Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 25 mal geteilt 24 Kommentare

Welche Smartwatches erwarten wir für 2016

In 2015 legten die Hersteller von Smartwatches zwar ein kleines Feuerwerk an Produkt-Neuvorstellungen hin, aber echte Highlights waren rar gesät. Was im kommenden Jahr alles geboten wird, verraten wir Euch in diesem Artikel. 

Die Revolution 2015 in Sachen Smartwatches blieb leider aus. Einzig Samsung zeigte mit der Gear S2 eine intelligente Uhr, die vom Konzept und der Bedienung das Prädikat empfehlenswert erhielt. Die Hersteller von Smartwatches müssen also sich für 2016 mächtig ins Zeug legen, damit diese Produktkategorie nicht so ein Flop wird wie 3D Fernseher. 

Huawei Watch - Damenversion und LTE-Variante schon zur CES

Den Startschuss für die 2016er Smartwatches fällt während der Consumer Electronic Show in Las Vegas Anfang Januar. Für dieses Messe wird gemunkelt, dass Huawei eine kleinere und für zierliche Handgelenk gebaute Huawei Watch auf den Markt bringen wird. Bis auf die reduzierte Größe soll es aber bei der für die Damenwelt abgestimmt Smartwatch keine Änderungen gegenüber der herkömmlichen Huawei Watch geben.

androidpit Huawei Watch 7
Huawei könnte zur CES zwei weitere Varianten der Android-Wear-Smartwatch vorstellen. / © ANDROIDPIT

Neben der auf die Damenwelt angepasste Huawei Watch könnte der chinesische Hersteller aber auch noch einen Konkurrenten zur LGs Watch Urbane 2 anbieten. Dieser würde dann wie die Konkurrenz aus Südkorea über eine festinstallierte eSIM-Karte verfügen und auch ohne Smartphone noch Daten empfangen. Da aber in unseren Breitengraden die Netzbetreiber immer noch die Einführung der eSIM verweigern, ist es fraglich, ob die Huawei Watch 2 mit LTE-Modul zu uns kommen wird. 

HTC One Watch

Die Taiwaner wollen es noch einmal wissen, denn laut den letzten Informationen von Evan Blass, besser unter seinem Twitternamen @evleaks bekannt, wird HTC noch im Februar 2016 die eigene Smartwatch vorstellen. Das HTC an einer eigenen Smartwatch arbeitet, ist keine wirkliche Neuerung, denn die Gerüchte kursieren schon seit Anfang 2014. Zu diesem Zeitpunkt teilte aber HTC mit, dass man den Markt der Smartwatches betreten wird, wenn diese ausgereift und das Design als „gelungen“ betrachtet werden kann. Wie auch schon die Konkurrenz von Motorola, LG und Huawei, wird HTC mit hoher Wahrscheinlichkeit auf Android Wear als Betriebssystem setzen und das Display rund gestalten. Angeblich soll letzteres mit 360 x 360 Bildpunkten auflösen und somit dicht an die Huawei Watch kommen. 

Motor 360 Sport

Das seit 2015 zu Lenovo gehörende Unternehmen Motorola hat erst zur IFA 2015 in Berlin drei Smartwatches vorgestellt. Die Moto 360 (2016) in zwei Größen und eine auf den Namen Moto 360 Sport hörende Smartwatch für Sportler. Letztere soll im Januar endlich auch in Deutschland erhältlich sein und sich in der Haptik und auch den Funktionen an Sportler richten.

moto360sport
Voll abgestimmt auf die Bedürfnisse eines Sportlers: Moto 360 Sport. / © Motorola

Spezielles Fitness-Apps, ein integrierter GPS-Modul, kontinuierlicher Herzfrequenzmessung und robuste Bauart unterscheiden dieses Variante zur herkömmlichen Moto 360-Version. Im Januar können also Sportler sich die 360 Sport von Motorola ums Handgelenk schnallen.

Kairos SSW & MSW

Die wohl interessanteste Smartwatch für 2016 könnte von einem uns noch unbekanntem Hersteller kommen. Die Firma Kairos ist zwar kein Luxusuhrenhersteller wie TAG Heuer, Breitling und Co, aber die Kairos Smartwatch hat es in sich. Die Smartwatch wird es wahlweise mit japanischem Uhrwerk (MSW) oder mit schweizer Uhrwerk (SSW) angeboten und dabei ein transparentes Display über dem Uhrwerk nutzen, um Benachrichtigungen anzuzeigen. Sehr interessanter Ansatz, der auch kostspielig ist. Der Einstieg in die Welt der Kairos Smartwatches beginnt bei satten 1.300 Dollar. Wann die Smartwatch in 2016 erscheint lässt der Hersteller noch ungewiss. 

Habt Ihr noch einen Tipp für eine brandheiße Smartwatch für das Jahr 2016, die in dieser Liste noch nicht erwähnt wurde? Dann lasst uns daran teilhaben und schreibt uns in den Kommentaren, welche Smartwatch euch noch fehlt. 

Top-Kommentare der Community

  • Tenten 29.12.2015

    Braucht man nicht. Kann man aber haben.
    So wie man kein Smartphone braucht, keinen Fernseher, keine Kreditkarte, kein Auto und keine Eigentumswohnung.

24 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Mich würde das Watchface mit dem bewegtem Innenleben interessieren. Hast Du da ein Bild, oder vielleicht noch besser, einen Link dazu?

  • Der Kairos Ansatz ist wirklich was, hatte sowas bei TAG Heuer erwartet, deren Watch mich ziemlich enttäuscht hat.
    So sieht Premium aus!

  •   10

    Ich erwarte mindestens eine Smartwatch!

  • BTW wo ist denn die OMATE RISE? Endlich einmal eine günstige Watch!
    Aber, wozu brauche ich eine Smartwatch? Bei den S6 und S6Edge brennt sich schon das Display mit SUPERAMOLED ein, wie ist's dann bei einer Smartwatch mit den ganzen AMOLED-Displays?
    Ich suche eine ganz einfache "Smart"-Watch aus Edelstahl, rund und mit Saphirglas, am besten Wasserdicht, bei der man einfach nur die Watchfaces tauschen kann, dass sie dann wie eine "echte" Uhr aussieht. Undjeden Tag/Woche hat man mal eine Tag Heuer, Panerei oder ....

  • Vielleicht nicht ganz unwichtig, die Chinesen springen so langsam auf den Zug auf. Es wird demnächst von elephone, mlais und bluboo solche Geräte zu günstigen Preisen geben. Wäre vieleicht eine Erwähnung wert liebes androidpit Team 😉

  • Ich frage mich bis heute, warum und wofür man eine Smartwatch braucht.

  • Die Gehäuse aller Smartwwatches, egal von welchem Hersteller, müssen in Zukunft dünner werden, damit die Smartwwatches an den Handgelenken nicht so dick auftragen...

  •   18

    Naja, gibt ja schon ein paar schöne Geräte aber verglichen mit meiner Apple Watch, mit Milanaise Armband, wirkt es wie billigste Tedi Ware.

    • Schön, dass sich ein Apple-Jünger hier Anregungen dafür holt, wie man sich besser mit Elektronikgeräten ausrüsten kann... :-)

      Und was die Apple Watch angeht: Natürlich liegt Schönheit stets im Auge des Betrachters, doch mit der Apple Watch verbinde ich diese keinesfalls. Auch wertig ist diese Micky Maus-Uhr für mich nicht, sondern einfach nur ein überteuertes Spielzeug. Falls Du tatsächlich eine anspruchsvolle Smartwatch suchst, dann schaue Dir lieber mal die Gear S2 Classic an, die sich mit jedem Standard-Uhrenband individualisieren lässt. Und das zu wesentlich vernünftigeren Preisen als den aus Cupertino diktierten...

  • Genau das mit dursichtigem Display hatte ich eigentlich für die Tag heuer erwartet!

    • Ich auch. Aber die Moto360 sieht von Auflage zu Auflage eh besser und "professioneller" aus.


      Sorry, falscher Thread! Ich wollte sagen, die von Kairos sieht schon auf den ersten Blick sehr hochwertig aus.

Zeige alle Kommentare
25 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!