Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Wer AndroidPIT mag, wird den Wunschtarif lieben - und alle Anderen auch
Community 7 Min Lesezeit 127 Kommentare

Wer AndroidPIT mag, wird den Wunschtarif lieben - und alle Anderen auch

Am 1. Mai 2009 war es soweit – es war mein erster echter Arbeitstag für AndroidPIT und damit auch so etwas wie der offizielle Geburtstag unserer Seiten. Es hat sich vieles geändert in den letzten zehn Jahren, eines ist aber geblieben: unsere Community! Heute wollen wir uns dafür bedanken und gleichzeitig Euch alle dazu einladen, uns zu unterstützen: Mit Eurem Wunschtarif! Und das Beste dabei: Für aktive Community-Mitglieder ist dieser sogar kostenlos! Wie das funktioniert, lest Ihr am Ende des Artikels. Wenn Euch die Hintergründe nicht interessieren oder der Text zu lange ist, springt bitte gleich zum Ende.

Bevor ich Euch aber die Details erkläre, lasst mich Euch kurz den Hintergrund des Wunschtarifs erklären: Wie schon gesagt – es hat sich vieles getan in den letzten zehn Jahren. Smartphones sind zum Beispiel Alltagsgegenstände geworden und haben wahrscheinlich das Auto als des Deutschen liebstes Kind abgelöst. Es gibt mittlerweile den Begriff "Fake News" und sogar "alternative Fakten". Was sich aber für uns als Digitaler Publisher am verheerendsten verändert hat: Google und Facebook bestimmen, wo es lang geht, wollen wir überleben.

Unser Suchverhalten hat sich verändert. Das hat Einfluss auf Vieles.

Heute mehr denn je ist Google der Gradmesser für den Aufbau – und damit dem Erhalt von Reichweiten. Ohne Google, keine Leser. Seit der Einführung der Möglichkeit einen Suchterm direkt in die Zeile des Browsers eingeben zu können, nimmt der direkte Traffic (also Besuche der Webseite ohne den Umweg die Suchmaschine zu benutzen) stetig ab. Und während vor zehn Jahren noch der Großteil aller Suchanfragen über Desktops passierten, kommt heute der Großteil über mobile Geräte. Dort allerdings hat sich der Aufbau der Suchmaschine grundsätzlich verändert: Während früher die wichtigsten Suchanfragen oben standen, stehen dort meist erst News und dann passende Videos. Entsprechend müssen wir Suchenden länger scrollen, was selbst für die ersten Platzierungen erhebliche Traffic-Einbußen bedeuten.

Viel wichtiger ist aber was mit Werbeeinnahmen – und damit für die Möglichkeit einer Refinanzierung passiert ist. In den vergangenen Jahren sind die Preise für digitale Bannerformate vor allem dank Restplatzvermarktung deutlich in den Keller gegangen. Viele Webseiten – und sicherlich auch wir – antworteten darauf mit mehr Bannern, was wiederum mit Adblockern durch die Leser quittiert wurde. Ein Teufelskreis.

Nicht nur Google macht uns Webseiten das Leben schwer

Oder das Beispiel YouTube: Heutzutage ist es quasi unmöglich mit Videos Geld zu verdienen – außer man ist InfluencerIn und hat tolle Werbedeals in der Tasche. Nun erwartet Ihr – zurecht – auch tolle Videos von uns. Die Kosten hierfür sind allerdings wirklich hoch. Wie also finanzieren, wenn Werbung auf der einen Seite kaum geliebt und bei den größten Plattformen sehr schlecht bezahlt ist?

Selbes gilt selbstverständlich auch für Facebook – oder wahrscheinlich gar noch mehr. Anfang der 2010er-Jahre, da war die Welt noch in Ordnung. Man gewann Fans und versorgte diese mit Informationen, die diese dann auch auf den jeweiligen Seiten lasen – beziehungsweise konsumierten. Heute ist Facebook eine sogenannte "Pay-to-Play"-Seite, was so viel bedeutet: Nur wer bezahlt, erreicht auch seine (ehemaligen) Fans.

Jeder Digitale Publisher ist auf der Suche nach einem echten Geschäftsmodell

Die einleitenden Worte sollen kein Gejammer sein, sondern vielmehr auf die Herausforderungen einer, unserer Branche hinweisen. Unternehmen, die sich heute (noch immer) mit der Produktion seriöser Inhalte beschäftigen, müssen sich auch gleichzeitig immer fragen: Woher nehmen, wenn nicht stehlen?

Deshalb haben wir vor einem guten Jahr unsere Partnerschaft mit 1&1 verkündet. Es war ein wichtiger Test für beide Seiten und wir haben beide viel gelernt. Community war immer in unseren Herzen. Community bedeutet Gemeinschaft, zuhören und lernen.

Wir haben gelernt, wie wichtig Mobilfunktarife für alle Leser und vor allem Euch, die Community sind. Um das noch besser zu verstehen, haben wir vor einigen Tagen eine Umfrage gestartet und alle Leser nach ihren Präferenzen bei Mobilfunkverträgen gefragt. Wir waren wirklich überwältigt, wie viele Menschen mitgemacht haben: Fast 160.000 haben ihre Stimme abgegeben.

Was aber hat das nun mit einem Geschäftsmodell, den Lesern und Euch, der Community zu tun?

Community heißt Gemeinschaft – Ihr helft uns und wir geben etwas zurück

Als wir hier intern kürzlich darüber gesprochen haben, was uns, AndroidPIT, wirklich auszeichnet, kamen wir auf zwei Dinge: Erstens gibt es sonst keine Webseite weltweit, die Tech-News in sechs verschiedenen Sprachen publiziert. Und zweitens, dass bei uns schon immer die Community im Mittelpunkt stand.

Diesem Umstand haben wir viel zu verdanken: Ihr gebt anderen Lesern tolle Tipps und Hilfestellungen im Forum oder hier im Magazin, Ihr kommentiert, gebt Wissen weiter und besucht unsere Seiten aktiv. Wir wollen hierfür etwas zurückgeben und gleichzeitig unsere Community auch wieder stärken – denn nur mit treuen Fans und Lesern lässt sich etwas Beständiges aufbauen.

Der Wunschtarif ist für treue APIT-Nutzer komplett kostenlos

Wie weiter oben bereits geschrieben: Die meisten Menschen wollen offenbar einen sogenannten SIM-Only-Tarif, also einen Vertrag ohne subventioniertes Endgerät. Außerdem sind für rund 76 Prozent der Umfragenteilnehmer 5 GByte ausreichend, während 69 Prozent noch auf eine Telefonie-Flatrate setzen.

Wir haben mit mehreren Partnern verhandelt, um Euch ein solches Paket anbieten zu können und damit Euren Wünschen zu entsprechen. Unsere Idee ist, Euch regelmäßig Dinge anzubieten, die wir wirklich cool finden – und von denen wir ausgehen, dass es Euch genauso geht. Aktive APIT-Community-Mitglieder sollen dabei immer überproportional partizipieren. Und diesmal gibt es eben – Euren Wunschtarif!

Liebe Community, es wäre toll, wenn Ihr uns unterstützt und zugreift! Der APIT-Wunschtarif gehört nicht nur zu den günstigsten Angeboten am Markt, sondern Ihr unterstützt uns mit einem Abschluss eben auch. Außerdem – und das ist wirklich ein Knaller, wie ich finde: Community-Mitglieder mit einem Level ab 25 bekommen von uns 50 Prozent der monatlichen Gebühr erstattet und Mitglieder ab einem Level von 50 sogar 100 Prozent!

Ohne reißerisch wirken zu wollen, aber das gibt es meines Wissens nach sonst nirgends! Ich will hinzufügen, dass wir hierfür mit dem Provider keine gesonderte Vereinbarung getroffen haben, sondern dies aus eigener Tasche bezahlen. Ein aktives Mitglied in unserer Community zu sein soll sich einfach aus jeder Hinsicht lohnen! Da der Tarif tatsächlich so günstig ist, konnten wir keine weiteren "Perks" aushandeln – außer einer Sache: Anstatt der üblichen 10 Euro Wechselbonus, bekommt Ihr das Doppelte, also 10 Euro mehr! Ihr spart also überall und auf ganzer Linie.

tl;dr

So, für alle, denen der Text oben viel zu lang war, hier in Kürze zusammengefasst:

  • Wir haben für Euch bei Drillisch Euren Wunschtarif (im Mai) gefunden. Er ist nicht nur wirklich günstig, sondern passt genau auf Eure Bedürfnisse. Diese haben wir in einer Umfrage herausgefunden, bei der über 160.000 Menschen teilgenommen haben.
  • Mit dem Kauf des APIT-Wunschtarifes (im Mai) unterstützt Ihr uns. Auf diese Unterstützung sind wir angewiesen, denn es wird für digitale Publisher immer schwieriger Geld zu verdienen.
  • Der Tarif ist monatlich kündbar, hat 5 GByte Datenvolumen, Telefonie-, EU- und SMS-Flat inklusive und kostet gerade mal 12,99 Euro. Ehrliche Meinung von mir: Sehr viel günstiger geht es nicht! 
  • Wir wollen aktive Community-Mitglieder und möchten denen auch etwas zurückgeben. Deswegen übernehmen wir für Mitglieder ab einem Level von 25 ganze 50 Prozent der monatlichen Kosten. Für Mitglieder ab einem Level von 50 erstatten wir sogar die komplette Grundgebühr! Das gilt für den APIT-Wunschtarif für 12,99 Euro.
  • Der Tarif ist so günstig, dass dieser keine weiteren Vergünstigungen zulässt. Aber anstatt der 10 Euro Gutschrift bei Mitnahme der Rufnummer, konnten wir für Euch 20 Euro aushandeln. Also das Doppelte! 
  • Jetzt ist es an der Zeit Euren Wunschtarif (im Mai) abzuschließen. Klickt einfach hier und holt ihn Euch.
  • Ja, damit macht Ihr uns sehr glücklich…!

Alle Fragen zum Wunschtarif im Mai beantworten wir im FAQ-Artikel. Hier findet Ihr alle Infos zur Laufzeit, Netz, Kündigung und vieles mehr.

Wir hoffen, Euch gefällt unser Wunschtarif. Selbstverständlich freuen wir uns über Feedback im Forum oder auch hier in den Kommentaren.

Top-Kommentare der Community

  • Uta vor 1 Monat

    Ich glaube die 25 schaff ich nicht mehr, außer ich kommentiere Tag und Nacht^^. Aber ihr habt euch da was wirklich feines ausgedacht, was ich sehr gerne unterstütze. Sowas hat wirklich noch niemand auf dem Markt. Macht bitte weiter so!

  • Merlin vor 1 Monat

    Ich dachte erst ich hätte mich verlesen bei den 100% Rabatt ab Level 50, aber das scheint wohl ernst gemeint zu sein.
    Dann muss ich ja jetzt Gas geben!

  • Daniel vor 1 Monat

    Das ist eine Klasse Aktion von euch. Selbst ohne Rabatt ist der Paketpreis sehr günstig

  • Maximilian HE vor 1 Monat

    Absoluter Nonsens.
    Es mag europäische Nationen geben, in denen es noch etwas günstiger geht.
    Jedoch davon zu sprechen dass das wo anders Wucher sei ist Humbug.

    Der Preis ist gut, und gerade für aktive Mitglieder unschlagbar.

  • Bruder Michael vor 1 Monat

    der Tarif als Belohnung ist echt eine gute Aktion - habe natürlich keine Chance, noch in der Zeit auf das Level zu kommen: ist aber ein guter Ansporn, hier mehr aktiv zu sein

127 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!