Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
Verfasst von:

WhatsApp: Nutzer alternativer Clients werden dauerhaft gesperrt

Verfasst von: Stephan Serowy — 04.03.2015

Bei WhatsApp ist der Geduldsfaden offenbar gerissen. Nachdem man zunächst in Form einer Warnung Nutzer von WhatsApp+ abstrafte, scheinen nun drastische Schritte an breiter Front anzulaufen.

androidpit whatsapp teaser 4
WhatsApp geht gegen Nutzer von alternativen Clients vor. / © ANDROIDPIT

WhatsApp+ war nur der Anfang. Ihr erinnert Euch: Vor dem Ableben des wahrscheinlich populärsten alternativen WhatsApp-Clients, WhatsApp+, waren zahlreiche Nutzer jener App für 24 Stunden gesperrt, also von der WhatsApp-Nutzung ausgeschlossen, worden. Wie es nun scheint, war das nur ein Warnschuss.

Denn wie ein OsmDroid-Entwickler nun via Google+ mitteilt, laufen offenbar weitere Sperren von Nutzern an, die ähnliche Clients wie WhatsApp Reborn  oder OgWhatsapp auf ihren Smartphones installiert haben. Diesmal sind diese jedoch dauerhaft. Mit anderen Worten: Wer erwischt und ausgesperrt wird, dem bleibt nur das Wechseln der Rufnummer oder die endgültige Whatstinenz.

OsmDroid empfiehlt Nutzern von alternativen WhatsApp-Clients daher dringend, diese zu deinstallieren und auf das offizielle WhatsApp umzusteigen. Die App findet Ihr hier:

Falls Ihr von der Sperrung betroffen seid, ist jetzt vielleicht der ideale Moment, um sich nach Alternativen umzusehen. Und wie es der Zufall so will, haben wir hier auch gleich eine Übersicht für Euch:

WhatsApp Messenger Install on Google Play

Via: mobiFlip Quelle: Google+

Nach Jahren des politischen Journalismus bei WELT und ZEIT Online war es für Stephan an der Zeit, die Richtung zu wechseln. Sein sozialwissenschaftlicher Hintergrund und seine Begeisterung für die Zukunft führten ihn ganz natürlich dorthin, wo Technologie, die das soziale Leben prägt, zelebriert wird: AndroidPIT. Er ist ein kolossaler Wissenschafts-Nerd, ein leidenschaftlicher Musiker und liebt es, Menschen den Wandel der Zeit näherzubringen - und das über nackte Zahlen und Datenblätter hinaus.

Top-Kommentare der Community

  • Oliver Schaub 04.03.2015

    So. Das wäre dann jetzt der allerletzte Zeitpunkt auf einen gescheiten Messenger umzusteigen. Bitte Leute.

  • Oliver Schaub 04.03.2015

    Darum setzen sie sich ja nicht durch... Weil keiner wechseln will.

  • Manuel G. 04.03.2015

    Ich kann nur Telegram empfehlen. Die Desktop Anwendung ist richtig gelungen!
    Viele meiner Freunde benutzen schon Telegram und "geheimer Chat" ist auch eine super Funktion. Wenn ich in diesem Chat etwas lösche, wird es beim gegenüber auch gelöscht. :)
    Anschauen lohnt sich!

  • Tenten 04.03.2015

    Was täte unsere Gesellschaft bloß ohne solch selbstaufopfernde, heldenhafte Revoluzzer wie dich, die sich allem tapfer entgegenstellen?! Wir wären echt schon längst am Arsch...

  • Rexxar 04.03.2015

    Whatsapp ist halt scheiße.

107 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Ich sag es ganz ehrlich:
    Es wird immer wieder wege geben, dass man andere Versionen von Whatsapp nutzen kann, ohne gesperrt zu werden. und sollte man gesperrt werden ist es den meisten in meinem Freundeskreis auch egal, denn wenn Whatsapp so viel Sand in der Vagina hat, die eigenen Nutzer zu sperren, die nur Freiheit genießen wollen, wird dieser Messenger untergehen. Sobald Whatsapp(eigentlich Facebook) Werbung schlalten wird, werden viele Leute zu Threema oder Telegram wechseln.

    Whatsapp bzw. Facebook geht es nur gegen den Strich, dass Sie über Whatsapp Plus, WA Reborn etc nicht an alle Daten auf dem Telefon heran kommt. Diese haben die Entwickler von OsmDroid mit absicht abgeschaltet...


    Man kann echt nicht mehr sagen, als dass Facebook, Whatsapp kaputt macht!

  • @ Marco Krüger
    Recht haste! 👍

  • dann wird eben wieder SMS gesendet, scheiß auf das normale whatsapp

  • WhatsApp möchte sich nach den AGB richten...
    Ich lache mal ganz laut!
    Dort steht nämlich auch, dass WhatsApp erst ab dem 16. Lebensjahr genutzt werden darf. Ich habe noch rein garnichts darüber gelesen, dass Nutzer gesperrt werden, die dagegen verstoßen!!!
    Da finde ich schon äußerst komisch.

    Oder ist das genau die Zielgruppe, die man eventuell mit doch eingeführter Werbung erreichen möchte (WENN sie kommt) ???

    Nur mal eben die Stellen der AGB nutzen, die einem selbst nutzen...

  • Whatstinenz... HAHAHA
    Gut das ich nur Threema nutze, da passiert sowas nicht!

  • Gilt die Sperre auch für Disa?

  • naja, konurenz belebt das Geschäft, und datenkrake Facebook wo whatapp ja mitlerweile zugehört duldet keine konurennten. also, upps werden es wenier Nutzer bei denen. mir wurscht, ich nutze verschiedene, z.b. treema.

  • Jetzt müssten bitte alle in meinem Umfeld nen anderen whatsapp clienten installieren, dann könnten wir endlich wechseln!
    leider Gottes lässt sich da immer keiner überzeugen.... 😐
    Habe auch Werbung erhalten auf Whatsapp (diverse Banner), sowie Spam Nachrichten es sei eine neue Version verfügbar und ich soll sie mir doch bitte herunterladen... (in einer wa Nachricht). Das Whatsapp die Sicherheit so wichtig ist merke ich nicht.
    Dann stellt sich mir noch die Frage, es wurden so viele normale Whatsapp User das letzte mal gesperrt die kein wa+ drauf hatten, jetzt dann auch wieder?

    • Wenn Du Werbung und neue Versionen zum downloaden bekommst, dann ist das sicher nicht vom Originalen WA, sondern von irgendeinem Schrott den du von extern per apk installiert hast.

      Angenommen Dein Grundstück grenzt an eine Schule, und alle Schüler könnten eine Abkürzung über Dein Grundstück nehmen. Ich bin mir fast sicher dass du auch ein Tor montieren würdest dass alle Schüler nicht mehr über Dein Grundstück zur Schule gehen.

  • Schön, wie hier von vielen, allen voran Frank, propagiert wird, dass man sich gefälligst an die AGB (AGBs ist übrigens seit einiger Zeit auch korrekt, da man AGB mittlerweile als eigenständig ansieht) zu halten hat und alles, was WA/FB macht, richtig und toll ist.
    Natürlich haben sie das Recht, User bzw. Handynummern von ihrem Dienst auszuschließen bzw. von dn Nutzern zu verlangen, ihren eigenen Client zu nutzen. Aber wer sagt, dass mir das gefallen muss? Man kann doch an einer rechtmäßig korrwkten Handlung trotzdem Kritik unter anderen Gesichtspunkten üben oder irre ich mich da?

    • Weiß nicht genau, ob du gerade Frank König oder mich (Frank K.) meinst. Oder beide. Ich persönlich habe jedenfalls selbst bis vor kurzem WhatsApp+ und WhatsApp MD genutzt. Finde es auch schade, aber es ist eben rechtens. Man kann ja seinen Unmut äußern, sollte aber nicht so tun, als würde WhatsApp einem persönlich was Schulden, besonders dass es einem gefällt. Entweder man nutzt den Messenger weiter oder lässt es sein.

  • Ich finde es auch ned scheisse. ..

  • Warum sich wegen einer sperre aufregen wenn whatsapp eh scheisse ist....^^

  • Mein Problem: Ich habe ein Dual SIM Handy und kann nur durch OGWhatsApp beide Nummern gleichzeitig in WhatsApp nutzen... Soll ich dann in Zukunft einfach meine private oder geschätliche Nummer deaktivieren, nur um in der Lage zu sein die jeweils andere zu nutzen?!!!

    Was ein Blödsinn...

  • Mein Gott... eine verdammte API und rechtlich niedergeschriebene Bedingungen für letztere und die Sache wäre gegessen... WA bekommt Geld und die Nutzer was für die Augen, Hobby-Programmierer können Spaß haben. Aber offensichtlich geht es WA nicht um Geld, sonst hätten sie das mit ihrem 50 Mann Team schon längst umgesetzt...

  • "Ihr erinnert Euch: Vor dem Ableben des wahrscheinlich populärsten alternativen WhatsApp-Clients, WhatsApp+, waren zahlreiche Nutzer jener App für 24 Stunden gesperrt, also von der WhatsApp-Nutzung ausgeschlossen, worden. Wie es nun scheint, war das nur ein Warnschuss."
    Das war ja auch klar. Denkt ihr etwa, WhatsApp lässt so was durchgehen? ^^

  • Wann kommt jetzt endlich die WhatsApp Call Funktion

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!