Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

1 Min Lesezeit 10 Kommentare

WhatsApp: Vorbereitungen für neue Datenschutzverordnung laufen

WhatsApp muss sich auf einige Veränderungen einstellen, denn eine Gesetzesänderung bringt viele neue Regelungen. Ab dem 25. Mai gelten neue Vorschriften und nun hat WhatsApp in einer Beta-Version ein notwendiges Feature eingebaut, um den neuen Bestimmungen zu entsprechen.

Die neue Datenschutzgrundverordnung tritt am 25. Mai in Kraft. Dann muss es für Nutzer eine Möglichkeit geben, einen Report über gespeicherte Daten abzurufen. WhatsApp hat dies nun in der Beta-Version 2.18.50 umgesetzt. Die neue Version ist über das Beta-Programm im Google Play Store zu haben. Offenbar wird der betreffende Menüpunkt aber serverseitig aktiviert, sodass er nicht für jeden sichtbar ist.

Zwei Screenshots zeigen das Prozedere: In einem Unterpunkt können User den Report anfordern. WhatsApp benachrichtige dann den User, wenn der Report bereitstehe. Das könne – so der Hinweistext – bis zu 20 Tage dauern.

whatsapp dsgvo combi
WhatsApp will die neue DSGVO beherzigen. / © WABetaInfo

Bestandteil des Reports müssen die gespeicherten persönlichen Daten sein. Das neue Datenschutzrecht fordert, der Report müsse "in präziser, transparenter, verständlicher und leicht zugänglicher Form in einer klaren und einfachen Sprache" übermittelt werden. Wie WhatsApp diese Vorgaben umsetzt, ist nicht bekannt.

Was haltet Ihr von der neuen Funktion und werdet Ihr diese nutzen? Lasst uns in den Kommentaren oder in unserem WhatsApp-Forum diskutieren!

Quelle: WABetaInfo

15 mal geteilt
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

10 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Diese fadenscheinige Anpassung an die DSGVO ist eine erneute Verarschung der Konsumenten!!! Es ändert rein gar nichts am Fehlverhalten des Messengers wenn dieser unsinnige Report erstellt ist. Das Kind ist nach wie vor in den Brunnen gefallen wenn das gesamte Telefonbuch beim Start nach Timbukto übertragen und das Mitbestimmungsrecht jeglicher Chatverläufe samt Bilder an die Betreiber übergeht.
    Der Report ist so überflüssig wie ein Pickel am Arsch 😠😠.
    Ich hör schon wieder die Argumentationskette von denjenigen die zum Thema überhaupt keine Ahnung haben und dann mit diesem Argumente kontern wollen 😩😩😩.
    Ich wünsche wirklich jedem Unternehmen welches immer noch nicht begriffen hat, wie man mit Firmendaten auf mobilen Endgeräten umzugehen hat, Zahlungsaufforderungen um Zahlungsaufforderungen.....bis Sie es endlich mal begreifen!!


  • C. F.
    • Blogger
    vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Ich würde gerne wissen, wie WhatsApp das umsetzen möchte:

    "Konventionelle Chat-Dienste dürfen nur zu rein privaten Zwecken verwendet werden. Sobald auf dem Handy geschäftliche Kontaktdaten gespeichert sind, handelt es sich nicht mehr um rein private Nutzung.

    Die Verwendung herkömmlicher Messenger für geschäftliche Zwecke ist ein klarer Verstoss gegen die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung.

    Unter konventionellen Chat-Diensten sind solche zu verstehen, welche Adressbuch-Zugriff voraussetzen und Daten der Nutzer sammeln. Bei Verwendung eines solchen Diensts werden oft die gesamten Kontaktdaten aus dem Adressbuch ausgelesen, verarbeitet und womöglich weitergegeben. Das ist mit der neuen DSGVO nicht vereinbar, sofern keine vorherige Einwilligung aller Adressbuch-Kontakte erfolgte. Betroffene Kontakte können so auch nicht vom «Recht auf Vergessenwerden» Gebrauch machen, welches vorsieht, dass ihre personenbezogenen Daten auf Wunsch gelöscht werden. Neben Kontaktdaten lesen datenschutzrechtlich problematische Chat-Apps oft weitere Nutzerdaten aus, z.B. den Standort, Angaben zum Mobilfunknetz oder gar weitere Informationen zur Aktivität des Nutzers innerhalb der App."

    Quelle: https://threema.ch/de/blog/posts/dsgvo


  • Ich habe die Version 2.18.53 und diese Option ist bei mir nicht vorhanden.


  • Mich wundert, ob in dem Bericht auch drinsteht, wem WhatsApp meine Daten und die meiner Kontakte gegeben hat.


    • Ludy
      • Mod
      • Blogger
      vor 6 Monaten Link zum Kommentar

      Denke ich nicht, dass das da drin steht, da dann wieder der Datenschutz nicht gegeben ist.

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern