Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 13 Kommentare

WM-Zeit, Phishing-Zeit: WhatsApp-Nutzer sollten um Gewinnspiele einen Bogen machen

Aktuell gibt es mal wieder die typischen und auch sehr offensichtlichen Phishing-Fallen. Statt via Email, verbreitet sich aktuell passend zur Fußballweltmeisterschaft via Messenger ein angebliches Gewinnspiel von Adidas. 

Vorsicht ist mal wieder geboten bei vermeintlichen Gewinnspielen, die Euch via WhatsApp erreichen. Gefährlich sind diese vor allem, weil hier die Nachricht von jemanden aus Eurer Kontaktliste stammt. Der Inhalt der WhatsApp-Nachricht versucht Euch dann davon zu überzeugen, dass Adidas noch 2x 10 WM-Tickets, 5000 Trikots und ebenso-viele Paar Schuhe zu verschenken hätte.

bild1
Vorsicht vor solchen WM-Gewinnspielen, die per WhatsApp verschickt werden. / © mimikama.at

Klickt man dann auf den Link in der WhatsApp-Nachricht, gelangt man auf die eigentliche Phishing-Seite und muss Fragen beantworten, danach muss man, um den Gewinn überhaupt zu erhalten, noch das Gewinnspiel an 10 weitere Kontakte per WhatsApp verschicken. Dieser Schritt muss sein, damit der Kettenbrief weiter im Umlauf bleibt. Will man danach seinen Gewinn „abholen“ soll laut mimikama.at Abfragen von persönlichen Daten erfolgen, aber weit und breit soll es kein Impressum, noch Datenschutzbestimmungen oder Teilnahmebedingungen geben. Auch wenn auf der Seite keine Bankdaten oder Passwörter abgefragt werden, so bringt schon die Eingabe der gewünschten Daten dem Betreiber Geld. Denn diese Informationen über Euch kann er schon für ein paar Euro weiterverkaufen. 

An dieser Stelle sollte noch mal betont werden, dass Adidas nicht hinter diesem Gewinnspiel steckt. Generell solltet Ihr bei verlockenden Gewinnspielen genau auf die URL schauen und ggf. auch auf der Hersteller-Webseite nachschauen, ob das Gewinnspiel dort ebenfalls platziert wurde. Ist es dort nicht aufzufinden, solltet Ihr lieber die Finger von solchen vermeintlichen Gewinnspielen lassen.

Quelle: Mimikama.at

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Tenten vor 3 Monaten

    20 Jahre hab ich wie ein Schlot geraucht und hab keinen Krebs bekommen. Das bestätigt mir, dass Rauchen doch nicht so schlimm ist.

    Nicht alles, was logisch aussieht ist auch Logik.

13 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • dsahm vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Ironie durch Google Werbung?
    Ich gehe hier auf Androidpit.de und was sehe ich via Google Werbung?
    Anzeigen mit unseriösen Gewinnspielen...😣

    In einem Artikel warnen vor unseriösen Gewinnspielen, und Androidpit.de lässt selbst solche Werbung zu...🤬


  • Man liest ja immer wieder davon. Ich frag auch garnicht wer so blöde darauf reinzufallen.
    Allein, ich habe noch nie eine solche Nachricht bekommen. Ich kenne aber auch niemanden, welcher je eine solche Nachricht bekommen hat.


  • Wer auf solche Tricks reinfällt, glaubt wohl auch an die verloren gegangenen Enkel oder Tanten, die sich plötzlich telefonisch melden und Geld brauchen, arme bettelnde Mütter, die Milch für ihr Baby brauchen, oder an den Osterhasen 😋


    • Tja, nur leider fallen tatsächlich immer noch sehr viele ältere Menschen auf den Enkeltrick herein und werden oft um ihre gesamten Ersparnisse gebracht. Und das trotz der Tatsache, dass man in allen Medien immer wieder vor dieser Masche warnt. In Japan, wo der Trick unter dem Namen "Ore, Ore" läuft und teilweise wesentlich höhere Summen als bei uns verlangt werden, haben etliche Senioren Selbstmord begangen, weil sie auf diesen Trick hereingefallen sind. Man kann also nicht oft genug warnen und Überheblichkeit im Sinne von "glaubt auch an den Osterhasen" ist da vollkommen fehl am Platz.


  • Seit 2 Monaten bin ich ohne WApp.
    Solche Meldungen bestätigen mir meine Entscheidung. 👍🏻
    Es lebt sich sehr gut 😊 ohne ...


    • Peter vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Seit 7 Jahren bin ich bei WhatsApp. Solche Meldungen hab ich noch nie bekommen. Das bestätigt mir das WhatsApp doch nicht so schlimm ist.
      Es lebt sich sehr gut mit... 😊


      • 20 Jahre hab ich wie ein Schlot geraucht und hab keinen Krebs bekommen. Das bestätigt mir, dass Rauchen doch nicht so schlimm ist.

        Nicht alles, was logisch aussieht ist auch Logik.


      • Na herzlichen Glückwunsch!


      • dsahm vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        Wie naiv muss man eigentlich sein????

        Es gibt immer "den Einen" in seinen Whatsapp Kontakten, der diese blödsinnigen Ketten-Dinger weiterleitet!

        Man kann sich Gefahren auch schön reden....

        "Ich fahre schon seit 20 Jahren Auto, ist noch niiiieee was passiert!" 🤮 --> Glück gehabt! Nix weiter!


      • C. F.
        • Blogger
        vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        Bei Peter geht nichts über WhatsApp, ist der beste Messenger, dazu sicher. Alle, die gegenteiliges behaupten, sind Paranoiker, Aluhutträger mit Verfolgungswahn. Datenschutz ist Blödsinn, weil man ja eh nie was sieht und selbst eigentlich auch nie betroffen ist...


    • dsahm vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Toll für dich! 👍
      Interessiert nur keinen/extrem wenige...🤬

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern