Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Kommentar 2 Min Lesezeit 127 Kommentare

Vorbildliche Updates: Xiaomi führt alle vor

Xiaomi hat in der vergangenen Woche eine zunächst überraschende Nachricht kund getan: Rund 40 Smartphones und Tablets werden ein Update auf MIUI 9 erhalten - die ältesten Geräte der Liste stammen aus dem Jahr 2012. Gemach, gemach: Das heißt nicht, dass alle auf Android Nougat oder Oreo aktualisiert werden. Es zeigt aber, zu was alte Smartphones in der Lage wären.

Was ist denn da los? Ein Android-Smartphone aus dem Jahr 2012 soll ein Update erhalten? Namentlich das Xiaomi Mi 2 und viele seiner jüngeren Brüder und Schwestern gleich mit. Das fragliche Update bringt die Benutzeroberfläche auf den Stand von MIUI 9.

Das heißt aber nicht, dass alle 40 Smartphones tatsächlich ein Update auf Android Nougat erhalten werden. Denn die MIUI-Version ist nicht an die Android-Version gekoppelt. Laut Wikipedia hat das Mi 2 aktuell MIUI in Version 8 laufen, während die Android-Version jedoch bei Lollipop steht. Also: Xiaomi wird das Smartphone aus dem Jahr 2012 nicht mit Android Nougat versehen.

AndroidPIT Samsung Galaxy s8 vs xiaomi mi 6 6890
Xiaomi Mi 6 vs. Galaxy S8: Welches erhält wohl länger Updates? / © AndroidPIT

Genug gemäkelt, denn tatsächlich ist der Schritt von Xiaomi mehr als vorbildlich. Denn dass ein Smartphone nach gut fünf Jahren noch offizielle Updates erhält, ist Spitzenklasse. Im August 2012 präsentierte Samsung das Galaxy Note II und Google zwei Monate später das Nexus 4, um möglichst zeitnahe Konkurrenten zu finden. Keines dieser Smartphones erhält noch offizielle Updates, seien es solche für Android oder eben die UI

Android-Hersteller sollten sich an Xiaomi ein Beispiel nehmen. Über den Play Store könnten die meisten Smartphones noch immer mit neuen Versionen von Launchern und Extra-Apps versorgt werden. Sicherheitspatches wären höchst wünschenswert, zumal Google sie für Android-Versionen bis Lollipop bereithält.

Xiaomi macht es den vielen Herstellern von Android-Smartphones vor: Längerer Support von Smartphones ist möglich. Und dringend nötig!

Was haltet Ihr von der Ankündigung von Xiaomi? Lasst uns diskutieren!

Quelle: GizmoChina

181 mal geteilt
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Thomas B. vor 4 Monaten

    Am besten sind hier die Kommentare von einigen, die weder je ein Xiaomi Gerät in der Hand hatten, noch im Dunstkreis eines Xiaomi Gerätes verweilt haben. Während "Mainstream" Smartphone Nutzer ständig am heulen sind, dass nach 2 Jahren tote Hose mit Updates und Verbesserungen ist, lach ich mir eins und freue mich, dass meine Xiaomi Geräte auch nach Jahren noch super funktionieren, die neuesten Security Patches bekommen und neue Features, wo andere Firmen behaupten, dass würde die Hardware nicht mehr mitmachen. :D Und was die angebliche "Spionage" betrifft....was bitte macht Whatsapp und Facebook mit euren Daten? Meint ihr, dass die Chinesen es nötig haben, über den deutschen Normalnutzer irgendwelche Daten zu bekommen. Ist schon etwas paranoid. Wickelt eure Smartphones in Alufolie ein, vorher aber abschalten..und dann mit dem Hammer drauf! Nur das schafft Sicherheit ;)

  • Wolfgang M. vor 4 Monaten

    Selten so viel Mist gelesen im Kommentar Bereich hier. MIUI ist nicht nur ein Launcher sondern im Endeffekt ein eigener Fork Von Android, so wie es lineage zum Beispiel ist und wird von der Community sowie den Entwicklern weiterentwickelt. Jedes neue Update enthält die aktuellen Sicherheitsupdates und bekommt neue Funktionen spendiert unabhängig von der Android Version die im Hintergrund als Basis dient.

    D.h. das Mi Mix 2 hat seit kurzem Oreo installiert mit MIUI 9 und das Mi 2 hat Nougat mit MIUI 9. Vom Funktionsumfang her tun sich beide nichts. Beide bieten die identische Erfahrung und haben die gleichen Neuerungen erhalten.

    Außer bei Apple wüsste ich keinen Hersteller der dies zustande bringt. Bei Samsung und Co bekommst in der Mittelklasse unter 300 Euro meist gar kein Update und die flagship Geräte werden meist noch nichtmal volle 2 Jahre unterstützt. Neue Funktionen vom s8 auf dem s7 oder s6? Fehlanzeige! Und wir reden hier nicht von custom ROMs oder nen launcher, der die Oberfläche zumindest vom Aussehen so gestaltet wie die neuen Geräte ohne die aktuellen Verbesserungen und Funktionen, sondern von offiziellem Support für 5 Jahre alte Geräte mit allem piepapo!

  • Bastian Siewers
    • Admin
    • Staff
    vor 4 Monaten

    Hallo Holger, bei aller Liebe, ich würde dich bitten, dich mit Aussagen wie "Wahrscheinlich werden neue Hintertüren eingebaut." bei uns etwas zurückzuhalten. Solche Behauptungen, die du letztendlich nicht beweisen kannst, können auch schnell nach hinten los gehen.

  • Anna-Christin vor 4 Monaten

    Stimmt. Dich würde ich gerne ausblenden.

  • Anna-Christin vor 4 Monaten

    Du kannst nicht einfach so was in den Raum stellen und dann ein "recherchier mal selber" nachwerfen. Ohne Belege ist deine Aussage wertlos.

127 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ich mag Xiaomi super gerne. Nutze gerade mein Mi4 mit MiUi9, dieses ist super-Fluffig, mit super Qualität in allen für mich wichtigen Belangen (Amoled wär noch schön, aber einen Tod muss man sterben)... Hab mir noch ein Redmi 5 plus bestellt.


  • Absolut der richtige Weg. Und das Mi A1 geht sogar noch weiter. Und das zu vernünftigen Preisen.
    Europa ist bereit. :)


  • In Zukunft werde ich auch auf ein Xiaomi umsteigen !

    Diese SP sind leistungs- und funktionsstark. Meiner Tochter habe ich schon vor ca. einem 3/4 Jahr eins geschenkt. Sie ist überaus zufrieden damit.

    Z. Zt. habe ich noch ein Samsung Note 4, mit dem ich recht zufrieden bin, das aber schon ellenlang auf Android 6.01 rumdümpelt. Da dies wohl so bleiben wird, werde ich bei Nutzung des Stockroms, von neueren Apps, die eine modernere Androidversion voraussetzen, ausgeschlossen. Warum !!?? Es ist doch eine gute und leistungsfähige Hardware !


    • Takeda vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Dann versuche mak eine Custom Rom, damit bist du wieder auf den neusten Stand. Klar ist sowas nicht für denen,man braucht schon ein gutes wissen über der Materie. Aber jeder kann es schaffen. Selbst mit den S2 bin ich noch auf dem neusten Stand und kann alle apps nutzen die eine neue Version voraus setzten.
      Wenn man immer auf der neusten Version sein will, müsste man sich alle 2 Jahre ein neues kaufen.


  • Am besten sind hier die Kommentare von einigen, die weder je ein Xiaomi Gerät in der Hand hatten, noch im Dunstkreis eines Xiaomi Gerätes verweilt haben. Während "Mainstream" Smartphone Nutzer ständig am heulen sind, dass nach 2 Jahren tote Hose mit Updates und Verbesserungen ist, lach ich mir eins und freue mich, dass meine Xiaomi Geräte auch nach Jahren noch super funktionieren, die neuesten Security Patches bekommen und neue Features, wo andere Firmen behaupten, dass würde die Hardware nicht mehr mitmachen. :D Und was die angebliche "Spionage" betrifft....was bitte macht Whatsapp und Facebook mit euren Daten? Meint ihr, dass die Chinesen es nötig haben, über den deutschen Normalnutzer irgendwelche Daten zu bekommen. Ist schon etwas paranoid. Wickelt eure Smartphones in Alufolie ein, vorher aber abschalten..und dann mit dem Hammer drauf! Nur das schafft Sicherheit ;)


    • Ole vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Xiaomi hatte schon immer eine hervorragende Update Politik. GLeichermaßen finde ich deren MIUI einfach nur erfrischend. Ich selbst hatte ein Redmi Note 3, als auch ein Mi5. Allerdings, und das hält mich aktuell ab, mir wieder so ein Teil zu bestellen, warte ich darauf, dass Xiaomi offiziell in Europa verkauft, sodass man, zum Einen, auch ein entsprechendes Gewährleistungsrecht hat, denn das hat man jetzt einfach mal gar nicht. Klar, geben die Händler von sich aus und Xiaomi selbst auch jeweils 1 Jahr Garantie, aber würden wir annehmen, dass ein Gerät kaputt geht und die da in China/Asien sagen sich einfach (NUR ANGENOMMEN) "ist mir doch egal" hätte man keine Handhabe. Wenn man sein Gerät aktuell einschickt, muss man zum Teil 2 Mobate warten usw. Das allein sind Gründe, weswegen ich mir solche CHinahandys höchstens mal zum Testen kaufe, um sie dann direkt weiter zu verticken. Ansonsten sind es, wie gesagt, topp Geräte, absolut auf Höhe und wenn auch immer Band 20 unterstützt wird, auch in allen Bereichen europaweit mit LTE nutzbar,


  • Lobenswert. Aus dem Reich der Copycats "Copy&Paste" zeigt man nun den ""Etablierten" wie der Hase laufen sollte.
    HALLO Samsung! Evtl. auch diese News mal gelesen und darüber nachgedacht was man evtl. in gefühlt 100 Jahren mal besser machen könnte? Wie wärs mit nem Update für das S5? Nur so ein Vorschlag... Achso, nix wissen...Koreaner haben sowas nicht nötig.... Na dann...


    • Ole vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      "Reich des Copy&Paste"? Dieses Vorurteil sollte schon lange überholt sein. Wer sich wirklich mit CHinazeug auseinander setzt, weiß das. Gerade derRandlostrend kommt definitiv aus China, von Xiaomi. Samsung, Apple und Co haben erst nachgezogen. Jedoch bleibe ich dabei, Samsung, Sony und sonstwer haben in Europa einfach andere Vorraussetzungen, alleine rechtlich, als Xiaomi beispielsweise in Asien. Die expandieren nicht umsonst nicht einfach munter nach Europa, sondern lassen sich dafür ne Meeeeenge Zeit. Wer hier verkaufen will, muss n Haufen rechtlichen Scheiss beachten und viel Geld bezahlen (sei es Patente/Steuern/Einfuhr/haumichblau/usw). Immer einfach zu sagen "die machen es ja sooo toll also geht das doch und Samsung macht gar nichts" ist gelinde gesagt zu primitiv. Dahinter steckt so viel mehr, als die Meisten erahnen. Die hohen Preise zB sind einfach zB in der Garantieabwicklung begründet. So viele Nutzer, schicken ihre Geräte ein, wo teils teure Platinen oder Fronten/Displays/Touches getauscht werden müssen, teils aus eigener Schuld und doch wirds durch die Garantie abgedeckt usw. Das ist aber nur mal EIN Beispiel. Xiaomi zB lehnt ne Menge eiskalt ab. Nicht mal auf KV wollten die damals mein Gerät reparieren. Ich hatte die Chinesen direkt angeschrieben. Ging kein Weg ran.


      • Takeda vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Genau diese Erfahrung habe ich auch mit China Phone gemacht, was hier viel nicht einsehen wollen oder nicht nie durch gemacht haben, kann man immer klugschnacken. Es ist nun mal so die Chinesen fallen ins deutsche Recht nicht rein, daher können die machen was sie wollen. Wer auf der sicheren Seite sein will kauft nicht in China. Für das Geld was ich an China Phone ausgegeben habe, hätte ich 1.5 Samsung S6 damals bekommen. Der Spruch wer Billig kauft, kauft zwei mal, traf bei mir voll zu.


      • @Takeda dann hast du die falsche Marke gekauft. Man muss in China wirklich aufpassen, was man kauft.


  • Yepp sehr vorbildlich. Xiaomi sind doch die mit der spionagesoftware, unerlaubten und unbemerkten Installationen von Apps ohne Zustimmung etc.

    Ist ja nett dass Updates begruesst werden, speziell von 2012er Geræten ... aber so ganz ohne Eigennutz ist das von den Chinesen nicht. Wahrscheinlich werden neue Hintertueren eingebaut.

    Und bevor jetzt irgendwer auf die Idee kommt es betrifft nur Xiaomi ... nope ... Lenovo, Huawei, Oneplus etc sind ebenfalls dabei.


    • Bastian Siewers
      • Admin
      • Staff
      vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Hallo Holger, bei aller Liebe, ich würde dich bitten, dich mit Aussagen wie "Wahrscheinlich werden neue Hintertüren eingebaut." bei uns etwas zurückzuhalten. Solche Behauptungen, die du letztendlich nicht beweisen kannst, können auch schnell nach hinten los gehen.


    • Tha , die Hersteller Ihres Samsung hören schon auf wenn die Bloatware-Updates nicht mehr drauf passen !

      Vor der Abgabe eines solch gehaltlosen Kommentars würde ich doch einfach zweimal hinschauen.
      Unterm Strich will außerdem jeder Hersteller alles wissen um den Kunden zu binden und natürlich um neue Werbepartner ins Boot zu holen. Jetzt aber mit dem nackten Finger auf 5 oder 6 Hersteller zu zeigen beweist wenig Realitätssinn.


    • Ingo K. vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Häh ? Was für "Spionagesoftware" !?


    • Sarah vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Genau und die tausend Hintertüren konnte noch keinem Bastler, Hacker oder Geheimdienst finden.
      Ja sie haben da mal einen Versuch gestartet aber man hat doch gesehen, dass sie damit nicht durchkommen. Wurde entdeckt und publik gemacht. Wäre da aktuell was hätte es sicher längst jemand gefunden.


  • Igor vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Oh man bevor man etwas schreibt sollte man sich informieren Google könnte dabei helfen. Es geht nicht um Updates für einen launcher sondern das System wird verbessert, Kamera verbessert bzw optionen hinzugefügt, Sicherheits patches, system Geschwindigkeit erhöht, allgemein sachen die Nutzer melden werden verbessert. Keine Behauptungen aufstellen wenn man sich nicht informiert hat


  • Vorbildlich von Xiaomi, ich bin Mal gespannt was passiert wenn sie in Europa flächendeckend in den Massenmarkt einsteigen.

    Ich könnte mir gut vorstellen daß sie den großen einiges an Marktanteile abluchsen werden.

Zeige alle Kommentare
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern