Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
4 Min Lesezeit 23 mal geteilt 11 Kommentare

Walking Dead: Road to Survival für Android im Test

Mit der Adventure-Reihe The Walking Dead von Telltale Games steht ein hervorragendes Episoden-Adventure für Android bereit. Aber kann die Zombie-Hatz auch in einer Mischung aus Rollenspiel und Aufbausimulation funktionieren? Sie kann, wie Walking Dead: Road to Survival eindrucksvoll beweist.

Fear The Walking Dead

Spoiler-Alarm! Diese Meldung hätte ich mir gerne zu Beginn von Walking Dead: Road to Survival gewünscht. Mit der fünften Staffel bin ich zwar durch und auch die Comics lese ich schon seit einigen Woche, besonders weit bin ich hier aber noch nicht. Deshalb haben mich die Ereignisse zu Beginn des kostenlosen Android-Spiels sehr überrascht und auch ein wenig verärgert. Diese Enttäuschung möchte ich Euch ersparen, nur so viel: Wer bei den Comics von Robert Kirkman noch nicht bis zum Gefängnis vorgedrungen ist, sollte erst lesen und dann zocken.

Erfreulicherweise wird dann aber relativ wenig über die Ereignisse rund um Rick und seine Gruppe von Überlebenden verraten, da Walking Dead: Road to Survival sich mehr auf eine Nebenhandlung konzentriert. Diese Geschichte, die in Form von sehr ansprechenden Comic-Standbildern und deutschen Texten erzählt wird, ist durchweg spannend und ähnlich wie bei der TV-Serie und der Comic-Vorlage wachsen einem die vielen Hauptcharaktere und Nebendarsteller schnell ans Herz. Bestimmte Handlungen wirken sich auch auf den weiteren Spielverlauf aus. Hierbei muss sich der Android-Gamer dann regelmäßig die Frage stellen, welche Person er zurücklassen soll. Das ist alles andere als leicht, aber was ist schon leicht in einer Welt voller Zombies - äh, Walker, äh, Streunern!

DeadHero1
In der Welt von The Walking Dead wird Dir nichts geschenkt. / © Scopely, ANDROIDPIT

Die Simpsons treffen auf Zombies

Kernthemen von The Walking Dead sind der Aufbau einer sicheren Unterkunft, Streitereien innerhalb der Gruppe, Konflikte mit anderen Überlebenden und natürlich der Kampf gegen die Untoten. All diese Aspekte vermischt das Android-Spiel gekonnt, wobei einige Gameplay-Mechnismen besser funktionieren als andere oder schlicht besser passen.

Relativ viel Zeit muss man in das Managment einer Basis investieren. Dieser Spielabschnitt ähnelt sehr dem von bekannten Aufbau-Spielen wie Die Simpsons Springfield. Mit den passenden Baumaterialien können unter anderem neue Häuser hochgezogen werden, wodurch bestimmte Produkte bereitstehen, die dann neue Überlebende, also nützliche Arbeitskräfte, anlocken. Das ist alles durchaus nett in Szene gesetzt und es passt auch zu The Walking Dead, viel Neues wird aber leider nicht angeboten und wer bereits Erfahrungen mit dem Simpsons-Spiel oder einem anderen Strategie-Titel gesammelt hat, wird sich wohl etwas langweilen. Zum Glück gibt es aber noch den spaßigeren Actionanteil beziehungsweise die fordernden RPG-Kämpfe.

Dead2
Unser Dorf soll schöner und stärker werden. / © Scopely, ANDROIDPIT

Die passen eigentlich so gar nicht zum Zombie-Thema, da die Überlebenden eher vor den Untoten wegrennen, anstatt den direkten Konflikt zu suchen. Aber sei’s drum, was zählt, ist das Gameplay und das ist wirklich hervorragend gelungen. Ein RPG-Veteran muss man zum Glück nicht sein, um die Spielmechanik zu verstehen, es bedarf aber schon etwas taktischen Geschickes, um nicht von den Zombies überrannt zu werden.

Besonders wichtig ist es, die Stärken der einzelnen Überlebenden im richtigen Moment auf die Untoten loszulassen und im Voraus zu planen. So ist Glenn zum Beispiel flink und teilt schnell aus, andere Kämpfer verfügen dafür über mehr Feuer-Power oder stärkere Schutzkleidung. Sind die Kämpfe gewonnen, werden die Mitstreiter mit immer neuen Fähigkeiten belohnt, auch können bestehende Werte verbessert werden.

Meine Gruppe lasse ich nicht allein

Im Lauf des Überlebenskampfes findet man auch immer neue Waffen und Ausrüstungsgegenstände, wodurch die Kämpfer gegen stärkere Zombies bestehen können. Diese altbekannte Formel aus kämpfen, freischalten und optimieren funktioniert bei Walking Dead: Road to Survival ausgesprochen gut, wodurch man stets motiviert ist, weiterzuzocken.

Der Android-Titel bietet neben der Singleplayer-Kampagne auch einen netten Multiplayer-Modus an, bei dem der Spieler gegen andere menschliche Gamer antreten kann. Da es sich bei Walking Dead: Road to Survival um ein Free2Play-Titel handelt, gibt es natürlich auch Ingame-Käufe, um zum Beispiel ein Gebäude schneller hochzuziehen. Ellenlangen Wartezeiten sind Android-Gamer, die kein Echtgeld investieren wollen, zum Glück hier nicht ausgesetzt.

Screenshot 2015 09 01 16 22 40
Nur wer taktisch vorgeht, hat gegen die Zombies eine Chance. / © Scopely, ANDROIDPIT

Fazit

Walking Dead: Road to Survival verbindet gleich drei Dinge, die ich persönlich sehr schätze: Eine spannende Story, fordernde RPG-Kämpfe und die Charaktere aus der erfolgreichen Zombie-Saga. Wie gut das alles ineinandergreift, hat mich persönlich sehr überrascht und um ehrlich zu sein rechnete ich beim Android-Spiel mit einer “Lizenz-Gurke”. Umso besser, dass es anders gekommen ist. Zwar ist auch nicht alles super, so ist der Aufbau-Teil eher unspektakulär, aber dieser kleine Mangel ist zu verschmerzen. 

Walking Dead: Road to Survival ist somit eine klare Empfehlung für alle Fans der TV-Serie und Comic-Reihe sowie für Android-Gamer, die taktische RPG-Kämpfe zu schätzen wissen. 

  • Getestet mit: Nvidia Shield Tablet
  • Preis: Free2Play mit In-Game-Käufen 
  • Spieler: 1 (Online-Multiplayer wird angeboten)
  • Erforderliche Android-Version: 2.3.3 oder höher
  • Systeme: Android-Tablets, Android-Smartphones
  • Sprache: Deutsche Texte
  • USK: Ab 18 Jahre
Walking Dead: Road to Survival Install on Google Play

11 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Kann ich bei einem Smartphonewechsel weiter spielen, oder muss ich neu anfangen?

    • @Tobi man kann natürlich weiterspielen, unter Optionen - Konto verlinken

      • da kann man nur das Spiel mit facebook verlinken. Wenn man kein facebook hat, hat man auch keine Möglichkeit weiter zu spielen.
        Finde ich ziemlich behindert! Andere kriegen es ja allein mit dem google account hin.

  • Nettes Game Freue mich Um dem Mod=)

  •   26

    Alle eure Spiele werden mit dem NVIDIA Tablet getestet.

    • Ist auch als Gaming Tablet ausgelegt

    • ITG 02.09.2015 Link zum Kommentar

      Auf wie vielen Tablets spielst Du denn Deine Spiele? Wenn es nur ein oder zwei seien sollten ist die Chance, bei der Vielzahl der existierenden Tablets, natürlich gering das dieses auch in der Redaktion rumliegt ;-)

  • Also, an bessere Charaktere und Waffen (4-5 Sterne) kommt man ohne Kohle kaum ran. Lange Wartezeiten gibts im späteren Spielverlauf auch. Also lange kannst du dieses Game noch nicht gespielt haben Stefan.

  • Cool, Spiele das Spiel auch seit längerem . Jetzt nach eurem Testberichte weiss ich endlich auch was ich davon halten soll

    • Wenn dus schon länger spielst weisst du erst nach diesem Artikel was du davon halten sollst? Das is a la "Wenn der von der Brücke springt und überlebt tu ichs auch" ???

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!