Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Android-Speicher voll? So räumt Ihr das Smartphone auf!

Android-Speicher voll? So räumt Ihr das Smartphone auf!

Auch wenn es mit den neuen Geräten seltener passiert: Voller Smartphone-Speicher ist äußerst lästig. Denn dann könnt Ihr keine Fotos oder Videos mehr machen, Apps warnen Euch ständig und alles wird langsamer. Wir beenden den Frust und helfen Euch, Speicherplatz auf dem Handy freizugeben. Auch lernt Ihr hier, Speicherplatzproblemen auf Eurem Android-Smartphone vorzubeugen.

Springt zum Abschnitt:

Auch wenn neue Smartphones meistens 32 GByte internen Speicher oder mehr bieten, kann dieser sich unerwartet schnell füllen. Und voller interner Speicher ist ungefähr so lästig wie aufgebrauchtes High-Speed-Volumen oder ein leerer Akku. Euer Smartphone wird damit nicht nur langsamer, manche Aufgabe kann es gar nicht mehr zuverlässig erledigen. Und dann steht Ihr mit der Kamera-App vor Eurem Kumpel und sagt: "Halte das Krokodil noch ein bisschen länger still, ich muss erst mal ein paar alte Bilder löschen!" Das geht gar nicht. Damit solche Situationen nicht mehr auftreten, zeigen wir Euch hier ein paar hilfreiche Schritte.

Mistet Euren Speicher aus

Die größten Posten im Telefonspeicher eines Android-Smartphones sind in der Regel

  • Apps und App-Daten,
  • zwischengespeicherte Daten im Cache,
  • Medien-Dateien wie …
    • Bilder,
    • Videos, sowie
    • Musik.

Wir geben Euch unterschiedliche Strategien an die Hand, um jeden der möglichen Verursacher von Speicherplatz-Problemen zu bändigen.

Löscht ungenutzte Apps mit Google Files

Am einfachsten räumt Ihr den Smartphone-Speicher auf mit Files. Googles Speicher-Assistenz-App hilft Euch unter anderem dabei, lange Zeit ungenutzte Apps zu identifizieren und zu deinstallieren. Zudem hat die App schon im Startbereich die Möglichkeit, auf einen Knopfdruck …

  • … das Download-Verzeichnis auszumisten,
  • … bereits bei Google Fotos gesicherte Bilder vom Gerät zu löschen.
  • … "Junk-Dateien" zu löschen, d.h. den Cache zu leeren.

Google Files bietet auch einige weitere Funktionen, um überflüssige Daten vom Smartphone zu löschen. Diese überschneiden sich mit anderen Tipps, die wir Euch später in dieser Übersicht zeigen.

google files deutsch 2019 11 27
Google Files hilft langfristig beim Ausmisten. / © AndroidPIT

Natürlich erkennt Files nicht gleich nach der Installation, welche Apps Ihr schon lang nicht mehr genutzt habt. Lasst Files also einige Wochen auf Eurem Smartphone im Hintergrund mitlaufen. Über Benachrichtigungen wird es Euch dann Tipps zum Einsparen von Speicherplatz auf Eurem Smartphone geben.

Speicherbelegung analysieren mit DiskUsage

Wollt Ihr zunächst selbst identifizieren, womit der meiste Speicherplatz belegt wird? Dann gibt es für Euch die wenige Kilobyte große Open-Source-App DiskUsage. Sie gibt Euch einen strukturierten Überblick, wie Euer interner Speicher belegt wird. Schnell identifiziert Ihr Einsparpotenzial: Welche App belegt besonders viel Speicher? Kann ich ihren Cache leeren? Welches Verzeichnis belegt besonders viel Platz? DiskUsage zeigt die großen Speicher-Sünder als entsprechend große Rechtecke an. Tippt darauf und gelangt an die entsprechende Stelle im Dateisystem, um die Daten direkt zu löschen.

diskusage details
Das alte Kartenmaterial brauche ich nicht mehr. Also lösche ich fix mal 700 MByte. / © AndroidPIT

Gar kein Speicher mehr frei? Leert den Cache!

Ist Euer Android-Speicher so voll, dass Ihr die oben gezeigten Apps noch nicht einmal mehr installieren könnt, braucht Ihr schnelle Sofort-Hilfe. Eure installierten Apps lagern Daten wie Bilder, Skripte und Inhalte zur schnellen Wiederverwendung in einem Zwischenspeicher ab. Dummerweise hat das auf Euer Smartphone mittelfristig denselben Effekt wie ein unaufgeräumter Schreibtisch: Es hat keinen Platz mehr für Neues und kann nicht mehr arbeiten. Räumt also dieses Chaos auf und leert den Cache!

Je nach Smartphone-Hersteller befindet sich der Punkt an unterschiedlichen Stellen in den Einstellungen. Bei Samsung-Geräten unter Einstellungen > Gerätewartung > Speicher. Auf einigen Geräten anderer Hersteller unter Einstellungen > Speicherplatz und USB > Daten im Cache. Bei Huawei unter Einstellungen > Speicher > Bereinigen > Junk-Dateien > Systemcache. Wenn Ihr das zum ersten Mal macht, könnt Ihr auf diese Art schnell hunderte MByte Speicher freigeben. Diese Möglichkeit bietet Euch allerdings nicht jeder Hersteller.

clear cache samsung nexus de
Leert den Cache, gebt viel Speicherplatz frei. / © AndroidPIT

Android Speicher bereinigen mit der Root-App SD Maid

Schon seit etlichen Jahren ist der Speicherkarten-Putz-Roboter SD Maid für Android verfügbar. Es handelt sich hierbei um einen ganzen Werkzeugkasten aus Datei-Explorer, Autostart-Verwaltung, Daten-Leichen-Finder und weiteren Tools, die Euch helfen, Euren Systemspeicher zu leeren und sauber zu halten.

Kaufargument für Besitzer gerooteter Smartphones ist der Daten-Leichen-Finder, der für Euch nach Resten von deinstallierten Apps sucht. In meinem Fall konnten damit hunderte MByte freigegeben werden, obwohl ich erst drei Tage zuvor Android eingerichtet und nur die nötigsten Apps installiert hatte. Weitere 100 MByte leerer Systemspeicher kamen hinzu, als ich den Root-Zugriff aktiviert hatte.

sd maid app management de
SD-Maid leert vollen Systemspeicher und verwaltet Apps. / © AndroidPIT

Installierte Apps könnt Ihr nur mit der Pro-Version von SD Maid optimieren. Diese könnt Ihr für 2,99 Euro kaufen. Hinweis: Für einen Großteil der Funktionen von SD Maid braucht Ihr Root-Berechtigung. Falls Ihr die nicht habt, überlegt Euch den Kauf bitte genau – das Rooten eines Smartphones ist nicht ganz ungefährlich! Einige Reinigungs-Funktionen lassen sich aber auch ohne Root-Berechtigung nutzen, auch wenn SD Maid dann deutlich weniger an Datenmüll findet und löschen kann.

sd maid root efficacy de
Mit Root-Berechtigung kann SD-Maid mehr Verzeichnisse entmüllen. / © AndroidPIT

Vollen Speicherplatz vermeiden

Leert den internen Speicher mit Hilfe einer SD-Karte

Hat Euer Smartphone einen MicroSD-Slot, könnt Ihr neu aufgenommene Fotos und Videos darauf abspeichern. Das eliminiert eine der größten Ursachen für vollen Speicher in Android-Smartphones. Die Einrichtung ist einfach:

  • Steckt eine SD-Karte in Euer Smartphone,
  • öffnet die Kamera-App.
  • Bestätigt die Frage, ob Ihr ab sofort Fotos und Videos auf der externen Speicherkarte statt im internen Speicher ablegen wollt.

Bei manchen Smartphones werdet Ihr gar nicht erst gefragt, denn dort geschieht der Wechsel automatisch. Prüft dies jedoch zur Sicherheit in den Einstellungen innerhalb der Kamera-App.

AndroidPIT Honor 8 2642
Viele Dual-SIM-Smartphones haben auch alternativ einen MicroSD-Kartenleser eingebaut. / © AndroidPIT

Um Dateien zwischen dem Internen und dem externen Speicher hin- und herzuschieben, empfiehlt sich ein zweispaltiger Datei-Explorer wie der quelloffene, leichtgewichtige Ghost Commander. Bonus-Tipp 1: Habt Ihr zwei Smartphones mit Typ-C-Anschluss und ein Kabel mit zwei männlichen Typ-C-Enden, könnt Ihr eines der Smartphones als Empfangsgerät für Dateien definieren und es dessen Speicher wie den einer MicroSD-Karte verwenden. Bonus-Tipp 2: Hat Euer Smartphone keinen MicroSD-Slot, könnt Ihr über ein OTG-Kabel herkömmliche USB-Sticks oder Kartenlesegeräte anschließen.

MicroSD-Karten in Android-Smartphones können übrigens noch viel mehr:

AndroidPIT Galaxy S6 Edge storage solutions Leef Access
Es gibt auch USB-Sticks und Kartenleser für Smartphones. / © AndroidPIT

Seit Android Marshmallow könnt Ihr MicroSD-Karten in einigen Smartphones auch als internen Speicher formatieren. Anschließend werden alle von Euch installierten Apps komplett und verschlüsselt auf die Speicherkarte geschrieben. Tückisch wird das nur, falls die MicroSD-Karte einen Defekt hat. Denn dann sind ungesicherte Apps, Fotos, Videos und App-Daten verloren.

Daher raten wir zu folgendem Schritt:

Fotos in die Cloud auslagern

Ihr könnt Eure Fotos vom Smartphone in die Cloud auslagern. Googles Fotos-App, die wahrscheinlich schon auf Eurem Android-Smartphone vorinstalliert ist, bietet Gratis-Speicherplatz für unendlich viele Fotos mit bis zu 16 Megapixeln (Google-Kompression) und Full-HD-Videos (30 FPS). Höher auflösende Fotos und Videos dürfen insgesamt 15 GByte gratis belegen; erst danach fallen Abo-Gebühren an.

google photos device storage optimizing
Löscht bereits hochgeladene Bilder vom internen Speicher. / © AndroidPIT

Nach dem Upload könnt Ihr über den Menü-Eintrag "Speicherplatz freigeben" die bereits hochgeladenen Fotos vom Smartphone löschen; die App Files (siehe oben) wird Euch automatisch daran erinnern. Die Vorschaubilder bleiben in der Galerie sichtbar. Wollt Ihr die Fotos unterwegs in voller Auflösung ansehen, werden sie bei Bedarf aus der Cloud heruntergeladen (Achtung hierbei: außerhalb eines WLAN wird mobiles Datenvolumen verbraucht). Es gibt zahlreiche Alternativen zu Google, um Eure Daten kostenlos oder preiswert in der Cloud zu sichern. Die besten Anbieter mitsamt Upgrade-Kosten haben wir hier für Euch aufgelistet.

Schiebt die Musik in die Cloud

Falls Ihr kein Streaming-Abo abschließen wollt und stattdessen Eure MP3-Sammlung auf dem Smartphone anhören wollt, bietet Euch Google Play Music vielleicht eine gute Alternative. Ihr könnt dort die Musiksammlung von Eurem heimischen Rechner mit dem Musik-Angebot von Googles Cloud-Dienst abgleichen und später bei Bedarf einzeln auf Euer Smartphone herunterladen oder einfach streamen; diese Kopien haben dann allerdings einen DRM-Schutz und Ihr könnt sie nicht vom Smartphone auf ein drittes Gerät kopieren.

androidpit google play music playstore
Speichert Eure Musik einfach mit Google Play Music in der Google-Cloud. / © AndroidPIT

Um Eure Musiksammlung am PC mit der Google-Cloud zu synchronisieren, braucht Ihr eine Companion-App für Euren PC oder die Chrome-Erweiterung. Die Instruktionen zur Einrichtung bekommt Ihr bei Play Music unter Meine Musik > Musik hinzufügen. Dann könnt Ihr kostenlos bis zu 50.000 Tracks aus Eurer heimischen MP3-Sammlung hinzufügen und auf dem Smartphone unterwegs abrufen, sofern Ihr denselben Google-Account nutzt.

Wie lange Google Play Music noch angeboten wird, können wir Euch nicht sagen, Google scheint sich aber mehr und mehr auf YouTube Music zu konzentrieren.

Speicherplatz freigeben: Fazit

Der Ärger mit vollem Speicher ist leicht zu bekämpfen und gut zu vermeiden. Das Löschen des App-Caches und die Analyse mit DiskUsage sind gute Sofortmaßnahmen. Google Files und Google Fotos helfen, langfristig Ordnung zu halten.

Was sind Eure Lieblingsmaßnahmen gegen einen vollen Speicher?


Dieser Artikel wird regelmäßig aktualisiert. Ältere Kommentare können sich daher auf eine frühere Versionen des Artikels beziehen und möglicherweise aus dem Zusammenhang gerissen erscheinen. Im jüngsten Update haben wir den Abschnitt der MicroSD-Karten um Tipps zum Typ-C-Anschluss erweitert.

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Takeda 04.05.2018

    selber schuld wer sich ein teures Handy ohne SD Slot kauft. Daran sieht man was für ein Mist hergestellt wird. Das sind Entwickler ohne Gehirn.

157 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Aries vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    SD Maid braucht man auch nicht mehr. Das sage ich als jemand, der es selbst lange genutzt hat. Seit Android 5 ist es sinnfrei. Im Gegenteil, was es zum löschen vorschlägt, kann bei unbedachter Nutzung neue Probleme bringen.


  • Bei mir verbrauchen Spiele und Videos den meisten Speicherplatz. Mein Geräte hat 64 GB internen Speicher, habe noch eine Speicherkarte drin. Dennoch bei den ganzen Updates und Videos aufzeichnen kommt schnell eine große Menge zusammen. Fotos und Musik kann man gut in die Cloud auslagern.


    •   77
      Gelöschter Account vor 6 Monaten Link zum Kommentar

      Man kann aber die Apps nicht mal so auf eine Speicherkarte verschieben....


      • Aries vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Apps auf die SD-Karte auszulagern, war nie eine gute Idee. Die SD-Karte eignet sich für Fotos, Videos, Musik, Dokumente, APKs etc.

        Gelöschter Account


    • Mit der Wolkenwelt holt man sich aber auch die Gefahr des Datendiebstahls ins Haus. Die Cloud-Speicher sind nicht so sicher wie immer behauptet wird.

      Gelöschter Account


  •   77
    Gelöschter Account vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Schöner Artikel ....wo oder was ist jetzt hier die Neuigkeit? 🤨


  • Und wenn der Kleiderschrank voll ist, einfach einen neuen kaufen?!

