Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

3 Min Lesezeit 15 Kommentare

Darum funktionieren Fitbit-Tracker nicht mit manchen Huawei-Smartphones

Fitbit ist eine der beliebtesten Marken auf dem Markt für Fitness-Tracker und Smartwatches. Leider sind die Geräte des amerikanischen Riesens mit vielen Huawei- und Honor-Smartphones nicht kompatibel. Warum eine solche Inkompatibilität? Wie kann man vor dem Kauf sicher sein, dass die Kopplung funktioniert? Die Antworten auf diese Fragen findet Ihr in diesem Artikel.

Ein Problem bei der Kopplung und Synchronisation

Viele Huawei- und Honor-Smartphone-Nutzer beschweren sich regelmäßig in den Foren über Kompatibilitätsprobleme zwischen ihrem Endgerät und ihrem Fitbit-Gerät. Während manchmal eine Kopplung möglich ist, ist dies bei der Synchronisation nicht der Fall.

Infolgedessen können die beiden Geräte nicht miteinander kommunizieren und die Benutzer können ihre Fortschritte in der App nicht verfolgen. Einige Funktionen sind daher nicht zugänglich. Der Grund? Das Problem ist softwarebedingt. Die Fitbit-Anwendung kann sich nicht ordnungsgemäß mit dem Bluetooth der Smartphones verbinden. Eine frustrierende Situation, zumal nicht alle Huawei- und Honor-Smartphones von dem Problem betroffen sind und einige Modelle keine Probleme haben.

AndroidPIT fitbit alta hr 3831
Die meisten Smartphones des chinesischen Herstellers wollen mit den Trackern nicht kommunizieren. / © AndroidPIT

Dieses Problem ist besonders ärgerlich für Anwender, die Smartphones wechseln (z.B. von einem Motorola auf ein Huawei) und deshalb weiterhin ihr smartes Armband nutzen möchten. Die Markanteile der beiden Marken wachsen stetig an und gehören mittlerweile auch in Deutschland zu den am meisten verkauften Smartphone-Marken. Das sorgt dafür, dass sich immer mehr Nutzer lautstark beschweren.

Gibt es eine Lösung?

Gelegentlich liefert Fitbit Updates aus, um die Liste der Geräte zu erweitern, die mit seinen Smartwatches und Fitness-Trackern kompatibel sind. Fitbit bietet auch Dongles an, die es Euch ermöglichen, Euer Gerät mit Eurem Computer zu verbinden und die Daten auszutauschen.

Gleichzeitig arbeitet der amerikanische Hersteller mit den chinesischen Kollegen zusammen, um diesem Anliegen ein Ende zu setzen. Es wird jedoch Geduld erfordern, bis wir die tatsächlichen Ergebnisse sehen. Zunächst einmal ist Fitbit ein Unternehmen mit Hauptsitz in den Vereinigten Staaten, einem Land, in dem Huawei und Honor wenig oder gar keine Präsenz haben und die Nachfrage amerikanischer Nutzer im Gegensatz zu Europa gering ist. Andereseits sind da die aktuellen Anspannungen zwischen dem chinesischen Unternehmen und den USA. Die amerikanischen Geheimdienste (FBI, CIA und NSA) haben ihre Besorgnis über Huawei zum Ausdruck gebracht und befürchten die Gefahr der Spionage aus dem Reich der Mitte.

AndroidPIT China
Huawei will endlich auch in den USA an den Start gehen. / © ANDROIDPIT

Ist mein Smartphone mit Fitbit-Geräten kompatibel?

Letztlich hilft es nur, sich schon vor dem Kauf zu informieren, um etwaigen Frust zu vermeiden. Wenn Ihr sichergehen möchtet, dass Euer Smartphone mit dem von Euch gewünschten Fitbit-Produkt kompatibel ist, könnt Ihr überprüfen, ob Euer Smartphone mit den Fitbit-Trackern kommunizieren kann:

Habt Ihr auch das Problem, dass Tracker und Smartphone nicht miteinander sprechen wollen?

15 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • In Lauf-Foren (in denen Fitbit eher nicht vertreten ist... :-)) wird immer wieder über Probleme mit Huawei berichtet. Das betrifft die Lite- wie die Pro-Serien dieses Herstellers gleichermaßen.

    Somit hat das nicht zwangsläufig mit Fitbit zu tun.


  • Kauft Euch ein Mi Band, das funktioniert überall , welchen Tracker man kauft hängt letztendlich immer vom Geldbeutel ab und ob man nun lieber der NSA oder dem Ministerium für Staatssicherheit mitteilen möchte ob man im Wald unterwegs ist mit durchschnittlich 8 km/h ( also beim Sport oder auf der Flucht ).

    Aber wirklich mal Spaß beiseite, man muss doch mal fragen, warum funktionieren die billigen Mi Bänder auf allem von Oneplus, über Honor, Moto bishin zu Samsung und andere wirklich namhafte Hersteller halten so ne Kirmes ?


  • Wo ist denn jetzt der Grund? Außer, dass es Probleme gibt, steht rein gar nichts im Artikel.


  • Ich habe an meinem Huawei P20Pro nichts auszusetzen, ebensowenig am Honor 10 meines Sohnes.
    Beide funktionieren mit billigen Fitnesstrackern sowie auch mit Huawei Watch 2 super!

    Schön, wenn Fitbit seine Software anpasst. Garmin ist da auch so ein Sonderfall, deren Uhren und Bänder wollen auch nicht mit allen Handys.

    Aber der Hammer ist Samsung. Deren Geräte, Fitnesstrackern, SmartWatches und 360°Kameras sind ja schon zu Samsunggeräten inkompatibel!

    Sarah


  • Fitness Tracker....🙄Genau so ein Schwachsinn wir eine Smart Watch. Kann auch ohne Technik Sport machen.


    • zwingt dich ja keiner. aber im optimalen Pulsbereich zu trainieren wenn man gewisse Ziele hat, Kalorienverbrauch etc zu protokollieren auf einfachste Art und Weise ist für mich extrem praktisch. gerade in Bereichen in denen der "Otto normal Verbraucher" nicht trainiert. möchte es nicht mehr missen. auch beim Laufen oder Fahrrad fahren kann ich das gut nachvollziehen warum man solche tracker praktisch findet. jedem seine Meinung, aber etwas als Schwachsinn abzutun nur weil man es selbst nicht gebrauchen kann, ist als Meinung ebenfalls ziemlicher Schwachsinn.


  • Ist aber auch nicht ganz richtig geht auch nicht mit meinem P20 kriege keine Verbindung . Also sind es nicht nur die Lite Modelle .Habe sonst überhaupt keine Probleme mit diversen anderen Geräten nur halt mit Fitbit und wenn man in diversen Foren ließt wird seitens Fitbit schon seit Jahren bestätigt ,daß dieses Problem bekannt ist und man daran arbeite. Aber ist ja egal wer Schuld ist wenn ich mir eine Fitbit Uhr zulegen würde käme mir kein Huawei Gerät ins 🏠


    • Das täte ich eher umgekehrt halten. Einen guten Fittnesstracker findet man auch woanders. Bei Smartphones haben die meisten eine Lieblingsmarke, z.B Huawei die man nicht so einfach mal wechselt.


  • Völlige Nicht-Recherche von euch.

    Das Problem ist nicht die Fitbit-Software, sondern nicht kompatible, nicht-standardisierte Bluetooth-Chips, die Huawei in seinen Lite- (und Honor-) Modellen verbaut. Probleme haben diese nämlich nicht nur mit Fitbit-Geräten.


    • Die Chipsätze erfüllen alle Voraussetzungen. Einzelne Hersteller von Bändern und Watchers, die bisher auf Huawei/ Honor nicht liegen haben durch Firmware-Updates und Softwareanpassungen ihre Produkte mit Huawei kompatibel gemacht.

      Also liegt es definitiv nicht an nicht-Standard-Chipsätzen.

      Sarah


      • Stimmt. Für mich klingt das auch eher danach, als wäre alles außerhalb des amerikanischen Marktes Fitbit völlig egal. Denn so wahnsinnig aufwendig wäre solch ein Update doch gewiss nicht. Andere Hersteller kriegen es doch auch hin.


      • Die Huawei-Probleme treten auch bei Polar- und verstärkt bei Garmin-Nutzern auf.

        Huawei ist da nicht erst seit gestern in der Kritik...

Empfohlene Artikel