Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

#Thementag 4 Min Lesezeit 2 Kommentare

Beste Kamera-Smartphones: Was versteckt sich hinter DxOMark?

Der Name DxOMark ist den meisten mittlerweile geläufig. Aber die wenigsten kennen die ursprüngliche Herkunft dieser Kamera-Test, die von der Öffentlichkeit aber auch von den Herstellern recht ernst genommen werden. DxOMark war auch beim MWC in Barcelona vor Ort und ich habe die Chance genutzt, um Näheres über die Arbeitsweise von DxOMark zu erfahren.

In den Medien wird oft das DxOMark-Testergebnis eines Smartphones kommuniziert, da es Nutzern hilft, die Kamera eines Smartphones besser einzuschätzen. Hinter diesen Tests steht DxO, eine französische Firma, die 2003 gegründet wurde und dessen Schwerpunkt die Qualität von Fotos und der Kameras ist. Allerdings beschränken sie sich nicht nur auf die DxOMark-Tests, die die meisten von uns kennen.

Mehr als nur Zahlen

Das Unternehmen bietet mehrere Software-Lösungen für professionelle und erfahrene Fotografen. Für viele Unternehmen sind sie einfach die Referenz in Sachen Bildqualität. DxO bietet desweiteren auch Consulting an unterstützt Firmen bei der Entwicklung ihrer Produkte, um das beste Bildergebnis zu erzielen. Das Unternehmen kommuniziert also ihre Methodik, die auf ihren Messergebnissen basiert und berät andere Unternehmen. Seit September 2015 vertreibt das französische Unternehmen auch eine eigene Kamera, die DxO One.

Die Bewertung eines Smartphones dauert in der Regel 7 Tage und es werden ca. 400 Fotos und 30 Videos aufgenommen

DxOMark ist daher mehr MIttel zum Zweck. Es erlaubt dem Unternehmen der Öffentlichkeit seine Expertise und sein Können zu zeigen, um den potenziellen Kunden die eigenen Produkte schmackhaft zu machen. Dafür werden die Qualität der Kameras, Linsen und Smartphones getestet. Für die ersten beiden Bereiche erstellt DxO eine objektive Messung (anhand der RAW-Dateien), um das Potenzial eines Geräts einzuschätzen. Für Smartphones, ist der Testvorgang etwas anders. Das Unternehmen führt hierfür ein paar objektive Tests durch und bewertet die Bilder und Videos im Jpeg bzw. Mpeg Format. Der ganze Test dauert jeweils ca. 7 Tage und es werden insgesamt 400 Fotos und 30 Videos aufgenommen.

Eine objektive Bewertung?

Ihre Kunden sind natürlich auch Smartphone Hersteller. Die Qualität der Kameras ist in diesem Bereich besonders wichtig und Unternehmen versuchen hier immer wieder, Alleinstellungsmerkmale zu finden. Der Mobile World Congress in diesem Jahr hat dies nur weiter verdeutlicht. Huawei hat während der Präsentation des Huawei P10 sehr viel Wert darauf gelegt, ihre Partnerschaft mit Leica zu betonen, LG war äußerst überzeugt von der neuen Dual-Kamera des G6 und Sony zeigte uns das neue Xperia XZ Premium mit dem neuen Exmor RS Sensor.

AndroidPIT Huawei P10 plus Hands on MWC 2017 153245
Beim MWC hat Hauwei vor allem die gute Kamera des Huawei P10 und P10 Plus hervorgehoben. © AndroidPIT

Die DxOMark-Ergebnisse werden von Herstellern selbst auch oft bei Vorstellungen eines neuen Smartphones präsentiert. HTC tat dies bei der Präsentation des HTC 10 und auch Google rückte bei der Vorstellung des Pixels die DxO-Werte in den Vordergrund. Wiko hat für ihre Präsentation des WIM und WIM Lite sogar einen Vertreter von DxOMark eingeladen, um über die Zusammenarbeit der beiden Unternehmen zu berichten. Aber mittlerweile wird die Diskussion über die Objektivität der DxOMark-Tests immer lauter.

Wenn DxO anderen Unternehmen bei der Entwicklung der Produkte zur Seite steht und berät, wie objektiv kann dann die Bewertung selbiger noch sein? Kann jemand gleichzeitig Partner und Richter sein? Die Zweifel sind angebracht, vor allem weil der Bewertung von Smartphones auch die persönliche Meinung der Tester eine Rolle spielt. Immer mehr Menschen sehen hier bei der Zusammenarbeit zwischen Hersteller und DxO einen gewissen Interessenskonflikt.

DxO ist aber eben nicht erst seit kurzem aktiv und ihr fundiertes Wissen im Bereich der Fotografie lassen hoffen, dass sie sich von solchen Partnerschaften nicht beeinflussen lassen. Beim MWC hatte ich die Möglichkeit mir einen umfangreichen Test genau anzusehen, und ich kann bestätigen, dass DxO den Job nachwievor sehr ernst nimmt. Die Bewertungen durch DxOMark sind letztendlich entscheidend für die Glaubwürdigkeit von DxO. Die Frage ist, ob das Unternehmen das Risiko eingehen würde und den guten Ruf massiv riskieren würde.

Die meisten unabhängigen Test bestätigen meist die Testergebnisse von DxOMark. Als Google das neue Pixel vorstellte und zeigte, dass es bisher das beste Ergebnis bei DxOMark erzielen konnte, waren viele skeptisch. Dem neuen Smartphone fehlte schließlich ein optischer Bildstabilisator und der mittlerweile beliebte Dual-Kamera-Setup. Die folgenden unabhängigen Tests bestätigten aber die Werte von DxOMark.

AndroidPIt google pixel XL 9701
Die Tests des Pixel und Pixel XL haben die gute Bewertung von DxOMark bestätigt. © AndroidPIT

Es ist eine Bewertung, nicht mehr und nicht weniger

Im Endeffekt ist es eine Bewertung von vielen. Jede Bewertung sollte immer mit einer gewissen Skepsis betrachtet werden. Letztendlich müssen mehrere Testergebnisse herangezogen werden, um eine Idee von der Qualität eines Smartphones zu bekommen.

DxOMark ist eine gute Testreihe, die valide Informationen über die Bildqualität einer Smartphonekamera liefert. Sie sollte aber nicht als einzige Informationsquelle herangezogen werden, sondern immer nur eine von mehreren verschiedenen Testreihen und Quellen. So bewertet DxOMark zum Beispiel nicht die Kamera-App selber.

Kennt Ihr DxOMark? Was haltet ihr von diesen Tests? Haltet Ihr sie für glaubhaft?

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

2 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Mir sind solche Tests egal, ich fälle mein eigenes Urteil. Wenn sich dann die Testinstitute anschließen, schön für sie :-)


  • Bei den meisten Ergebnissen liegen sie richtig, trotzdem mach ich mir immer gern selbst ein Bild. Die Tests sehe ich schon als eine der besten. Und sind auf jeden Fall ein Richtwert. Schlecht muss nicht so schlecht sein und gut nicht so gut.

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern