Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 3 Kommentare

Vorerst weiterhin kein "Okay Google!" bei Sonos

Der Google Assistant hätte eigentlich schon längst für Sonos-Systeme verfügbar sein sollen. Während die Alexa-Integration zumindest für die Lautsprecher der neuen One-Serie bereits läuft, zieht sich das geplante Update für den Google Assistant nun doch noch ins nächste Jahr hinein. Was das bedeutet und wie Ihr am Beta-Test teilnehmen könnt, erfahrt Ihr hier.

"Okay, Google! Spiel 'Ironic'". Musik auf Zuruf ist mit dem Google Assistant und einem Streaming-Abo eines kompatiblen Anbieters keine Zukunftsmusik mehr. Der Klassenprimus der WLAN-Lautsprecher Sonos jedoch erweist sich bei der Integration des Google Assistant als Spätzünder.

Konnte Sonos mit den Lautsprechern der neuen Marke One bereits erfolgreich vormachen, dass es mit dem Amazon-Assistenten Alexa gut klappt, sei der Hersteller mit den bisherigen Ergebnissen mit dem Konkurrenten von Google noch nicht zufrieden. Mit der Ankündigung, dass sich der Assistant-Rollout verzögert, lädt Sonos gleichzeitig fleißige Beta-Tester ein.

Fleißig, da die Anforderungen bei der Teilnahme hoch sind. Beta-Tester für Google-Assistant in Sonos-Lautsprechern sollen...

  • 14 Stunden pro Woche Musik hören,
  • zehn Sprachkommandos am Tag absetzen,
  • Umfragen binnen 72 Stunden beantworten.

Den umfangreichen Anmeldebogen füllt Ihr unter diesem Link aus. Welche Sonos-Lautsprecher dafür konkret benötigt werden, wird nicht genannt. Es ist jedoch von Vorteil, wenn Ihr einen Streaming-Dienst nutzt, der Sprachkommandos annimmt. Das sind derzeit Google Play Music, Spotify, YouTube Music oder Deezer.

Die Probandengruppe werde von anfangs hundert auf später tausend Teilnehmer vergrößert, heißt es weiter. Ein weiteres Update zum Verlauf dieses Tests werde Anfang 2019 veröffentlicht, heißt es am Ende.

AndroidPIT Sonos one play one smart speaker 0644
Die Sonos One beherrschen bis jetzt nur Alexa. / © AndroidPIT by Irina Efremova

Sonos bricht die Regeln des Wettbewerbs – und das ist gut so

Falls Sonos tatsächlich auch den Assistant auf seine One-Modelle bringen sollte, wären es die ersten WLAN-Lautsprecher sowohl mit Alexa als auch mit Google Assistant an Bord. Einer inoffiziellen Info zufolge wäre das ein Bruch bisheriger Regeln. Denn weder Google noch Amazon haben die Anwesenheit des jeweils anderen Assistenten auf Produkten einer Marke geduldet.

Während beispielsweise Harman sein breites Markenportfolio nutzt, um beide Assistenten auf unterschiedlichen Produktreihen anzubieten (sie JBL Link, harman/kardon Invoke), nutzt Sonos nun offenbar seine Stellung im Markt, um die Forderung der Assistenten-Anbieter zu beugen.

Als Anwender erfreut das natürlich mächtig, da man nicht länger vor dem Zwiespalt steht: Bekomme ich entweder den Lautsprecher meiner Wahl oder den Sprachassistenten meiner Wahl?

Quelle: Sonos

3 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

Empfohlene Artikel