Schwachsinn der je kopiert wurde vorallem Huawei beim p20 unten risen Rand und oben den scheiß lächerlich. Dieses Jahr gibt es nur Samsung die es richtig machen Rand so dünn wie möglich und gut ist.

  • C. F.
    • Blogger
    vor 3 Wochen

    Apple hat einen Trend gesetzt. Und wer "in" sein möchte (und Android-Smartphones verkaufen muss) folgt diesem Trend. Egal, ob die Notch jetzt einen Mehrwert bringt oder nicht.

41 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Habe zwei Smartphones : Samsung Note 4 und Huawei Mate 9. Kein Notch, kein 18 :9 Display, kein Edge. Verstümmelte Smartphones kaufe ich nicht !!!!!


  • Die Notch ist zum Glück nur eine Zwischenlösung und in spätestens 2-3 Jahren sind wir sie los


  • ich mag die notch gerne 😆 und stehe damit ziemlich alleine da


  • Sehe ich wie die meisten, Apple hat es so gemacht und alle anderen machen es nach, einfallslos. Aber beim Kinn, den unteren Rand, bekommen sie es nicht gebacken so wie Apple ;).

    Zum Glück gibt es noch Smartphones ohne Notch. Mal schauen was als nächstes kommt.


  • Amüsant. Notch ja, Notch nein. 😂
    APIT schürt immer wieder diese Diskussion. 🤫


  • Hab mir das iPhone 6 32Gb zugelegt für 259 Euro neu und bin voll zufrieden.nix Notch alles bestens.bei Apple muss es nicht immer das neuste sein Dank langjährigen Softwareupdates


    • Was hat das eine mit dem anderen zu tun?


      • Notch frei.hab mein Galaxy s8 nach dem oreo Update beim Verkäufer wieder zurück gegeben.war ein tolles Gerät mit Nougat aber mit oreo fing dann die Plage an.der Empfang war schwächer,wo lte vorhanden war nur noch H auf dem Display,mal ging es von alleine aus obwohl es im Rucksack war,dann ständig Neustart machen weil sich die Kiste aufhing,chrome und Apps stoppten von alleine vorallem wo ich gern Animal crossing drauf spielte,das war mir dann zu viel.keine Ahnung an was das lag.2 mal bei Saturn eingeschickt aber das Problem lies sich nicht lösen.hab ich mein Geld zurück verlangt statt Neugerät.hab mir dafür das 6er iPhone geholt was auch ein bekannter seit 2016 hat.der beschwert sich nicht.


  • Was ist das für ein überflüssiger AP-Artikel? Ich meine, wir sind hier auf einer Seite, die sich mit Handys/Technik beschäftigt und hier sind wohl ehr keine Totoalausfälle an Intelligenz vorhanden, also kann ich doch davon ausgehen, das jedem Leser hier klar ist, was in der Notch zu finden sein wird. Lautsprecher, Sensoren und Cam(s). Also alles was bisher (immernoch) im Balken oberhalb des Displays ist. Welcher Notchhersteller hat das hier bei AP in Auftrag gegeben? Das wäre ne Frage die sich mir aufdrängt, aber ich gehe einfach davon aus, dass es (hoffentlich) keinen Auftrag gibt, des den Schreiber dazu bewogen hat. Die Notch ist ein Designelement, das im Grunde dadurch zustande kommt, dass rechts und links der notwendigen Sensoren das Display an den oberen Rand "gezogen" wird. Mit all den dazu gehörendne Nachteilen kann dass doch keiner wirklich als notweniges Übel bezeichnen, lasst den oberen Balken über dem Display einfach, macht ihn so schmal wie möglich oder erfindet meinetwegen etwas, was ihn ersetzt, was keine Notch ist und wenn ich gerade dabei bin, macht oben UND unten je einen gleich dicken oder dünnen Balken, wie sieht das denn aus so uneinheitlich. Oder macht zusätzlich unten nen Lautsprecher rein und lasst den Balken doch einfach in Ruhe und kümmert euch um die echten Smartphone Herausforderungen bzw. Technikfragen .... man man man ....


  • Der größte Schwachsinn der je kopiert wurde vorallem Huawei beim p20 unten risen Rand und oben den scheiß lächerlich. Dieses Jahr gibt es nur Samsung die es richtig machen Rand so dünn wie möglich und gut ist.


    • Rand so dünn wie möglich ist ja auch Schwachsinn. Bei Huawei ist unten der Rand so dick weil sich darin der Fingerabdrucksensor befindet.


  • C. F.
    • Blogger
    vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Apple hat einen Trend gesetzt. Und wer "in" sein möchte (und Android-Smartphones verkaufen muss) folgt diesem Trend. Egal, ob die Notch jetzt einen Mehrwert bringt oder nicht.


    • H G vor 3 Wochen Link zum Kommentar

      Es giebt schlimmere Trends als diese Spalte z.B.
      weglassen der Klinkenbuchse
      Glasrückseite
      fehlender SD- Karten Steckplatz
      zu kleine nicht wechselbare Akkus
      fehlender Platz für 2. Simkarte
      18:9 Displays
      zu kleine Photosensoren
      Bloatware ohne Ende
      und natürlich die Preise


      • C. F.
        • Blogger
        vor 3 Wochen Link zum Kommentar

        weglassen der Klinkenbuchse: für mich kein Problem. Gibt notfalls Adapter
        Glasrückseite: ich habe immer ein case von Stilgut
        fehlender SD- Karten Steckplatz: dachte ich auch erst. Aber mit 50GB iCloud auch kein Problem
        zu kleine nicht wechselbare Akkus: ist schon seit Jahren so. Tja, alle wollten ultraflache Smartphones...
        fehlender Platz für 2. Simkarte: mit Satellite von sipgate braucht man das nicht
        18:9 Displays: mir ist das Displayverhältnis schnuppe
        zu kleine Photosensoren: es ist ein Smartphone und keine DSLR
        und natürlich die Preise: Angebot und Nachfrage regeln den Preis. Nennt man freie Marktwirtschaft


      • Weglassen der Klinkenbuchse: Für mich unschön da es einfach keinen Grund gibt auf eine Klinke zu verzichten. Ein Adapter ist KEINE zufriedenstellende Lösung.

        Glasrückseite: Ist okay wenn es gut gemacht worden ist. Die vom Z5C hat mich nicht gestört, nur wurde die Rückseite teilweise recht warm.

        Fehlender MicroSD-Karten-Steckplatz: Nervig aber bei genügend internen Speicher (128GB) für mich verkraftbar.

        Zu kleine nicht wechselbare Akkus: Definitiv Mist aber kann man nichts dran machen. Sony hat zwar kleine Akkus aber die Akkulaufzeiten sind eigentlich immer ziemlich solide.

        Fehlender Platz für 2. Simkarte: Für den Großteil der Leute verkraftbar, ist halt nur für eine handvoll Leute interessant.

        18:9 Displays: Da hab ich gemischte Gefühle. Einerseits nett bei kleineren Geräten aber bei größeren Geräten wird die Bedienung dadurch eingeschränkt. Achja, die nicht vernünftig angepassten Apps nicht zu vergessen.

        Zu kleine Photosensoren: Definitiv scheiße. Ist zwar eher selten aber wenn Hersteller sowas verbauen merkt man das dann doch sobald man mal nicht perfekte Bedingungen hat.

        Bloatware ohne Ende: Klar, auch ein Problem aber mittlerweile sehr selten.

        Und natürlich die Preise: Zu hoch, sieht man ja auch daran dass sich die Dinger oft bei etwa 500€ einpendeln. Fast 1000€ ist zu viel. Vorallem Samsung hat echt ne Meise, die verlangen absolute Wucherpreise aber manche Leute haben wohl echt zu viel Geld.


      • Tim vor 3 Wochen Link zum Kommentar

        Nur weil es ein Smartphone ist, heißt das nicht, dass die Kamerahardware scheiße sein sollte.

        Diese scheiß Adapter sind auch nach wie vor KEINE Alternative für die Klinke und werden es auch NIE sein.


      • Ranking der schlechtesten Trends der letzten 10 Jahre :

        Platz 1: Der fest verbaute Akku und das Design. Früher war Akkulaufzeit kein Thema. Jetzt muss immer am Tag zwischengeladen werden. Und das Design macht so ziemlich jede technischen Fortschritt schwerer. Kameras, Prozessor und deren Abwärme, Akkulaufzeit und deren Kapazität, fehlen von SD Karte und Kopfhöreranschluss ist ja laut einigen Herstellern auch auf das Design zurückzuführen.

        Platz 2.: 18:9 Display. Warum? Weil seitdem die größten Smartphones ( Mate 10 pro) nur ein 5,5 Zoll in die Länge gezogen ist.

        Platz 3: passt eigentlich zu Platz 1. Die verklebte Glasrückseite. Funktional, technisch und von der Wertigkeit absolut fehl am Platz bei so teuren Smartphones. Ergibt leider so ein Einweg Wegwerfprodukt. Mit einer Schutzhülle kann man zwar das Problem aus den Augen schaffen aber nicht aus der Welt.

        Platz 4:
        Weglassen von Kopfhöreranschluss und SD Karte. Meine Lösung : auf hören mit Kopfhörer am Smartphone verzichten. Zumindest kann man es per Adapter. Zum Speicher, dort muss ich einfach einen so großen internen Speicher wählen wie geht.

        Platz 5:
        zu kleine Photosensoren. Leider ein Opfer des Designwahnsinns. Größere Sensoren bedeutet auch dickere Smartphones. Würde mir wieder einen 1 Zoll Sensor wünschen. Panasonic hatte das ja mal. Und für damals war das Smartphone gar nicht so dick.

        Platz 6:
        Die Notch. Hab selbst seit 2 Monaten das Huawei P20 pro mit Notch. Dort ist es recht gut gelöst und stört mich eigentlich nicht. Ohne Notch würde das ganze Smartphone im 18:9 Format dann noch mehr in die Länge gezogen werden.


      • C. F.
        • Blogger
        vor 2 Wochen Link zum Kommentar

        "Nur weil es ein Smartphone ist, heißt das nicht, dass die Kamerahardware scheiße sein sollte."

        Davon hat niemand gesprochen

        "Diese scheiß Adapter sind auch nach wie vor KEINE Alternative für die Klinke und werden es auch NIE sein."

        Sie sind eine Alternative für diejenigen, die sich nicht umstellen wollen. Ich habe keine Adapter im Einsatz, weil ich mir die notwendigen kabel gekauft habe.


  • Ist mir völlig egal ob mit oder ohne. Mein neues P20 Pro hat eine, hätte es keine notch wäre ist mir genauso egal.


  • Ich frage mich ernsthaft, wie man so ein Theater um dieses Ding machen kann.
    Wem's nicht gefällt, kauft ein Smartphone ohne, wem's gefällt eins mit ... fertig ist die Laube.

Zeige alle Kommentare
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern