Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
18 Kommentare

WiFi Datei-Explorer PRO - Endlich Kabellos!

"Mensch, wo hab' ich jetzt schon wieder das USB-Kabel hingelegt?"
Diese doofen Kabel verstecken sich ja immer gut, wenn man sie braucht. Aber wie soll man jetzt die Daten auf das - beziehungsweise vom - Smartphone kopieren?

Ganz einfach: Mit der App "WiFi Datei-Explorer PRO" kann man die Daten über das heimische WLAN übertragen - es werden keine Kabel mehr benötigt.
Wie gut das Ganze funktioniert und ob die App das USB-Kabel ersetzen kann, das lest ihr im Test!

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
1.7.0 1.11.0

Funktionen & Nutzen

Testgeräte:
-Samsung Galaxy Nexus 4.0.2

Die Funktionsweise der Applikation ist schnell erklärt: Nach dem Starten der Anwendung startet diese einen sogenannten localhost-Server. Das bedeutet, dass dieser "Server" auf dem Smartphone aufgebaut wird und nur über das heimische Netzwerk aufgerufen werden kann. So braucht man sich keine Angst um seine Daten zu machen, da diese ja nirgendwo ins Internet geladen werden. Außerdem ist der Server - und somit die Daten - nicht mehr erreichbar, sobald die App beendet wurde.

Gerade weil die App nicht mehr macht, als diesen Server aufzubauen, befindet sich innerhalb dieser fast nichts. Man bekommt lediglich ein paar Infos über die WLAN-Verbindung und die Adresse des Servers angezeigt (diese ist nur eine IP-Adresse mit Port, zum Beispiel http://192.168.2.100:8000).

In den Einstellungen kann man zusätzlich ein Passwort eingeben, den Port wählen und beispielsweise das Hauptverzeichnis auswählen. Außerdem gibt es noch einige kleine Einstellungen für die Anzeige auf der Weboberfläche.

Um nun auf die Daten zugreifen zu können muss man lediglich die angezeigte Adresse im Browserfenster am Computer (hierbei ist es egal, welches Betriebssystem man benutzt) eingeben. Danach wird man eventuell nach dem konfigurierten Passwort gefragt und dann direkt an die Weboberfläche weitergeleitet. Diese ähnelt einem normalen Datei-Explorer: Oben sieht man den aktuellen Pfad, darunter werden alle Dateien oder Verzeichnisse tabellarisch mit Informationen zum Typ, zur Größe oder zum Änderungsdatum angezeigt. Links davon kann man sich auch eine Baumstruktur der Verzeichnisse anschauen. Was hier sehr praktisch ist, ist dass man Verzeichnisse und Dateien per Drag-and-Drop verschieben kann oder die Möglichkeit mehrere Dateien/Verzeichnisse auf einmal zu markieren. Über das Kontextmenü (kleiner Pfeil beim jeweiligen Dateinamen) beziehungsweise der Mehrfachauswahl-Menübuttons kann man die Dateien auf den Computer Herunterladen, Löschen, Kopieren, Zippen und Unzippen - Ausschneiden ist nicht möglich. Wie in anderen Datei-Managern kann man auch hier die Ansicht zu Kacheln, Listen oder Details verändern.

An der rechten Seite werden noch einige Informationen zum Speicher und der Signalstärke angezeigt - außerdem kann man die Slideshows der Bilder oder das Abspielen von Playlists anstoßen. Hier befindet sich auch eine weitere wichtige Funktion, nämlich die zum Hochladen von Dateien. Hiermit kann man quasi Dateien in das aktuelle Verzeichnis kopieren.

Fazit: Wie man also sieht bietet die App "WiFi Datei-Explorer PRO" nahezu alle Funktionen an, die man auch von herkömmlichen Datei-Managern kennt. Der große Nachteil ist allerdings, dass das Kopieren der Daten über die WLAN Verbindung um einige Zeit länger dauert, als über ein USB Kabel. Deshalb eignet sich diese Variante nicht, um große oder viele Dateien rumzuschieben, dafür sollte man dann doch lieber ein Kabel benutzen.
Wenn man aber schnell mal etwas nachschauen oder kleinere Dateien herumkopieren will, dann ist die App wirklich nützlich, schließlich muss man nur schnell die App starten und die Adresse eingeben.
Außerdem könnte ich mir die App gut vorstellen, um nur mal schnell die Urlaubsbilder Freunden zu zeigen, oder um ein wenig Musik über den Rechner zu hören.

Bildschirm & Bedienung

Die Benutzeroberfläche der Webseite von "WiFi Datei-Explorer PRO" sieht super aus und lässt sich genauso intuitiv bedienen, wie jeder andere Datei-Manager. Auch das "Herumschieben" von Dateien und Ordner per Drag-and-Drop ist möglich. Hier kann man also wirklich nicht meckern!

Speed & Stabilität

Der Knackpunkt - wenn man es denn so nennen kann - der App "WiFi Datei-Explorer PRO" ist natürlich die Geschwindigkeit des Kopierens von Dateien. Diese ist langsamer, als wenn man mit einem USB-Kabel kopiert - aber das sollte ja selbstverständlich sein.
Von der Stabilität her kann man nicht meckern, alles lief einwandfrei.

Preis / Leistung

Die App "WiFi Datei-Explorer PRO" kostet im Android Market und bei uns im AndroidPIT App Center 84 Cent. Auch wenn das keine große Summe ist gibt es Konkurrenz-Apps, die kostenlos sind. Allerdings sind diese im Funktionsumfang (zum Beispiel mit einer Eingrenzung der Dateigröße) eingeschränkt.
Das Preis/Leistungs-Verhältnis ist also wirklich in Ordnung.

Zum Ausprobieren bietet der Entwickler auch eine kostenfreie Version an, die im Funktionsumfang eingeschränkt ist (zum Beispiel kein Hochladen von Dateien auf das Smartphone).

Screenshots

WiFi Datei-Explorer PRO - Endlich Kabellos! WiFi Datei-Explorer PRO - Endlich Kabellos! WiFi Datei-Explorer PRO - Endlich Kabellos! WiFi Datei-Explorer PRO - Endlich Kabellos! WiFi Datei-Explorer PRO - Endlich Kabellos!

18 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Warum immer diese "Die Entwickler müssen davon Leben"-Beiträge?? Also wenn ein Entwickler was entwickelt für das es schon 101 Alternative gibt hat er einfach Pech gehabt... Gibt genug andere Apps für die es sich lohnt zu zahlen...

    Und ich kenne genug kostenlose Alternativen die nicht "im Funktionsumfang (zum Beispiel mit einer Eingrenzung der Dateigröße) eingeschränkt" sind..

  • schade dass luhu seine bewertung nicht begründen möchte...

  • Sauber, schnell und einfach. Preis Leistung stimmt.

    Warum immer das GRATIS Gemecker Leute? Andere Leute müssen auch von was leben!

    Ich find die App gut!

  • Es gibt Apps die das genauso gut können und auch noch kostenlos z.B. das angesprochene swiFTP... Ich bin durchaus bereit für Apps zu zahlen (bereits über 100 Euro für Apps angegeben) aber nicht wenn es überhaupt nicht nötig ist... Oder man schickt die Daten einfach in die DropBox und lässt es nachts auf das Smartphone übertragen etc. etc.

  • ich benutze diese app schon seit längerem. persönlich finde ich die geschwindigkeit zum übertragen der dateien sehr gut (schneller als usb). ich kann die app jedem empfehlen der schnell und sicher daten übertragen will (air droid isr mir zu unübersichtlich).

  • swiFTP ist bei meiner class 16gb class 4 (ich weiß das das ultralahm ist aber geld wächst schließlich nich auf bäumen) meistens um einiges schneller als über das usb kabel ...
    am pc einfach mit filezilla und dann geht das ganz fix
    im netz gibts auch genug gute erklärungen wenn man da nicht so versiert ist
    man merke wer googlen kann ist klar im vorteil

  • Für root user ist "Samba Filesharing" spitze!

  • funktioniert das im Browser besser als Kies Air von Samsung?

  • ich mag die App aber es gibt bestimmt kostenlose Alternativen...

  • *sorry qr Code (rechtschreibkorrektur -.-)

  • war nicht ein Ar Code dafür einfacher, sonst aber ganz praktisch :)

  • Funktion ist für mich auch mit airdroid vergleichbar, Ausnahme: mit dem Wifi dateiexplorer kommt man auf root!

  • Auch ich stelle mir die Frage nach dem Mehrwert gegenüber Airdroid. Da ist dann auch die Oberfläche im Browser gleich noch schick und man kann auch SMS über den Browser senden, bekommt zugriff auf den Market, Systeminformationen usw.

    Was kann nochmal der Wifi Datei Explorer PRO (wofür steht das Pro)??? :D

    Fazit: Zu teuer!

  • SD-Karte Datei Explorer. Mini App inklusive eingebautem FTP Server. Macht das gleiche nur viel schneller.

  • @Andreas +1

  • wieso gibt es keine 5 sterne bei "Speed & Stabilität"? laut begründung gibt es ja keine negativpunkte in der app, außer dass es langsamer ist, was aber hardwarebedingt ist. ich kann ja auch keine punkte bei einer aufnahmeapp abziehen, nur weil ich mit meinem monomikrofon nicht in stereo aufnehmen kann, oder?

    (btw: wieso steht da eigentlich "Speed & Stabilität" und nicht "Geschwindigkeit & Stabilität"? könnte man die überschriften dann nicht lieber einheitlich machen, zb "display screen & Bedienung" ("Oberfläche" würde übrigens besser passen als "bildschrim") oder "price & Leistung"...)

  • Hat die App einen Mehrwert, den die kostenlose App Airdroid nicht bietet?

  • Airdroid FTW!!!

    Gefällt mir einfach mehr

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!