    Es wird (auch bei Fotos) sehr viel Datenmüll produziert. Aussortieren hilft auch und befreit (Marie Kondo lässt grüßen).


  • Nur doof wenn kein Elektronikmarkt in einem Umkreis von mehreren km speicherkartenleser für smartphones vorrätig hat, oder gar ausverkauft ist, die lesen und schreiben können. Dann sitzt mann blöd da, wenn Amazon und Co für einen nicht in frage kommen. Oder aber der Markt zahlungsvorgaben macht, die nicht zu einem passen.

    Gelöschter Account


  •   77
    Gelöschter Account vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    Fotos in die Cloud auslagern...ähm, nö bestimmt mal nicht und Musik höre ich über Radio oder YouTube. Generell hole ich mir nur Smartphones wo man auch eine Speicherkarte integrieren kann. Bisher hatte ich so noch keine Probleme mit dem Speicher.
    Beim iPhone 6 speichere ich noch alles via Datasette.😅


  • Auslagern von Musik, Bilder und Videos in die Cloud oder auf die Speisekarte ist meine Empfehlung. Alle Apps lasse ich im internen Speicher - bis jetzt komme ich mit 64GB gut klar


    •   77
      Gelöschter Account vor 7 Monaten Link zum Kommentar

      Alles in die Cloud? Ja warum auch nicht. Sämtliche Nachrichtenagenturen sind auch bestimmt interessiert,wie auch Facebook, Google usw. deine privaten Sachen zu erfahren.


    • SpeiSekarte? ;)
      Hahahahaha, einfach köstlich. ;-)

      Gelöschter Account


  • Jaa... Das waren noch Zeiten mit 4 und 8GB ROM Handys!

    Aber schon damals konnte man schön seine Fotos und Mp3s auf ne SD Karte auslagern.

    Mittlerweile sind manche Google Apps so groß, dass da in einem 4GB Phone kein Platz mehr übrig bleibt 😅😂

    omi uhrGelöschter Account


    • Und diese SD Maid App die alle Mülldaten auf dem internen Speicher findet, kannst trotz Bezahlversion für 3,95 in der Pfeife rauchen... Ich hab es vorher schon mit einem ganz normalen Dateimanager weitestgehend genauso hinbekommen. Aber mein Speicher ist immer noch voll und 300MB sind einfach Nix bei 10GB meines Huawei P9lite.


      • Bei SD Maid reichen halt ein paar Klicks, im Dateimanager braucht man etwas länger, um die Dateien selbst zu löschen.
        Zaubern geht natürlich nicht, aus einem P9 lite kann man kein vernünftiges Phone machen.


  • Bei früheren Geräten mit 4 oder 8 GB hatte ich ständig Speicherprobleme. Aber seit meine Geräte 32 oder 64 GB internen Speicher haben, muss sich mir darüber keinen Kopf mehr zerbrechen


    •   77
      Gelöschter Account vor 7 Monaten Link zum Kommentar

      Und wenn man eine Speicherkarte einschieben kann, dann auch nicht.


  •   34
    Gelöschter Account 09.11.2018 Link zum Kommentar

    ¿¿¿¿¿¿
    Es steht doch unter Einstellungen / Speicher wie voll dieser ist.

    Und im Dateimanager steht doch ganz genau wo welche Datenmengen zu finden sind und habe von dort auch direkten Zugriff um diese zu verwalten.

    Wozu also eine extra App um den Speicher zu leeren?

    Oder ist das so ein Extrading von Samsung um sein Handy in Ordnung zu halten?

    Gelöschter Account


    • Nicht in allen Android UIs ist ein richtiger Dateimanager integriert!

      Denn manche dieser Hersteller wollen eben Daten sammeln und an andere Apps/Unternehmen verkaufen.

      Dann ist es natürlich doof, wenn die User Ihre Daten selber und ganz einfach bereinigen können 😁😀


      •   34
        Gelöschter Account 27.12.2018 Link zum Kommentar

        Ah ha.
        Ich hab vor geraumer Zeit festgestellt, dass die Dateimanager welche es zu kaufen gibt, genau das gleiche anzeigen wie der Samsunginterne.
        Aus diesem Grund blieb es mir erspart eine Ausweichlösung zu suchen.


  •   77
    Gelöschter Account 09.11.2018 Link zum Kommentar

    Smartphone wegwerfen und neues kaufen.


  • Das mit dem Cache leeren, war mir so nach gar nicht bewusst . Habe bis jetzt immer diverse Smartphone Manager wie zb den ApowerManager genutzt um Daten zu verwalten und loeschen. Allerdings macht das sich leider nicht an den "KleinKram". Werde das gleich mal ausprobieren


  • C. F.
    • Blogger
    02.05.2018 Link zum Kommentar

    Tolle Diskussionen hier am laufen. Aber einige scheinen zu vergessen, dass das Thema da lautet:

    "Android-Speicher voll: So könnt Ihr ihn leeren"

    ...und nicht "wie bekomme ich in mein Smartphone noch mehr Daten rein". Da ist das Vorhandensein eines SD-Slots absolute Nebensache, denn sonst wäre der Titel "Wie bekomme ich meine Daten auf die SD-Karte". Deswegen auch der Punkt "Leert den internen Speicher mit Hilfe einer SD-Karte". Auch hier geht es wieder nur um das Leeren.


    • Genau das ist ja das Problem, die SD ist eben die beste und einfachste Lösung gegen vollen internen Speicher. Der Punkt wird hier im Artikel ja auch genannt, daher kann ich den Kommentarverlauf bestens nachvollziehen. Während der Punkt die App Cache zu leeren immer nur eine kleine und kurzfristige Lösung ist.

      H GGelöschter Account


    •   75
      Gelöschter Account 03.05.2018 Link zum Kommentar

      Aber mit einer 400GB SD Karte zusätzlich zu den 128gb internen Speicher hat man lange überhaupt keine Sorgen oder Gedanken irgendwas leeren zu müssen. Das gute an einer vollen 400GB SD Karte ist auch, das man diese einfach raus nehmen kann und durch eine neue leere Karte ersetzt. Wenns schnell gehen soll.

      H G


      • C. F.
        • Blogger
        04.05.2018 Link zum Kommentar

        Schon. Aber hier geht's doch primäre um diejenigen, die eben KEINEN SD-Slot haben und irgendwann einmal am Ende ihrer Speicherkapazität stehen. Und dann geht's eben um Tipps und Tricks, wie ich wieder an Speicher bekomme. Die Grundsatzdiskussion, wieviel Speicher ich mit einem SD-Slot verwalten kann, können wir uns hier wirklich sparen.

        Gelöschter Account


      • selber schuld wer sich ein teures Handy ohne SD Slot kauft. Daran sieht man was für ein Mist hergestellt wird. Das sind Entwickler ohne Gehirn.


  • Kein SD Slot, kein Kauf.


    • C. F.
      • Blogger
      09.11.2018 Link zum Kommentar

      Genau so wie "Keine Klinke, kein Kauf"? Oder "Mit Notch, kein Kauf"? Was machst Du in ein paar Jahren? Wieder old school Briefe schreiben?


      • Eigentlich ist mir dein Kommentar zu blöd um mich damit zu befassen.
        Soviel kann ich dir aber verraten, es gibt sogar sehr viele andere Möglichkeiten Mails zu schreiben. Jedenfalls NICHT mit einem kastrierten Smartphone.

        Error


      • C. F.
        • Blogger
        09.11.2018 Link zum Kommentar

        Klar ist mein Kommentar zu blöd zum antworten. Weil Du keine Antwort darauf geben kannst. Er tritt den Nagel auf den Kopf ☺️


      • Hast du nicht gelesen was ich ich geschrieben habe?
        Ich hätte es wissen müssen, vielleicht ist ja doch nicht nur dein Kommentar blöd.
        Wenn das alles ist was du als Blogger an Konversation zustande bringst, dann ist das nur traurig und eine Schande für die Zunft der Blogger schlechthin.

        Error


      • C. F.
        • Blogger
        10.11.2018 Link zum Kommentar

        Also verzichtest Du lieber auf ein Smartphone, als mal eines mit Notch, ohne SD und ohne Klinke zu kaufen? Das ist letztendlich Deine Aussage. Hier geht's um Smartphones und nicht andere Möglichkeiten, Mails etc. zu schreiben. Ist das so schwer für Dich, beim Thema zu bleiben? Ich vermute mal, du willst nicht zugeben, eines Tages den Gegebenheiten doch nachgeben zu müssen. Also ein Gerät mit Notch, ohne Klinke, ohne SD zu kaufen.

        "Wenn das alles ist was du als Blogger an Konversation zustande bringst, ....." ich passe mich meinem Gegenüber an.


  • Jeder Messie der das braucht, ok, soll er beim Kauf auf SD achten. Beim S2 hat es mich mehr gestört als dass es geholfen hat. Ausfall und neu formatieren, mehr Stromverbrauch, langsamer, und Android selber wusste lange Zeit auch nicht recht was es damit wirklich anfangen soll. Ich konnte es also eigentlich nur nutzen um 'meine Daten' auf einem Wechselmedium abzulegen. Damit dann nicht jeder der das Gerät klaut und findet alle Daten/Bilder hat, muss ich das Ding ja auch verschlüsseln. Das bringt zusätzliche Probleme.
    Aktuelle Versionen können die SD-Karte als internen Speicher einbinden. Das mag bei schwachen billigen Geräten mit kleinem Speicher sinn machen, aber sowas kaufe ich nie. Das Thema Speicherkarte ist für mich schon lange erledigt. Da ich mit 32/64 GB locker auskomme, brauche ich sowas einfach nicht.


    • Messie? Noch so ein dummer Spruch von jemanden der sich alles schön redet.


      • C. F.
        • Blogger
        09.11.2018 Link zum Kommentar

        So ganz Unrecht hat er aber auch nicht. Ich habe auch "nur" 64GB. Davon habe ich noch ca. 50GB verfügbar, trotz dass ich z.B. mittlerweile 2.200 Fotos und 30 Videos gespeichert habe. Die Fotos machen anteilig gerade einmal 568MB (!!!) aus. Jetzt kannst Du mal hochrechnen, wie viele Fotos ich noch speichern könnte. Genau: fast 190.000 !!! All diese schaue ich mir garantiert nie wieder komplett an. Ok, bei Android fehlt eben das HEIF-Format, welches viel weniger Speicher benötigt, als JPEG. Aber trotzdem: wenn man also nur das im Speicher behält, was man wirklich braucht, kommt man mit 64GB locker zurecht. Klar gibt's jetzt Datenmessies, die jeden WhatsApp-Chat samt Bilder der letzten Jahre auf dem Smartphone archivieren muss....no comment dazu.


  •   27
    Gelöschter Account 02.05.2018 Link zum Kommentar

    Super Einsteiger-Tipps! ;)


  • Noch besser ist eine Handy mit SD Karte, so braucht man kein Adapter oder USB Stick. Daran sieht man wie wichtig eigentlich eine SD Karte ist.


  • Guter Artikel Apit, ich verwende aber lieber gern die Boardmittel in den UIs um den Speicher selber zu bereinigen 😉

    Das Problem mit wenig Speicher kenne ich nur von 8GB ROM Devices ab 16 GB und SD-Karte kann man durchaus 1+ Jahre ohne Aufräumen arbeiten 📱


  • Danke für einen guten Artikel. Das war interessant zu lesen. Ich habe noch nicht über Files Go gehört, jetzt werde ich es mal probieren.

    Gelöschter Account


  • SD Karte rein , kopieren und fertig ....achja stimmt ...wie doof wenn einige oppo, Essential Phone ,Huawei ,Pixel oder Xiaomi nutzen ;)


    • Die Redmi Serie von Xiaomi hat einen SD Slot.
      Außerdem kann ich nicht nachvollziehen, warum du 300 GB in einem Smartphone brauchst außer du hast PS4 Spiele drauf.


      • ich rede von highend Geräten und nicht Mittelklasse oder untere Mittelklasse.


      • Trotzdem, wie bekommt man bitteschön 300 GB Speicher voll, ich hab schon Probleme damit 64 voll zu bekommen.


      • Das geht relativ schnell, je nachdem was du alles dabei hast. Ein paar Filme, Fotos, Musik und Bücher und schon sind ein paar hundert GB voll. Gerade wenn man viel unterwegs ist, möchte man durchaus ein bisschen Auswahl dabei haben. Ich kenne zum Beispiel viele, die haben zuhause gar keinen PC oder Laptop mehr, sondern machen fast alles vom Smartphone aus. Sprich, du hast da auch deine komplette Musiksammlung oder Filmsammlung drauf. Das Smartphone hat heute einen völlig anderen Stellenwert als die Handys vor zehn Jahren.


      • WTF!?! Ich bin schon ein Datenmessie und ich bekomm nicht mal die 64GB von meinem Handy voll. Habt ihr alle 100 Stunden Musik im Raw format oder 4K Bluerays aufm Handy?


      • DU bist aber nicht die Allgemeinheit


      • Du verallgemeinserst hier doch die ganze zeit damit, dass JEDER einen SD Slot braucht und alles was ihn nicht hat schrott ist.


      • C. F.
        • Blogger
        01.05.2018 Link zum Kommentar

        Selbst mit Android hatte ich mit 32GB internem Speicher und 64GB SD-Karte nie alles voll bekommen. Trotz über 5.000 Fotos, ca. 200 Songs und einigen Videos. Liegt aber wohl auch daran, dass ich immer wieder mal ausgemistet habe. Jetzt mit dem iPhone habe ich 64GB internen Speicher und 50GB iCloud, und mache mir da auch keinerlei Gedanken, dass das mal nicht reichen sollte.


      • genau ,ein Android Phone ist Schrott wenn da kein SD Kartenslot verbaut ist . ist meine Meinung .sowas gehört ins Handy .


      • C. F.
        • Blogger
        01.05.2018 Link zum Kommentar

        Dann braucht auch jedes Auto ein Kofferraumvolumen wie ein Lastwagen und eine Anhängerkupplung, sonst ist es Schrott? Was fährst Du?


      • Muss man für 50 Gb iCloud extra bezahlen?


      • C. F.
        • Blogger
        01.05.2018 Link zum Kommentar

        Nur 0,99€ pro Monat. Habe ich gleich für mich und meine Frau gebucht.


      • was hat ein Auto mit einer SD Karte zu tun?parkst du virtuelle Sachen im Kofferraum oder wie ?


      • @qDaved09
        Es geht nicht darum, X GB voll zu bekommen sondern um genau das Gegenteil! Ich muss mir nie Gedanken um den Speicherplatz machen, wenn ich genug davon habe.
        Ich hasse es regelmäßig Daten, die ich eigentlich gern auf dem Handy behalten würde, löschen zu müssen, einfach weil der Speicher voll ist.

        Und wenn man nicht gerade durch die Bank weg alles nutzt, was "Streaming" im Namen trägt, kriegt man auch gern 128GB schnell mal voll.
        Allein meine Musik-Sammlung, die ich regelmäßig durcheinander höre, kommt auf fast 50GB... und da bin ich froh in meinem Note8 mit nur 64GB eine 128GB SD zu haben, die ich, falls nötig, auch leicht gegen bspw. 200GB austauschen könnte.
        Du kommst mit 64GB aus (wie gesagt, es geht nicht darum, diese voll zu bekommen...), andere eben nicht.

        Es ist so lächerlich, dass man wegen diesem Thema hier ständig Diskussionen anfängt.
        @C.F. Kapier' doch endlich mal dass, nur weil du mit 64GB + 50GB Cloud zurechtkommst, das nicht auf andere zutrifft.
        Nicht jeder hat Bock andauernd Daten vom Handy zu schmeißen. Bei mir Speziell meine Musik. Ich weiß nicht, ob ich dann und wann jenes hören möchte und dann habe ich es gern sofort parat, auch trotz schlechter Internet-Verbindung und dauerhaft in bester Qualität dank FLAC.
        Das über sowas wirklich diskutiert wird...


      • Ich fange keine Diskusionen an, das bist du und herrlich, ihr schreibt, dass es eure Meinung ist aber dann sowas wie "Alles was keinen Slot hat IST schrott" ( Meinung = "Ich FINDE ES SO", Fakt = "Es IST SO").
        Beispiel von einem anderen Bericht, Zitat von @herrlich: "ohne SD Kartenslot IST es Schrott", richtig wäre es gewesen: "ohne SD Kartenslot EMPFINDE ICH ES ALS Schrott", oder: "ohne SD Kartenslot KOMMT ES FÜR MICH NICHT IN FRAGE".


      • Ich besitze allein an Musik rund 5000 CDs, von gekauften mp3s will ich gar nicht erst anfangen. Gerippt gibt das einiges an Daten, da brauche ich mit flac gar nicht erst anfangen. Ich bin viel unterwegs, da möchte ich außerdem mehr als nur 10 Alben dabei haben und nicht jedesmal aus einer Cloud nachladen. Man hat auch nicht in jedem Kaff gutes Netz. Also was soll diese Diskussion jedesmal? Es gibt Leute, denen reichen 32 GB locker aus, ich stelle mich aber auch nicht hin und verurteile diese Leute deswegen oder werfe ihnen vor, sich für nichts zu interessieren. Warum muss man sich dann bitte rechtfertigen, wenn man mehr Platz braucht? Freut euch doch, wenn ihr kaum Speicher benötigt und lasst andere in Ruhe, die mehr möchten. Jedesmal anderen die eigene Meinung aufzwängen wollen ist scheinbar echt schwer in Mode im Netz.


      • ist mir doch egal wie du es auffasst.
        außerdem gibt's ja anscheinend genug Leute die den Schrott unterstützen.ich werde es nicht..ich hatte das Huawei p10 plus und das mate 10 non pro und nun ist Huawei für mich gestorben...ich werde Huawei kein geld für das kastrieren ihre Handy in den Hals werfen..Huawei macht ein Schritt zurück statt vorwärts.


      • Diesen Spruch " wie bekommen man soviel Speicher nur voll, braucht man doch nicht" habe ich schon Mitte der 90er gehört als ich mir eine 1.5 GB Festplatte gekauft habe und genau diesen selben Spruch oft hören musst, jetzt lachen alle über 1.5 GB. Word in paar jahren auch nicht anders sein.


      • @Daved09
        Ehm.. nein.
        Außerdem: Ein SD-Slot IST nie verkehrt. Ob du ihn nutzt oder nicht, ist deine Sache, aber auch wenn du ihn nicht nutzt, stört er dich nicht. Genauso wie bei der klinke, kabelloses Laden usw.
        Dementsprechend ist die Aussage von @herrlich auch an sich korrekt.
        Ist der SD-Slot nicht vorhanden, hat das für viele Leute Nachteile. Ist er aber vorhanden, man braucht ihn aber nicht, so bringt es nicht den geringsten Nachteil mit sich
        Deswegen ist sowas bescheuert.
        Und doch, du bist auf Teil dieser Diskussion. Ich hoffe du weißt, was "Diskutieren" bedeutet. Sowas klappt alleine nicht.

        außerdem habe ich dir nur auf deine Aussage geantwortet, wie man 300GB voll bekommt.
        Außerdem verallgemeinerst du auch ganz schön, indem du behauptest, wir müssten ja alle Tonnenweise Musik auf dem Handy haben. Dabei ist das bei jedem anders.
        Du bist "Datenmessi" (bezweifle ich ja irgendwie, aber egal ^^) und trotzdem reichen dir 64GB. Schön für dich.
        Mir und VIELEN anderen reicht es nicht und dass solltet ihr auch endlich mal verstehen...


      • Ob er das versteht bezweifle ich.


      • nee mit Sicherheit versteht er das nicht ... Tellerrand und so;)


      •   75
        Gelöschter Account 02.05.2018 Link zum Kommentar

        Daved09, du bist eher ein minimalistischer Gelegenheitsnutzer als ein Datenmessi. Fotos, Videos, Musik und Backups können je nach Nutzung schon mal mehrere 100GB ausmachen.


    • Immer eine Frage der Größe des internen Speichers ob man ne SD braucht. In meinem P20 hab ich 128 GB intern, da braucht es keine SD.


      • Er braucht sogar 300 GB.


      • DU brauchst sie nicht.
        Mir wären auch 128GB, von denen man schon nur etwa 110-115GB nutzen kann, zu wenig.

        Ich habe aktuell 64GB + 128GB SD, von denen ingesamt etwa 172GB nutzbar sind und die sind zu knapp 140GB gefüllt. Da komme ich mit 115GB nicht weit bzw. hätte dauerhaft zu knappen Speicher und sowas nervt einfach nur.


      • @Daved09
        Und? Lass' ihn doch. Ist nicht dein Smartphone/Leben.


      • eben DU brauchst kein Slot aber ich schon .128 GB ist für dich ausreichend ...für mich sind 128 GB ein Witz ...das ehh keine 128 GB frei sind ,ist dir auch bewusst .

        Gelöschter Account


      • und jetzt ? und du kommst mit 64 GB aus ... interessiert mich 0 womit du auskommst.ich brauche mehr und ich Wechsel meine Handys schnell ,alle 3 bis 5 Monate und da ist eine SD Karte gold wert..aber das ist zu hoch für dich anscheinend.


      • Ich hab nie geschrieben dass ein SD Slot schlecht ist aber fang erstmal an zu beleidigen. Außerdem mag ich es nur nicht wenn man Markenbashing betreibt.


      • neues Wort ? markenbashing:) das überlasse mir mal wie und welche Marken ich kritisiere.musst du ja nicht lesen und auch nicht antworten.


      • @Daved09
        Wer beleidigt wen? Ich kann hier nirgends eine Beleidigung erkennen.
        Und wer betreibt hier Marken-Bashing? ^^


      • Alleine das "das ist zu hoch für dich" ist schon eine. Und ich betreibe kein Markenbashing.
        @herrlich redet alle Marken schlecht die keinen SD Slot haben.


      • ich sehe auch keine Beleidigung.


      • ich rede keine Marke schlecht ,ich sage nur das ein ANDROID Phone ohne slot einfachen Schrott für MICH ist und es für MICH wie eine billig iPhone Kopie rüberkommt.und wenn DU es so siehst ist es dein Problem und nicht meins ...brauchst meine Texte nicht lesen und auch nicht drauf eingehen.


      • Also es gibt schon amüsante Leute...
        Wenn man kritisiert, dass der SD-Slot, die Klinke oder andere Features weg gelassen werden, wird man immer wieder von den selben Leuten dafür kritisiert. Das ist ein krankes Verhalten! Wenn man gewisse Anforderungen hat, dann hat man die und niemand kann die einem wegargumentieren. Die verkappten Argumente wie: Wer braucht soviel Speicher...Klinke ist Retro und es gibt eh BT... etc. diese ganzen Argumente sind einfach nur überflüssig! Wenn man ein Feature nicht braucht ist es ja Ok, warum man dann andere Leute angeht ist nichts anderes als trollen und eben überflüssig!


      • Ich kritisiere doch net weil jemand nen SD Slot will, ich kritisiere das Markenbashing das dadurch teilweise getrieben wird.


  • Hallo, das bringt mir als Aussage relativ wenig für den Punkt "wie lösche ich Bilder aus dem Speicher "😃
    Mein Moto Guzzi 3 hat mit 8 Gb relativ wenig Speicherplatz, SD Karte drin, Cloud wird genutzt.... Wenn er anzeigt: Speicherplatz voll, öffne die Anzeige, dann lädt er Apps, Bilder, .... Gehe ich da drauf und möchte Bilder löschen, tut er das nicht. Wie kriege ich Bilder also vom internen Speicher, damit ich wieder Platz habe?


  • Schön und gut diese ganzen Apps. Bringen aber nix, nur ein bisschen. Keine App kann mir Anzeigen wer mir 1 1/2 GB weggenommen hat. Und wer muss schon so dumm sein Fotos, Musik usw. auf den Internenspeicher zu speichern.


    •   44
      Gelöschter Account 21.07.2016 Link zum Kommentar

      allso erstens der einfachste dateimanager kann dir sagen welche app wieviel speicher wegnimmt.
      und zweitens wieso ist jemand dumm der ein smartphone ohne sd karte hat? der muss die fotos auf dem internen speicher speichern! in die luft speichern geht ja wohl schlecht oder?


    • Da hast du aber nicht viel nachgedacht😂

      Error


  •   75
    Gelöschter Account 16.07.2016 Link zum Kommentar

    Für mich ganz einfach : umso mehr Speicher, umso besser. Egal ob man dsn braucht oder nicht. Habe intern 32GB und eine 64GB SD Karte drinn. Allein schon die Fotos machen über 40 GB aus. Und ja, ich will meine über 40GB Fotos immer und überall dabei haben, weil es schon oft zu Situationen gekommen ist, wo man mit Freunden mal Fotos aus den letzten Jahren ansehen/austauschen wollte.


    • ist bei mir auch so, ich will alle Fotos immer parat haben auch wenn sie in der Cloud sind, außerdem ist meine Musik auch in play music hochgeladen, da hab ich aber auch immer alle Tracks offline gespeichert und das sind alleine schon 50 GB
      deswegen kommen für mich nur 128GB oder höher in frage

      H GGelöschter Account


  • Sue H
    • Blogger
    15.07.2016 Link zum Kommentar

    Bei meinem Note 3 habe ich 20 GB frei, was daran liegt, dass ich eine SD Karte verwende und eh nicht so viele/ große Apps installiert habe.
    Aus dem Grund bin ich auch gut mit dem 8GB internen Speicher vom S3 Mini zB zurecht gekommen.
    Allerdings möchte ich nicht auf die Erweiterbarkeit mittels SD Karte verzichten.

    @MajorTom meine 15GB Masse an Fotos schleppe ich schon gerne mit ;)

    Gelöschter Account


  • Habe noch nie ein Phone auch wenn es nur 8 GB Speicher hatte voll gekriegt. Der Speicher hat immer locker gereicht.


  • Was muss man permanent bei sich haben, dass kein Foto mehr machbar ist.
    Zu wenig Speicher oder zuviel Sammelsurium?
    In meinem Verständnis gibts kein zu wenig Speicher. Dann muss man halt ausmisten.
    Weg mit Mäusekino und tausende mp3 die man eh nie gehört hat. Oder hat man hunderte komische Apps drauf die natürlich dringend gebraucht werden. Bilder und Co geht über Cloud oder NAS. Man schaut ja nicht ständig hunderte Bilder an.
    Hat wohl mit dem Verständnis zutun wie man das Handy betrachtet. Ich hab von Beginn an alles mitgemacht -Atari2600 c64 Amiga500 AtariST SchneiderPC1640 und blabla bis heute. Vieles ist einfach Spielerei obwohl man es nicht wirklich braucht. Wahrscheinlich hätte ich vor 10 Jahren noch eine andere Ansicht gehabt. Mein erstes Smartphone ist 14 Jahre zurück. Nokia's 7650 Symbian mit 3,5mb Speicher! Alles Luxusprobleme heute. Und wenn man im wissen extrem viel Speicher zu "brauchen" ein 32mb Phone kauft sollte man gleich eins mit mehr kaufen.
    Keine Sorge, man wird mit der Zeit ruhiger und orientiert sich bedarfsgerechter. Watt...Iris-scanner...wtf


  •   40
    Gelöschter Account 15.07.2016 Link zum Kommentar

    Habe bei meinem BQ x5 noch 10,58 GB frei von 16 GB ,Apps lassen sich auf SD Speicher auslagern .

    Hoffe das bleibt auch so weiterhin.


  • ich habe ein Galaxy S3 mit 16 GB, wo nur noch wenig Speicherplatz vorhanden ist. Trotz eingesetzter 32 GB Micro-SDkarte lassen sich Dateien nicht darauf verschieben, weil: ich das Smartphone auf Werkseinstellungen zurücksetzen müßte. Will ich aber nicht, da besonders meine Klingeltöne für Telefon, Whatsapp und SMS weg wären, die ich so mühsam aufgebaut habe. Bilder nehmen den größten Speicherplatz ein: 5,26 GB. Ich habe nun ca. 90 % der Fotos gelöscht, doch dieser Speicherplatz ändert sich nicht. Einen Papierkorb gibt es auch nicht, wo die gelandet sein könnten. Ist schon seltsam, daß die Fotos weg sind, aber der Speicherplatz zeigt keine Veränderung an...

    Alex


  • Das erste was bei mir auf das Handy oder Tablet kommt ist der Total Commander er bietet umfangreiche Möglichkeit zu löschen und verschieben auch Thumbnails ohne rootrechte


  • Nach Update auf 6.01 war bei meinem Xperia Z3 compact der interne Speicher gänzlich voll (16GB), trotzdem keine unnötigen Apps, Bilder oder sonstige Dateien auf dem Handy waren und alle Benutzer-Apps auf die SD-Karte ausgelagert wurden. Ccleaner und SD Maid haben nur bescheidenen Erfolg gebracht. Nach langer Suche war es bei mir der MEDIENSPEICHER, der sich im Laufe der Zeit auf 6,99 GB (!) kumuliert hat. Laienhafte Anleitung zum Löschen der Daten im Medienspeicher für Marshmallow: Einstellungen - Speicher - interner Speicher - Apps - drei Punkte oben rechts ""Systemprozesse anzeigen" - Medienspeicher auswählen und schließlich dort die Daten löschen.

    Die kompletten 6,99 GB sind jetzt aus dem internen Speicher raus und mein Z3 rennt wieder! Bei mir gab es bislang keine Einschränkungen bzgl. der Funktionalität meiner Apps - aber da ich Laie bin, bitte selber entscheiden, ob diese Medienspeicher-Dateien gelöscht werden können/sollen bzw. kann evtl. ein Fachmann dieses kommentieren.


  • Nutze auch schon ewig SD Maid auch ohne Root. Überflüssige Daten werden täglich automatisch zur bestimmten Uhrzeit entfernt und nach deinstallation einer App sucht SD Maid automatisch nach Überbleibseln. Bin zufrieden ...


  • Bleibt nur noch die Frage was man macht wenn man 2 Dateien löscht, und Android dann den Speicher davon nicht frei gibt, Android 6.0 galaxy s6 edge

    Alex


  • Mit SD-Maid verschaffe meinen S5 regelmäßig wieder Platz. Die 11 GB die für Nutzer übrig bleiben sind etwas schwach bemessen, trotz Kartenslot. Naja und das mit den "unendlich Fotos" ist mal wieder einen Witz von AndroidPit. Auf Datenschutzaspekte wenn man die Bilder in die Cloud lädt wird gar nicht eingegangen. Zudem haben die meisten User keinen "unendlichen" mobilen Traffic, da ist das mit unendlichen Bildern schon bald wieder endlich...


    • Naja Stefan,
      das ist meckern um des meckerns Willen.
      Zum einen werden die meisten User keine Schaltpläne von Atomraketen in die cloud laden, wenn du da Angst hast, nutze deinen PC als Speicher und zweitens, wer den mobilen traffic zum verschieben in die cloud benutzt, ist wohl selber Schuld. Für sowas gibt es WLAN z.B.

      JensGelöschter Account


      • Würde ich nicht so sehen. Bei einem mobilen Gerät will ich meine Bilder, MP3, Videos auch mobil zur Verfügung haben. Datenübertragung ist der teuerste Faktor vor Rechenleistung und Speicherkapazität. Für die ca. 10€, die die Übertragung von 1 GByte Daten kostet, bekommt man 32 GB Flash in Micro-SD-Form, den man tausende mal neu beschreiben kann. Dazu kommt noch der Zeitverlust, den die ständige Übertragerei kostet. Daten, die man auf dem Smartphone generiert, aber dort nicht mehr braucht, kann man ja auslagern, was schon zu Sicherungszwecken auch für Daten, die dort verbleiben, sinnvoll ist (natürlich dann nicht mobil, sondern per WLAN).
        Aber Daten, die man ständig braucht, über teure Mobilfunk-Verbindungen in die Cloud auszulagern und von dort wieder zu holen (doppelter Datenverbrauch!), statt sie auf günstigem lokalem Flash mit sich zu führen, ist eigentlich wirtschaftlicher Irrsinn. Das sieht man in Analogie bei der ganzen IoT-Thematik. Was man sinnvollerweise in der Cloud verarbeiten kann, schickt man dorthin. Davor sitzen aber Fogrechner, die all das, was man lokal verarbeiten oder speichern kann, ausfiltern. Das ist einfach eine Frage des Geldes.


  • Dank Archos Fusion Storage und einer entsprechend grossen SD Card, hab ich das Problem auf meinem Archos zum Glück nicht mehr.


  • Das mit den 50.000 Songs auf Google Play Music wusste ich noch gar nicht. Super Sache!


  • bei mir hat das alles nicht geholfen, habe zigmal SD Maid drüberlaufen lassen, nur noch 6 Bilder und rd. 15 Kontakte drauf, überflüssige Apps deinstalliert, Cache geleert und trotzdem heisst es der Speicher ist voll und ich kann z.B. WhatsApp nicht updaten....
    Was mache kann ich jetzt noch machen?


    • Whatsapp Verlauf löschen?


    •   10
      Gelöschter Account 16.05.2016 Link zum Kommentar

      dann wird es mal Zeit sich ein vernünftiges Smartphone zuzulegen. eins mit mehr als 8 GB Speicher


    • C. F.
      • Blogger
      16.05.2016 Link zum Kommentar

      "Was mache kann ich jetzt noch machen?"....WhatsApp mal deinstallieren?


    • Handy soft oder hardreseten, wenn ich mit einem Handy mit 4GB Internen Speicher super zurecht komme, Frage ich mich echt, was andere Leute für schwachsinnige Sachen auf deren Handys haben. Wobei das will ich dan doch lieber nicht wissen


      • Super. Du hast vermutlich auch noch nie eine App aus dem PlayStore geladen. Ich frage mich manchmal warum manche Leute sich ein Smartphone kaufen. Ein Feature-Phone hätte es auch getan... Alleine mit ein paar MP3, Bildern und vielleicht noch nen Video ist deine 4 GB voll.


      • Er hat doch recht. Was muss man ständig dabei haben ? Der Großteil ist Spielerei um des Willens mit dem Phone zu hantieren. Wer schaut Videos am Handy (Mäusekino), wer horcht tausende mp3? Ausmisten geht immer.
        Zu wenig Speicher gibts eigentlich nicht. Nur zuviel Sammelsurium.


      • Also ich hab tausende MP3 dabei, weil ich die einfach im Lauf der Jahr gekauft habe, und jetzt auch nutzen will. Außerdem spar ich mir so die Kosten für ein Streaming-Abo. Fotos einer Betriebsfeier oder auch Videos davon, will ich vielleicht auch den Kollegen zeigen, dafür brauch ich sie auf dem Gerät.
        Aber man sollte in keiner Richtung pauschalieren. Der eine braucht eben viel Speicher, der andere kommt mit wenig aus. Jeder hat seine Gründe.


  • Da mein Smartphone bei Facebook im Appmanager den Speicherplatzverbrauch von 282 MB angezeigt hat, bin ich mal auf Daten löschen gegangen und es wurde dann 50,57 MB angezeigt. Ein paar Minuten später ohne das die App gestartet wurde oder sonstwas damit gemacht wurde war der Speicherplatzverbrauch plötzlich wieder bei 141MB. Synchronisation und so ist auch nicht am Smartphone eingeschaltet. Ich überlege schon die App komplett runterzuschmeissen und dazu noch Apps wie Bejeweled Blitz.


    • Ich empfehle es dir mit bestem Gewissen: runter mit der Facebook App. Du kannst dir vom Browser aus FB auf den Startbildschirm verlinken und dich per Email über Nachrichten und Neuigkeiten informieren lassen (Sync!) oder du probierst mal Facebook Lite . Das Original gibt es im PlayStore. Schau mal in Pinterest vorbei, da hab ich letztens den Vergleich hochgeladen


      • Der UC Browser, Opera Mini und ich glaube auch der Chrome unterstützen Facebook Notifications per Push Mitteilung. Man kann direkt auf Nachrichten antworten. Man spart nicht nur die Facebook App, sondern auch den Messenger.


  • Das was wirklich viel Speicher kostet sind Thumpnails. Und die löscht kein Programm erfolgreich.


  • Danke auf jeden Fall für den Tipp. Das nutzt ja jeder sehr unterschiedlich ich mags gerne easy und etwas lustig, habe mir die Rat Pack Challenge aus dem Play Store geholt da kann man in einem Spiel Fotos aussortieren und wird belohnt wenn man wieder Platz schafft, sehr nettes game mit Hamster! Empfehlenswert!


  • Quick System Info PRO ist besser.


  • Danke für den Bericht 👍

    Ich bin zwar gegen diese Reinigungs-Apps aber SD-Maid ist nicht schlecht und nütze ich selbst. ✌


  •   42
    Gelöschter Account 03.12.2015 Link zum Kommentar

    Der "Ungenutzte App Entferner" ist ja wohl ein Witz, 99% meiner Apps seien seit der Installation nicht benutzt worden.

    Oder soll das Ding etwa im Hintergrund überwachen? Das fehlt mir grad noch.


  • Wie immer, viele Geschreibsel ohnr wirklich neuen Praxisgewinn. Bei mir gehen solche sog. "Tips" jetzt sofort in den SPAM Ordner.


    •   44
      Gelöschter Account 25.11.2015 Link zum Kommentar

      wieso in den spamordner?einfach nicht lesen!hier schauen auch Anfänger rein und denen kann es helfen.es hat bei androidpit den einen oder anderen Artikel der unsinnig hervorgeholt wird das stimmt
      aber dieser gehört eindeutig nicht dazu Hauptsache sinnlos gemeckert!


  • Vielen Dank für den sehr interessanten Artikel mit den vielen Tipps!

    Ich werde einmal diese App ausprobieren, auch wenn ich vom Rooten bislang die Finger gelassen habe. Aber mir ist mit dem Verschieben vieler Apps (endlich klappt das ja auch bei Facebook) auf die SD-Karte schon sehr geholfen gewesen.

    Und letztens bin durch einen Artikel auf die Rat Pack Challenge gestoßen... damit habe ich jetzt begonnen, meine Fotos auszusortieren. Das war bei Tausenden an Fotos auch höchste Zeit.


  •   32
    Gelöschter Account 21.09.2015 Link zum Kommentar

    Es gibt Leute, die haben über eine Console mit dem Befehl "rm -rf /" viel Platz schaffen können.


    • Izzy
      • Blogger
      04.12.2015 Link zum Kommentar

      Das geht ohne root nicht wirklich. Und mit root dummerweise nur dann richtig, wenn man vorher /system als schreibbar mounted. Und dann auch nur einmal ;)


  • Beim Allview X2 Xtreme gibt es den System Manager. Da hat man u.a. die Möglichkeit, Cache mit einem Klick zu löschen. Sehr praktisch und ohne zusätzliche App.


  •   44
    Gelöschter Account 19.09.2015 Link zum Kommentar

    factory Reset und dann hat man wieder platz


  • In dem (fast) gleichen Artikel vor 2 Wochen gab es noch den Tipp, die Ordner auf dem Phone über den PC auszuschneiden bzw. einfach zu löschen...inklusive Systemordner!
    Hat wohl doch nicht so gut geklappt, was? 😉


  • #ProTipp


    • Wäre mir neu, dass iOS Geräte unendlich große Speicher besitzen.


      •   44
        Gelöschter Account 19.09.2015 Link zum Kommentar

        nein bei einem ios gerät ist es nicht schade wenn es kaputt geht das Klo runterspühlen reicht vollkommen aus

        Error


    • sorry aber labber nich so ein dünnschiss. mein Vorarbeiter hat n iPhone und kann keine bilder mehr machen. wir versenden die baudokumentation immer per wahtsapp. sein handy voll und denn ordner bekommt er ums verrecken net auf denn pc. gibts da mittlerweile eigentlich n Dateimanager? mein handy leer, dank google fotos. noch fragen? so viel zum ach so einfach zu nutzenden iPhone!

      ErrorGelöschter Account


    • #facepalm...
      Oder war das Ironie, @"Steve Jobs"^^


  • Habe noch nie den Speicher voll gehabt auch nicht mit meinem Moto G 8GB obwohl ich Copilot Westeuropa und TomTom Westeuropa installiert hatte.
    Ich hatte danach immer noch über 3GB frei obwohl ich zusätzlich noch ca 40 Apps auf meinem Phone hatte. Man kann doch fast alles auf SD Karte verschieben.


    • Verschieben auf SD Karte ist nicht auf allen Geräten möglich.
      Nicht jede App unterstütztz das Verschieben auf SD-Karte.
      Spiel ein paar MP3 auf und Deine 8GB sind schneller voll, als Du denkst. Viele User sind regelrechte Messis, was Musi, Videos und Bilder angeht. Bezüglich Apps sowieso!
      Und nicht zuletzt spielt auch die Partionierung durch den Hersteller eine große Rolle. Ist eine Partition voll, nützt es nichts, wenn auf einer anderen noch 5GB frei sind.


    •   44
      Gelöschter Account 19.09.2015 Link zum Kommentar

      jörg wormuth hiess der copilot vielleicht Andreas Lubitz? Man kann doch fast alles auf SD Karte verschieben ausser man hat ein iphone oder iphone ähnliches model


  •   32
    Gelöschter Account 18.09.2015 Link zum Kommentar

    Sollte nicht vor 2 Wochen schon "ein für alle Mal Schluss" sein mit den Speicherproblemen?

    Gelöschter AccountJenny B.Gelöschter AccountDStyl3


    •   15
      Gelöschter Account 18.09.2015 Link zum Kommentar

      Ja, der Meinung war ich auch. Aber anscheinend hat der Redakteur dieses Problem erneut.

      Gelöschter Account


  • Klaus
    • Blogger
    18.09.2015 Link zum Kommentar

    Also ich verwende SD Maid seit langer Zeit in der Pro Version und kann diese App auch nur empfehlen. Tut was sie soll und "schaufelt" auf meinen Devices immer wieder sehr viel Kapazitäten frei. :)


  • Danke, werde ich mir merken diesen Artikel. Irgendwann im Spätherbst, also VIELLEICHT in der ersten Novemberhälfte bekomme ich dann mein Android-Smartphone. Dann hätte ich es bestimmt bis dahin gelernt, wie man den Speicher aus so einem Gerät richtig gut löscht, damit es auch lange lange lange mit dem Überschreiben klappt.


  • Speicher entrümpeln ist zwar nicht schwer aber halt doch mühselig. Auch das bei Android jede App ihre Daten in eigenen Verzeichnissen speichert, macht das Aufräumen nicht leichter.

    Windows hatte da mal eine gute Idee mit einem Verzeichnisbaum der mit "MyDocuments" startete!

    SD Maid ist aber das absolut gründlichste und mächtigste Tool für diesen Zweck (ist aber auch nicht ganz ungefährlich), dannach ist auch noch die App ccleaner empfehlenswert (diese ist auch für normale Anwender gut bedienbar).


    • Es gibt bei Android das Pendant zu MyDocuments. Es heisst /sdcard.
      Es gibt unter Windows auch das Pendant zum App-Speicher. Schau Dir ein Nutzerprofil mal genau an. Auch lohnt ein Blick in All Users und Roaming. Viele Software (auch namhafter Hersteller) räumt dort leider bei Deinstallation nicht auf.


    • eine app drauf und ein button drücken. find ich nicht besonders mühselig. aber stimmt schon, könnte auch im system verankert sein.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!