Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

2 Min Lesezeit 51 Kommentare

WhatsApp bekommt Push-To-Talk: Nutz dein Handy als Walkie Talkie

Nachdem WhatsApp erst kürzlich ein Update bekommen hat, steht bereits jetzt die nächste Neuerung ins Haus: Mit dem heutigen Tag verteilt WhatsApp ein neues Feature namens Push-To-Talk, mit dem Nutzer über ihr Smartphone fast wie mit einem Funkgerät kommunizieren können. 

whatsApp update
Mit der neuen Funktion wird das Smartphone zum Walkie Talkie. / © AndroidPIT

Das Walkie-Talkie-Feature baut auf einer Funktion auf, die es bei WhatsApp schon lange gibt: Als Anhang können sich Nutzer neben Standorten und Fotos auch gegenseitig Sprachnachrichten schicken. Die kleinen Audiodateien erscheinen im Chatverlauf und können von dort aus abgespielt werden. 

Das neue Feature vereinfacht dieses Prozedere: In Zukunft reicht ein Tastendruck, um eine Sprachnachricht zu versenden, der Umweg über das Anhang-Menü entfällt also. Rechts neben dem Eingabefeld befindet sich ein Mikrofon-Symbol. Dieses müsst Ihr gedrückt halten, um eine Sprachnachricht aufzunehmen, zum Stoppen der Aufnahme lasst Ihr den Schalter einfach los, sie wird automatisch versendet. Ein Wisch nach links über das Eingabefeld löscht die Aufnahme. 

Wie auch bei den anderen Services von WhatsApp funktioniert die Push-To-Talk-Funktion plattformübergreifend und zwischen allen Netzen und Netzanbietern. Ich habe es heute Morgen mit einem Freund getestet, der ein iPhone benutzt, alles lief reibungslos.

whatsapp update pushtotalk
Einfach das Mikrofon-Symbol gedrückt halten, schon startet die Aufnahme (links). Empfangene Nachrichten werden, wenn sie abgespielt werden, als Wellenform dargestellt. / © AndroidPIT

Ob sich diese neue Funktion zu einem Lieblingsfeature entwicklen wird, muss sich erst noch zeigen, aber es wird mit Sicherheit nichts an der Popularität von WhatsApp ändern: Der Messenger, einst an den Start gegangen als "kleines Startup mit einer sehr einfachen Idee, langweiligem Design und großer Konkurrenz" (AllThingsD), hat mittlerweile jeden Monat 300 Millionen aktive Nutzer, davon alleine über 20 Millionen in Deutschland. Jeden Tag werden insgesamt 30 Milliarden Nachrichten versendet und empfangen, 325 Millionen Fotos schicken sich WhatsApp-User täglich hin und her.

Via: Engadget

51 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Ich habe die Funktion auch schon getestet und muss sagen, das es ein unterhaltsames Zusatz-Feature ist. Ich hab nur eine Frage, werden die Sprachnachrichten die übermittelt werden irgendwo gespeichert oder verhalten sie sich in dem Sinne wie Text im Chat und sind nach löschen des Chat's ebenfalls verschwunden?


  • Ist eigentlich ganz leicht zu bedienen. Habe aber zuerst gedacht, das es als Worterkennung dient und man sendet trotzdem einen Text.


  • An sich ist die Idee ganz nett, doch die Handhabung finde ich persönlich etwas zu kompliziert. Aber bei Gelegenheit werde ich es mal mit wem ausprobieren. :-)


  • @ Julian H.

    Einfach anfangen zu schreiben. Aus dem Microfon wird dann wieder das Dreieck. Nach dem Geschriebenen einfach auf das Dreieck drücken. Ich hab das neue Update gerade runtergeladen. Werde es mal zu gegebener Zeit ausprobieren. Jetzt ist es noch ein bisschen früh! ;)


  •   23

    http://www.androidpit.de/whatsapp-push-to-talk-handy-walkie-talkie#bec628782
    Das Update kommt nicht über den Play Store??? Wie darf man das verstehen? Wie wird es denn sonst installiert?

    Der Tag ist jedenfalls bald vorbei und bisher ist noch nichts passiert... aber bei Your-Android gibt es die APK als Download:
    http://www.your-android.de/whatsapp-voice-messaging-1059


  • Die Terroranschläge die gemeint sind waren natürlich in 2001


  • Durch die Enthüllungen von Edward Snowden wissen wir das wir seit den Terroranschlägen von 2011 in einem Überwachungsstaat leben. Sich dem zu entziehen bedarf es ein klein wenig mehr als seinen Messenger zu wechseln und WhatsApp den Rücken zu kehren. Glücklicherweise haben wir im September Wahlen. Jeder über 18 kann selbst entscheiden ob grundlose Überwachung für ihn vereinbar ist oder nicht. Dem Messenger dem Rücken zu kehren ist schon mal ein Anfang


  • Bei mir funktioniert das schon ewig... Nutze Whatsapp+. ;-)


  •   18

    Immer noch nicht da, komisch


  • @ roezal:

    1. nutzen wir hier ein os von Google, der oberdatenkrake.
    2. um sich all dem zu entziehen was die nsa angeblich sammelt, müsstes du auf jegliche elektronische kommunikation verzichten, ansonsten wäre der aufwand enorm, alles möglichen zu verschlüsseln.
    3. macht man sich nicht automatisch verdächtig, wenn man sichere wege zur Kommunikation verwendet?
    4. 30milliarden Nachrichten gehen täglich (!) über die Server. viel spass beim filtern.


  • @roezal: Whatsapp ist ein Client zum Chatten, wer vertrauliche Informationen über diesen versendet ist ganz klar selbst Schuld.
    Von mir aus können die Amis gerne wissen, dass ich jetzt Feierabend habe oder mich am Wochenende mit Freunden treffe..


  • Also auf meinem S3 habe ich kein Micro, obwohl ich das neueste Update habe. Auf meinem HTC One S ist es da.


  • Dazu passt die Nachricht, das 40% aller Apps noch nie von irgend jemand runter geladen wurden... außer vom Entwickler selbst.


  • @Thorsten: Es scheint, als hätte hier tatsächlich von WhatsApp+ noch niemand was gehört. Würde mich auch mal interessieren ;-)


  • Die sollten mal lieber sinnvollere Funktionen integrieren wie z.B. WhatsApp synchron auf Handy, Tablet und PC!!! DAS wäre mal ein Killerfeature (wobei ChatOn und Co. sowas schon lange anbeiten). Sprachnachrichten sind ein nettes Gimmick, mehr aber auch nicht.


  • hab das mit Whatsapp+ schon seit 3 Wochen :o


  • @Lutzi Und genau hier liegt der Hund begraben. Alle regen sich tierisch auf über die NSA und sonstige Spionage, wenn sie dann aber ein vernünftiges und mit den - und das ist ja das Irre - gleichen bzw. sogar umfangreicheren Funktionen ausgestattete Programm ausprobieren sollen, dann heben sie die Hände: Huch! das ist doch nicht hipp genug! Statt es mal auszuprobieren und dann im Freundeskreis ein wenig die Mundpropaganda in Gang zu setzen, lassen sie sich lieber die Daten von ihren Phones klauen.
    Bin nur neugierig, wann die ersten WhatsApp- Nutzer sich in einen Fluß stürzen, ob dann der Rest auch hinterherspringt. Nur zu!!


  • Hat WhatsApp + diesen Button eigentlich auch?
    Hoffentlich schreibt das hier bald mal jemand.
    Würde mich echt interessieren, ob WhatsApp + diesen Button auch hat.
    Ist hier wirklich niemand, der WhatsApp + nutzt?
    :-P


  • Klappt wunderbar. Gerade beim Fahren angenehm. Braucht man nicht mehr anhalten zum tippen


  • Fehlt nur noch dass man bald auch über WhatsApp telefonieren kann!

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu