Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
4 Min Lesezeit 262 mal geteilt 384 Kommentare

War das Galaxy S6 Samsungs größter Fehler?

Das Galaxy S6 (zum Test) ist seit seinem Release in aller Munde. Kaum jemand verliert negative Worte über das Smartphone, das Samsung endlich auf eine Stufe mit dem iPhone heben sollte. Berichte über den Verkaufserfolg des hochwertigsten aller Galaxys widersprechen sich, oberflächlich betrachtet ist das Galaxy S6 jedoch ein großer Erfolg. Und dennoch scheint es mir, als wäre es Samsungs größter Fehler gewesen.

Das Design

Passt auf, ich kann nicht leugnen, dass das Design des Galaxy S6 toll ist. Die Kamera ist sensationell, das Display ist eine Augenweide und die gesamte Haptik schreit "Premium!". Und doch fühlt sich das Galaxy S6 an, als hätte es keine Seele oder?

Als Samsung sich dazu entschloss, austauschbare Akkus und erweiterbaren Speicher abzuschaffen, kehrte es vielen seiner langjährigen Nutzer den Rücken. Es entschied, dass seine Kunden diese Dinge nicht mehr bräuchten; vergesst Nutzererfahrung, Flexibilität. Kundenzufriedenheit und Loyalität.

Doch genau letzteres Konzept hat eine Schlüsselstellung. Einer der Gründe, warum Samsung zu erfolgreich wurde, ist, dass es seinen Nutzern genau das gegeben hat, was diese wollten. Ich kann mir nicht helfen, doch mich verlässt das Gefühl nicht, dass eben jene wichtigen Nutzer sich im Gegenzug von Samsung abwenden werden.

galaxy s6 vs iphone 6 03
iPhone 6 (oben) und Galaxy S6 im Vergleich: So sieht es aus, wenn jemand seine eigene Note aufgibt. / © ANDROIDPIT

Samsung hat versucht, das gefälligste Smartphone-Design zu entwerfen und dabei alles weggehobelt, was es aus meiner Sicht einst einzigartig und interessant gemacht hatte. Und in diesem Prozess ist dem Galaxy S6 die Persönlichkeit abhanden gekommen. Auf Glas und Aluminium zu setzen, reicht nicht aus, um einzigartig zu sein (hallo, HTC Oone M9, hallo Xperia Z3+).

Das S6 ist rutschig wie eine eingeseifte Murmel und ein chronischer Fingerabdruckmagnet. Sein Design ist sicherlich besser als das des Galaxy S5, doch das macht das S6 noch nicht zu einem Flaggschiff erster Güte.

Die Konkurrenz

Das HTC One M9 (zum Test) ist trotz all seiner Schwächen beeindruckend, da HTC an seiner eigenen Designvision unbeirrt festhielt, was selbstverständlich reine Geschmackssache ist. Andere Kollegen sahen genau diesen Punkt weitaus kritischer.

Klar ist für mich: Man muss kein Smartphone voller Gimmicks bauen - es muss einfach nur rund laufen und erschwinglich sein. Das HTC One M9 hat weder die beste Kamera, noch das beste Display, noch die beste Performance. Doch alles in allem ist es ein starkes Gerät, das seiner Identität treu geblieben ist.

Und das LG G4 (zum Test)? Es ist das womöglich beeindruckendste Smartphone des laufenden Jahres, und es hat fast alles, was man sich wünschen könnte: Style, eine ordentliche Performance, einen austauschbaren Akku, Quick-Charge und einen erweiterbaren Speicher. Und als Kirsche auf der Torte hat LG die rückseitigen Hardware-Tasten beibehalten, die es berühmt gemacht hat.

Jene Buttons wurden ihrerzeit kritisiert, als sie das erste Mal im LG G2 auftauchten, doch sowohl G2 als auch G3 wurden populäre Android-Smartphones, und wenn das G4 jene Eigenart abgelegt hätte, hätte es sicherlich auch ein paar treue Fans verloren.

LG G4 1 Teaser
Das LG G4  ist ein Smartphone, das dem Hype womöglich gerecht wurde - obwohl auch darüber gestritten werden kann. / © ANDROIDPIT

Und dann wäre da noch was Asus Zenfone 2 (zum Test). Aus meiner ganz persönlichen Sicht ist es das beste Flaggschiff, das wir in diesem Jahr gesehen haben. Hat ein Smartphone jemals so viel zu so einem kleinen Preis geboten wie die ZE551ML-Variante? Schnelles Laden, erweiterbarer Speicher, Full-HD-Display, eine solide Kamera, ein ordentlicher Akku - und all das für unter 300 Euro? Das Zenfone 2 wird weitflächig übersehen werden, denn Asus hat nicht den Markennamen oder das Marketingbudget eines Samsung. Doch im Grunde genommen, ist es das perfekte Smartphone.

Im Vergleich zum Xperia Z3+ müsste man das Galaxy S6 noch vorziehen, denn der japanische Hitzkopf ist seinem Vorgänger Xperia Z3 derart ähnlich, dass man ihn mit ihm verwechseln könnte. Das Galaxy S6 Edge hat mir ziemlich gut gefallen, doch die Konkurrenz hat so viel zu bieten, und nackte Daten alleine sind nicht mehr entscheidend. 

Fazit

Samsung hat einen iPhone-6-Herausforderer erschaffen, den niemand wollte. Wer ein iPhone wünscht, kauft es sich, schließlich ist es kaum noch teurer. Während man die Unterschiede zwischen iPhone und Galaxy-S-Serie verschwinden ließ, ließ man auch die Seele des eigenen Kronjuwels verschwinden.

Ich kann nicht leugnen, dass das Galaxy S6 ein beachtliches Stück Technologie ist. Doch mit Samsungs Vernachlässigung der eigenen Nutzerschaft, nur um Apple unnötigerweise hinterherzujagen, hat meine Liebe für die Galaxy-S-Serie schwer gelitten. Und wenn ich damit nicht alleine bin, könnte dies noch weitaus mehr Ärger für Samsung in der Zukunft bedeuten.

Seid Ihr der gleichen Meinung oder liege ich völlig daneben? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.


Übersetzt aus dem Englischen von Stephan Serowy

Top-Kommentare der Community

  • Ali A. 29.06.2015

    Was ich nicht verstehe: Das G4 führt das Galaxy s5 weiter, denn die Geräte sind bis auf design und marke gleich. Beim G4 wird aber alles gelobt, was beim S5 gehasst wurde. Man erwartet von Samsung einen totalen Umschwung (letztes Jahr), Samsung macht es, keiner ist glücklich. Nun: Was soll das eigentlich? Die Tch Presse erinnert an kleine Kinder im Kindergarten: Wollen alles haben, was andere haben, wenn sie es dann haben, gefällt es ihnen nicht. Also von daher: Meint was ihr wollt, Käufer gibt es immer

  • Tino 29.06.2015

    Alle haben geschrien Samsung muss was ändern, Wir wollen Glas Aluminium ein edel Galaxy. Samsung hat die wünsche erfühlt. Und ihr seit noch immer nicht zufrieden? Kauft euch doch ein HTC da habt ihr ne gute Taschen heitzung oder ein Z3 das alle 5 Stunden an denn Stecker muss. Und über das G4 müssen wir nicht reden
    Das ist so Deutsch, nie zufrieden sein immer am meckern.

  • Juerg R. 29.06.2015

    Mir geht das Gemecker grässlich auf die Kekse.. ich kann Patrick Bateman unterstützen! Samsung kann machen was auch immer und es wird gemeckert, während bei Apple jeder Schrott in den Himmel gelobt wird. Dieser Artikel ist das Dümmste, was ich hier je gelesen habe!

  • michael p. 29.06.2015

    ...ich gebe dem autor da voll recht. das s6 ist nur noch nen schicki-micki handy. ich werde samsung wohl auch den rücken kehren beim nächsten handy, sorry dafür samsung....

  • Patrick Bateman 29.06.2015

    Es wurde sich bis zum S5 aufgeregt das es 600€ teuerer Plastikschrott sei. Jetzt hat Samsung ein Top verarbeitetes Gerät aus Alu und Glas gemacht und keiner ist zufrieden. Und wer brauch ein wechselbaren Akku ? Die meisten welchseln ihr Handy jedes Jahr von daher ist es doch egal.

384 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Smartphones und Seele, ist klar :) Kommt mal klar, dass ist immer noch ein stück Hardware und nix anderes!
    Und was den nun nicht mehr erweiterbaren Speicher betrifft, dann kauft man sich eben die 64gb/128gb Variante, dass sollte doch für jeden ausreichend sein, ich muss jedoch zugeben, preislich ist schon ein bisschen ärgerlich...
    Beim Akku halte ich die Kritik jedoch für überzogen, mir ist seitdem S2 bisher noch kein Akku kaputt gegangen und wem der Akku nicht lange genug hält, der hat dennoch genug Alternativen (Akkubox etc..) Einziger Kritikpunkt welchen ich auch nachvollziehen kann, man kann das Telefon nicht mehr zu 100% ausschalten und ist dadurch immer Ortbar!

  • Ohne Speicherkartenslot und Wechselakku? Geplante Obsoleszenz. Edelschrott.
    Bei all meinen Geräten wurde die letzten Jahre entweder der Speicher zu knapp
    oder der Akku war hin. Und nein: man "braucht" nicht alle 3 Jahre eine neues Handy.

    Wer sich gerne bevormunden lassen will, kauft traditionell Apple.
    Das haben die Marktstrategen offenbar übersehen.
    Die Absatzflaute von Samsung ist ein Sieg des mündigen Kunden!

    Hoffentlich lernt man daraus. Sobald das nächste Gerät wieder "nachhaltig" gebaut wird, nehme ich auch gern wieder ein Samsung.

  • Ich hatte bei HTC One auch weder SD noch Akkuwechsel - ich hab's in der Vergangenheit nicht vermisst und vermisse es bei S6 auch nicht

  • Ich stimme voll zu, habe Samsung bisher wegen Wechselakku und SD-Slot gekauft. Keine Ahnung, was mein nächstes Smartphone wird.

  •   32

    Und wenn ich sowas wie ein iPhone haben will ,gehe ich zu Apple

  • "Samsung hat einen iPhone-6-Herausforderer erschaffen, den niemand wollte."

    Meiner Meinung nach: Falsch!
    Samsung hat die erste echte Alternative im Premiumsektor geschaffen. Mit Android.

  • Warum moppert man nicht derart viel über das Eierphone? Kein SD-Slot, teuer, kein Wechselakku...

  • Es war dann Samungs grösster Fehler, wenn kein Mensch das Teil kauft und es wirtschaftlich weniger erfolgreich ist als jedes andere Samsung-Produkt. Danach sieht es derzeit aber nicht aus.

    •   32

      Aber auch nicht der Erfolg den sich samsung mit den beiden Geräten erhofft hat ..Was meinst du warum samsung keine Zahlen veröffentlicht. .und der Preis innerhalb wenige Wochen um 100 Euro fiel...und samsung sogar nach so kurzer Zeit ein tab als beigabe leistet....Ganz einfach. ..weil es nicht gut läuft ..Selbst das s5 wurde im selben Zeitraum 11 Millionen mal verkauft. .s6/edge hat nicht mal die 10 Millionen geschafft, trotz 2 Modelle; ) alles Zeichen dafür das es nicht gut läuft ;)70 Millionen wollte samsung mit den 2 Modellen 2015 verkaufen ..Haben aber die Zahl fix nach unten korrigiert, nämlich 45 Millionen; ) knapp verfehlt würde ich sagen 😂

      • Vielleicht liegt es auch einfach daran, dass der Markt generell gesätigt ist und die Leute keinen Bock mehr auf jedes Jahr ein neues Phone haben! Fakt ist, das S6 und auch das S6 Edge ist das Beste was Samsung bisher auf den Markt gebracht hat, da kannst du noch so jammern! Es ist wie mit allem anderen auch, irgendwann ist der Hype vorbei, dass lernst du aber auch noch, wenn du mal bisschen mehr Lebenserfahrung hast!

    • Auf jeden fall ist der Gewinn gestiegen, selbst bei weniger verkäufen. Von daher ist es für Samsung bestimmt ein Erfolg. Dennoch bin ich sehr gespannt auf die Zahlen, was denn nun wirklich stimmt.

      •   32

        mag sein ,aber es ist nicht der Kassenschlager und wird auch keinen neuen Rekord aufstellen,so viel ist sicher und das weißt du auch ;)

  • Hab gestern ein komplett neues in Gold für 380 euro bekommen. Hab es meiner Frau gekauft und vom Gerät sehr begeistert.

  •   32

    werden ja immer mehr die das als Rückschritt sehen ..;) freut mich ..hoffe das Samsung das mit dem s7 behebt .

    • Ich weiß nicht was du nimmst, aber ich sehe hier die absolute Minderheit die das bemängeln, keiner streitet ab, dass diese beiden Features n1 to have wären, aber ich will diese nicht hsben, wenn sich dadurch das Design verschlechtert

Zeige alle Kommentare
262 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!