Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Waymo arbeitet mit Renault-Nissan an selbstfahrenden Autos
Mobilität AI 2 Min Lesezeit 3 Kommentare

Waymo arbeitet mit Renault-Nissan an selbstfahrenden Autos

Waymo, eine Tochtergesellschaft von Alphabet Inc., ist eine Partnerschaft mit Renault-Nissan eingegangen, um Systeme für selbstfahrende Fahrzeuge zu erforschen. Das zeigt auch Waymos Ambitionen, global an solchen Systemen zu arbeiten.

Ziel der exklusiven Partnerschaft, die im Auftrag der Alliance of Renault-Nissan-Mitsubishi geschlossen wurde, ist es zunächst, kommerzielle, rechtliche und regulatorische Fragen im Zusammenhang mit Transport-as-a-Service (TAAS) in Frankreich und Japan zu untersuchen. Langfristig sollen mit dem weltgrößten Automobilhersteller so fahrerlose Lösungen geschaffen werden.

Waymo scheint seine Strategie etwas zu ändern. Dies ist der erste Deal, den das Unternehmen mit einem Automobilhersteller angekündigt hat. Zuvor kaufte Waymo Autos wie den Jaguar I-PACE, um ihre autonome Technologie nachzurüsten.

1 IYkmiDI9Z151OrH6sp1PcA
Die neuen Partner. / © Waymo

John Krafcik, Waymo-CEO, sagte: "Dies ist eine ideale Gelegenheit für Waymo, unsere autonome Technologie mit einem innovativen Partner auf eine globale Ebene zu bringen. Mit der internationalen Reichweite der Allianz kann unser Waymo Driver transformative Mobilitätslösungen liefern, um Fahrgäste und kommerzielle Lieferungen in Frankreich, Japan und anderen Ländern sicher zu bedienen."

Waymo erklärte in der Pressemitteilung, den erfahrensten Fahrer der Welt mit mehr als 10 Millionen Meilen auf öffentlichen Straßen zu bauen. Im Rahmen der Transaktion werden Renault und Nissan Unternehmen in Japan und Frankreich gründen, die fahrerlose Dienste entwickeln sollen.

waymo hero
Waymo testet seit einiger Zeit fahrerlose Autos. / © Waymo

Thierry Bolloré, CEO der Groupe Renault, sagte: "Die Allianz wird gemeinsam mit Waymo die Geschichte der Mobilität von morgen schreiben. Wir sind überzeugt, dass diese Partnerschaft unser Engagement für die Bereitstellung neuer gemeinsamer Mobilitätsdienste beschleunigen und den automobilen Ökosystemen zugute kommen wird."

Hiroto Saikawa, President und CEO von Nissan Motor Co., fügte hinzu: "Wir arbeiten weiter am Nissan M.O.V.E 2022, um die Bedürfnisse unserer Kunden zu erfüllen. Nissan will einer der ersten Anbieter von fahrerlosen Diensten sein. Unsere Erfahrung ermöglicht uns, gemeinsam mit Waymo unser Portfolio zu erweitern und unseren Kunden weitere Verbesserungen zu bieten."

Was haltet Ihr von dieser Partnerschaft? Seit Ihr bereit für selbstfahrende Autos?

Quelle: The Alliance

3 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ich hätte einen Tipp für Waymo, und den Renault-Konzern: macht das auf dem Mond, probiert euch da aus, da gibt es ja auch Bald LTE von Vodafone...oder sogar 5G, jedenfalls haut ab auf den Mond mit dem Kram.


  • Das ist nicht der größte Autobauer der Welt. Oder wechseln die irgendwann dann zu Toyota?

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!