Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Wien statt Hamburg: Huaweis erster Flagship Store Europas
Hardware Huawei 2 Min Lesezeit 12 Kommentare

Wien statt Hamburg: Huaweis erster Flagship Store Europas

Wie geplant, beginnt Huawei damit, eine Reihe eigener Flagship Stores in Europa aufzubauen. Der erste der neuen Läden, die schon bald in vielen europäischen Städten zu finden sein werden, wird in der österreichischen Hauptstadt Wien eröffnet.

Auf einer Pressekonferenz in Wien gab Huawei bekannt, dass der neue Store diesen Sommer eröffnet werden soll. In Österreich ist Huawei zweitgrößter Smartphone-Lieferant mit einem Marktanteil von 28 Prozent. Auch am Aufbau der österreichischen Mobilfunknetze ist Huawei stark beteiligt. Das gilt auch für den Ausbau des dortigen 5G-Netzes. Wien gilt als lebenswerteste Stadt der Welt.

AndroidPIT huawei mate 20 vs mate 20 pro
Auch das Mate 20 Pro wird in Huaweis Flagship Store verkauft. / © AndroidPIT

Hamburg nicht mehr erste Liga bei Huawei

Die aktuelle Offensive mit den Flagship Stores von Huawei hatte Europa-Chef Walter Ji auf der Hausmesse Eco Connect im November vergangenen Jahres bereits angekündigt. Zwischen zehn und zwanzig solche Stores sollen in Europa im Laufe des Jahres öffnen. Ji sagte auf der Eco Connect allerdings noch, dass der erste der Huawei-Stores in Hamburg seine Pforten öffnen solle.

Der neue Flagship Store ändert allerdings nichts daran, dass sich Huawei noch immer schwierigen Zeiten ausgesetzt sieht. In Europa folgen die Länder dem Blockade-Aufruf der USA zwar nur teilweise. Die Regierungen schauen aber trotzdem mit Argusaugen auf das Unternehmen aus China, wenn es um den Ausbau der 5G-Netze geht. Da ist so eine Charme-Offensive sicher keine schlechte Idee.

Quelle: Reuters

Facebook Twitter 4 mal geteilt
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Thomas H. vor 2 Monaten

    Ich kann an diesen Flagshipstores nichts tolles finden. Hier werden in der Regel Preise aufgerufen die keiner zu zahlen bereit ist und die Telefone kann man sich auch überall sonst angucken.

    Der eine oder andere smartphoneafine Wiener wird den Laden sicher aufsuchen, aber der für den Rest der Republik bringt so ein Prestigeobjekt doch gar nichts.

    Also von mir aus können die so einen Laden in jede große Stadt pflastern, mein Interesse am Produkt könnte das weder heben noch senken und sicher würde ich da kein Gerät zum UVP kaufen nur weil ich am Ende mit nem netten Lächeln und einer Huawei Tüte den Laden verlasse.

  • Michael S. vor 2 Monaten

    Dir sind Smileys aber schon ein Begriff und eventuell sogar was die einzelnen in etwa bedeuten?
    Oder.. und... was wolltest mir jetzt ganz genau mitteilen?

12 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Auch Österreich ist besser im Mobil Netz als Deutschland aber wie sagt so schön Merkel :
    Wir Schaffen das!
    Die Telekom hat es ja leichter da Steuergelder dort ankommen was die anderen nicht bekommen.
    Und trotzdem ist es auf dem Land noch Dunkel.


    • Was hat denn Merkel mit dem Mobilfunknetz zu tun?
      Dir ist bewusst dass wir nicht einen König ganz oben sitzen haben, der alles bestimmt, oder?

      Immer alles unserer Kanzlerin zuzuschieben ist doch schon arg billig, oder? Klar macht es das einfacher immer einen einzigen Sündenbock zu haben auf den man alles wälzen kann was einem aus subjektiver Betrachtungsweise missfällt, und ich teile ja sogar Deinen Missmut über den deutschen Netzausbau (komme gerade frisch aus einem Monat Japan zurück, herrlich.).
      Aber immer zu sagen ja Merkel dies, ja Merkel das.

      Die Unternehmen sind schuld, dass sie scheiß Netze anbieten und mit den Preisen durchkommen. Und der einzelne macht es wegen fehlender Alternativen mit. Fertig.


  • C. F.
    • Blogger
    vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Es ist nachvollziehbar, dass der erste Huawei Store in Wien eröffnet wird, nachdem dort der letztes Jahr der erste Apple Store im 1. Bezirk mitten im Zentrum eröffnete. Und stets mit solventem Klientel proppe voll ist. Ob das Huawei schafft? Lasse ich mal dahingestellt...


  • Ich kann an diesen Flagshipstores nichts tolles finden. Hier werden in der Regel Preise aufgerufen die keiner zu zahlen bereit ist und die Telefone kann man sich auch überall sonst angucken.

    Der eine oder andere smartphoneafine Wiener wird den Laden sicher aufsuchen, aber der für den Rest der Republik bringt so ein Prestigeobjekt doch gar nichts.

    Also von mir aus können die so einen Laden in jede große Stadt pflastern, mein Interesse am Produkt könnte das weder heben noch senken und sicher würde ich da kein Gerät zum UVP kaufen nur weil ich am Ende mit nem netten Lächeln und einer Huawei Tüte den Laden verlasse.


    • Ist mit dem Apfel doch nicht anders. Liegen in jedem Laden zu tausend aus und trotzdem sind die stors gut besucht. Die Frage ist, wie es mit vor Ort Service bei den Huawei stors ausschaut.


      • Bei Apple ist es was anderes, da dort die gleichen Preise gelten (Aktionen mit ein paar Euro Rabatt mal ausgenommen), wie beim normalen Einzelhändler und dort zusätzlicher, besserer Service angeboten wird.


  • Es gibt ihn wieder: Ein Konsum aus dem Osten.


  • Erste chinesische Geheimdienstzentrale der Außenstelle Huawei in Europa somit in Wien. 😜😜😝😝😁😁
    Ernsthaft und im Sinne einer ausführlichen Produktpräsentation ist das eigentlich nicht notwendig, da Huawei auch hier bei jedem Saturn und Mediamarkt eine eigene Ecke dafür hat. Für das Prestige aber Sicher ein weiterer Schritt nach oben.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern